Zum Inhalt

Apthen oder Herpes?

Suche hilfe, was tun gegen ...
Keine Frauenprobleme !

Moderator: Angelika

blue-banana
Beiträge: 125
Registriert: 23. Aug 2004, 21:10

Apthen oder Herpes?

Beitragvon blue-banana » 22. Nov 2004, 17:49

Hallo,

wie kann man eigentlich Apthen im Mund von Herpesbläschen im Mund unterscheiden?

LG Bianca


Benutzeravatar
Kräuterfee
Beiträge: 7701
Registriert: 29. Nov 2001, 01:00

Beitragvon Kräuterfee » 6. Dez 2004, 14:46

Hallo Bianka,

als Laie würde ich von so einer Diffentialdiagnose die Finger lassen ;-)
Aphthosis:
Mit Brennen, Jucken oder Kitzeln fängt es an. Dann sieht man eine Rötung mit zentraler Abblassung. Es kommt zu einer zentralen oberflächlichen Gewebsschädigung mit einem schmierig belegten Geschwür.
Aphthen sind größer als 3 mm und gehen nicht mit Bläschen einher. Meist findet man nur 1-3. Beim „Herpes-simplex-Hautbild“ sind diese dagegen kleiner als 3 mm, sie entstehen aus Bläschen und ordnen sich in Gruppen von mehreren in Haufenform an.
:wink:
MfG
Kräuterfee

blue-banana
Beiträge: 125
Registriert: 23. Aug 2004, 21:10

Beitragvon blue-banana » 7. Dez 2004, 17:41

Hallo,


lieb daß Du geantwortet hast, aber so richtig hilft mir das auch nicht weiter. Die Beschreibung klingt mir zu theoretisch. Ich kann ja ein Bläschen im Mund schlecht messen :???:
Schmerzen tut es sowieso. Und ich kann ja nicht wegen jedem Bläschen zum Fachmann rennen und fragen was es ist.

Außerdem sind einige Fachleute nciht mal in der Lage Soor zu diagnstizieren, da erziel ich mit meinen Eigendiagnosen meist bessere Treffer.

Wollte Dir jetzt nicht zu nahe treten, also bitte nicht falsch verstehen, aber gibts nicht ein handfesteres Unterscheidungsmerkmal?

LG Bianca

Benutzeravatar
*brigitte*
Beiträge: 1339
Registriert: 2. Sep 2003, 13:56

Beitragvon *brigitte* » 8. Dez 2004, 16:32

Hallo blue-banana,

wie Fee schon so treffend geschrieben hat, handelt es sich bei Herpes um "gruppierte" Bläschen auf gerötetem Grund. Diese trocknen mit Krusten ab und heilen in der Regel nach 8 - 10 Tagen narbenlos. Sie betreffen meist den Mundbereich/Lippen, können aber auch im Genitalbereich oder im restlichen Gesichtsbereich auftreten.
Aphten dagegen betreffen die Mundschleimhaut und sind (kleine) "Geschwüre" mit weißlichem Fibrinbelag, umgeben von einem entzündlichen Randsaum und stehen in der Regel einzeln.

Hoffentlich hat es dich ein bißerl weitergebracht... liebe Grüße, Brigitte

Balbazak
Beiträge: 1
Registriert: 28. Jan 2005, 18:10

Beitragvon Balbazak » 28. Jan 2005, 18:14

Ich hab noch ne kleine Frage, wenn ich Aphten im mund habe kann ich dann andere Leute küssen??
Ich weiß nich genau ob die ansteckend sind oder nicht?!
Danke schon mal für eure Antworten!!


   

Zurück zu „Naturheilkunde“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 3 Gäste