Zum Inhalt

Ohrmilben

Naturmedizin für Tiere, Ernährung, Tipps...

Moderatoren: Angelika, pierroth

laurie
Beiträge: 43
Registriert: 22. Mai 2005, 17:13

Ohrproblem (Katze)

Beitragvon laurie » 5. Okt 2005, 16:25

Hallo!
Also meine 16 jährige Katze hat schon seit längerer Zeit brauner Schmutz im Ohr, manchmal mehr, manchmal weniger. Ich hatte gelesen dass ältere Katzen dies öfters bekommen würden, weil sie sich vielleicht nicht mehr so ausgiebig putzen. Ich frage mich jedoch was es ist. Ist es wirklich nur Dreck oder könnte es was anderes sein!? Sie kratzt sich auch ab und zu und es scheint auch zu jucken, (aber nicht immer). Sie hat es vermehrt im rechten Ohr, auf der linken Seite hat sie soviel ich gesehen hab nichts. Da sie schon so alt ist und bis jetzt noch nie krank war, und der TA nur zum Impfen hierher kam, möchte ich ihr diesen Stress eigentlich ersparen. Sie mag das nämlich nicht besonders.
Darum wollte ich fragen, ob ich das Ohr (Also nur oben in der Ohrmuschel) nicht mit verünntem Apfelessig vorsichtig putzen könnte!? Nur damit der Dreck erstmal weg ist und das Ohr oben desinfiziert ist. Ich würde natürlich aufpassen dass kein Wasser ins Ohr läuft und so, damit habe ich Erfahrung. Ich wollte eben nur fragen ob Apfelessig dafür ok ist, oder lieber nicht? Mit was könnte ich sonst reinigen? Wenn es nämlich durch das Putzen verschwinden würde, wäre das super. Wenn nicht muss ich wohl trotzdem den TA holen, kann ja sein dass es Pilze oder Milben sind...
Danke im Voraus für jede Antwort
Liebe Grüsse
Laurie
Jeder dumme Junge kann einen Käfer zertreten. Aber alle Professoren der Welt können keinen herstellen.
Arthur Schopenhauer


pierroth
Beiträge: 2215
Registriert: 8. Nov 2004, 10:21

Beitragvon pierroth » 6. Okt 2005, 07:13

Hallo,

so wie sich das anhört, sind es wohl Ohrmilben. Von Apfelessig würde ich zunächst mal abraten, da Du nicht weisst, ob schon kleinere Hauteinrisse durch das Kratzen entstanden sind und der Essig dann tierisch brennt und die Katze sich das ein zweites Mal dann wohl nicht mehr gefallen lässt. Es gibt in den Apotheken diverse Ohrspülungen für Tiere, oder auch von anderen Firmen wie CDvet und Co. Auf jeden Fall müssen die Ohren regelmässig gereinigt werden, evtl. auch mit einem Wattestäbchen.

LG Pierroth

laurie
Beiträge: 43
Registriert: 22. Mai 2005, 17:13

Beitragvon laurie » 6. Okt 2005, 17:03

In Ordnung, danke für die Antwort. Ich glaube ich werde doch meinen TA einfach mal anrufen und fragen. Ich dachte nur,es könnte vielleicht sein dass bei älteren Katzen einfach öfters Schmutz im Ohr bleibt, dann hätte ich das auch schnell selbst gereinigt. Doch bei Milben möchte ich schon das richtige Mittel verwenden. Obwohl ich natürlich lieber ein "Hausmittelchen" hätte, doch das geht leider auch nicht immer ;)
LG
Laurie
Jeder dumme Junge kann einen Käfer zertreten. Aber alle Professoren der Welt können keinen herstellen.

Arthur Schopenhauer

Christie
Beiträge: 337
Registriert: 4. Jul 2005, 11:46

Beitragvon Christie » 7. Okt 2005, 10:04

Hallo Laurie.

so wie du das schilderst, können es auf jeden Fall Milben sein. Es sei denn, deine Katze ist ein reines Stubentier.

Milben können auch ganz prima mit ozonisiertem Olivenöl bekämpft werden.

Grüße! Christiane

laurie
Beiträge: 43
Registriert: 22. Mai 2005, 17:13

Beitragvon laurie » 7. Okt 2005, 15:11

Meine Katzen sind Freigänger, dann kann es also gut sein dass es Milben sind. Einfach mit Olivenöl putzen? Hab ich auch schon mal als Tip für mein Kaninchen bekommen. Die ersticken dann oder? Also die Milben...
LG
Laurie
Jeder dumme Junge kann einen Käfer zertreten. Aber alle Professoren der Welt können keinen herstellen.

Arthur Schopenhauer

Christie
Beiträge: 337
Registriert: 4. Jul 2005, 11:46

Beitragvon Christie » 7. Okt 2005, 15:17

OZONISIERTES OLIVENÖL!

Ist was spezielles. Wirkt unter anderem auch antibiotisch...

Gibts in speziellen Fachhandel.
Kann dir auch ne Adresse sagen.

Grüße! Christie


Brigitte48
Beiträge: 2
Registriert: 30. Jan 2014, 15:19

Ohrmilben

Beitragvon Brigitte48 » 30. Jan 2014, 15:25

Hallo

Bin neu hier und habe gleich eine Frage. Gibt es ein homöopathisches oder natürliches Mittel gegen Ohrmilben bei Hunden oder Katzen?

Gruß
Brigitte

Benutzeravatar
Angelika
Beiträge: 5461
Registriert: 3. Mai 2001, 02:00

Re: Ohrmilben

Beitragvon Angelika » 30. Jan 2014, 21:29

Hallo Brigitte,

herzlich willkommen :D

Ich habe deinen Beitrag hierher verschoben, da findest du ein paar Tipps gegen Ohrmilben.

Viele Grüße

Angelika



   

Zurück zu „Hilfe, mein Tier ist krank“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste