Zum Inhalt

HANF

Allgemeines zum Thema Pflanzen

Moderatoren: Angelika, MOB

Benutzeravatar
JohannB
Beiträge: 48
Registriert: 31. Mär 2010, 22:01

Re:

Beitragvon JohannB » 16. Apr 2010, 21:26

Feder hat geschrieben:Kann man da nicht Probleme bekommen, wenn man Hanfpflanzen im Garten stehen hat? Ist der Anbau erlaubt?

-?) Maria


Hallo!

Der Anbau ist verboten.
vermutlich lt. BTMG

mfg


Azrael
Beiträge: 186
Registriert: 16. Mai 2009, 11:35

Re: HANF

Beitragvon Azrael » 11. Jun 2010, 20:16

Muss auch mal meinen Beitrag hier dazugeben...

ist wirklich schade dass der Hanfanbau in Deutschland so beschränkt ist. Diese Pflanze hat so unendlich viele möglichkeiten... und sie werden ungenutzt gelassen.


Ich will nur nochmal aufrufen aktiv zu werden wenn wieder einmal eine Initiative für den Hanf stattfindet.

Die Hanflegalisation währe ein Gewinn für die Wirtschaft, eine Nebenwirkungsarme und nicht süchtigmachende Schmerzbehandlung für unendlich viele Krebspatienten, Eine Erleichterung für viele andere Krankheiten und eine positive Wende in unserer Ernährung (Hanfsamen sind das perfekte Sportlerfutter!)!

Legalize It!

eberhard
Beiträge: 1
Registriert: 3. Feb 2011, 10:48

Re: HANF

Beitragvon eberhard » 3. Feb 2011, 10:52

Hanföl ist am besten für geheilt Hautkrebs und auch Ärzte empfehlen, von Depressionen befreien. ---Werbung---

Unknown Plant
Beiträge: 2
Registriert: 10. Mär 2013, 13:09

Re: HANF (Doku über Hanf als Nutzpflanze - Hilfe benötigt)

Beitragvon Unknown Plant » 10. Mär 2013, 13:11

Mein Name ist Jörn Wilting und ich arbeite gerade mit meinem Team an einem Dokumentarfilm über Nutzhanf und die Hanfindustrie in Europa. Der Film ist das Abschlussprojekt meines Masterstudienganges Dokumentarfilm Regie in Brüssel. In der Doku geht es unter anderem um die Frage, was heute bereits aus Hanf produziert wird und wie die Zukunft für diese Industrie aussieht. Wir wollen mit dem Film dazu beitragen, das Image vom Hanf zu verbessern.

Bei Interesse könnt ihr in einem kurzen Video (siehe Crowdfunding-Link) oder auf unserer Facebook-Seite mehr über das Projekt erfahren:
http://www.facebook.com/pages/Hemp-The- ... ref=stream

Um den Film finanzieren zu können, sind wir auf Unterstützung angewiesen. Aus diesem Grund benötigen wir möglichst zahlreiche „likes“ unserer Facebook-Seite. Zudem hat jeder unter diesem Link die Möglichkeit, uns per Crowdfunding zu unterstützen:
http://www.indiegogo.com/projects/hemp- ... nown-plant
Jeder Euro ist für uns wichtig und hilft bei der Realisation der Dokumentation! Gleichzeitig bekommt jeder Unterstützer aber auch etwas von uns zurück.

Auch das Weiterleiten dieses Beitrages hilft uns, noch mehr Menschen zu erreichen.

Interessierte Personen, die mit Hanf als Nutzpflanze arbeiten, können sich gerne mit uns in Verbindung setzen (hanf.unknown.plant@gmx.de)! Aber auch jegliche Fragen und Anregungen sind sehr willkommen und werden gerne beantwortet.

In diesem Sinne,

danke fürs lesen und vielen Dank im Voraus,

Jörn Wilting und der Rest des Teams

greenbeans
Beiträge: 323
Registriert: 24. Aug 2003, 23:45

Re: HANF

Beitragvon greenbeans » 12. Mär 2013, 14:09

Oh ja, Hanf! Ich mag Hanfstoffe sehr, also das Gewebe für Bekleidung aus Hanf. Die Hanfpflanze ist so robust, man braucht weder Herbizide noch Pestizide, soweit ich weiß. Die Stoffe dürften also immer "echt öko" sein. Von daher, aber auch vom Gewebe selber her, ein super Stoff für die Haut. Außerdem ist er sehr strapazierfähig, temperaturausgleichend wie Wolle, also kühlend im Sommer, wärmend im Winter, aber eben pflanzlich, was ich bevorzuge. Und er kratzt nicht, wie Wolle oft. Vom persönlichen Empfinden her finde ich ihn ungefähr gleich angenehm wie Baumwolle.
Bekleidungsstoff aus Hanf hat noch mehr prima Eigenschaften, nur der Preis ist (noch) immer recht hoch. Das wäre schön, wenn mal wieder mehr Hanf angebaut wird, und dann Angebot aber auch Absatz wieder steigen, denn dann fielen auch die Preise ein wenig, denke ich mal. Nicht, daß ich den Hanfbauern den höheren Preis nicht gönnen würde natürlich. Aber dann wäre er wohl nicht mehr nötig, denke ich mal.
Und er lohnt nicht, ihn genzumanipulieren. :wink: Wozu auch, bei seinen Eigenschaften. Das ist nämlich der große Nachteil unterdessen bei Baumwolle, daß man da nicht immer mehr so recht weiß.

JeanetteR
Beiträge: 2
Registriert: 1. Jul 2013, 17:50

Re: HANF

Beitragvon JeanetteR » 1. Jul 2013, 18:05

Hanfseile sind doch was tolles ;)


PeterPan99
Beiträge: 4
Registriert: 19. Aug 2013, 18:03

Re: HANF

Beitragvon PeterPan99 » 21. Aug 2013, 14:14

Die Legalisierung des Anbaus würde ja aber zwangsläufig auch zu einem vermehrten Drogenkonsum der Gesellschaft führen. Sonst würde sich ja jeder seine kleine Plantage im Garten anlegen und zum Dealer werden..

greenbeans
Beiträge: 323
Registriert: 24. Aug 2003, 23:45

Re: HANF

Beitragvon greenbeans » 22. Aug 2013, 11:18

für PeterPan99 :wink:
Im Gegensatz zu den als Rauschmittel und für die medizinische Verwendung genutzten Sorten haben die für die Faser- und Samennutzung angebauten Sorten nur einen sehr geringen Anteil von weniger als 0,2 % THC und sind entsprechend zur Erzeugung von Haschisch und Marihuana ungeeignet
http://de.wikipedia.org/wiki/Nutzhanf

Sporty1000
Beiträge: 10
Registriert: 21. Jul 2016, 20:52

Re: HANF

Beitragvon Sporty1000 » 21. Jul 2016, 21:40

also hanfsamen kann man auch direkt als heilmittel nutzen, braucht man nicht anbauen! empfehlenswert ist übrigens auch das hanföl, habe das bisher aber nur in internetshops gefunden ...

Sporty1000
Beiträge: 10
Registriert: 21. Jul 2016, 20:52

Re: HANF

Beitragvon Sporty1000 » 21. Jul 2016, 21:45

PeterPan99 hat geschrieben:Die Legalisierung des Anbaus würde ja aber zwangsläufig auch zu einem vermehrten Drogenkonsum der Gesellschaft führen. Sonst würde sich ja jeder seine kleine Plantage im Garten anlegen und zum Dealer werden..


äh, das muss man differenzieren! sicherlich würde mehr angebaut und mehr medizinisch genutzt, was auch sinnvoll wäre! was den privaten konsum (ohne not) angeht, gehen die meinungen auseinander. ein überangebot an hanf würde den preis drücken und es ist nichts mehr verbotenes, das machts etwas uninteressanter zum probieren. die folgen wären dann auch viel transparenter und würde langfristig vielleicht zu geringerem konsum führen. nachweislich trinken zb viele amerikaner unter 21 viel mehr (verbotenen) alkohol als danach, wenn es nicht mehr verboten ist ...

Benutzeravatar
Dive
Beiträge: 40
Registriert: 22. Mai 2016, 23:42

Re: HANF

Beitragvon Dive » 5. Aug 2016, 00:45

Seit dem War on Terror haben wir mehr Terroristen.

Seit dem War on Drugs mehr Drogengewalttäter und vor allem Opfer der Prohibition.

In Afrika werden Homosexuelle in einigen Ländern hingerichtet. Dennoch gibt es Homosexuelle.

Bei Homosexuellen oder Drogenkonsumenten wird es durch Verbote vielleicht nicht mehr davon geben aber es wird brutaler und was ist mit der persönlichen Freiheit? Selbst wenn mir Drogen verkaufen möchte, muss ich sie ihm immer noch selber abkaufen und entscheide selber.
Das ist alles nur Natur! :angel:

SteffenH
Beiträge: 34
Registriert: 25. Feb 2016, 20:50

Re: HANF

Beitragvon SteffenH » 20. Aug 2016, 10:23

Moin!

Das ist meiner Meinung nach ein ziemlich heikles Thema, natürlich würde die Beschaffungskriminalität auf der einen Seite wegfallen, andererseits gibt es dann wahrscheinlich vermehrt das Problem in anderen Bereichen wie zum Beispiel bekifft Auto fahren etc. Für die Medizin finde ich das schon ganz in Ordnung, generell würde ich das aber eher nicht erlauben.

Wenn man sich "high" machen möchte, dann gibt es ja trotz alledem auch immer noch mehrere legale Varianten wie man sie zum Beispiel auch bei ----Werbung---findet.

Selbst habe ich das zwar noch nicht ausprobiert, ich denke aber da muss man dann nicht extra auf illegale Sachen pochen.

Klausi11
Beiträge: 1
Registriert: 22. Okt 2016, 15:32

Re: HANF

Beitragvon Klausi11 » 22. Okt 2016, 15:50

Hanf bzw. Cannabis wird schon tausende jahre als Medizin eingesetzt. Leider haben es die Amerikaner als erster verboten und Europa hat brav mitgemacht... :(

SteffenH
Beiträge: 34
Registriert: 25. Feb 2016, 20:50

Re: HANF

Beitragvon SteffenH » 2. Jul 2017, 11:40

Hey!

Ich finde es ehrlich gesagt auch ziemlich dumm, dass Hanf bei uns in Deutschland so lange verboten war. Da würde ich wohl eher den Alkohol verbieten, denn der richtet im Vergleich zu Hanf nämlich wirklichen Schaden an.

Zum Glück wird Hanf langsam Schritt für Schritt aber wieder zu einem gesellschaftsfähigen Thema wie dieser Artikel definitiv beweist.

Benutzeravatar
dilaro
Beiträge: 5
Registriert: 5. Jul 2017, 17:57

Re: HANF

Beitragvon dilaro » 8. Jul 2017, 20:16

Das sehe ich genauso! Meiner Meinung nach ist das nur die Alkohollobby, die da Unterschiede zieht. Da steckt natürlich eine Menge Geld hinter und Steuergelder werden ebenfalls erhoben. Ich sehe da auch absolut nichts Schlimmes dran, wenn man sich z. B. hin und wieder eine Tüte raucht. Teilweise sind mir die Leute auf Cannabis sogar lieber, als auf Alkohol. Ich selber habe früher gelegentlich Grass geraucht, heutzutage kommt das aber eher selten vor. Ich glaube den letzten Joint habe ich vor ca. 5 Jahren geraucht. Das Thema ist ja auch schon etwas länger Gegenstand in der Politik und ich bin mal gespannt, ob Cannabis hierzulande irgendwann mal erlaubt ist. So wie ich hier gelesen habe, haben die Grünen wohl im Mai einen Antrag auf vier Cannabispflanzen für den Eigengebrauch gestellt. Hat davon jemand etwas gehört oder gelesen und weiß, wie das ausgegangen ist? Die Staaten haben es ja teilweise schon vorgemacht und dort bringt dieser neuer Wirtschaftssektor einzelnen Bundesstaaten eine Menge Geld ein...
Heute ist Morgen schon Gestern



   

Zurück zu „Pflanzen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron