Zum Inhalt

Erfahrung mit Vitametik?

Aromatherapie, Ayurveda, Eigenurintherapie, Farbtherapie, .....

Moderator: Angelika

Wassermann
Beiträge: 79
Registriert: 8. Feb 2004, 17:19

Erfahrung mit Vitametik?

Beitragvon Wassermann » 15. Jun 2005, 14:11

Hallo, ich hab mal eine Frage an Euch. Besitzt jemand von Euch positive oder auch negative Erfahrungswerte mit Vitametik? Ich war schon auf der Internetseite von Vitametik, weiß also, was es ist. Habe mich für nächsten Freitag auch schon in einem leider 45 km weit entfernten Ort dazu angemeldet. Es würde mich jetzt aber brennend interessieren, ob diese Methode wirklich wirksam ist. Leider muss ich die Anwendungen ja selber zahlen und es versuchen ja immer wieder irgendwelche Leute, einem chronisch Kranken das Geld aus der Tasche zu locken. Achja, ich habe Fibromyalgie. Also, ich wäre über Erfahrungsberichte oder Kommentare von "Betroffenen" sehr dankbar. :)


Benutzeravatar
Mausbärin
Beiträge: 259
Registriert: 24. Nov 2004, 13:45

Beitragvon Mausbärin » 15. Jun 2005, 18:16

Hallo Wassermann,

also selber habe ich das noch nicht probiert, kenne es aber von meiner Schwägerin und der Internet-Seite.

Meine Schwägerin hat sich mehrere Termine geben lassen, nachdem sie vom ersten mal total begeistert war (sofortige geistige und körperliche Entspannung, nachts wunderbar tief und fest geschlafen etc.)

Sie hat reichlich mit Rücken- und Unterleibsproblemen zu kämpfen und nach ihrer Aussage hat sich die Vitametik bisher sehr positiv ausgewirkt (allerdings weg sind die Beschwerden deshalb nicht).

Ob sie zur Zeit immer noch Termine hat oder inzwischen damit aufgehört hat und wie der aktuelle Stand ihrer Beschwerden ist, kann ich dir jetzt leider nicht sagen. Durch die räumliche Entfernung haben wir wenig Kontakt, ich werde sie aber mal bei Gelegenheit drauf ansprechen.

Versteife dich besser nicht zu sehr darauf die Fibromyalgie damit loszuwerden, aber vielleicht verschafft es dir ja wenigstens Linderung, wäre ja auch schon viel wert, oder ?

Liebe Grüße

Ines :wink:

jakobe

Beitragvon jakobe » 15. Jun 2005, 22:22

Lieber Wassermann,

gerade in diesen Tagen habe ich diese Heilmethode kennengelernt.

Ich war urplötzlich von einem Schmerz in einer Schulter befallen worden, der durch einen starken Hustenanfall ausgelöst worden war. Ein Nachbar legte mir den Arm still und ich suchte nach einer alternativen Hilfe. Dabei stieß ich auf eine Heilprakterin, die diese Methode anwendet.

Nach einer recht kurzen Behandlung mit anschließender Ruhepause fuhr ich wieder nachhause. Die Schmerzen waren nun auszuhalten. Ich begann aber sofort die Schulter mit Olivenöl zu massieren nach einer medizinischen Qi Gong-Methode und das tue ich nun schon seit über eine Woche. Die Schmerzen sind fast weg und ich bin auch nicht mehr zur Behandlung gegangen.

Ich würde auf jeden Fall die Vitametik mit anderen Heilmethoden kombinieren, so wie ich es gemacht habe. Und vor allem unter Umständen die Ernährung umstellen.

Ich litt früher sehr stark unter Rheuma, aber seit ich mich richtig ernähre, habe ich keinerlei Probleme mehr.

LG

jako

Wassermann
Beiträge: 79
Registriert: 8. Feb 2004, 17:19

Beitragvon Wassermann » 17. Jun 2005, 14:32

Vielen Dank für Eure Antworten! :D
Ich weiß, dass ich die Fibromyalgie nicht los werde. Ich wollte nur versuchen, so lange wie möglich ohne Schmerzmittel auszukommen. Man soll wohl 4-6 Anwendungen Vitametik machen, dann Pause. Empfehlenswert, um den "entspannten" Zustand zu halten, sollen wohl 4 Behandlungsintervalle im Jahr sein. Na mal gucken, wie es bei mir wirkt. Schlafen, das klingt sehr gut. Ich schlafe schon ewig nicht mehr länger als höchstens2-3 Stunden am Stück, komme höchstens auf 5 Stunden Schlaf, wenn überhaupt. Ich "ruhe" zwar, aber tief und entspannt schlafen...das kenn ich gar nicht mehr. Wäre schön, wenns auch auf den Schlaf positiv wirken würde. :)

Eine einmalige Anwendung ist übrigens eigentlich bei der Vitametik nicht ausreichend...hab ich jedenfalls gelesen. ABer wenns ne akute Verspannung durch Husten war, hats vielleicht ausgereicht, bei mir ist da leider nicht akut, sondern chronisch und das am ganzen Körper.
Meine Ernährung hab ich schon vor längerer Zeit umgestellt. Ich ernähre mich KH-arm, nach dem Glyx-Prinzip von Marion Grillparzer bzw. der LOGI-Methode von Dr. Nicolai Worm. Komme sehr gut damit klar, fühle mich seitdem sehr viel vitaler, nicht mehr so müde und schlapp, meine Verdauungsstörungen haben sich buchstäblich in Luft aufgelöst und schmecken tuts auch sehr lecker. :D
Fibromyalgie ist übrigens kein Rheuma. Früher wurde es als Weichteilrheuma bezeichnet, ist es aber nicht. Wodurch genau es ausgelöst wird, weiß wohl niemand so genau...nur dass überwiegend Frauen (wie ich) davon betroffen sind.

Ich werde mal berichten, wie mir so war nach der "Vitametik". :D

Pflänzchen
Beiträge: 114
Registriert: 4. Mär 2005, 00:53

Beitragvon Pflänzchen » 19. Jun 2005, 12:00

Hallo Wassermann!


Die erste Erfahrung mit Vitametik habe ich gemacht, als ich einen Bandscheibenvorfall hatte. Nach der ersten Behandlung war eine deutliche Linderung zu spüren, nach 3 Behandlungen war ich bis heute schmerzfrei.
Auch eine Kehlkopfentzündung habe ich damit schon ohne Antibiotika in drei Tagen weggekriegt. Seitdem gehe ich immer nur zum diagnostizieren zum Arzt und dann zu Vitametik. Klar, auch ich zweifel ab und u, ob es auch diesmal wirkt - aber es ist mir noch nie passiert, daß es nicht gewirkt hätte. Das schöne ist, daß der ganze Körper behandelt wird und gleichzeitig auch was anderes mit-geheilt werden kann. So bin ich z.B. nach jahrelanger erfolgloser Therapie mit üblichen Medikamenten, über Vitametik meinen Fuß- und Nagelpilz losgeworden. Auch Scheidenpilz tritt seitdem nur noch ganz ganz selten auf, früher hatte ich da alle Nase lang ne Infektion.
Bedenke, daß es den Körper reinigt von Giften und es aufgrunddessen auch zu Fieber (wie bei mir) kommen kann am ersten Tag der Behandlung. Wichtig ist, viel Wasser trinken und den Rest des Tages keine körperlich anstrengende Arbeit oder Sport treiben.
Besonders toll finde ich, daß es nebenwirkungs- und risikolfrei ist. Es wird nichts eingerenkt, sondern nur auf natürliche Weise gelockert, eine sehr sanfte aber effektive Methode.
Ich war sogar so begeistert, daß ich eine Freundin, die bislang nur energetisch gearbeitet hatte, davon überzeugte, diese Ausbildung zu machen. Sie arbeitete später sogar mit einem Arzt zusammen, der sie für Fälle holte, wo er nicht weiterwußte.
Wenn ich es schön regelmäßig mache und nicht so schlunzen lasse wie die letzten zwei Jahre, dann ist es in der Lage, in mich allergiefrei zu machen für's ganze Jahr. Nur 2-3x im ganzen Jahr geniest hab ich, als ich es regelmäßig in Anspruch nahm. Und meine Erkältungen, die sich früher auf ca. 10 pro Jahr beliefen, haben sich auf 1 in 2 Jahren verringert.

In jeder Hinsicht immer wieder empfehlenswert!

Wichtig ist, einen guten Vitametiker zu erwischen; meiner hatte schon Fälle, die ein anderer, der mehr auf's Geld als auf die Gesundheit seiner Klienten aus war, verhunzt hatte, die dann zu ihm kamen, um es wieder ausbügeln zu lassen. Vertrau deiner Intuition und dem, was er sagt und vielleicht vergleich auch die Preise. Meiner nimmt für Erwachsene 30,- pro Behandlung, für Kinder die Hälfte, die Erstbehandlung ist 5-10,- teurer. Es lohnt sich!!


meld dich, wenn du mehr wissen willst,


viele Grüße,


Pflänzchen

Benutzeravatar
sajin
Beiträge: 88
Registriert: 10. Sep 2004, 12:31

Beitragvon sajin » 26. Jan 2006, 00:42

Hallo Wassermann,

ich habe ca. 5 Anwendungen gebraucht, um dauerhaft grade zu bleiben. Nach der Anwendung bin ich zwar immer gerade, auch beim ersten Mal, aber das ist dann noch nicht dauerhaft. Auch wenn ich Streß hatte oder mich falsch belastet oder bewegt habe, werde ich wieder schief. Das gleicht die Vitametik immer sehr schön aus, ich schlafe oft in der Nacht ganz tief und wache am nächsten Tag unsagbar aufgeräumt und erholt auf. Meine Schmerzen in der Schulter gehen davon alleine zwar nicht weg, aber wenigstens kann jetzt ich die Muskeln trainieren, ohne einen vorhandenen Schiefstand noch zu verstärken! Ich kann die Vitametik auch nur empfehlen, aber nicht als alleinige Behandlung - das sagt auch jeder Vitametiker.

lg

Sajin
Most men occasionally stumble over the truth, but most pick themselves up and continue on as if nothing had happened.
-- Winston Churchill


Manu
Beiträge: 1
Registriert: 27. Okt 2007, 16:30

Re: Erfahrung mit Vitametik?

Beitragvon Manu » 27. Okt 2007, 17:03

Hallo ,
meine Erfahrungen mit der Vitametik sind sehr positiv. Nach einem Bandscheibenvorfall im Halswirbelbereich, der operiert werden musste( sonst Gefahr der Querschnittslähmung nach Aussage der Ärzte), hatte ich zwar keine Lähmungen mehr, aber sehr große Schmerzen auf der anderen Armseite. Durch Zufall kam ich dann zur Vitametik( hatte vorher noch nie etwas davon gehört). Nach zwei Anwendungen wollte ich nicht wieder hin, da ich so heftige Reaktionen nach der Anwendung hatte. War schlimmer als vor den Anwendungen. Bin aber dran geblieben. Ich hatte vorher schon alles ausprobiert , aber nichts half.
Die Besserung kam prompt nach dem 3.-4. Mal, seitdem hat diese Methode einen festen Platz in meinem Leben. In regelmäßigen Abständen gehe ich jetzt zu meiner Vitametikerin und habe keine Probleme. Wenn ich mal schlure(kommt ja mal vor) und zu lange Abstände zu den Anwendungen habe, bekomme ich wieder Probleme mit dem Arm. Also versuche ich möglichst einen kontinuierlichen Rythmus beizubehalten. Verschlimmerung oft nach viel Stress.
L.G.
Manu

Taifun
Beiträge: 10
Registriert: 15. Jul 2007, 15:31

Re: Erfahrung mit Vitametik?

Beitragvon Taifun » 4. Nov 2007, 20:15

Hallo Wassermann,

ich habe bis jetzt keine Erfahrungen mit Vitametik.

Ich würde Dir empfehlen, das zu tun von dem Du überzeugt bist oder für das Dein Gefühl spricht. Dem einen hilft eine Therapie dem anderen nicht.

Leider wurde ich bis jetzt auch nur abgezockt. Vorsicht ist also immer geboten (den Verstand allerings niemals ausschalten).

Die Hoffnung stirbt zuletzt und der Glaube versetzt bekanntlich auch Berge.

Gute Besserung.

Faxe
Beiträge: 2
Registriert: 5. Feb 2011, 20:17

Re: Erfahrung mit Vitametik?

Beitragvon Faxe » 5. Feb 2011, 20:37

Hallo,

also ich kann - aus eigner Erfahrung - die Vitametik nur empfehlen. Sie hilft mir, seit ich sie kennengelernt habe, immer sehr gut.

Ich hatte früher sehr oft mit Verspannungen im Rückn zu tun, aber die sind nun weg. Und wenn ich spüre, daß ich dennoch mal "aus dem Lot" geraten bin, gehe ich wieder zu meinem Vitametiker und "Zack" schon gehts mir wieder gut!

Also: Versuchen und erleben, denn alle Theorie ist grau - auch wenn es einige schöne YouTube-Videos zu dieser Therapie gibt.

Alles Gute für Euch - und probieren geht über studieren!

MonikaZeh
Beiträge: 1
Registriert: 12. Jun 2011, 00:16

Re: Erfahrung mit Vitametik?

Beitragvon MonikaZeh » 12. Jun 2011, 00:23

Hallo Wassermann,

habe selbst seit 15 Jahren Fibro und Vieles ausprobiert, seit 2 Jahren jetzt auch noch eine MS, die im Moment im Fordergrund steht. Habe vor Kurzem für Fibro was Spannendes entdeckt, google doch mal "Guaifenesin". Ist etwas auwändig, hat aber sehr gute Erfolge bis zur Beschwerdefreiheit.

LG und alles Gute
Monika

Faxe
Beiträge: 2
Registriert: 5. Feb 2011, 20:17

Re: Erfahrung mit Vitametik?

Beitragvon Faxe » 1. Okt 2011, 18:40

Hallo MonikaZeh,

ich brauche – dank Vitametik – keine Medikamente (mehr) und diese Methode behandelt auch immer ganz ohne Medikamente!
Eben deshalb solltest Du die Methode mal ausprobieren, denn ich hatte/habe keine Lust mehr darauf, wieder die Farmazie zu unterstützen, Pillen zu schlucken oder Spritzen zu bekommen und deren Nebenwirkungen aushalten zu müssen.
Ne danke, dann doch viel lieber die Vitametik anwenden lassen, denn die hat keine Nebenwirkungen und hilft mir trotzdem!

glücklicher
Beiträge: 1
Registriert: 4. Nov 2011, 18:06

Re: Erfahrung mit Vitametik?

Beitragvon glücklicher » 4. Nov 2011, 18:27

Hallo alle zusammen....

Schön hier etwas über die Vitametik zu lesen.
Leider ist diese Methode noch viel zu unbekannt.

Also ich kann mehr wie nur gutes über diese Methode sagen.

Um ehrlich zu sein, ich bin Masseur und kenne mich natürlich aus.
Aber auch ich war nicht gefeit vor Rückenschmerzen und so weiter.

Habe dann von einer Bekannten von der Vitametik erfahren und dann auch mal ausprobiert und getestet. (Naja, skeptisch war ich schon *lach*)

Aber ich muß sagen...wow!!!
Wenn ich daran denke was sich alles gebessert und verändert hat bei mir.
Damit hätte ich dann wirklich nicht gerechnet.
Nicht nur die Rückenprobleme wurden besser, nein...ich bin viel ruhiger geworden, kann besser schlafen und (da ich mal sehr Lungenkrank war) bekomme besser Luft.

Mir wurde es so erklärt: Da es bei dieser Methode wohl in erster Linie um die Muskelentspannung geht, beeinflusst diese Behandlung noch viel mehr als nur die Rückenbeschwerden. Daher auch der bessere Schlaf usw...
Interessant ist, das es nur ein ganz sanfter und völlig ungefährlicher Impuls ausgelöst wird.
(man denkt echt..."das war alles"?)

Ja wie gesagt, ich habe super Erfahrungen mit der Vitametik gemacht und teuer ist es auch nicht unbedingt.

Vielleicht ist ja auch ein Vitametiker in eurer Nähe?!

Einen schönen Abend wünsche ich Euch.

seni304
Beiträge: 1
Registriert: 14. Feb 2014, 12:38

Re: Erfahrung mit Vitametik?

Beitragvon seni304 » 14. Feb 2014, 12:48

Hallo,

ich habe Vitametik ausprobiert und bin sehr unsicher in Bezug auf die Reaktionen meines Körpers. Mein Problem waren nicht Schmerzen, sondern Unsicherheiten beim Gehen, Koordinationsstörungen...konnte einfach keine schnellen Bewegungen mehr machen. Von Physio weiß ich, dass ich sehr verspannt bin und meine HW oft verdreht sind.

Ich habe jetzt 4 Behandlungen hinter mir und leide danach immer extrem unter Kopfschmerzen, dumpfes Druckgefühl am Kopfansatz, so als wenn der kopf nicht zu meinem Körper gehört, irgendwie falsch aufgesetzt ist. Auch körperlich fühle ich mich erschöpft, besonders schlimm ist es am 2. Tag nach der behandlung.

Mein Vitametiker sagt, dass sei normal, aber ich bin starkverunsichert, denn in den Infoseiten wird maximal von einem leichten Muskelkarter berichtet, ansonsten soll man sich doch leicht und unbeschwert nach einer Behandlung fühlen.
Kennt jemand hier noch diese Problematik?

Liliana
Beiträge: 130
Registriert: 20. Jun 2015, 12:48

Re: Erfahrung mit Vitametik?

Beitragvon Liliana » 22. Jun 2015, 12:05

Hallo!

Ich erfahre jetzt auch das erste mal von Vitametik, dabei gibt diese Behandlungsform schon seit mindestens 10 Jahren.
Auch gibt es einige Behandler in meiner Nähe, wie ich gesehen habe.
Ich hätte eine Frage an dich Glücklicher, falls du noch in diesem Forum liest, was hattest du denn für Lungenprobleme, geht es dir weiterhin besser, seit dieser Behandlungsmethode?
Ich frage, weil ich Asthma habe und besonders bei kühleren Temperaturen sehr schnell Bronchitis bekomme. Deshalb frage ich mich, ob es mir denn auch helfen könnte.
Jetzt habe ich hier im Forum über den Vortrag von Stephan Hollweg gehört, dass besonders psych., seelische Probleme die Ursachen von Asthma sind.
https://www.youtube.com/watch?v=TkGrJMesndg

Außerdem war ich mal bei einer Atemtherapeutin, bei der ich durch die Behandlung (eine Art Massage) in eine tiefe Entspannung kam, jedoch auch kurze Zeit später in das Gegenteil, tiefliegende Ängste überkamen mich plötzlich, die sie nicht aufgreifen konnte, so dass ich schließlich sogar die Behandlung abbrechen musste.
Deshalb weiß ich nicht, einerseits ist es wünschenswert in mich muskulär am Rücken tief zu entspannen, andererseits möchte ich, bzw. muss ich aufgefangen werden, wenn starke, alte, verdrängt Ängste plötzlich an die Oberfläche kommen. Von meiner Ärztin weiß ich, dass besonders im Rücken alte Informationen "eingelagert" sind. Ich denke, ich bräuchte mehrere Behandlungsformen in einem, Vitametik, Atemtherapie oder andere aus dieser Richtung und psychotherapeutische Gespräche bei dem Behandler, der die alten Erinnerungen aufgreifen und verstehen kann und danach seine Massagen richtet, damit ich nicht überfordert werde.
Weiß jemand so eine Form oder Adressen?

Himbi
Beiträge: 2
Registriert: 14. Okt 2016, 21:57

Re: Erfahrung mit Vitametik?

Beitragvon Himbi » 14. Okt 2016, 22:16

Hallo,
Hier mal meine Erfahrungen mit Vitametik zum Problem "Schwindel":
Schwindel ist echt eine üble Sache. Zwei Jahre dauerte das Leiden, täglich am frühen Nachmittag setzte er ein, und verließ mich nicht mehr bis zum Schlafengehen. Von einem Geschäftskollegen hörte ich dass es da eine Methode gibt, die sich Vitametik nennt und auch sehr gut helfen soll. Mein HNO-Doktor in Nürnberg hatte einfach keinen Rat, also blieb mir nichts anderes übrig, ich musste Vitametik ausprobieren. Das Ergebnis: ich bin voll begeistert. Das täglich Drama war vorbei nach 7 oder 8 Anwendungen, also dahingehend, dass mein Schwindel so merklich nachließ, dass er etwa nur 1 Mal in 4 Wochen auftrat. Heute, das ist so ein Jahr her, ist er fast völlig verschwunden. Trotzdem gehe ich zum Vitametiker etwa einmal alle 2 Monate, vorsorglich. Funktioniert hat die Maßnahme mit einem sog. Hochfrequenzimpuls fürs Gehirn, tut nicht weh, und entkrampft die Muskulatur einzigartig.
Vielleicht einfach mal bei Schwindelproblemen ausprobieren....



   

Zurück zu „Heilverfahren“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste