Zum Inhalt

Topfit, erholt und ausgeschlafen mit Kurkuma

hier können Sie ihre Tipps weitergeben und um Rat fragen

Moderator: Angelika

Benutzeravatar
Krâja
Beiträge: 804
Registriert: 23. Apr 2014, 18:23

Topfit, erholt und ausgeschlafen mit Kurkuma

Beitragvon Krâja » 7. Feb 2015, 22:06

Vor einer Woche entdeckte ich frische Kurkuma Wurzeln (Kurkuma - Zauberknolle oder „Gewürz des Lebens“) in einem Bioladen und nahm eine 100g Schale mit. Ein Geschmackstest der rohen Wurzelfinger ergab einen sehr angenehmen, würzigen Geschmack. Ich habe mich dann im Internet noch weiter zu Kurkuma informiert und weiß nun, dass man Kurkuma mit schwarzen Pfefferkörnern vermischen soll, um seine Wirkung zu verstärken.

Hinweise auf das Wirkungsspektrum der Gelbwurzel finden sich u.a. unter diesem Link Gelbwurz: Anwendungen und Wirkungsweise - PhytoDoc.

Ich verwende die Gelbwurzel ausschließlich roh, in der Weise, daß ich jeweils einen halben Wurzelfinger zusammen mit ein paar getrockneten schwarzen Pfefferkörnern in einem Mörser zu Brei stampfe und diesen Kurkumabrei roh zu warmen und kalten Speisen hinzufüge. Je nachdem, wie ich die Zeit dazu habe, bereite ich mir zwei bis drei Mahlzeiten täglich zu und verwende dann die jeweils frisch gestampfte rohe Gelbwurzel als Gewürz.

Seit dem zweiten Tag der Einnahme fühle ich mich wesentlich besser, in der Weise, daß ich weniger schnell erschöpft bin, wesentlich mehr Ausdauer und wesentlich mehr Kraft habe. Es gibt zwar anfänglich gegen Abend ein Leistungstief, aber der Schlaf wird tiefer, erholsamer. Man wacht ausgeruht, ausgeschlafen auf, auch wenn man wesentlich kürzer schläft als sonst. Ich brauche normalerweise minimal 8 Stunden Schlaf, schon seit einigen Jahren. Seit ich die frische Gelbwurzel verwende, komme ich auch mit rund 4 Stunden Schlaf aus und fühle mich am nächsten Morgen so ausgeruht und frisch als hätte ich einen sehr erholsamen Urlaub verbracht. Laut den vielen Komplimenten von Kollegen und MitarbeiterInnen sehe ich auch so aus.

Eine schwere Erschöpfung nach ungewöhnlicher Belastung hing mir vor Anwendung der Gelbwurzel minimal eine Woche nach, mit Anwendung der Gelbwurzel gab es ein Leistungstief von ca. 24 Stunden und jetzt bin ich wieder fit und fühle mich als wäre ich gerade im Urlaub gewesen, dabei habe ich heute gearbeitet und müßte eigentlich fix und fertig sein, wie sonst, ich bin es aber nicht.

Ich hab aber festgestellt, daß man die Gelbwurzel am besten nicht abends zu sich nehmen sollte, da sie einen stark munter machenden Effekt hat und man nach ihrem Genuß nicht so sehr schnell einschläft, dafür aber sehr früh aufwacht. Man ist völlig ausgeruht und wundert sich... :o

Bei Gallenverschluß wird allgemein vor der Anwendung von Kurkuma gewarnt, siehe auch Curcuma - Gelbwurzel - Curcuma domestica VAL.. Vielleicht sollte man sich vor der Anwendung von Kurkuma mit seinem Arzt oder Naturheilkundigen beraten, um auf Nummer sicher zu gehen und/oder mit einer geringen Dosierung beginnen.
Grüße von Krâja ;)


sanara
Beiträge: 83
Registriert: 22. Feb 2014, 22:53

Re: Topfit, erholt und ausgeschlafen mit Kurkuma

Beitragvon sanara » 7. Feb 2015, 22:39

"Bei Gallenverschluß wird allgemein vor der Anwendung von Kurkuma gewarnt, siehe auch Curcuma - Gelbwurzel - Curcuma domestica VAL.. Vielleicht sollte man sich vor der Anwendung von Kurkuma mit seinem Arzt oder Naturheilkundigen beraten, um auf Nummer sicher zu gehen und/oder mit einer geringen Dosierung beginnen."

hallo kraja,

danke,jetzt weiß ich auch warum ich kein curkuma vertrage.
ich werd doch noch mal zum arzt gehen.
wenn das vertrauen auch fast null ist.

lg sanara :wink:

Benutzeravatar
Krâja
Beiträge: 804
Registriert: 23. Apr 2014, 18:23

Re: Topfit, erholt und ausgeschlafen mit Kurkuma

Beitragvon Krâja » 10. Feb 2015, 06:44

Also, bevor wir uns da falsch verstehen, zitiere ich hier den ganzen Abschnitt:

Gelbwurz: Anwendungen und Wirkungsweise - PhytoDoc:
Über die Leber und Galle wird durch die Gelbwurz vor allem die Fettverdauung gefördert. So werden Völlegefühl, Sodbrennen, Blähungen, Aufstoßen und Krampfbeschwerden nach umfangreichen Mahlzeiten vermindert. Auch eine Anwendung bei Magenbeschwerden und Durchfall ist traditionell üblich. Bewährt hat sich das uralte Gewürz bei entzündlichen Erkrankungen von Galle und den ableitenden Gallenwegen. Eine Anwendung der Gelbwurzel ist sinnvoll und sicher. Unverträglichkeitsreaktionen gegen Kurkuma auf Haut und im Verdauungstrakt sind sehr selten. Bei Verschluss der Gallenwege darf die Gelbwurz nicht angewendet werden, bei Gallensteinen nur in Rücksprache mit dem Therapeuten.

Man unterscheidet zwischen Erkrankungen der Galle und Gallenverschluß. Bei Erkrankungen der Galle kann Kurkuma angewendet werden, bei Gallenverschluß nicht, denn die Gelbwurzel fördert die Produktion von Gallensaft.

Gekochte Gelbwurzel zeigt bei mir keinerlei Effekt, außer daß ein Gericht eine interessante Geschmacksnote hat ... es schmeckt etwas nach Curry.

Frische Gelbwurzel gestampft mit Pfeffer ist ein echter Gehimtipp, sowas muß man wissen. Damit fühlt man sich an die unerschöpfliche Spannkraft der Jugendzeit erinnert, man wacht erholt und ausgeschlafen auf und kann sich unbeschwert auf den neuen Tag einlassen.

Gewürz des Lebens (Gelbwurz) und Wasser des Lebens (Mittelstrahlurin) machens möglich, sie ergänzen einander, das eine gibt Kraft, das andere macht schmerzfrei ... und die Wissenschaft wackelt mit dem Kopf "alles Humbug, das muß erst bewiesen werden !" :lol:
Grüße von Krâja ;)

Benutzeravatar
Krâja
Beiträge: 804
Registriert: 23. Apr 2014, 18:23

Re: Topfit, erholt und ausgeschlafen mit Kurkuma

Beitragvon Krâja » 12. Jul 2015, 08:50

Seit kurzem verwende ich anstelle von Olivenöl Avocadofrüchte, wie hier beschrieben, erstelle mir daraus einen leckeren Brotaufstrich und trinke gleichzeitig Kurkuma Tee, über den Tag verteilt. Der Tee schmeckt angenehm würzig, wirkt durstlöschend, erfrischend und kräfigend. Zusammen mit den Kurkuma Rezepten eine ideale Kombination, um dem Körper zu einem Leistungshoch bei der Hälfte des normalen Schlafbedürfnisses zu verhelfen.

Kräftigender Tee mit Kurkuma wirkt möglicherweise beim Speiseröhrenkrampf befreiend von den Beschwerden, wenn man noch in der Lage ist, etwas zu schlucken.

Einem Härtetest unterworfen, wie hier beschrieben, bestätigt sich die bereits aufgeführte muntermachende und kräftigende Wirkung von Kurkuma erneut, wie man auch daran sieht, daß ich hier heute morgen um diese Zeit schon schreibe, denn ich bin letzte Nacht erst gegen 4:30h eingeschlafen, da ich noch einige Zeit damit beschäftigt war, eine Mücke zu fangen, die mich immer dann gestochen hat, wenn ich bereits eingeschlafen war.

Bis zum aufwachen, hatte ich dann, durch nächtliches Aufkratzen der Stiche bedingt, jeweils stark entzündete Hautverletzungen, die ich derzeit nicht so intensiv mit kalten Urinkompressen (siehe Verbrennungen sofort mit Urin behandeln) behandeln kann, da ich die meiste Zeit der Tages außer Haus bin. Meine Art der äußerlichen Urinanwendung in Form der morgendlichen Einreibung mit frischem Mittelstrahlurin verhindert das Fortschreiten der Entzündung und führt zu einer langsamen Heilung.

Krâja hat geschrieben:Gewürz des Lebens (Gelbwurz) und Wasser des Lebens (Mittelstrahlurin) machens möglich, sie ergänzen einander, das eine gibt Kraft, das andere macht schmerzfrei ... und die Wissenschaft wackelt mit dem Kopf "alles Humbug, das muß erst bewiesen werden !" :lol:

Dies hat sich erneut, in vollem Umfang bestätigt. Man kommt ohne Schwierigkeiten mit ungefähr der Hälfte der Zeit seines normalen Schlafbedürfnisses aus und kann sich schmerzfrei minimal 12 Stunden auf den Füßen halten... :D
Grüße von Krâja ;)

warmesherz42
Beiträge: 1
Registriert: 2. Nov 2015, 12:55

Re: Topfit, erholt und ausgeschlafen mit Kurkuma

Beitragvon warmesherz42 » 2. Nov 2015, 13:05

Kurkuma habe ich leider nicht vertragen. Da ich ständig müde war habe ich von meinem Heilpraktiker den Tipp von grünen Tee bekommen. Wirkt auch super nehme aber Kapseln Tee ist nicht so mein Fall :-?

Benutzeravatar
Krâja
Beiträge: 804
Registriert: 23. Apr 2014, 18:23

Re: Topfit, erholt und ausgeschlafen mit Kurkuma

Beitragvon Krâja » 9. Nov 2015, 19:13

:welcome: am Natur-Forum @ warmesherz42

Hattest Du Kurkuma Pulver oder frischen Kurkuma verwendet? Schau mal bei uns in den Rezepten nach, ich verwende ausschließlich frischen Kurkuma, das Pulver hab ich mal probiert und festgestellt, daß es mir nicht schmeckt. Es hat bei mir auch nicht diese schnelle, aufputschende Wirkung der frischen Kurkuma.

Ginseng wirkt ähnlich.

Grüner Tee hat bei mir die gleiche Wirkung wie schwarzer Kaffee .. er belebt eine Viertelstunde, dann braucht man die nächste Tasse. Mag ja gut sein, um viel Flüssigkeit in sich hinein zu pumpen, aber das Ergebnis, das ich brauche, hat das leider nicht :D
Grüße von Krâja ;)


TandemPilot
Beiträge: 29
Registriert: 6. Mai 2015, 08:40

Re: Topfit, erholt und ausgeschlafen mit Kurkuma

Beitragvon TandemPilot » 28. Dez 2015, 11:02

Kurkuma wirkt besonders gut in Kombination mit schwarzem Pfeffer, der die Wirkung von Kurkuma erst vollstaendig entfaltet. Dazu regelmaessig Himalaya Salz und viel frisches Gemuese. Gesunde Ernaehrung auf top level!


   

Zurück zu „Tipps“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste