Zum Inhalt

Augenringe

hier können Sie ihre Tipps weitergeben und um Rat fragen

Moderator: Angelika

saeid
Beiträge: 14
Registriert: 4. Apr 2006, 23:08

schreckliche Augenringe, bei dunklem Hauttyp

Beitragvon saeid » 4. Apr 2006, 23:37

Hallo zusammen,
ich heiße saeid und habe (wie einige andere in diesem forum) sehr starke augenringe. Wenn ich ehrlich bin habe ich noch nie jemand anderen gesehen bei dem es schlimmer aus sah als bei mir. Ich komme aus dem Iran und hab relativ dunkle haut. Wenn ich ehrllich bin hab ich schon als kind ganz leichte augenringe gehabt, aber sehr unauffällig bis ich 16 wurde. Ab da an wurde es immer schlimmer, kann mir das nicht erklären, ich schlafe recht gut, aber wenn ich morgens aufwache bekomme ich die augen garnicht auf, die sind dan meist so sensibel und licht empfindlich das sie tränen und weh tun. ich bin meist schlapp und müde und kann mich nicht gut konzentrieren, was ein großer nachteil für einen studenten ist, hab schon alle sorten creme ausprobiert, der arzt meinte es wäre erblich bedingt, und man könnte mit einer stickstoff behandlung versuchen die dunklen stellen zu bleichen, aber das kann nicht der weg sein, ich halte es nicht aus seitdem ich diese augenringe hab, hat mein leben an qualität verloren,
bitte gebt mir ein paar tipps, rauche ca. 8-10 zig. am tag, trinke wenig alkohol, also manchmal am wochendende und sonst gehe ich ins fitnessstudio um mich fitt zu halten,
-Konzentrationsschwäche
-schappheit/müdigkeit
-starke augenringe, dunkelbraun ziemlich tief

was könnt ihr mir raten, bitte um effektive vorschläge, auf die ich nicht selber kommen könnte ;) ,
ich bin euch sehr dankbar


Benutzeravatar
*brigitte*
Beiträge: 1339
Registriert: 2. Sep 2003, 14:56

Beitragvon *brigitte* » 5. Apr 2006, 08:57

Guten Morgen Saeid und Willkommen hier!

Neben allen möglichen anderen Ursachen fällt mir spontan ein geopathisch belasteter Schlafplatz ein - Du schreibst von dauernder (morgendlicher) Müdigkeit, Unausgeschlafenheit, Augenproblemen, Konzentrationsproblemen, Du bist schlapp und müde...das hört sich alles sehr typisch an für einen schlechten Schlafplatz.

Alles andere wie Creme und Bleichen ist doch leider nur Symptombehandlung und geht nicht an die Ursache Deiner Probleme.

Ich freue mich wieder von Dir zu hören, lieber Gruß, Brigitte

saeid
Beiträge: 14
Registriert: 4. Apr 2006, 23:08

Beitragvon saeid » 5. Apr 2006, 12:11

Hallo Brigitte,

zunächst danke für die antwort, also ich habe die Augenringe seit 6 jahren und dabei viele matratzen und kissen gewechselt, ich schlafe meist sehr intensiv und wenn ich mal in der nacht wach werde, schafe ich auch gleich wieder ein,
hat rauchen etwas damit zu tun?
habe ich vielleicht eisenmangel,
ist es erblich bedingt, aber aus meiner familie hat sonst keiner augenränder
meine Haut am besamten körper ist eigentlich qualitativ gut, bis auf die augenringe. da habe ich falten und verfärbungrn, und außerdem ist sie auch sehr dünn, wenn ich morgens aufstehe sehen meine augen geschwollen aus obwohl ich genug geschlafen hab
es fühlt sich so an, als wenn ich die ganze nacht über die augen zugepresst hätte, also statt das die augen entspannt und ausgeruht werden, sie noch zusätzliche anstrengungen haben, so fühlt es sich an,

Benutzeravatar
Kräuterfee
Beiträge: 7701
Registriert: 29. Nov 2001, 01:00

Beitragvon Kräuterfee » 5. Apr 2006, 13:07

Beitrag von R4ZuL verschoben von Kräuterfee:
+ alten Beitrag gelöscht
-------------------------------------------


Hallo Leute,
ich habe mich endlich dazu entschlossen etwas gegen meine permanenten Augenringe zu machen und dieses Forum gefunden. So wie ich auf den ersten Blick sehen kann wird hier einem mit Rat und Tat zur Seite gestanden und auch wirklich geholfen. Glaubt es mir ich brauche dringend euren Rat und möchte mich vorab für alle antworten bedanken.

Ja wie fange ich denn mal an...
Ich war immer ein Mensch der sich nie über irgendwelche Krankheiten sorgen machen musste oder Probleme mit Krankheiten hatte, ich bin bis heute "TEU TEU TEU" nicht einmal im Krankenhaus gewesen und das habe ich immer als großes Glück erfunden und danke Gott bis heute das ich gesund bin. Nur habe ich seit meiner Geburt etwas von meiner Mutter vererbt bekommen und dies wird von Tag zu Tag ein immer größeres Problem. Ich werde einfach versuchen so gut es geht meine Krankheit, wenn es eine ist, zu beschreiben.

Bevor ich anfange möchte ich auf diesen Link verweisen, dieses Mitglied beschreibt eigentlich zu 100 % das was ich auch habe : http://www.natur-forum.de/forum/viewtop ... 69ab629d2d

Ich bin ein Südländer und habe einen dunklen Hauttyp. Unter den Augen habe ich sehr dunkle, faltige Augenringe. Diese sind permanent zu sehn und gehen auch nicht weg. Als ich noch jünger war waren sie zwar auch zu sehen, nur nicht so dunkel wie heute und ich habe dies nie als störend empfunden. Heute ist es leider so das man sie sehr deutlich sieht, das hat zur Folge das ich z.B. schwer einen Job bekomme oder nur schwer neue Menschen kennenlernen kann, weil man mich als Drogenabhängig oder sonstiges sieht. Man wird halt sehr stark mit irgendwelchen Vorurteilen behaftet. Menschen sind halt so

Zu meinem Alltag :
Ich schlafe eigentlich immer normal, es gibt zwar Tage an dem es weniger ist, aber manche andere Menschen schlafen deutlich weniger und sehen nie so aus wie ich. Ich bin auch immer müde egal wie lange ich schlafe und spüre um meine Augen herum immer so ein drückendes Gefühl, so als ob ich genau jeden millimeter meiner Augenringe spüren kann. Rein Optisch gesehn wirkt es beinahe so als wäre ich schon 40, dabei bin ich gerade mal 23. Ich werde am besten ein paar Fotos uplaoden und euch einfach zeigen wie es aussieht, so könnt ihr euch ein besseres Bild machen. Mehr kann ich dazu erstmal nicht sagen, war bisher nicht beim Arzt, weil ich von Ärzten nicht sehr viel halte. Würde mich freuen wenn ihr mir eine Starthilfe geben könnt, wie ich dieses Problem in den Griff bekommen kann.

MfG

R4ZuL

saeid
Beiträge: 14
Registriert: 4. Apr 2006, 23:08

Beitragvon saeid » 5. Apr 2006, 13:42

Hi R4Zul,
so wie es aussieht haben wir das selbe problem, wir müssen uns nicht damit abfinden, es gibt sicher eine lösung dafür, ich dachte ich wäre der einzige der das problem hat, aber anscheinend leiden noch sehr viele andere darunter,

Benutzeravatar
*brigitte*
Beiträge: 1339
Registriert: 2. Sep 2003, 14:56

Beitragvon *brigitte* » 5. Apr 2006, 13:53

Hallo Saeid,

was ich meinte hat gar nichts mit Matratzen oder Kissen oder einem eigentlich guten Schlaf zu tun, sondern mit geopathischen Belastungen durch unterirdisch fließendes Wasser, Verwerfungen, Gitternetzen oder Ähnlichem, diese Energien lassen dem Körper nachts nicht die Ruhe, sich wirklich zu erholen und die Belastungen des Tages abzubauen, ebenso wenig wie der Körper Ablagerungen und Säuren ausscheiden kann, die er tagsüber nur "zur Seite legt", alle unsere Ausscheidungs- und Entgiftungsorgane wie Leber und Niere arbeiten des Nachts auf Hochtouren - und das können sie nicht, wenn der Körper diesen sog. geopathischen Belastungen ausgesetzt ist.
Diese Problematiken die Du schilderst (und das betrifft jetzt nicht nur speziell Deine Augenringe) erlebe ich sehr oft in der Praxis - hier besteht einfach die Notwendigkeit, den Schlafplatz an eine andere (unbelastete) Stelle zu verbringen.
Und auch Dein Hinweis darauf, dass Deine Augenumgebung morgens geschwollen aussieht weist u. a. darauf hin, dass die Niere nachts nicht gut ausscheiden kann - als eine Möglichkeit.
Einen ersten Hinweis auf einen Eisenmangel würden Dir evtl. die Augenschleimhäute geben können (im Inneren der Unterlider, die dann etwas blass/etwas blasser wären), diese Diagnose müsste aber mittels einer Laboruntersuchung abgeklärt werden (ärztlich), wobei der Ferritin-Wert der ausschlaggebende wichtige Wert wäre.

Bis dann, lieber Gruß, Brigitte


saeid
Beiträge: 14
Registriert: 4. Apr 2006, 23:08

Beitragvon saeid » 5. Apr 2006, 14:47

hi,

es könnte natürlich sein, dass geopatische Gründe eine Rolle spielen:
Aber ich hab in den vergangenen jahren unterschiedliche wohnungen gehabt und mittelfristig auch mal an anderen orten geschlafen, es hat sich jedoch nicht verbessert oder verschlechtert, egal wo ich schlafe, es ist immer das selbe, und die wahrscheinlichkeit, dass ich überall unter geopatischen Einflüssen leide, ist ja sehr gering.

Ich werde nochmal zu einem anderen arzt gehen, zu meinem Hausarzt(allg. Praktiker,der letzte war Hautarzt) und mal meine eisenwerte checken lassen.

Vreny
Beiträge: 105
Registriert: 22. Okt 2005, 13:01

Augenringe

Beitragvon Vreny » 5. Apr 2006, 18:50

Von der Anlitzdiagnostik her ist das ein typischer Ferrum-Mangel. Da wäre das Schüsslersalz Nr. 3 D12 hilfreich. Es muss nicht sein, dass bereits im Blut ein Mangel angezeigt ist, ich nehme sowieso an, dass man das Blut mal auf Eisenmangel untersucht hat.
Das Salz Nr. 3 hilft auch bei Konzentrationsmangel. Ich würde auch noch die Nr. 5, die Nr. 6 und die Nr. 8 dazunehmen. Das ergibt eine gute Lernmischung.
Ich selber habe die Erfahrung gemacht, dass ich hohe Dosierungen brauche, aber ich weiss, dass die hier im Forum etwas umstritten sind. Von daher möchte ich keine Angabe zu der Dosis machen.
Ich habe mich auch schon gefragt, warum Leute mit südländischem Einschlag oft diesen Schatten unter dem Augen haben. Vielleicht hängt es mit einer Ernährung zusammen, die wenig Eisen enthält. Man kann auch Mineralstoffmängel vererben. Gerade weil der Schatten vererbt ist, glaube ich, dass es ewig dauert, bis er weg ist. Aber ich denke, dass du mit der Einnahme der Salze auf jeden Fall ein besseres Wohlbefinden erzielen kannst bzw. erzielen könnt.

Vreny
Beiträge: 105
Registriert: 22. Okt 2005, 13:01

Eisen

Beitragvon Vreny » 5. Apr 2006, 20:08

Nein, das muss es nicht heissen. Im Blut muss der Mangel nicht sein, aber in der Zelle. Das ist ein Unterschied.

R4ZuL
Beiträge: 1
Registriert: 5. Apr 2006, 12:25

Beitragvon R4ZuL » 5. Apr 2006, 21:49

Könntest Du unsdas bitte mal etwas ausführlicher erklären und direkt eine Problemlösung vorschlagen, ich kann mir ehrlich gesagt unter Zellen nichts konkretes vorstellen.

Vreny
Beiträge: 105
Registriert: 22. Okt 2005, 13:01

Zelle

Beitragvon Vreny » 5. Apr 2006, 22:08

Du findest auch hier auf dem Naturforum eine Rubrik "Schüsslersalze".

Vielleicht hilft dir diese Erklärung noch weiter:
Die Mineralstoffe der Dr. Schüssler Salz können eher als „Funktionsmittel" bezeichnet werden. Schüssler Salz wirkt eher regulierend und hilft die Baustoffe für die Zellen besser verwertbar zu machen. Die Potenzierung führt dazu, daß die Mineralstoffe bei der Einnahme über die Mundschleimhaut besser ins Blut übertreten können. Sie sind somit schneller verfügbar und können Störungen des Gleichgewichtes zwischen dem inneren Milieu der Zellen und der Zellzwischenräume ausgleichen.

Potentierte Schüsslersalze kommen besonders gut an den Wirkort in den Zellen, zum anderen spielen sie aber auch eine Rolle als Energie- und Informationsträger, die den Körper zu einer gesteigerten Aufnahme des fehlenden Mineralsalzes anregen.

Trägerstoff bei den Tablettten ist Milchzucker, die gebräuchliche Potenzierung ist D6 und D12, also relativ niedrige Potenzstufen.

Ich hoffe, das hilft dir etwas weiter.

saeid
Beiträge: 14
Registriert: 4. Apr 2006, 23:08

Beitragvon saeid » 5. Apr 2006, 22:14

Hi,
bei mir sind die Schatten noch dunkler und auch tiefer, als bei dir R4sul, ich schau mal ob ich bilder posten kann.
Also wenn es ewig dauern könnte, erfreut es mich nicht wirklich, aber ich werde es ausprobieren, ist das Mittel teuer und wo kann man es kaufen??

saeid
Beiträge: 14
Registriert: 4. Apr 2006, 23:08

Beitragvon saeid » 6. Apr 2006, 18:31

hi,
ich war heute beim heilpraktiker(homöopatie) und der checkt morgen mal meine blutwerte, dauert dann ne woche

saeid
Beiträge: 14
Registriert: 4. Apr 2006, 23:08

Beitragvon saeid » 28. Apr 2006, 17:13

hi leute, der arzt hat meine blutwerte gecheckt:
ich hab magnesium und zink mangel, ich soll täglich 350 mg magnesium und 12 mg zink zu mir nehmen, und ma schauen ob es hilft, garantieren konnte er es mir nicht, dass dies ursachen für meine augenringe sind, aber er meinte 6-8 wochen nehmen und mal schauen was sich tut

saeid
Beiträge: 14
Registriert: 4. Apr 2006, 23:08

Beitragvon saeid » 28. Apr 2006, 17:14

razul, hasst du schon neue erkenntnisse?



   

Zurück zu „Tipps“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 6 Gäste