Zum Inhalt

Alternative zur Goldenen Milch/ Kurkuma

hier können Sie ihre Tipps weitergeben und um Rat fragen

Moderator: Angelika

entfalten
Beiträge: 99
Registriert: 4. Jun 2007, 17:12

Alternative zur Goldenen Milch/ Kurkuma

Beitragvon entfalten » 1. Nov 2017, 09:48

Halli Hallo,

lange nicht mehr hier gewesen und jetzt habe ich eine Frage:
Ich habe im letzten Winter täglich die sogenannte Goldene Milch getrunken. Grund war eine Kalkschulter, Entzündung im Gelenk und ich konnte den Arm keinen Millimeter mehr bewegen. Da dann auch noch die andere Schulter anfing, suchte ich nach einem Hilfsmittel sozusagen.
Eine Bekannte hat mir die Goldene Milch empfohlen.
Da wirkt ja Kurkuma - gegen Entzündungen usw. Zudem merkte ich, dass ich fitter,wacher, weniger müde war.

Aber: Leider vertrage ich Kurkuma nicht. Warum das im Winter eine Zeit lang gut ging, weiß ich nicht. Im Frühling (Pollenzeit) bekam ich Durchfall und Magenschmerzen plus Schwindel usw.

Jetzt habe ich es nochmal probiert, aber mir geht es davon richtig mies.

Gibt es eine Alternative zur Goldenen Milch? Durch die Wechseljahre habe ich zwischendurch immer mal wieder so Müdigkeitsphasen. Könnte ich nun so hinnehmen, aber ich bin berufstätig und kann nicht einfach sagen: Oooch, ich mach mal ein paar Tage /Wochen frei :D

Die Goldene Milch machte mich tatsächlich wacher, leistungsfähiger.

Jo, das war meine Frage. Hier gibt es ja einige Profis im Bereich Naturheilkunde, alternative Heilverfahren.


Benutzeravatar
Angelika
Beiträge: 5457
Registriert: 3. Mai 2001, 02:00

Re: Alternative zur Goldenen Milch/ Kurkuma

Beitragvon Angelika » 3. Nov 2017, 19:35

Hallo Entfalten,

verträgst du das Kurkuma nicht oder ist es vielleicht die Milch?

Für die Müdigkeitphasen kannst du einen Tee trinken, hier stehen ein paar Tipps dafür

viewtopic.php?f=6&t=17911

Viele Grüße
Angelika

entfalten
Beiträge: 99
Registriert: 4. Jun 2007, 17:12

Re: Alternative zur Goldenen Milch/ Kurkuma

Beitragvon entfalten » 3. Nov 2017, 19:41

Vielen Dank Angelika!

Ich vertrage Kurkuma nicht. Hab die Goldene Milch mit verschiedenen Milchsorten probiert (außer Kuhmilch natürlich). Soja-Milch ging gar nicht. Da wurden die Beschwerden doppelt so schlimm. Hafermilch vertrage ich gut - aber nicht mit Kurkuma.

Benutzeravatar
Krâja
Beiträge: 804
Registriert: 23. Apr 2014, 18:23

Re: Alternative zur Goldenen Milch/ Kurkuma

Beitragvon Krâja » 7. Nov 2017, 17:50

Hallo Entfalten,

versuchs mal mit Galgant, am besten als Tee, je nach Geschmack 1 bis 2 Scheiben frischen Galgant zerkleinern. In der Zwischenzeit 400 ml Wasser in einem Topf auf den Herd geben und die Galgant Stücke zusammen mit dem Wasser und ein paar schwarzen Pfefferkörnern zum Kochen bringen. Das Ganze kurz aufkochen, 40 Minuten ziehen lassen, den Tee abgießen und genießen. Empfohlen werden etwa 2 bis 3 Tassen Galgant Tee pro Tag. Dieser sollte vor den Mahlzeiten getrunken werden.

Kannst ihn auch klein raspeln und mit etwas Kokosfett leicht angebraten, dem Essen hinzufügen. Galgant macht müde Leute munter ;-)

Galgant wirkt keimtötend, antibakteriell, entzündungshemmend, schmerzlindernd, krampflösend, bei Appetitlosigkeit, unterstützend bei Arthritis, Bauchschmerzen, Brustkrebs, Erbrechen und Übelkeit, Erkältungskrankheiten, Erschöpfung und Abgeschlagenheit, Fieber, Gelenkentzündungen, Herzschmerzen, Hexenschuss, Koliken, Kopfschmerzen, Lungenkrebs, Magen- und Darmbeschwerden, psychischen Leiden, Reisekrankheit, Rheuma, Rückenschmerzen, Sodbrennen, Schnupfen, Schüttelfrost, Völlegefühl oder Blähungen, Zahnfleischentzündungen.
Grüße von Krâja ;)

entfalten
Beiträge: 99
Registriert: 4. Jun 2007, 17:12

Re: Alternative zur Goldenen Milch/ Kurkuma

Beitragvon entfalten » 7. Nov 2017, 17:58

Ui Danke Katja. Da muss ich mal suchen, wo ich den hier bekomme

Benutzeravatar
Krâja
Beiträge: 804
Registriert: 23. Apr 2014, 18:23

Re: Alternative zur Goldenen Milch/ Kurkuma

Beitragvon Krâja » 7. Nov 2017, 18:03

Gern geschehen, Entfalten... hier ein paar Tipps zum Einkauf von Galgant:

man bekommt ihn frisch in asiatischen Geschäften oder Reformhäusern. Auch sehr gut sortierte Lebensmittelläden können Galgant führen. In der Regel wird die Galgantwurzel frisch oder getrocknet angeboten. Auch Pulver aus Galgant ist im Handel erhältlich. Achte am besten auf biologischen Anbau, damit er frei von gegenteilig wirkenden Pestiziden ist. Getrocknet im Ganzen oder pulverisiert ist er manchmal auch in Apotheken und Drogerien zu bekommen..
Grüße von Krâja ;)



   

Zurück zu „Tipps“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste

cron