Zum Inhalt

CD zur HP-Ausbildung

Fragen zur Ausbildung, Erfahrungsaustausch mit anderen, Lernhilfen...

Moderatoren: Angelika, Ernst

Benutzeravatar
Burkhard
Beiträge: 151
Registriert: 12. Dez 2003, 09:25

CD zur HP-Ausbildung

Beitragvon Burkhard » 13. Dez 2003, 23:13

Hi Leut,

schon bevor ich dieses Jahr mit der HP-Ausbildung begonnen habe, versuchte ich über diverse Cd's, über ebay ersteigert, mir ein Bild zu machen.
Was ich geliefert bekam, war im Wesentlichen nur Schrott.
In Worten: S c h r o t t

Jetzt bin ich verunsichert - lag es an meinem persönlichen Fingerspitzengefühl 3 mal in Folge einfach ins Klo zu greifen?
Oder muß ich nur den mir eigenen Geiz überwinden und 50-100 Euro berappen um auch nur annähern was einigermaßen brauchbares zu bekommen? (Um 70-80 Euro gibts auch die Richter- Bücher,die Hildebrand/Lovric-Bände oder die Bierbach-Bibel)
Oder habe ich einfach total überzogene Ansprüche - wenn ich mir die Bewertungen über die von mir erstandenen Produkte ansehe, ist da nichts kritisches zu finden - ?

Wie sind da Euere Erfahrungen?
Oder gibt es irgendwo ein bewertete Übersicht, was es da so auf dem Markt gibt? (Stiftung Warentest wird sich dem Thema wohl kaum annehmen, weil es ja außer HPA's, niemanden groß interessiert).

Vielleicht finden sich auch hier ein paar Leute zusammen und erstellen eine Übersicht.

Herzlich grüßt Euch

Burkhard

PS: Ich denk, es ist auch wichtig, wie eine Berufsgruppe in Bezug auf ihre Lehr- und Lernmittel sich darstellt. Und macher von Euch wird ja in absehbarer Zeit als HP praktizieren wollen.


SeeBär
Beiträge: 817
Registriert: 27. Jan 2002, 01:00

CDs

Beitragvon SeeBär » 14. Dez 2003, 11:47

Moin Moin,
also allen ernstes, die einzigen CDs die ich für meine Ausbildung zum HP benötigt habe, waren gesungene Mantras, die mir die Zeit beim Studieren in Büchern und Anatomischen Tafeln, in Lehrbriefen und medizinischen Aufsätzen, in Diagnoserätseln und Krankengeschichten, und die Zeit beim Verstehen ein wenig angenehmer gestalteten...
Naturheilpraxis heute, gutes Lehrbuch..Praxisleitfaden Naturheilkunde...egänzt sich super dazu...Jäcklin Lehrbuch der Anantomie & Physiologie sowie dazu das entsprechende Arbeitsbuch und
anatomische Tafeln, Pschyrembel oder Roche, Rote Liste, Thieme Lehrbuch der Inneren Medizin, Kohlhammer Spezielle Infektionslehre,.
das aktuelle IfSG, Liebau Handbuch für die Naturheilkunde,
Dahn Sinn und Unsinn in der Medizin, und schließlich Schattauers Atlas der Blickdiagnostik...
Damit hast Du einen gesunden Bücherschatz der Dir auch lange erhalten bleibt, bei richtiger Hege und Pflege.
Zusätzlich schließ Dich einer Lerngruppe an, damit Du die Möglichkeit hast, Dich auszutauschen,durch das Verständnis anderer, durch die Sichtweise anderer, durch andere Perspektiven...Deinen eigenen Horizont zu erweitern, immer und immer weiter...

Einen lieben Gruß von der Küste
SeeBär

Benutzeravatar
Burkhard
Beiträge: 151
Registriert: 12. Dez 2003, 09:25

Über den Umgang mit Fragen

Beitragvon Burkhard » 14. Dez 2003, 13:00

Hi SeeBär,

mag ja für Dich alles gut und richtig sein, was Du schreibst (kann ich im wesentlichen auch alles mit unterschreiben) nur beantwortet es keine meiner Fragen.

Mein Tipp, nicht nur für die HP-Prüfung:
- Aufgabenstellung / Frage ganz anschauen, dabei Lösungen abdecken.
- Reizwörter markieren.
- Lösungen schrittweise aufdecken und mit "r" ,"f" oder "?" markieren.
- Wenn überall "?" dann Frage für 2.Rate-/Glücksspielrunde (manchmal kommt auch später, wenn der Start-Adrenalinspiegel sich abgesenkt hat, die Erleuchtung) vormerken und zur nächsten Frage weiter.
- Wenn alles klar, dann Kreuzchen setzen und +Punkt verbuchen.

In diesem Sinne
Burkhard

SeeBär
Beiträge: 817
Registriert: 27. Jan 2002, 01:00

Re CDs

Beitragvon SeeBär » 14. Dez 2003, 13:24

Moin Burkhardt...
Du hast nach Erfahrungen gefragt, das habe ich versucht Dir mitzuteilen...Du benötigst eben keine teuren CDRoms, wenn Du über gute Lehrbücher, vielleicht eine von Dir selbst erstellte Lernkartei ( handschriftl)
und über eine Lerngruppe zwecks Erfahrungs - und Meinungsaustausch verfügst... denke dran: Medizin kennt keine Grundsätzlichkeiten, mensch muß alles aus verschiedensten Perspektiven betrachten und auch mal betrachten lassen.
Und was Deinen Angang betrifft:
Wenn Du gerade erst angefangen hast zu Lernen , dann solltest Du Dir jetzt noch nicht den Kopf über die Prüfungen zerbrechen oder wie Du selbige zu lösen gedenkst...denn das Prüfungsschema und Inhalte wechseln ständig...
Geh lieber mit einem fundierten Wissen, mit abgebrühtem Selbstvertrauen in die Prüfung, aber nicht als Zocker.

Grüße von der Küste
SeeBär

Benutzeravatar
Burkhard
Beiträge: 151
Registriert: 12. Dez 2003, 09:25

HH-Erinnerungen

Beitragvon Burkhard » 15. Dez 2003, 12:20

Tach SeeBär,

gibt es eigentlich in HH noch den Cotton-Club?
War damals, als ich noch öfters in HH war, mein Dienstagabendvergnügen.
War, denk ich, in der Alten Steinstrasse. Jazz ist heute wohl nicht mehr so in?

Gruß aus dem wilden Süden

Burkhard

SeeBär
Beiträge: 817
Registriert: 27. Jan 2002, 01:00

Jazz gehts los...

Beitragvon SeeBär » 15. Dez 2003, 15:22

Moin Burkhardt,
also HH, das wär für mich jedesmal ein Angang von 160 km, pro Tour, da hör ich mir Jazz & Blues lieber gleich hier an...habe einen Jazz-Club in Husum, bekannt durch die Jazz-Baltica, Jazz& Blues im "Glashaus " und zwei gute Blues Keioen...ja auch das ist Husum...
Ob es den Cotton Club noch gibt?? Weiß nicht, war eben länger nicht mehr da...
SeeBär :wink:


Diana1
Beiträge: 108
Registriert: 7. Dez 2003, 18:42

Beitragvon Diana1 » 7. Jan 2004, 13:14

Hi, da geht es mir genauso.

Es kann nicht jeder nur vor den Bücher lernen?
Was hattest du denn für CD's?

Auch die Vitaga?

Ich habe mal das gefunden.

http://www.hp-superlearning.com

Bestellt habe ich sie mir noch nicht, sammele noch Infos.

Diana1[/quote]

Benutzeravatar
Burkhard
Beiträge: 151
Registriert: 12. Dez 2003, 09:25

Gesprochene Texte

Beitragvon Burkhard » 8. Jan 2004, 14:26

Hallo Diana,

ich freue mich ganz besonders über Deinen Beitrag zu HP-Lern-CD.
Ich hatte schon gemutmaßt, dass das Thema hier im Sande verläuft.

Die Vitaga-CD habe ich unter anderen auch erstanden. Allerdings ein ganz billiges Testteil (nur 1Tag lauffähig). Das Porto für die Test-CD war dann nicht so billig (auch ne Methode, den Leuten das Geld aus der Tasche zu ziehen). Dafür war der Inhalt dann superbillig ;-).

Die von Dir genannte Superlearningsache habe ich mir auch angesehen und die „Hörproben“ habe ich auch runtergeladen und angehört. Angesichts der Länge der Hörprobe, habe ich mich leicht verarscht gefühlt.
Nach dem Hörerlebnis habe ich mir die Preise schon gar nicht mehr angesehen.

Trotzdem halte ich gesprochene Texte für das Lernen für sehr förderlich, weil hören mehr ist wie lesen.
Für mich ist das ein optimales Hilfsmittel für eine Lerngruppe. Denn wenn jedes Gruppenmitglied die relevanten Texte laut auf Datenträger (Band oder CD) liest und dann an jemand anderen weitergibt gibt es einen doppelten Lerneffekt. 1. beim laut lesen und dann 2. beim hören von einer anderen Person. 3. kann der gleiche Inhalt aus unterschiedlichen Quellen gelesen werden.
Die Kosten reduzieren sich auch auf Datenträger und Porto und von der positiven Gruppenleistung brauchen wir gar nicht reden.

Was hälst Du davon ?

Herzlich grüßt Dich
Burkhard
Alles hat 3 Seiten!

Benutzeravatar
*brigitte*
Beiträge: 1339
Registriert: 2. Sep 2003, 14:56

Beitragvon *brigitte* » 8. Jan 2004, 16:25

Hallo Burkhard,

hab grad dein Posting vom "Gehörten" gelesen - das hab ich mir in meiner Lernzeit auch immer gedacht und deshalb alles (aber nur das, was ich mir nicht merken konnte!!! Das war wirklich genug!!!) auf Kasetten gesprochen und z. B. beim Autofahren oder Bügeln oder Blumen gießen... angehört... und es bleibt ziemlich viel hängen mit der Zeit :cool:
Aber trotzdem bleibt mehr, wenn du h a n d s c h r i f t l i c h arbeitest - z. B. auf Post it Zettel - und die überall hinhängst (Badezimmerspiegel *grins*) und dir laut vorliest, wenn du grad da bist...

Wir hören uns demnächst im Chat, okay? :wink: Brigitte

Diana1
Beiträge: 108
Registriert: 7. Dez 2003, 18:42

Beitragvon Diana1 » 8. Jan 2004, 18:57

@Burkhard

Also die Hörprobe war nicht so das Wahre, das gebe ich zu. Viel zu kurz.

Deine Ideen sind gut. Ich denke gerade fürs Parallellernen gut geeignet. Man lernt und kann nebenbei noch was anderes machen. Zum Beispiel bügeln für Frauen mit Familie oder beim Autofahren. Oder wie auch immer.

Was speziell hat dir denn an den CD´s nicht gefallen? Schrott sagt nicht viel aus. Habe hier auch schon was anderes gelesen.

Diana

Benutzeravatar
Burkhard
Beiträge: 151
Registriert: 12. Dez 2003, 09:25

Beitragvon Burkhard » 9. Jan 2004, 00:43

Hi Diana,
Was mir an allen CDs , die ich bis heut bekommen habe, sehr aufstößt ist das Preis/leistungsverhälnis.
Als Vergleich nehme ich z.B. die Richter-Bücher oder Naturheilpraxis Heute.
Da bekomme ich für 80€ ein paar hundert Seiten gegliederte Texte, jede Menge Bilder, Grafike und Tabellen - einfach Informationen ohne Ende.

Aus meiner Sicht, müßte ich für das gleiche Geld auch die Information auf CD bekommen - ich weis nur nicht wo her.

Gruß
Burkhard
Alles hat 3 Seiten!

Diana1
Beiträge: 108
Registriert: 7. Dez 2003, 18:42

Beitragvon Diana1 » 9. Jan 2004, 15:25

@Burkhard

Hi, ja das sehe ich genau so. Aber auf der anderen Seite eine CD ist begrenzt, ein Buch kann unendlich dick sein.

Es gibt da ja noch eine andere Möglichkeit. So das man die CD dann wieder verkaufen könnte, wäre dann wohl effektiver.

Ich werde mich zumindestens mal hier im Internet nach solchen CD aussehen.

Also, der Inhalt der CD war ansonsten ok nur zu wenig? Oder war der Inhalt auch sehr oberflächlich?

Diana

Benutzeravatar
Burkhard
Beiträge: 151
Registriert: 12. Dez 2003, 09:25

Schrottinhalt

Beitragvon Burkhard » 9. Jan 2004, 16:15

zu den Inhalten habe ich mich noch garnicht geäußert.
Mach ich aber jetzt.
Eine CD habe ich bekommen mit dem Titel "Meine komplette HP-Ausbildung". Inhalt war dann etliche Seiten in Word mit Text und ein paar Kästchendiagramme. Da kann ich nur sagen, wenn dieser mit den Inhalten die Prüfung bestanden hat, ist er ein absolutes Glückskind...... nur , wenn sich zu dem mal ein Patient verirrt, wird man diesen wohl Pechvogel nennen müssen.
Das putzige daran war dann, die selben Inhalte hab ich dann auf einer anderen CD, diesmal allerdings als Acrobat-file zugesand bekommen.
Auf anderen CD's dann miserable scanns von irgend welchen Bildern oder den scann dann stümperhaft manipuliert.
Ich denke, es ist doch überhaupt keine Schande ein gutes Bild oder aussagekräftige Darstellung abzukupfern. Nur sollte dann fairer Weise die Quelle dazu angegeben werden und ggf dem Urheber eine Gebühr entrichtet werden.
Auch mit scanns aus antiquarischen Medizinbüchern und mit Köpfen von Medizinern aus dem 19. Jahrhundert fange ich herzlich wenig an.
Dann gibt es da noch skripte von Ex-Dozenten in der HP-Ausbildung......

.....ganz erlich, ich würde mich aufrichtig freuen, mal eine Cd in die Maschine zu bekommen und sagen zu können, die Inhalte waren befriedigend bis Ausreichend . Ich hatte seither nur ein Händchen für 5er und sechser.

Gruß
Burkhard
Alles hat 3 Seiten!

Diana1
Beiträge: 108
Registriert: 7. Dez 2003, 18:42

Beitragvon Diana1 » 15. Jan 2004, 20:52

@Burkhard schaue mal unter:

http://www.ginkgoblatt.de

Scheint wirklich nicht viel zu geben auf dem Markt. Vielleicht ackert man wirklich Heilpraktiker heute durch und bespricht sich die Kasseten selbst.

Mal sehen was sich noch findet.

Diana

Benutzeravatar
Burkhard
Beiträge: 151
Registriert: 12. Dez 2003, 09:25

Experiment

Beitragvon Burkhard » 16. Jan 2004, 10:00

Tach Diana,

den Ansatz und die Darstellung der Weigels finde ich ok. Werde mir das näher anschauen.
Herzlichen Dank für den guten Tipp.

Dennoch bin ich der Meinung:
· Hören ist mehr als lesen
· Sehen ist mehr als hören
· Tun ist mehr als sehen

Deshalb mache ich Dir folgenden Vorschlag zu einem Experiement:
· Nimm ein Thema, was Dich gerade bewegt.
· Lies das Thema in „Naturheilpraxis Heute“
· Schreib den Inhalt auf 1/5 (aufs Wesentliche) reduziert zusammen
· Sprich den reduzierten Text auf einen Datenträger (Band,Cd......)
· Sende mir reduzierten Text und den Datenträger zu
· Ich nehme gleichzeitig Dein Thema an und bearbeite es auf die gleiche Weise aber mit dem Richter-Buch
· Du bekommst dann von mir den Kurztext und ein besprochene Kasette und auch den Langtext, falls Du kein Zugriff zu dem Richterbuch hast.

Hast Du Lust dazu?

Herzlich grüßt Dich
Burkhard
Alles hat 3 Seiten!



   

Zurück zu „Heilpraktikerausbildung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste