Zum Inhalt

Öl - Ziehen

Aromatherapie, Ayurveda, Eigenurintherapie, Farbtherapie, .....

Moderator: Angelika

Benutzeravatar
Mausbärin
Beiträge: 259
Registriert: 24. Nov 2004, 13:45

Beitragvon Mausbärin » 23. Feb 2006, 22:38

Hallo Eve,

50ml Sesamöl
5 Tropfen Wacholder (-beere oder zweige)
5 Tropfen Lorbeerblatt
3 Tropfen Zitrone

regt Lymphfluß und Immunsystem an, wirkt antibakteriell und außerdem schmeckt's auch noch angenehm ;)

Viele Grüße
Ines


Benutzeravatar
Kräuterfee
Beiträge: 7701
Registriert: 29. Nov 2001, 01:00

Beitragvon Kräuterfee » 30. Mai 2006, 08:44

Beitrag von Nicki vom 30.05.2006 07:36 Titel: Ölkauen
verschoben von Kräuterfee
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Hallo,

ich möchte jetzt mal dieses ölkauen ausprobieren. Ich lese immer das man es gleich morgens auf nüchternen Magen machen soll.
Wollte mal wissen, warum ?
Denn man kann es ja auch mehrmals täglich machen und dann ist mein Magen ja auch nicht mehr leer. Und wenn ich es öfter machen will, wie lange vorher sollte ich dann nichts essen?

Vielleicht kann mir ja jemand helfen. Danke

Gruß

Nickie

Benutzeravatar
Angelika
Beiträge: 5460
Registriert: 3. Mai 2001, 02:00

Beitragvon Angelika » 30. Mai 2006, 20:12

Hallo Nicki,

man macht es deshalb morgens nüchtern, damit die Gifte und Bakterien, die sich nachts im Mund vermehrt haben, ausgespült werden, bevor man etwas runterschluckt. ;)
Tagsüber braucht man nicht nüchtern zu sein, sollte aber bevor man wieder was ißt oder trinkt durchgeführt werden. ;)

Viel Spaß beim Ölziehen

Angelika

Sileah
Beiträge: 22
Registriert: 13. Mai 2006, 17:17

Beitragvon Sileah » 30. Mai 2006, 21:27

Hi,
Ich kenne es auch so: 15-20 min kräftig durch die Zähne ziehen und im Mund hin und her.
Das Öl muss flüssig sein!

Hilft hervoragend gegen Mundgeruch :oops: und anderes.
Eine Arbeeitskollegin machte allerdings eine merkwürdige Erfahrung.

Sie bekam ein rießen Myom innerhalb 4 Wochen!
Gutartig, doch der Arzt sagte, er habe noch nie ein Myom so schnell wachsen sehen.
Dannach zog sie kein Öl mehr.

Ich will es demnächst wieder anfangen, auch wenn es etwas lästig ist ;)
!5- 20 min brauche ich mindestens, bis das Öl flüssig ist.
Feine Grüße
Sileah

Nickie
Beiträge: 1
Registriert: 30. Mai 2006, 08:31

Beitragvon Nickie » 31. Mai 2006, 08:27

Hallo,

heißt das, daß wenn ich öl ziehe, es passieren kann, das wenn etwas in meinem Körper schlummert, es durch öl ziehen, dann ausbrechen kann?

Gruß

Nicki

Sileah
Beiträge: 22
Registriert: 13. Mai 2006, 17:17

Beitragvon Sileah » 31. Mai 2006, 08:38

Hi,
weiß nicht.
Doch die Arbeitskollegin hörte damit auf.
Es war allerdings ein gutartiges Myom, ob es auch *so* gekommen wäre...keine Ahnung.

In einem MCS-Buch wird das Öl-ziehen auch empfohlen- zwecks Entgiftung ;)
Feine Grüße

Sileah


Benutzeravatar
paul
Beiträge: 3200
Registriert: 5. Mai 2001, 02:00

Beitragvon paul » 31. Mai 2006, 19:37

Sileah hat geschrieben:... Eine Arbeeitskollegin machte allerdings eine merkwürdige Erfahrung.

Sie bekam ein rießen Myom innerhalb 4 Wochen!....


Das Myom mit dem Ölziehen in Verbindung zu bringen, scheint mir sehr sehr weit her geholt zu sein. ... Wenn sie zufälligerweise andere Pestilentien bekommen hätte, wäre wohl auch das Öl Schuld daran .. oder wie??
Gruß: Paul

Wer anders ist der Feind der Natur, als der sich für klüger hält als sie, obwohl sie unser aller höchste Schule ist? (Paracelsus)

Sileah
Beiträge: 22
Registriert: 13. Mai 2006, 17:17

Beitragvon Sileah » 1. Jun 2006, 13:47

Hi,
nat. nicht.
Das merkwürdige daran war, wie schnell das Myom gewachsenist (sie war ca 4 Wochen zuvor bei einer Untersuchung, da war noch nix).
Der Frauenarzt meinte, er hab noch nie erlebt, dass das so schnell wächst.
Feine Grüße

Sileah

Benutzeravatar
paul
Beiträge: 3200
Registriert: 5. Mai 2001, 02:00

Beitragvon paul » 1. Jun 2006, 15:11

Sileah hat geschrieben:... Das merkwürdige daran war, wie schnell das Myom gewachsenist (sie war ca 4 Wochen zuvor bei einer Untersuchung, da war noch nix)....


Ja .. so was gibt´s ... Ich war auch mal beim Arzt und da war alles in Ordnung ... und 2 Wochen später hatte ich eine dicke Mandelentzündung. Aber was das Myom mit dem Ölziehen zu tun hat, verstehe ich immer noch nicht. Bild
Gruß: Paul

Wer anders ist der Feind der Natur, als der sich für klüger hält als sie, obwohl sie unser aller höchste Schule ist? (Paracelsus)

pony11
Beiträge: 103
Registriert: 18. Jun 2005, 17:12

Beitragvon pony11 » 1. Jun 2006, 15:25

ich verfolge dieses thema hier mit grossem interesse, weil ich zuvor davon noch nie gehört hatte.
jetzt mal eine frage...MUSS es denn unbedingt nach dem aufstehen sein oder KANN man es auch während des tages machen? ich meine, wenn auch vielleicht die wirkung morgens auf nüchternen magen besser sein mag, aber ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass ich es schaffe morgens einen löffel öl im mund zu haben;-(

TheGrudge
Beiträge: 1
Registriert: 1. Okt 2006, 23:32

Beitragvon TheGrudge » 1. Okt 2006, 23:40

Habe da auch mal eine Frage:

Ich mache seit 2 Wochen Ölsaugen und zwar mit Olivenöl.
Nun merke ich, das meine Zähne weisser geworden sind, das ist eigentlich ein netter Effekt, aber gleichzeitig tuen mir auch die Zähne weh. Sie sind total empfindlich geworden...
Wenn ich das Olivenöl in den Mund nehme, fängt meine Zunge ein wenig zu brennen an... das ist doch komisch, oder?
Liegt das an der Ölsorte? Hat jemand diese Erfahrungen mit Olivenöl gemacht?
"Schmirgelt" das Öl vielleicht meine Zähne (dadurch wurden sie weisser??) und deshalb sind die Zähne und Zunge so empfindlich?
Werde morgen mal Sonnenblumenöl testen aber mich würde dennoch interessieren, ob jemand solche Erfahrungen gemacht hat.

brwa
Beiträge: 1
Registriert: 14. Mär 2007, 15:19

Beitragvon brwa » 14. Mär 2007, 15:26

Hallo in die Runde,

für einen Radio-Beitrag suche ich Menschen aus Bremen und Umgebung, die Erfahrungen mit dem Öl-Ziehen gemacht haben und mir gerne darüber erzählen möchten. Oder falls jemand einen Tipp hat, wer Ölkuren in Bremen anbietet/ darüber informiert - darüber würde ich mich auch freuen. Am besten per interner Nachricht oder über den Mailbutton bei mir melden!

Danke,
Britta

kleinemeise
Beiträge: 41
Registriert: 9. Jun 2006, 21:33

Beitragvon kleinemeise » 22. Apr 2007, 10:44

hallo,

ich habe vor einiger zeit das ölziehen mit sesamöl ausprobiert, allerdings davon abgelassen, als ich las, dass bei einem die amalgam-füllungen gebröckelt sind. ich habe viele kronen und eine brücke im mund, aufgrund einer lippen-kiefer-gaumenspalte musste das bei mir gemacht werden :(

meine frage: ich würde das ölziehen schon gerne weitertesten, auch meinem zahnfleisch würde es sicher guttun. nur wenn dadurch die ganzen kronen zerbröckeln, also das ganze kostete damals an die 20.000 DM und war ein größerer aufwand (zahnfleisch musst noch zurückgeschoben werden, damit kronen überhaupt halten). da wäre ich nicht so erfreut darüber :???:

sollte man als kronen-brückenträger von solchen entgiftungsversuchen lieber die finger lassen bzw. wie groß ist das risiko, dass diese wirklich abgestoßen werden?

wahrscheinlich ist das auch bei jedem anders, aber wenn die mehrheit der "kronenträger" solche erfahrungen gemacht hat, fällt mir die entscheidung dafür oder dagegen doch leichter...

liebe grüße
anja :wink:

roseanne
Beiträge: 1
Registriert: 4. Sep 2009, 13:53

Re: Öl - Ziehen?

Beitragvon roseanne » 4. Sep 2009, 14:02

Guten Tag Zusammen,

mir hat Öl-Ziehen extrem geholfen bei Mundgeruch. Zähneputzen, Gurgeln mit Odol oder ähnlichem hatten keinen Erfolg. Wenn ich morgens vor dem Zähneputzen mit Öl gurgele, ist mein Mundgeruch weg.

Ist vielleicht keine ernste Krankheit, die bei mir duch Ölziehen verschwunden ist, aber Ihr könnt euch nicht vorstellen, wie erleichtert ich bin, wieder einen normalen Atem zu haben und mich wieder unverkrampft mit Menschen unterhalten zu können.

Viele liebe Grüße von Roseanne.

TeePassion
Beiträge: 145
Registriert: 2. Jul 2008, 16:17

Re: Öl - Ziehen?

Beitragvon TeePassion » 5. Sep 2009, 15:46

Dieser Thread zieht sich nun schon über Jahre und über mehrere Seiten.

Was mich doch sehr wundert ist, dass bisher keinerlei Kritik an der Ölziehkur oder dessen Verbreiter aufgekommen ist.

Aus diesem Grund poste ich mal einen Link, den ich bei der Google-Suche nach Kritik an der Ölziehkur gefunden habe.

http://www.ariplex.com/ama/ama_hilf.htm

Jede Medaille hat immer mindestens zwei Seiten.

Der Zahnarzt meines Vertrauens hält übrigens nichts von der Ölziehkur.

Gruß



   

Zurück zu „Heilverfahren“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste