Zum Inhalt

Kleines Mondmärchen

Einfluß des Mondes im Garten, Gesundheit, Körperpflege, Haushalt, Ernte und Lagern

Moderator: Angelika

DieMärchenfee
Beiträge: 9
Registriert: 6. Okt 2013, 20:09

Kleines Mondmärchen

Beitragvon DieMärchenfee » 19. Okt 2013, 10:27

Liebe Leserinnen und Leser!

Speziell für Märchenfreunde habe ich ein kleines Mondmärchen für euch geschrieben! Viel Freude beim Lesen wünscht euch Die Märchenfee***

Der dicke Mond

Es war einmal ... in einer Vollmondnacht, da sah der Mond zum ersten Mal sein Spiegelbild in einem Ozean und dachte sich, dass er doch viel zu rundlich sei. Vielleicht war das der Grund, warum er mit der lieben Sonne schon so lange keinen Kontakt mehr pflegte? Vielleicht war er einfach zu dick geworden?

Der Mond wurde fürchterlich traurig über diesen Gedanken und grübelte lange nach, was er nur tun konnte, um wieder etwas schmäler zu werden. Er begann am Himmel herum zu wandern, und beobachtete seinen Umfang fortwährend im Spiegel der Erdgewässer. Und wirklich, nach ein paar Tagen sah das Spiegelbild des Mondes schon etwas weniger mächtig aus. Das ging so lange, bis sich der Mond eines Tages überhaupt nicht mehr sehen konnte.

Jetzt bekam der Mond plötzlich Angst, hatte er sich denn gar vom Himmel weg gehungert? Abnehmen recht und schön, aber das war jetzt wirklich zu viel des Guten. Doch siehe da, nach ein paar Tagen gab es den lieben Mond wieder, sein Spiegelbild wuchs und wuchs und schließlich wurde er wieder so prall und voll, wie er doch eigentlich nicht mehr sein wollte.

Jeden Monat ging das so. Seit der Mond sein Spiegelbild betrachtet hatte, kam er nicht mehr zur Ruhe. So gab er sich schließlich eines Tages seinem Schicksal hin, denn er konnte rein gar nichts dagegen tun, dass er immer wieder ab und zu nahm.

Ein ewiger Kreislauf, den der Mond nicht durchbrechen konnte. Wenn er nur gewusst hätte, wie schön er doch ist als Vollmond. Wie ihn die Menschen dann anhimmeln und unter seinem Schein romantische Sichtweisen und Gefühle entwickeln.

Aber nein, der Mond glaubte felsenfest, er müsse abnehmen, doch wie so vielen von uns Menschen gelingt ihm das immer nur vorüber gehend. Der Jojo-Effekt schlägt jeden Monat gnadenlos zu – zur Freude der gesamten Menschheit, denn es gibt wohl keinen einzigen Menschen auf der Welt, der den Mond zu dick findet.
copyright by Nina Stögmüller, die Märchenfee***



   

Zurück zu „Mond“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Yahoo [Bot] und 1 Gast