Zum Inhalt

SELBSTSTUDIUM

Fragen zur Ausbildung, Erfahrungsaustausch mit anderen, Lernhilfen...

Moderatoren: Angelika, Ernst

Ju
Beiträge: 19
Registriert: 9. Apr 2005, 14:14

Beitragvon Ju » 25. Apr 2005, 20:09

Hallo Olaf! Tja, ich bin halt ein Grübler...
Werde mich mal informieren. Sowas muß man ja früh genug wissen!
Schließlich will ich nachher keine bösen Überraschungen!
Grüße Ju


zwetschke
Beiträge: 14
Registriert: 16. Apr 2005, 21:42

Beitragvon zwetschke » 26. Apr 2005, 14:13

hallo ju,

du scheinst ja alles schon bis ins kleinste detail geplant zu haben, zumindest was die entfernte zukunft betrifft... :eek:
mein tipp: fang doch einfach mal zu lernen an, alles weitere ergibt sich ohnehin. was weiß man, wie ein ort nach einigen jahren aussieht? ;)
ich mache den hp auch als selbststudium, habe das bierbach-buch zur hand genommen und einfach von vorne angefangen. mittlerweile sehe ich, dass es gut ist, aber nicht überall komplett ins detail geht. also nehme ich einfach andere bücher zur ergänzung dazu.
ich habe null medizinische vorkenntnisse und ich hatte anfangs ziemlich ein brett vor dem kopf. aber mit der zeit fügen sich die dinge zusammen, und ich denke, es gibt viele hier in diesem forum, die den hp ebenso über ein selbststudium bewältigen. am ende kann man (was ich gut und notwendig finde) in einer schule noch immer ein paar praxisseminiare belegen...
nur mut! :roll:

zwetschke

Olaf
Beiträge: 8
Registriert: 18. Jan 2005, 23:43

Beitragvon Olaf » 26. Apr 2005, 14:32

An alle,

es gibt ja auch Bücher über Gesetzteskunde für Heilpraktiker. Einfach mal googeln oder bei Ebay. Das Thema wird bei der Prüfung auch gefragt.

Gruß Olaf

lucky78
Beiträge: 7
Registriert: 14. Mai 2005, 15:44

Selbststudium

Beitragvon lucky78 » 16. Mai 2005, 17:55

Hallo,

habe mir nach langem überlegen mich dazu entschieden die HP Ausbildung im selbststudium ab september zu beginnen...........
Jetzt überlege ich noch welche ils oderArt Vitalis

Ich habe mir überlegt ein Praktikum in einer Heilpraktiker Praxis zu machen.eventuell 2 mal Woche ist das sinnvoll?

Liebe grüße Tanja

Benutzeravatar
anna_tonja
Beiträge: 115
Registriert: 10. Aug 2004, 09:01

Beitragvon anna_tonja » 16. Mai 2005, 18:36

natürlich macht es sinn aber es wird nicht so einfach sein einen solchen platz zu bekommen
gruß anna
Das Leben kann rückwärts gedacht muß aber vorwärts gelebt werden!

grimmelchen
Beiträge: 11
Registriert: 17. Mai 2005, 22:58

selbststudium

Beitragvon grimmelchen » 18. Mai 2005, 09:33

hallo

ich ziehe auch ein Selbststudium (HP und THP)in Erwägung, da ich in Luxemburg sesshaft bin und nicht zu Seminaren nach Deutschland fahren kann.
Gibt es hier denn noch andere Luxemburger, die ein Selbststudium planen oder bereits tun?

Liebe Grüße :wink:


Benutzeravatar
paul
Beiträge: 3200
Registriert: 5. Mai 2001, 02:00

Beitragvon paul » 20. Aug 2005, 18:57

Beitrag von Nele79 verschoben von Paul

Verfasst am: 08 Jul 2005 14:21 Titel: Gibts hier Leute, die im Eigenstudium lernen?
----------------------------------------------------

Hallo, mein Vorhaben den HP zu machen wurde zwischenzeitlich über den Haufen geworfen und ich möchte nun doch *nur* den psychologischen HP machen.
Das Ganze soll im Eigenstudium laufen. Wer macht das auch so?
Was könnt ihr für Literatur empfehlen?
Wie lange habt ihr eingeplant zu lernen?

Bin für alle Tipps dankbar!

LG,
Nele

Benutzeravatar
paul
Beiträge: 3200
Registriert: 5. Mai 2001, 02:00

Beitragvon paul » 20. Aug 2005, 18:59

Beitrag von korek verschoben von Paul

Verfasst am: 20 Aug 2005 13:30
-----------------------------------------------------------

Eine Weile habe ich mich mehr oder weniger alleine weitergebildet. Mehr oder weniger heisst, dass ich mich oft mit Menschen getroffen habe, die in dem Umfeld Erfahrungen haben. Meine Bücherliste:
http://www.amazon.de/exec/obidos/tg/lis ... 42-7001644
Wobei ich ntürlich nicht weiss, wo deine interessensschwerpunkte liegen.
Zusätzlich habe ich kopierte Lehrscripte (naja) und Prüfungsfragen (hilft) und einiges aus dem Internet.
Angefangen mich intensiver mit Psychologie zu befassen habe ich ende 2002. Das Frühjahr 2003 möchte ich als echten Start bezeichnen. Anfang 2005 wollte ich mich systematisch auf die Prüfung vorbereiten, aber habe es nicht geschafft mir eine passende Lerngruppe zu organisieren. Dann musste ich mein "Lehrgeld" (Prüfungsgebühr) kurzfristig anders ausgeben.

Zur Prüfung habe ich mich bis heute nicht angemeldet, da ich das was ich in der Praxis mache (psych.- und "eso"-Beratung mehr oder weniger als Hobby) auch ohne Schein machen kann. Den wirtschaftlichen Nutzen sehe ich bei den wenigsten HP f. PT (aber auch für die "grossen" HP ist es oftmals "brotlose Kunst"). Spätestens, wenn mehr Menschen eine Entsprechende Zusatzversicherung abgeschlossen haben, überlege ich es mir nochmal.

Tschüss

Benutzeravatar
Ernst
Beiträge: 997
Registriert: 12. Dez 2003, 10:21

Beitragvon Ernst » 24. Aug 2005, 23:01

Die letzten Beiträge dieses Threads sind wegen

1. Off-Topic
2. Unsachlichkeit
3. Beleidigungen

gelöscht worden.

Jeder weitere Beitrag der nicht zum Thema gehört, wird ohne Vorankündigung und Rechtfertigung gelöscht.
Grüße von der Waterkant
Ernst

Die Intelligenz läuft mir ständig nach - Aber ich bin schneller

Benutzeravatar
paul
Beiträge: 3200
Registriert: 5. Mai 2001, 02:00

Beitragvon paul » 30. Aug 2005, 22:08

Beitrag von sutsch verschoben von Paul

Verfasst am: 30 Aug 2005 20:38 Titel: selbststudium
-------------------------------------------------------------------

Hallo, ich interessiere mich für eine Ausbildung zum Heilpraktiker, die ich aus beruflichen Gründen nur im Selbststudium durführen kann. Bei meinen Recherchen im Internet bin ich auf zahlreiche scripte gestoßen.
Kann mir jemand aus eigener Erfahrung script empfehlungen aussprechen? Desweiteren gibt es auch eine Flut von Büchern zu diesem Thema.
Ich hoffe und baue auf eure Ehrfahrung. :wink:
gruß sutsch

wcente123
Beiträge: 3
Registriert: 30. Okt 2005, 14:35

Beitragvon wcente123 » 30. Okt 2005, 19:15

Hallo zusammen !

