Zum Inhalt

ATM -Ausbildung wie sind die Erfahrungen

Fragen zur Ausbildung, Erfahrungsaustausch mit anderen, Lernhilfen...

Moderatoren: Angelika, Ernst

emil_equus
Beiträge: 71
Registriert: 4. Jan 2005, 12:47

Beitragvon emil_equus » 15. Jul 2005, 21:07

Wann hast Du denn Deine Ausbildung bei -?) gemacht ?
Zuletzt geändert von emil_equus am 18. Jul 2005, 22:51, insgesamt 1-mal geändert.


pony11
Beiträge: 103
Registriert: 18. Jun 2005, 17:12

Beitragvon pony11 » 16. Jul 2005, 12:43

Hallo,
ähnliches wie Siam berichtet, habe ich leider auch schon gehört.
Die Organisation muss wirklich ziemlich chaotisch sein, die ändern anscheinend andauernd irgendetwas was mit dem Studiumablauf zu tun hat, sei es Prüfung oder Skripte, so dass man nie so richtig weiss woran man ist.
Ich persönlich möchte lieber von vornherein wissen was auf mich zukommt, so dass ich mich die zwei Jahre darauf einstellen kann. War mir etwas zu unorganisiert und hab mich letzendlich dagegen entschieden und bin mit meiner jetztigen Wahl sehr glücklich.
Aber das muss natürlich jeder für sich entscheiden.
Viel Glück bei der Findung :wink:
Pony11

Petra Th
Beiträge: 20
Registriert: 28. Jun 2005, 19:42

Beitragvon Petra Th » 18. Jul 2005, 09:58

Hallo,
ich habe meine Blockseminare bisher in Bad Bramstedt gemacht, habe aber im August mal eins in Nürnberg.
Die manuellen Therapien, sprich Massage und Lymphdrainage, werden in einem Wochenendseminar theoretisch durchgenommen. Das bringt nicht wirklich viel. Ich hatte mich hinterher noch mit ein paar Leuten zusammengetan. Wir haben dann bei dem Dozenten noch ein zusätzliches praktisches Seminar gebucht, bei ihm im Stall. Kostet natürlich auch wieder extra Zeit und Geld, aber das war es wert, gerade bei der Lymphdrainage.
Und bei den Praktikas, denke ich, kommt man nicht wirklich zum Zuge.
Ich habe bisher aber auch nur ein Praktikum mit gemacht. Man kann aber trotzdem nur dazulernen. Ich ürde also deswegen nichtdarauf verzichten.
Grüße Petra

emil_equus
Beiträge: 71
Registriert: 4. Jan 2005, 12:47

Beitragvon emil_equus » 18. Jul 2005, 11:21

:???: :???: :???:
Also so wie sich das nun anhört - zahlt man viel Geld und lernt überhaupt nicht viel - wie es die meisten hier schildern? Da hat mir Frau -?) mehr oder weniger Honig ums "Maul" geschmiert - oder wie :???:
Laut den meisten -?) 'ler ERfahrungen kann man danach nicht sicher sein eine Praxis zu führen, da einem trotz der Praktika die Praxis fehlt? -?)
Hmmm.... also ich weiß nun auch nicht - ach herrje! Gibt es hier denn nicht Leute die Erfahrungen mit -?) haben? -?) Hallo LEUTE, wo seid ihr - HILFE!
Neben -?) ist ja auch -?) sehr gut - ich bin nun echt so durcheinander, dass ich mir nicht mehr sicher bin was nun das richtige ist, denn Geld für Unkoordiniertheit auszugeben ist mir echt zu schade - und dann auch noch nicht praktisch lernen dürfen - obwohl man extra zu den Praktika kommt ... das finde ich ein wenig frech!

Ich werde mir diese Woche die Sache noch durch den Kopf gehen lassen - mal sehen was hier noch für Beitrage geschireben werden.

Und Stubenrein: Bitte Bitte Bitte schreibe über Deine Erfahrung in Nürnberg vom nächsten WoE!!!

