Zum Inhalt

die Ergänzungsmittel Nr. 13 - 24

Mineralstoffe nach Dr. Schüßler und Ihre Anwendung

Moderatoren: Angelika, Ursula

Benutzeravatar
Ursula
Beiträge: 1965
Registriert: 16. Nov 2001, 01:00

die Ergänzungsmittel Nr. 13 - 24

Beitragvon Ursula » 17. Aug 2002, 15:07

Nr. 13 - Kalium arsenicosum

Merksatz: "Erhält die Zellkraft, besonders der Haut, Nieren, Schleimhäute und Nerven

------------------------
Anwendungsgebiete:

- schwer zu beieinflußende Hautleiden z.T. mit chronischem Jucken
- Schwächezustände
- Krämpfe und Lähmungen
- Abmagerung
-----------------

Regelpotenz: D 6
Zuletzt geändert von Ursula am 24. Jul 2004, 18:18, insgesamt 2-mal geändert.


Benutzeravatar
Ursula
Beiträge: 1965
Registriert: 16. Nov 2001, 01:00

Beitragvon Ursula » 20. Aug 2002, 09:36

Nr. 14 - Kalium bromatum

Merksatz: "Entlastet die Schleimhäute durch Beeinflußung des Lymphsystems." Wirkt vorrangig auf Haut und Nervensystem

--------------------

Anwendungsgebiete:

- Asthma nervosum / Keuchhusten
- Pubertätsakne / borkenbildende Hautausschläge
- Schlafstörungen
- chronisch eitrige Schleimhautkatarrhe
- Darmkatarrhe mit vermehrtem Speichelfluss

--------------------------------------

Regelpotenz: D 6
Zuletzt geändert von Ursula am 26. Feb 2005, 15:05, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Ursula
Beiträge: 1965
Registriert: 16. Nov 2001, 01:00

Beitragvon Ursula » 20. Aug 2002, 09:42

Nr. 15 - Kalium jodatum

Merksatz: " wirkt bei Katarrhen mit scharfen Sekreten und bei verengten und verhärteten Gefäßen"

------------------------------

Anwendungsgebiete:

- Schilddrüsenstörungen mit "Schwellungen" (Struma)
- Ohrengeräusche (nicht bei Gehörsturz!)
- rheumatische Gelenkanschwellungen / Arteriosklerose
- Wallungen zum Kopf mit pochendem Kopfschmerz

------------------------------

Regelpotenz: D 6

Benutzeravatar
Ursula
Beiträge: 1965
Registriert: 16. Nov 2001, 01:00

Beitragvon Ursula » 22. Aug 2002, 08:44

Nr. 16 - Lithium chloratum

Merksatz: "begünstigt den Eiweiß-Stoffwechsel"

------------------------------

Anwendungsgebiete:

- Entzündungen der ableitenden Harnwege
- nervöse Bauchbeschwerden bei Kindern nach Angst- Stresssituationen
- depressive Verstimmungen
- gichtige rheumatische Erkrankungen

--------------------------------------------

Regelpotenz: D 6

Benutzeravatar
Ursula
Beiträge: 1965
Registriert: 16. Nov 2001, 01:00

Beitragvon Ursula » 22. Aug 2002, 08:48

Nr. 17 - Manganum sulfuricum

Merksatz: "wirkt auf Blutbild und -verteilung"

--------------------------------

Anwendungsgebiete:

- Nervenschwäche, Ermüdungszustände
(zur Unterstützung von Calcium phoshoricum)
- Anämie
(zur Unterstützung von Ferrum phos. und Kalium sulf.)

-----------------------------

Regelpotenz: D 6

Benutzeravatar
Ursula
Beiträge: 1965
Registriert: 16. Nov 2001, 01:00

Beitragvon Ursula » 22. Aug 2002, 08:53

Nr. 18 - Calcium sulfuratum

Merksatz: "Vermindert Übersäuerungszustände bei gesteigerten Oxidationsprozessen"

------------------------

Anwendungsgebiete:

- reizbare Schwäche
- hartnäckige Hautleiden ohne Heilungstendenz mit klebrigen Absonderungen
- Furunkolose

------------------

Regelpotenz: D 6


Benutzeravatar
Ursula
Beiträge: 1965
Registriert: 16. Nov 2001, 01:00

Beitragvon Ursula » 28. Aug 2002, 09:59

Nr. 19 - Cuprum arsenicosum

---------------------------
Anwendungsgebiete:

Es hat sich bewährt bei
Neuralgien, Ischias und
Muskelkrämpfen .
Ferner lindert es die
Kolikschmerzen bei Magen-Darm-Katarrh.

-----------------------------

Benutzeravatar
Ursula
Beiträge: 1965
Registriert: 16. Nov 2001, 01:00

Beitragvon Ursula » 12. Sep 2002, 15:03

Nr. 20 - Kalium-Aluminium sulfuricum

-------------------------------------------

Anwendungsgebiete:

- Verstopfungs- und Blähungskoliken
- Schwindelgefühl
- Irritation des Nervensystems

-----------------------------------

Nr. 21 - Zincum chloratum

Anwendungsgebiete:

- Nervenkrankheiten
- nervöse Schlaflosigkeit
- Hirnreizungszustände
- krampfartige Beschwerden vor und während der Menstruation

-----------------------------------

Nr. 22 - Calcium carbonicum Hahnemanni

Anwendungsgebiete:

- chronische Schleimhautkatarre der
- Augen
- Ohren
- Luftwege
- Lymphdrüsenschwellungen

---------------------------------

Nr. 23 - Natrium bicarbonicum

Anwendungsgebiete:

- aktiviert den Stoffwechsel (Ausscheidung von z.B. Harnsäure)
- aktiviert die Tätigkeit der Bauchspeicheldrüse

----------------------------------

Nr. 24 - Arsenicum jodatum

Anwendungsgebiete:

- chronischer Darmkatarrh
- Heuschnupfen
- Bronchialasthma

----------------------------------

Lischen
Beiträge: 21
Registriert: 4. Apr 2002, 02:00

Beitragvon Lischen » 28. Dez 2002, 15:13

Hallo Ursula!

Ich habe möchte das schüssler Salz nr. 24 in verbindung mit der Creme Nr 9 gegen meine Akne nehmen. Jetzt wollt ich dich fragen wann ich die Tabletten am besten einnehme damit sie am Wirkungsvollsten sind.Kannst du mir da weiter helfen?

MfG

Lisa

Benutzeravatar
Ursula
Beiträge: 1965
Registriert: 16. Nov 2001, 01:00

Beitragvon Ursula » 30. Dez 2002, 10:47

Hallo Lisa,

also die Angaben zu Dosierungen und zeitlicher Einnahme der Schüßler-Salze so wie es weiter oben beschrieben ist, ist "nur" eine allgemeine Richtlinie.

In deinem speziellen Fall würde ich schon zu einem Arzt- oder Heilpraktikerbesuch raten, damit alle infrage kommenden Ursachen für die Akne berücksichtigt werden können.

Eine "Selbstbehandlung" mit Schüßler-Salzen ist zwar risikolos - weil nebenwirkungsfrei, aber eine ausgearbeitetet Therapie durch einen erfahrenen Fachmann/frau bei dir "vor Ort" ist m.E. immer effektiver.

Alles Gute und liebe Grüße

Ursula

Caprile
Beiträge: 35
Registriert: 5. Mai 2003, 15:38

Als Mineralstoffergänzung ohne Beschwerden auch einzunehmen?

Beitragvon Caprile » 7. Mai 2003, 13:07

Hallo ich habe die Salze wiederentdeckt. Als Kind wurden mir schon die Beine bei Wachstumsbeschwerden damit eingeriebenich glaube es war Calzium??? Die heiße 7 gab man mir auch schon ...mensch ist das lange her!
;) So meine Frage hab ich ja in der Überschrift schon Formuliert, damit meine ich ob diese Pillen genauso eingenommen werden können wie z. B. das Silizea aus dem Reformhaus??Und welche Dosis nehme ich dann? Reicht es dann wenn ich nur eine Pille am Tag nehme wie sieht es aus wenn ich mehrere nehmen will?
Vielleicht soll ich einfach mal meine Beschwerden schildern, oder mein Ziel was ich habe...
Andererseits, würde ich mich auch über eine Seite freuen wo steht bei welchen Beschwerden ich was nehme, und wie das mit der Einnahme ist. Morgens oder Abends.
Nun gut würde mich über eine Antwort freuen
Caprile

Benutzeravatar
Ursula
Beiträge: 1965
Registriert: 16. Nov 2001, 01:00

Beitragvon Ursula » 7. Mai 2003, 13:53

Hallo Caprile,

die Angaben zur Dosierung und zur zeitlichen einnahme findest du unter den einzelnen Beschreibungen der klassischen Schüßler-Salze, auch unter der Rubrik "Heilverfahren" - hier bist du zwischen die Ergänzungsmittel geraten ;) ...

hier mal der Link dahin:
http://www.natur-forum.de/forum/viewtopic.php?t=234

wenn noch Fragen offen bleiben, nur her damit :)

Ursula

Benutzeravatar
Diane
Beiträge: 1
Registriert: 3. Jul 2003, 12:42

Beitragvon Diane » 28. Jul 2003, 22:02

Hallo Ursula, :wink:

scheinbar bist Du eine Expertin auf dem Gebiet Schüßler Salze/Salben ! :)
Habe mir heute in der Apotheke Silicea Salbe D4 gekauft, weil ich im Forum gelesen habe, dass diese Salbe bei Pickeln und Co. sehr gut helfen soll.
Stimmt das ??
Wäre echt toll, wenn Du mir hierzu ein paar Tipps bezüglich Anwendungsgebiete, Heilungserfolge und Häufigkeit der Anwendung geben könntest.

Danke und Gruß
Diane

Benutzeravatar
Ursula
Beiträge: 1965
Registriert: 16. Nov 2001, 01:00

Beitragvon Ursula » 29. Jul 2003, 09:06

Hallo Diane,

Silicea ist bei Hautproblemen immer ein gutes Mittel :) (oft im Kombination mit Nr. 1 Calcium fluoratum genommen).

Ich persönlich ziehe die Tabletten den Salben vor. Das liegt aber mehr an der Salbengrundlage z.B. der DHU-Salben, die speziell im Gesichtsbereich nicht gut einziehen und einen "glänzenden" Eindruck hinterlassen...

Zusätzlich gibt es hier im Forum noch gaaanz viele gute Tipps bei Pickeln und Co., versuch`s mal über die Suchefunktion mit dem Wort "Akne"... :cool:

Ich wünsche Dir viel Erfolg

Ursula :wink:

häxli
Beiträge: 4
Registriert: 7. Aug 2003, 14:44

Beitragvon häxli » 8. Aug 2003, 10:56

Hallo Ursula
Was weisst du über Schüssler Salze die auf Rohzuckerbasis aufgebaut sind? Ich habe eine Laktose-Intoleranz (Milchzucker-Unverträglichkeit) und darf die gängigen Schüssler Salze nicht nehmen, da sie auf Milchzuckerbasis aufgebaut sind... Wäre froh um jede Information.
Grüessli, Häxli



   

Zurück zu „Schüßler Salze“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 4 Gäste