Ich spiele seit einiger Zeit auch mit dem Gedanken, die Heilpraktikerausbildung im Fernstudium zu machen. Allerdings fehlt mir das nötige Kleingeld, um mich anmelden zu können, sonst wäre ich sicherlich schon mitten im Studium. Da ich selbst in Behandlung bin und immer wissbegierig meine Heilpraktikerin nerve, was sie nun gerade akupunktiert oder für ein Mittel raussucht und wofür das notwendig ist, steht für mich fest: das will ich auch !
Wie finanziert ihr diese Geschichte? Sind eure Fernstudien so preiswert? Habt ihr geerbt, dass ihr auch das leisten könnt? Ich spare an allen Ecken und habe dennoch nicht den Betrag übrig, der monatlich zu leisten ist...ichhabe auch niemanden, der mir meinem Wunsch erfüllen kann...

Wie sieht es bei euch aus?!

naturalife
Beiträge: 2
Registriert: 12. Mär 2006, 13:15

Kurse zum Heim oder Fernstudium

Beitragvon naturalife » 12. Mär 2006, 13:40

hallo,
ich selbst habe auch mit einem fernstudium angefangen und ergänze dieses nun mit coaching und seminaren, finde dies ist eine ganz gute und kostengünstige lösung. leider gibt es bei mir im ort keine hp-schule!! habe nun nach langer zeit eine spitzen betreuung bei visuaris in stuttgart gefunden, diese bieten indiv. seminare und kurse an. gerne gebe ich dir weitere infos.
oder schaue dir doch mal die website an.
vialis

Benutzeravatar
paul
Beiträge: 3200
Registriert: 5. Mai 2001, 02:00

Re: Kurse zum Heim oder Fernstudium

Beitragvon paul » 12. Mär 2006, 13:54

naturalife hat geschrieben:hallo,
ich selbst habe auch mit einem fernstudium angefangen und ergänze dieses nun mit coaching und seminaren, ...


Danke für Deine Info ... aber 1x reicht .. bitte nicht in jedem Thread die gleiche Info posten .. wird eh gelöscht.
Gruß: Paul

Wer anders ist der Feind der Natur, als der sich für klüger hält als sie, obwohl sie unser aller höchste Schule ist? (Paracelsus)

naturalife
Beiträge: 2
Registriert: 12. Mär 2006, 13:15

sorry

Beitragvon naturalife » 15. Mär 2006, 17:42

hallo paul,
sorry, bin eben noch neu hier und war ganz euphorisch ;-))
.......gruß
vialis

Benutzeravatar
paul
Beiträge: 3200
Registriert: 5. Mai 2001, 02:00

Beitragvon paul » 19. Sep 2006, 20:06

Beitrag von studiengebührenzahler verschoben
Verfasst am: 19 Sep 2006 18:34 Titel: Ausbildungsbeginn im Eigenstudium
-----------------------------------------------------------------------------

Hallo, ich lese zwar schon etwas länger bei euch mit, habe mich aber erst jetzt registriert.
Ich habe mich entschieden, berufsbegleitend eine Ausbildung zum Heilpraktiker zu machen, aber mir stellen sich noch zwei Fragen:

(1) Habe ich folgenden Sachverhalt richtig verstanden: Ich bereite mich auf die Prüfung zum Heilpraktiker vor (Schule oder Selbststudium), lege diese bei einem Gesundheitsamt ab. Dann darf ich mich Heilpraktiker nennen, habe aber noch keine Ahnung von praktischer Homöopathie. Dieses Wissen kann ich mir dann fast ausschließlich in verschiedenen Seminaren diverser Schulen aneignen.

(2) Die Literatur zur Prüfungsvorbereitung wurde hier ja schon oft und breit diskutiert. Aber finde ich nicht auch alles Prüfungsrelevante in diesen zwei Büchern:

"Naturheilunde heute" von Bierbach
einem guten Anatomiebuch (evtl. Richter)

Danke für eure Antworten!!!



   

Zurück zu „Heilpraktikerausbildung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste