Coxsackie viren. Was tun??

Suche hilfe, was tun gegen ...
Keine Frauenprobleme !

Moderator: Angelika

Coxsackie viren. Was tun??

Beitragvon lisi am 24. Aug 2004, 21:47

Mir gehts schon seit 8 monaten schlecht. mir ist schwindelig, fühle mich benommen, habe Gelenkschmerzen und bin immer müde und schlapp. mein sport studium wollte ich schon fast hinschmeißen, da ich oft sogar zu schlapp bin ne treppe zu steigen. ein arzt hat nun festgestellt das ich coxsackie viren habe, die schwäche und müdigkeit hervorrufen. ich werde ab nächste woche eine hämatogene oxidations therapie beginnen. ich habe mich im netz ein bisschen über die viren informiert und haufig von einer heilung durch mistel spritzen gelesen. hat oder hatte jemand von euch die viren oder wisst ihr was man dagegen tun kann? -?) ich hoffe das es mir bald endlich besser geht, da die letzten monate schrecklich waren. :sad: meine psyche ist dadurch auch total belastet. wenn ihr was wisst bitte antwortet mir. danke. lisi
lisi
 
Beiträge: 5
Registriert: 23. Apr 2004, 19:44


Beitragvon gekiller am 25. Aug 2004, 10:58

Hallo Lisi,
ich denke, die H.O.T. wird dir sicher sehr gut tun, das ist eine gute Sache, die dich kräftigen wird.
Was die Therapie mit Misteln angeht, so kann ich dir dazu in Bezug auf das Coxsackie-Virus nichts sagen.
Ich wĂĽrde in diesem Fall noch eine Injektionsserie mit Coxsackie-Nosoden machen.
Liebe GrĂĽsse
Gerda
gekiller
 
Beiträge: 198
Registriert: 12. Jun 2004, 17:29
Wohnort: berlin

Beitragvon paul am 25. Aug 2004, 20:12

Hallo lisi,

ich wĂĽrde Dir raten, mal einen Heilpraktiker zu konsultieren, der EAV (Elektro-Akupunkut nach Dr.Voll) praktiziert. Mit dieser Methode kann gut und schnell festgestellt werden, welche Coxackie-Viren Dich in welchen Organen belasten und mit welchen Mitteln diese zu eliminieren sind. Eine Nosodentherapie ist zwar sinnvoll, aber nur mit der/den passenden Nosode/n und dem entsprechenden Ausleitungsmittel. Dieses ist - wie gesagt - mit EAV sehr gut festzustellen.
GruĂź: Paul
Wer anders ist der Feind der Natur, als der sich für klüger hält als sie, obwohl sie unser aller höchste Schule ist? (Paracelsus)
Benutzeravatar
paul
 
Beiträge: 3197
Registriert: 5. Mai 2001, 01:00
Wohnort: Schwarzwald

Beitragvon jushi am 26. Aug 2004, 22:37

ich habe gutes von der misteltherapie gehört.
die mistel kann wahre wunder vollbringen.

eine freundin von mir war 1 jahr wegen so einem coxsackie total erledigt. lag nur noch im bett. die mistel hat innerhalb kĂĽrzester zeit eine deutliche besserung gebracht.
jushi
 
Beiträge: 2
Registriert: 26. Aug 2004, 15:09

Beitragvon paul am 27. Aug 2004, 12:01

jushi hat geschrieben:ich habe gutes von der misteltherapie gehört.
die mistel kann wahre wunder vollbringen.


Die Mistel ist eine Pflanze, die in der Naturheilkunde unbedingt ihre Berechtigung hat; aber Wunder kann sie leider auch nicht vollbringen. Da es mehrere Coxsackieviren gibt, ist es wichtig herauszufinden, welche Viren im vorliegendem Fall vorliegen und welche Organe befallen sind. Eine spezifische alternative Diagnostik und eine "passende" Therapie lässt sich wunderbar z.B. mit EAV oder mit dem Aschoff-Test finden. Ich rate von einer Solo-Misteltherapie ab.
GruĂź: Paul
Wer anders ist der Feind der Natur, als der sich für klüger hält als sie, obwohl sie unser aller höchste Schule ist? (Paracelsus)
Benutzeravatar
paul
 
Beiträge: 3197
Registriert: 5. Mai 2001, 01:00
Wohnort: Schwarzwald

zalando.de - Schuhe und Fashion online

Beitragvon lisi am 27. Aug 2004, 22:01

schonmal danke für die schnellen antworten. werde montag meinen heilprakiker von euren vorschlägen berichten. mal schauen was er sagt.
lisi
 
Beiträge: 5
Registriert: 23. Apr 2004, 19:44

Beitragvon lisi am 30. Aug 2004, 16:17

hey, hab heute mit meinem arzt und heilpraktiker gesprochen. beide halten in meinem fall nicht viel von der misteltherapie. mein arzt will zunächst nur die HOT durchführen. er meint mir wird es danach besser gehen ich muss nur ein bisschen geduld haben, was für mich echt nicht leicht ist. nach der ersten sitzung der HOT war ich 2 tage total erledigt und schlapp. er meint, das ist ein gutes zeichen. die therapoe scheint gut anzuschlagen. gibt es denn trotzdem irgendwas, was ich zusätzlichj machen kann um meht energie zu bekommen und dieses blöde schwere gefühl in den beinen und nacken zu mildern? irgendwelche tees oder heilpflanzen?
lisi
 
Beiträge: 5
Registriert: 23. Apr 2004, 19:44

Re: Coxsackie viren. Was tun??

Beitragvon scarpellinis am 30. Nov 2008, 20:36

Liebe Angelika,
deine Anfrage wegen der Viren ist ja schon sehr alt. Vielleicht hast du aber nach wie vor keine Lösung gefunden.

Ich leite solche Dinge mit Radionik aus. Bodytalk wäre auch eine Möglichkeit. Wenn die Sache für dich noch aktuell ist und du keine entsprechenden Adressen findest, dann melde dich doch nochmals zum Thema.

Liebe GrĂĽsse, Sandra
scarpellinis
 
Beiträge: 1
Registriert: 30. Nov 2008, 20:28



ZurĂĽck zu Naturheilkunde

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Keine Mitglieder und 13 Gäste