Zum Inhalt

essbar oder giftig/ungenießbar?

Was ist das denn für ein Kraut....

Moderatoren: Angelika, MOB

evelyn92
Beiträge: 1
Registriert: 14. Jul 2017, 15:20

essbar oder giftig/ungenießbar?

Beitragvon evelyn92 » 14. Jul 2017, 15:40

Hallo!
Zuerst einmal wünsche ich einen schönen guten Tag!
Bin gerade dabei, Tag für Tag ein bisschen Kräuter für eine große und leckere Portion Kräutersalz zu sammeln.
Bis jetzt habe ich:
Spitzwegerich, Breitwegerich, Kohldiestel, Oregano, Thymian, Maggikraut und Petersilie vom Garten, Brennessel und Löwenzahn.

Hat jemand noch gute Tipps für mich wie das Kräutersalz besonders lecker und gesund wird? Was könnte ich noch an Kräutern und Wildgemüse dazugeben?

Bei meinem heutigen Spaziergang ist mir eine Pflanze untergekommen, die ich nicht kenne. Kann mir bitte jemand sagen was das ist und ob das essbar ist?

2.jpg
1.jpg


Benutzeravatar
MOB
Beiträge: 678
Registriert: 3. Mai 2001, 02:00

Re: essbar oder giftig/ungenießbar?

Beitragvon MOB » 18. Jul 2017, 10:51

Könnte evtl. Wald-Engelwurz (Angelica sylvestris) sein...

Benutzeravatar
Rusila
Beiträge: 10
Registriert: 25. Jun 2017, 00:05

Re: essbar oder giftig/ungenießbar?

Beitragvon Rusila » 22. Jul 2017, 03:32

Ich denke auch dass es Engelwurz ist, aber bei Doldenblütlern bin ich immer vorsichtig - da ist zuviel gefährliches Zeugs bei ;) !

Für Dein Kräutersalz würde ich auf jeden Fall noch Schafgarbe (MIT Blüten) empfehlen - es hat einen an Liebstöckel erinnernden Geschmack und passt super zu Suppen und dunklen Soßen.

Mir fallen an gesunden und leckeren Wildkräutern im Juli sonst noch ein:
Giersch (Geißfuß) und das Kraut der wilden Möhre (schmecken beide ein bißchen nach Petersilie).
Gundermann (Gundelrebe) passt m.E. sowohl zu süß (bes. dunkle Schokolade) als auch zu herzhaft.
evtl. Wegwarte: bringt Bitterstoffe, aber die hast Du mit dem Löwenzahn sowieso schon.
außerdem: Lungenkraut, großer und/oder kleiner Wiesenknopf (Pimpinelle) - die haben alle einen gurkigen Geschmack.

sehr gesund ist auch noch Franzosenkraut - aber das muss man echt mögen ;) : es schmeckt (bes. gekocht) m.E. wie Rote Bete (und ich mag keine Rote Bete :roll: )

GvlG
Rusila :wink:



   

Zurück zu „Pflanzenbestimmung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste