Zum Inhalt

Blattläuse

hier wird über Anbau , Pflege und Ernte von Pflanzen und Kräutern diskutiert

Moderatoren: Angelika, MOB

Benutzeravatar
Vivien87
Beiträge: 54
Registriert: 5. Jun 2015, 01:18

Re: Blattläuse

Beitragvon Vivien87 » 21. Apr 2016, 12:52

Ich habe früher immer Marienkäfer-Larven gesammelt, da es bei uns in der Nähe einen Baum gab, den die Käfer besonders gerne helfen. Wenn euch also einer über den Weg schwirrt: mitnehmen!
Von der Brennnessel-Jauche habe ich auch schon öfter gehört, werde ich bald wohl auch mal ausprobieren müssen.
Es liebt mich, es liebt mich nicht, Es liebt mich, es liebt mich nicht, Es liebt mich, es liebt mich nicht,........


tuttifrutti
Beiträge: 36
Registriert: 19. Aug 2016, 21:34

Re: Blattläuse

Beitragvon tuttifrutti » 19. Aug 2016, 21:42

Ich hatte dieses Jahr auch mit einem argen Blattlausbefall bei meinem Oleander zu kämpfen. Eine liebe Freundin hat mir dann den Tip gegeben die Blattläuse nicht zu entfernen, sondern sie stattdessen direkt an den Trieben, an denen sie sitzen, zu zerquetschen. Sie hat die Erfahrung gemacht, dass sich keine Blattläuse mehr dort niederlassen, wo bereits tote Blattlausreste dran sind.
Ich musste das Prozedere zwar mehrfach wiederholen, aber mein Oleander ist inzwischen seit knappen zwei Monaten wieder lausfrei!

drobless
Beiträge: 2
Registriert: 29. Apr 2017, 02:21

Re: Blattläuse

Beitragvon drobless » 29. Apr 2017, 03:51

Huhu,

hier meine Soforthilfe zum Problem: Niemöl mit Rimulgan

das macht die Biester sofort fertig. Das ganze in einen Zerstäuber geben mit Wasser verdünnt und die Pflanze damit richtig satt einsprühen ca 5 min wirken lassen und anschließend mit einen anderen Zerstäuber mit Wasser alles runterspülen und wenn möglich mit Küchenrolle abtrocknen bzw. tupfen.
Der Geruch ist etwas Streng deshalb muss alles wieder abgespült werden. Wichtig ist das die Mischung nicht ins Substrat gelangt z.B Folie und nicht in vorhandene Blüten sprühen. Nach der Prozedur sollte die Pflanze 2-3 Tage in Quarantäne bevor sie wieder an ihren Stammplatz zurückkehrt.
Ich hatte das Problem kürzlich an einer Wüstenrose.
In der Wohnung oder im Gewächshaus würde ich es nicht anwenden, im Garten ist es kein Problem weil der Regen mit der Zeit alles abwäscht.

Niemöl ist ein reines Naturprodukt vom Niembaum was allerdings Rimulgan ist weis ich nicht. Die fertige Mischung gibt es Überall im Internet und Hilft gegen jeglichen Befall von ungebetenen Gästen.

Falls ihr es versucht könnt ihr gerne euer Feedback geben.

:wink:

tuttifrutti
Beiträge: 36
Registriert: 19. Aug 2016, 21:34

Re: Blattläuse

Beitragvon tuttifrutti » 12. Mai 2017, 21:46

hier meine Soforthilfe zum Problem: Niemöl mit Rimulgan

Merke ich mir.

Mein Oleander hat den Blattlausbefall von letztem Jahr leider nicht überlebt.. Nachdem ich die Blattläuse endlich in den Griff bekommen habe, war er offensichtlich so geschwächt, dass er Oleanderkrebs bekommen hat. Radikaler Rückschnitt hat auch nichts mehr gebracht :(

Beim nächsten Blattlausbefall versuch ich es mal mit dem Niemöl mit Rimulgan.

Tris
Beiträge: 36
Registriert: 14. Feb 2016, 22:18

Re: Blattläuse

Beitragvon Tris » 13. Mai 2017, 13:28

Die Pflanzen nicht überdüngen. Oft kommen Blattläuse auch davon. Und wenn der Blattlausbefall noch nicht extrem ist, kann man auch versuchen, sie einfach mit Wasser herunterzuspülen. Da muss man aber gründlich alle entfernen.

Utte
Beiträge: 21
Registriert: 29. Mai 2017, 19:12

Re: Blattläuse

Beitragvon Utte » 8. Jun 2017, 21:51

Was mir gut hilft gegen Blattläuse ist Brennnessel Wasser, und komplett die Pflanze mit Brennnesseln Wasser einsprühen, dann verschwinden die Läuse von selbst. Und nebenbei ist das ein super dünner.



   

Zurück zu „Garten-Forum“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste