Zum Inhalt

Tierkommunikator

Fragen zur Ausbildung, Erfahrungsaustausch mit anderen, Lernhilfen...

Moderatoren: Angelika, Ernst

sibylle
Beiträge: 15
Registriert: 31. Jan 2005, 19:07

Tierkommunikator

Beitragvon sibylle » 7. Feb 2005, 19:07

Hallo an alle,

hat jemand Erfahrung mit Tierkommunikatoren und/oder weiß jemand etwas über Ausbildungsmöglichkeiten zwischen Stuttgart und Bodensee?

Danke im voraus und viele Grüße
Sibylle


pierroth
Beiträge: 2215
Registriert: 8. Nov 2004, 10:21

Beitragvon pierroth » 8. Feb 2005, 09:38

Hallo,

sieh mal unter http://www.laxi.de nach.

LG Pierroth

sibylle
Beiträge: 15
Registriert: 31. Jan 2005, 19:07

Beitragvon sibylle » 9. Feb 2005, 15:23

Hallo Pierroth,

danke für Deinen Tip und liebe Grüße

Sibylle

Huehnermama
Beiträge: 69
Registriert: 20. Okt 2004, 11:11

Beitragvon Huehnermama » 10. Feb 2005, 15:46

Hallo Sibylle,
ich habe mir gerade zu diesem Thema vor ein paar Tagen die Bücher gekauft:

Gespräche mit Tieren - Penelope Smith
Tierisch gute Gespräche - Amelia Kinkade
Mit Tieren kommunizieren - Gudrun Weerasinghe

Bisher habe ich noch nicht alles gelesen, aber was ich gelesen habe ist sehr interessant.
Was hast Du für Tiere? Die meisten Bücher gehen auf Pferde und Hunde ein, Katzen kommen aber auch vor. Ich habe drei Katzen.

Viele Grüße
Regina

sibylle
Beiträge: 15
Registriert: 31. Jan 2005, 19:07

Beitragvon sibylle » 10. Feb 2005, 16:05

Hallo Regina,

danke für die Büchertipps. Wir haben auch seit ein paar Tagen "Gespräche mit Tieren" und das Neueste von Penelope Smith: "Tiere als sprechende Gefährten". Im Moment liest sie erstmal meine Freundin - sie wird sich auch mal bei Dir melden.

Wir haben vor kurzem eine Tierkommunikatorin mit 2 unserer 4 Kater sprechen lassen - nach Foto der Tiere und per email. Der Bericht war sehr interessant und aufschlussreich.

Liebe Grüße
Sibylle

Huehnermama
Beiträge: 69
Registriert: 20. Okt 2004, 11:11

Beitragvon Huehnermama » 11. Feb 2005, 09:07

Hallo Sibylle,
das kann ich mir vorstellen! Ich denke, es hilft einiges die Tiere zu verstehen. Bei mir ist es so, dass ich mich meinen Katzen recht gut verstaendlich machen kann, aber umgekehrt klappt es (noch) nicht. Die Katzen wissen also immer was ich denke, aber ich weiss nicht immer was die Katzen denken. Und manchmal wundere ich mich schon ueber manche Verhaltensweisen und wuerde es gerne besser verstehen. Insofern sind die Buecher schonmal ein Anhaltspunkt, mit viel Uebung koennte es klappen. Ich bin gespannt, welche Erfahrungen Du und Deine Freundin macht.
Und dann haben wir noch die Huehner, da ist ganz eindeutig was sie wollen...entweder raus auf die Wiese oder was feines zum futtern :D Es gibt aber auch manchmal ein krankes Huhn und dann wird es sehr schwierig. Sie verbergen gerne Krankheiten, da es sie angreifbar macht.

Liebe Gruesse
Regina

P.S. Sorry fuer die seltsame Schreibweise, aber die Tasteatur hier hat keine Umlaute...


michi2
Beiträge: 112
Registriert: 6. Feb 2005, 17:55

Beitragvon michi2 » 11. Feb 2005, 10:33

Hallo zusammen,

das hört sich ja sehr interessant an. Ich glaube, ich werde mir auch mal das eine oder andere Buch, das Ihr genannt habt, zulegen.
Ich habe von Pam Johnson 2 Bücher zu Hause, einmal Katzenpsychologie und Katzen auf der Couch. Die haben schon weitergeholfen, aber wie Regina schreibt, ich weiß manchmal noch nicht so richtig, was Molly oder Lilly mir sagen wollen.
Ein Buch hab ich zu Hause, weiß jetzt nur den Autor nicht, "Und Katzen sprechen doch", das ist auch sehr interessant.

Tschüs zusammen und liebe Grüße Michaela
Cats are always elegant.

michi2
Beiträge: 112
Registriert: 6. Feb 2005, 17:55

Beitragvon michi2 » 11. Feb 2005, 10:46

Hi, ich nochmal.

Ich hab mir jetzt gerade von P. Smith Gespräche mit Tieren und Tiere als sprechende Gefährten sowie von A. Kinkade Tierisch gute Gespräche bestellt.
Von G. Weerasinghe gibt es noch ein Buch "Seelenbilder unserer Tiere" heißt es glaube ich. Da warte ich jetzt aber noch ab.
3 Stück reichen erstmal zum Lesen. :D

Lg Michaela
Cats are always elegant.

Huehnermama
Beiträge: 69
Registriert: 20. Okt 2004, 11:11

Beitragvon Huehnermama » 12. Feb 2005, 09:52

Moin, moin,
das ist fein. Wenn wir alle die Bücher dann gelesen haben, können wir unsere Erfahrungen austauschen...*freu* :D
Liebe Grüße
Regina

pierroth
Beiträge: 2215
Registriert: 8. Nov 2004, 10:21

Beitragvon pierroth » 12. Feb 2005, 13:05

Hallo,

ich besuche demnächst ein Seminar Tierkommunikation. Wird bestimmt sehr interressant und freue mich auch schon sehr darauf. Ich habe bereits eine Tierkomm. bei meinem Hund gehabt und Erstaunliches erfahren. Da die Frau keinerlei Angaben von mir oder sonst was hatte (nur Foto und Namen des Hundes), war das schon sehr spannend.
Werd euch mal berichten, wie das Seminar war (in zwei Wochen).

LG Pierroth

Huehnermama
Beiträge: 69
Registriert: 20. Okt 2004, 11:11

Beitragvon Huehnermama » 14. Feb 2005, 08:08

Hallo Pierroth,
wo ist denn das Seminar?
(Wenn es mal ein Seminar im Frankfurter Raum gäbe, würde ich auch gerne hingehen.)
Viele Grüße
Regina

Ivo
Beiträge: 135
Registriert: 17. Sep 2005, 14:53

Beitragvon Ivo » 8. Nov 2005, 21:13

Um das Thema nochmal aufzugreifen, wollte ich erzählen, dass ich jetzt bald 25-27 November meinen 1. Aufbaukurs bei einer Tierkommunikatorin von P.Smith mache, die ich gut kenne. Zu der Sache mit den Kursen überall in Deutschland, sie macht Kurse ab 8 Leuten, man kann sie anrufen, wenn man 8 Leute zusammen hat, die einen Kurs machen wollen und die macht das dann. Will keine werbung machen, nur denen helfen, die danach gefragt habe, bzw. einen Kurs wollten.
Tierkommunikation ist echt interessant. Ich habe eine sehr alte (30 Jahre) und weise Stute, die mich als ihren Schüler auserkoren hat und diese Aufgabe ziemlich gewissenhaft erledigt. Ohne sie wär ich nie auf Heilen mit alternativen Methoden gekommen. Was echt interessant ist, dass sie mir nicht nur sachen zum reiten etc. erzählt sondern auch über Menschen und wie man am besten leben soll und vieles mehr. Ziemlich cool, nur muss ich mich immer richtig verhalten und auch meistens das richtige denken, wenn sie dabei ist. :) sonst gibts ne rüge.
gibts hier im Forum noch mehr TKs?

ivo
Stupidness is no excuse

walnut
Beiträge: 128
Registriert: 14. Feb 2005, 08:35

wir

Beitragvon walnut » 9. Nov 2005, 07:26

wir sind über einen Tierheimhund auch zur Tk gekommen,es war erstaunlich , was ich dann alles erfuhr. Inzwischen bin ich selbst etwas eingestiegen und habe den Basis - und Aufbaukurs gemacht (nach Penelope ) Ein Abendseminar habe ich auch mal bei a. Kinkade gemacht......
alles spannend!

Dane
Beiträge: 31
Registriert: 28. Sep 2005, 12:51

Beitragvon Dane » 9. Nov 2005, 10:37

Ich möchte darauf hinweisen, daß es bereits einmal einen thread zu "Telepathischer Tierkommunikation" im Forum gegeben hat, in dem das Thema etwas vernünftiger angegangen wurde (zumindest teilweise) als hier: http://www.natur-forum.de/forum/viewtopic.php?t=7720. Warum der thread gesperrt wurde weiß ich nicht.

walnut
Beiträge: 128
Registriert: 14. Feb 2005, 08:35

danke

Beitragvon walnut » 9. Nov 2005, 11:12

danke für den Hinweis, liebe Dane
mich würde noch interessieren, was du mit vernünftig meinst ?



   

Zurück zu „Tierheilpraktiker - Ausbildung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste