Zum Inhalt

körperliche Erschöpfung - was hilft schnell?

Suche hilfe, was tun gegen ...
Keine Frauenprobleme !

Moderator: Angelika

Benutzeravatar
Careless
Beiträge: 67
Registriert: 7. Okt 2004, 16:12

körperliche Erschöpfung - was hilft schnell?

Beitragvon Careless » 31. Aug 2012, 16:31

Hallo zusammen,

ich hoffe, ich bin mit meiner Frage hier richtig gelandet?!

Also, ich bin seit einigen Monaten körperlich so erschöpft, dass mir der Schlaf nicht wirklich Erholung verschafft. Ich komme so über die Runden, was den Energielevel angeht.
Was leider nicht mehr geht, ist joggen.

Ich weiß, woher diese Erschöpfung kommt, arbeite auch daran, an bestimmten Stellen weniger zu machen, aber irgendwie pendelt sich mein Energielevel nicht ein, zumal ich es nicht schaffe, wirklich genug zu schlafen. Wenn ich morgens wach werde, bin ich noch sehr müde, kann aber nicht wieder einschlafen und so bleibt mein Energielevel da, wo er ist.

Jetzt habe ich von einer Bekannten gehört, dass es verschiedene Möglichkeiten gibt, sich selber Energie zu geben. Sie hat mir eine Handbewegung vorgeführt, mit der das gehen soll. Ich glaube ihr zwar, bin aber jetzt neugierig, ob es noch andere Möglichkeiten gibt, seinen Akku aufzuladen?
Ich habe vor ein paar Jahren die Erfahrung gemacht, dass das auch mit den Kristallen der Wirklichkeit geht. Das hat phantasisch geklappt, aber leider hab nicht ich das hingekriegt, sondern jmd. anders. Und ich kriegs irgendwie nicht hin. Wahrscheinlich eine Denkblockade oder so.

Also, ich wäre dankbar, wenn jmd. weiß, wie man sich auf einfache Weise wieder fit machen kann, so dass ich auch wieder joggen kann.

Danke im voraus & Grüße
Careless


Bilsenkraut
Beiträge: 22
Registriert: 29. Aug 2012, 09:29

Re: körperliche Erschöpfung - was hilft schnell?

Beitragvon Bilsenkraut » 31. Aug 2012, 17:41

Hallo wie wäre es denn damit
http://www.kalmus-wurzel.de/

Schon Hildegard von Bingen schrieb, daß ein Pfund Kalmuswurzel einem die Kraft eines ganzen Ochsen gäbe. Gab es früher gezuckert in der Apotheke als Snack zu kaufen.

Lieben Gruß

Bilsenkraut

elke41
Beiträge: 2
Registriert: 28. Aug 2012, 15:42

Re: körperliche Erschöpfung - was hilft schnell?

Beitragvon elke41 » 31. Aug 2012, 17:51

Hallo

wenn du dich mit Bachblüten auskennst :???: ..wär vielleicht Hornbeam oder Olive eine Lösung
lg elke

Benutzeravatar
Careless
Beiträge: 67
Registriert: 7. Okt 2004, 16:12

Re: körperliche Erschöpfung - was hilft schnell?

Beitragvon Careless » 1. Sep 2012, 12:32

@elke

Bachblüten? Klar, die kenn ich, wusste nur nicht, dass die Energie geben können.
Dachte, die lösen nur emotionale Blockaden auf.
Danke, werde ich probieren :-)

@ Bilsenkraut

Kalmuswurzel ... noch nie gehört ... werde ich mir angucken, danke sehr :-)

Benutzeravatar
paul
Beiträge: 3200
Registriert: 5. Mai 2001, 02:00

Re: körperliche Erschöpfung - was hilft schnell?

Beitragvon paul » 2. Sep 2012, 17:31

Careless hat geschrieben:... Also, ich wäre dankbar, wenn jmd. weiß, wie man sich auf einfache Weise wieder fit machen kann, so dass ich auch wieder joggen kann....


Wenn auf Dauer mit dem Körper Schindluder getrieben wird, rächt er sich irgendwann von selbst. Das scheint bei Dir wohl der Fall zu sein.

Mal eben ein Mittelchen einnehmen, also den Körper dopen (aufputschen), bringt auf Dauer auch nix und ist auch nicht der richtige Weg. Wenn Du die Ursachen für Deine Erschöpfung kennst (wie Du schreibst), hilft nur eines .... nämlich die Ursache beseiten und Deinen Körper dabei mit einfachen Mitteln unterstützen, z.B.:

    •Stelle Deine Ernährung um und nehme mehrere kleinere Mahlzeiten am Tag zu Dir, die nicht zu schwer sein sollten. Günstig sind Obst, Gemüse und Salate, aber auch Getreide- und Vollkornprodukte u.a.. Dadurch entlastest Du den Körper und verteilst die Energieaufnahme gleichmäßig über den Tag.
    •Trinke zur Unterstützung des Kreislaufs und zur Entschlackung mindestens 1,5 bis 2 Liter am Tag (Wasser, Saftschorle, Früchte- oder Kräutertee..)
    •Tanke viel frische Luft. Spaziergänge und eine sportliche Betätigung (z.B. Nordic Walking) bringen ebenfalls Kreislauf und Stoffwechsel auf Trab.
    •Bei Kreislaufproblemen können morgendliche Wechselduschen und gymnastische Übungen helfen.
    •Wenn keine medizinische Bedenken bestehen, können Saunagänge (auch im Sommer) zur Unterstützung des Kreislaufs und der Entschlackung hilfreich sein.
    •Meditation, Yoga, autogenes Training o.ä. kann beim Abschalten und Herunterfahren helfen.
    •Verzichte auf Alkohol, Nikotin und sonstige Drogen
    •Sorge für ausreichenden Schlaf und einen guten Schlafplatz (frei von äußeren Störfaktoren wie Lärm, Erdstrahlen, Elektrosmog etc.)
    •u.v.a.m

Gutes Gelingen!
Gruß: Paul

Wer anders ist der Feind der Natur, als der sich für klüger hält als sie, obwohl sie unser aller höchste Schule ist? (Paracelsus)

Dr.Rolf Ebhardt
Beiträge: 275
Registriert: 5. Sep 2004, 11:54

Re: körperliche Erschöpfung - was hilft schnell?

Beitragvon Dr.Rolf Ebhardt » 3. Sep 2012, 15:49

Hallo,
ich möchte dem,was Paul oben gesagt hat,noch hinzufügen:
Zur Ursachen-Findung wäre ein Test auf Belastungen sehr wichtig und hilfreich.In Ihrem Alter hatten Sie genug Gelegenheit,sich Belastungen aufzuladen. Und was man davon nicht selbst wieder ausscheiden kann,speichert der Körper u.U. jahrzehntelang wie ein Computer.
Und das kann a l l e s sein,von "A" wie Allergieen bis "Z" wie Zähne !

Ein Therapeut,der mit sehr vielen Testmaterialien ausgestattet ist,wäre da der richtige Ansprechpartner.
Dr.Ebhardt


Benutzeravatar
paul
Beiträge: 3200
Registriert: 5. Mai 2001, 02:00

Re: körperliche Erschöpfung - was hilft schnell?

Beitragvon paul » 3. Sep 2012, 16:12

Hallo Herr Ebhardt, Sie haben sicherlich Recht. Aber sich testen lassen kostet erstens u.U. viel Geld, zweitens ist es oft mit erheblichem Umstand verbunden, denn ein passender Therapeut ist nicht immer in greifbarer Nähe und drittens scheint die Ursache allen Übels im vorliegenden Fall ja bekannt zu sein. Deswegen habe ich bewusst darauf verzichtet, diesen Vorschlag zu unterbreiten, denn oftmals können einfache Maßnahmen (die zwar auch Aktivität und vor allem Disziplin von dem Betroffenen verlangen ) sehr hilfreich sein. Allergien, Unverträglichkeiten, Zahnherde oder sonstige Belastungen (Mykose, Parasiten, Umweltgifte, Schwermetalle etc.) sind teilweise - wie Sie wissen - bei Testungen fast immer zu finden; sie sind aber nicht immer unbedingt therapiebedürftig.
Gruß: Paul

Wer anders ist der Feind der Natur, als der sich für klüger hält als sie, obwohl sie unser aller höchste Schule ist? (Paracelsus)

Benutzeravatar
Careless
Beiträge: 67
Registriert: 7. Okt 2004, 16:12

Re: körperliche Erschöpfung - was hilft schnell?

Beitragvon Careless » 4. Sep 2012, 12:04

Hallo,

danke für Eure/Ihre Tipps und Hinweise.

Meine Erschöpfung kommt daher, dass ich zuviel Energiearbeit gemacht habe und den Zusammenhang zw. dieser -arbeit und meiner Müdigkeit erst viel zu spät erkannt habe. Ich habe täglich mindestens 100 Glaubenssätze energetisch aufgelöst.
Dummerweise habe ich diese Arbeit auch in meinem Bett praktiziert, welches dann im wahrsten Sinne des Wortes energiegeladen ist.
Ich habe es versucht zu reinigen und aus meinen Schlafzimmer wurde eine Energiedusche - versehentlich natürlich.
Teilweise konnte ich nachts überhaupt nicht schlafen, obwohl ich natürlich müde war. Und WENN ich geschlafen habe, habe ich mich morgens überhaupt nicht erholt gefühlt.
Jetzt bin ich dabei, herauszufinden, wie ich die "dunklen Energien" aus meiner Matraze/Decke entfernen kann. Seit zwei Nächten geht es etwas besser, glaub ich.
Nun, ich bin immer noch Dauermüde, habe aber die Absicht, dass es besser wird und ich wieder erholsam schlafen werde.

Werde parallel dazu noch herausfinden, wie ich meinen Akku etwas schneller aufladen kann. Werde meine Bekannte morgen mal fragen, die macht Reiki und viell. hat die ein paar gute Tipps für mich.

Andernfalls bin ich kerngesund: rauche nicht, trinke nicht, keine Drogen etc., gute Ernährung ... und Ärzte, lieber Dr. Ebhard, lasse ich nicht in meine Nähe, sorry. Deswegen bin ich auch so gesund! Ich kenne keinen Arzt der heilt; nur Ärzte die Symptome unterdrücken! Außer den Dr. Petry, der heilt die Ursachen mit Hilfe von Informationsmedizin. Da ich selber mit Informationen arbeite, brauche ich Gottseidank keinen Arzt, sondern kann mir in allen anderen Fällen, außer eben der Erschöpfung, selber helfen.

Careless

Benutzeravatar
paul
Beiträge: 3200
Registriert: 5. Mai 2001, 02:00

Re: körperliche Erschöpfung - was hilft schnell?

Beitragvon paul » 4. Sep 2012, 12:49

Careless hat geschrieben:... Werde meine Bekannte morgen mal fragen, die macht Reiki und viell. hat die ein paar gute Tipps für mich...


Wenn Deine Bekannte in den zweiten oder dritten Reiki-Grad eingeweiht ist, kann sie eine energetische Raumreinigung durchführen und dort zusätzlich ungute Energien beseitigen.

Ich weiß zwar nicht, welche Art von Energiearbeit Du leistest, aber wenn Du dadurch derart ausgepowert bist, solltest Du mal überlegen, ob Du damit nicht übertreibst, etwas falsch machst oder ob irgendwelche Energieräuber am Werk sind. :cool:
Gruß: Paul

Wer anders ist der Feind der Natur, als der sich für klüger hält als sie, obwohl sie unser aller höchste Schule ist? (Paracelsus)

Benutzeravatar
Careless
Beiträge: 67
Registriert: 7. Okt 2004, 16:12

Re: körperliche Erschöpfung - was hilft schnell?

Beitragvon Careless » 4. Sep 2012, 16:00

@ paul

nee, die Reinigung im Raum mach ich schon selber. Das krieg ich schon hin.

Ja, klar, dass ich übertrieben habe, habe ich ja angedeutet. Es war definitiv zu viel; war mir aber nicht bewusst. Jetzt bin ich schlauer ... oder auch nicht. Na, ich hoffe, doch. Arbeite jetzt auch anders als vorher. Der Energieräuber bin ich also selber.

Dr.Rolf Ebhardt
Beiträge: 275
Registriert: 5. Sep 2004, 11:54

Re: körperliche Erschöpfung - was hilft schnell?

Beitragvon Dr.Rolf Ebhardt » 4. Sep 2012, 17:39

Hallo nochmal zu Paul ,
natürlich findet man oft mehrere Belastungen.Man kann aber ( z.B. mit Hilfe der Bioresonanz) sehr wohl die Wertigkeit feststellen und dann zunächst das Wichtigste behandeln. Sehr oft gehen dann weniger gravierende Belastungen von alleine mit weg.
Ich denke,das wissen Sie auch.
Besten Gruss,
Dr.Ebhardt

Benutzeravatar
paul
Beiträge: 3200
Registriert: 5. Mai 2001, 02:00

Re: körperliche Erschöpfung - was hilft schnell?

Beitragvon paul » 4. Sep 2012, 23:52

Dr.Rolf Ebhardt hat geschrieben:....Man kann aber ( z.B. mit Hilfe der Bioresonanz) sehr wohl die Wertigkeit feststellen und dann zunächst das Wichtigste behandeln. ...


Hallo Herr Ebhardt, natürlich haben Sie vom Grundsatz her Recht. Aber um die von Ihnen gemeinten Prioritäten festzustellen, bedarf es einer oftmals kostspieligen Testung. Auf diese Möglichkeit habe ich im vorliegenden Fall jedoch aus den bereits aufgeführten Gründen verzichtet. Warum kompliziert und aufwendig, wenn eine gewisse Lebensumstellung mit einfachen und billigen Mitteln höchstwahrscheinlich ausreichen wird. Die Anfragerin kennt die Ursachen für ihr Problem und tut gut daran, nun in erster Linie ihre praktizierende Energiearbeit zu überdenken und zu verändern und sollte außerhalb irgendwelcher Energiearbeiten zweitens etwas für die Vitalität ihres Körpers tun.
Gruß: Paul

Wer anders ist der Feind der Natur, als der sich für klüger hält als sie, obwohl sie unser aller höchste Schule ist? (Paracelsus)

Nikol
Beiträge: 1
Registriert: 4. Okt 2016, 01:00

Re: körperliche Erschöpfung - was hilft schnell?

Beitragvon Nikol » 4. Okt 2016, 01:26

Hallo Careless,
dein Beitrag ist schon sehr lange her aber ich möchte die Gelegenheit trotzdem nutzen dazu etwas zu schreiben da ich derzeit von allen Seiten höre wie erschöpft alle sind.

Ich würde als ersten Schritt einmal einen Bluttest machen lassen um abzuklären ob vielleicht ein Eisenmangel oder Vitamin D Mangel besteht.
Die meisten leiden unter diesen Mängeln. Als nächsten Schritt würde ich mir meine Ernährungsweise mal genauer unter die Lupe nehmen.
Und versuchen viel Salat, Obst, Gemüse, Sprossen und Keime zu essen. Viel trinken. Zucker weglassen. Vollkornprodukte essen um Kraft für den Tag zu haben. Haferflocken zum Frühstück sind z.B. sehr zu empfehlen.

Bei mir ist es so dass ich keinen Mangel von Eisen und Vit.D habe und selber sehr erschöpft bin bzw. war. Was mir sehr geholfen hat sind Gelee Royal Ampullen mit 1000mg, da habe ich wirklich wieder Kraft bekommen. Ich habe 3 Kinder da kann ich nicht so auf die Schnelle meine Situation ändern aber meine Verhaltensweisen mit meinem Körper kann ich optimieren. Ich trinke auch einen Smoothie mit Blüttenpollen, Weizenkeimen, Mandelmus, Bananen, Himbeeren, Apfelsaft, Brenneselpulver, Gerstengras, Spinat und Spirulina. Ich versuche nun auf Zucker zu verzichten und verwende stattdessen Erythrit. Habe nun begonnen einen Matcha Tee zu trinken. Allerdings ist es mit Wasser für mich kaum zu ertragen den runter zu bekommen. Nun habe ich ihn mit etwas aufgewärmter Hafermilch im Mixer gemixt, so schmeckt er sogar richtig gut. Und ich freue mich nun schon drauf ihn wieder zu trinken. Andere mischen noch Agavensaft und Vanille dazu. Das habe ich noch nicht probiert.
Um auf die Schnelle wieder zu Kräften zu kommen würde ich eine Kur mit Gelee Royal machen, kosten zwar viel aber für die Lebensqualität welche ich, nach schon 2Tagen hatte, würde ich es wieder machen.

Auf was ich mich nicht einlassen würde sind Antidepressiva solange nicht abgeklärt ist ob ein Mangel besteht und davor eine Ernährungsumstellung versucht wurde. Leider leiden sehr sehr viele Menschen unter Vitamin D Mangel und ohne das abgekärt wird, werden zu schnell Antidepressiva verschrieben.

Ich hoffe dir geht es inzwischen schon wieder ganz gut und bist wieder ganz fit und voller Lebenskraft im Leben stehend!

Alles Liebe
Nikol

Benutzeravatar
ilesa777
Beiträge: 7
Registriert: 24. Jan 2017, 00:18

Re: körperliche Erschöpfung - was hilft schnell?

Beitragvon ilesa777 » 27. Jan 2017, 20:22

Wer schlecht schläft hat weniger Energie und schlechter Schlaf ist oft in zu hellen Schlafzimmern, zu wenig Körperlich Aktivität etc zu suchen.
Gerstengräser auch wenn sie gut sind und ein sogenanntes Superfood so werden auch diese nicht viel daran ändern solange du nicht einen Nacht gut schlafen kannst.

Benutzeravatar
followmoon
Beiträge: 36
Registriert: 12. Mai 2016, 14:33

Re: körperliche Erschöpfung - was hilft schnell?

Beitragvon followmoon » 1. Mär 2017, 23:40

Nun ja, bei Schwächeanfällen kann ich nur sagen, dass es immer hilft wenn man denn sehr viel trinkt und sich mit Wasser versorgt, oder denn auch sich mit zukcer versorgt oder auch Obst kann immer wieder helfen den Kreislauf zu stabilisieren.



   

Zurück zu „Naturheilkunde“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 12 Gäste