Grüßle! :wink:

:achtung: Anmerkung!!! Aufgrund der Meinung von Silvermoon wurden sämtliche Schulen aus meinen Beiträgen unkenntlich gemacht - ich möchte hier keinerlei Personen beeinflussen noch Werbung für die Schulen machen - sollte ich diesen Anschein erweckt haben Silvermoon - entschuldige ich mich hiermit! :achtung: [/b]
Zuletzt geändert von emil_equus am 18. Jul 2005, 22:55, insgesamt 2-mal geändert.

Stubenrein
Beiträge: 28
Registriert: 3. Jul 2005, 18:06

Beitragvon Stubenrein » 18. Jul 2005, 11:46

..... ich habe sehr viele pm`s bekommen die Leute sind fast alle noch in der Ausbildung bei ATM und jeder schreiibt das gleiche.
fast alle unzufrieden.
Meine angst ist das mann mit 100 Leuten in den räumen sitzt und nichts richtig mit bekommt -von wegen Fragen stellen??? die können gar nicht alle beantwortet werden -mann wird auf das Skript verwiesen.

Ich bin ganz schön durcheinander und weiß gar net ob ich am Wochenende nach Nürnberg fahren soll.
Meinen Tagesausweis habe ich zwar schon aber ich bin so hin und her gerissen.
:wink: re super wenn ich noch pm`s oder Forum-schreiberlinge finden würde die Ihre Meinung noch dazu sagen. :???:
..... ich freue mich über jeden Austausch

emil_equus
Beiträge: 71
Registriert: 4. Jan 2005, 12:47

Beitragvon emil_equus » 18. Jul 2005, 11:58

Stubenrein - ich bin wohl genauso durcheinander wie Du! :roll: Ich lasse mir nun Infomaterial von der -?) kommen (für mich wäre -?) interessant, fängt aber erst im November an) und werde da mal als Gasthörer hingehen. Ich weiß nicht was die da für Tiere machen - ich würde gerne was mit Pferd/Hund/Katze ... machen. Vielleicht weiß das jemand - schaue aber auch noch hier im Forum danach. PM's habe ich keine bekommen - aber wenn Du schreibst, dass alle mehr unzufrieden sind - weil die Praxis bei so vielen Leuten zu kurz kommt, dann will ich da nicht unbedingt anfangen - denn schließlich habe ich vor später mal zu praktizieren.

Grüßle
:wink:
Zuletzt geändert von emil_equus am 18. Jul 2005, 22:55, insgesamt 2-mal geändert.


emil_equus
Beiträge: 71
Registriert: 4. Jan 2005, 12:47

Beitragvon emil_equus » 18. Jul 2005, 14:32

:achtung: Anmerkung!!! Aufgrund der Meinung von Silvermoon wurden sämtliche Schulen aus meinen Beiträgen und Beiträge die scheinbar nicht in diese Diskussionsrunde gehören unkenntlich gemacht - ich möchte hier keinerlei Personen beeinflussen noch Werbung für die Schulen machen - sollte ich diesen Anschein erweckt haben Silvermoon - entschuldige ich mich hiermit! :achtung:

Stubenrein schicke mir bitte über Deine Erfahrung bzw. Dein weiteres Vorgehen eine PM. Danke! :sun2:
Zuletzt geändert von emil_equus am 18. Jul 2005, 22:58, insgesamt 2-mal geändert.

silvermoon
Beiträge: 26
Registriert: 16. Jul 2005, 11:59

Beitragvon silvermoon » 18. Jul 2005, 16:22

sorry, falscher thread

Stubenrein
Beiträge: 28
Registriert: 3. Jul 2005, 18:06

ich war da .....

Beitragvon Stubenrein » 24. Jul 2005, 09:47

also ich war gestern in Nürnberg und ich muß sagen es hat mich persönlich sehr beeindruckt. :)
Im Moment sind es ca 30 Teilnehmer wobei die Tendenz steigt.
Sehr großer Unterrichtsraum.Parkmöglichkeiten besch...... am besten öffentliche Verkehrsmittel -S-Bahn hält direkt vor der Schule.
Die Dozenzin, sehr gut - hat alles sehr genau erklärt.
Es wird mit Overheadprojektor gearbeitet sehr viel bebildert .
Ich konnte leider nur 3 Std bleiben
was mich gestört hat :evil: ist das mann als Gasthörer kein Skript bekommt - so weiß ich nicht ob die Skripte genauso gut ausgearbeitet sind wie der Unterricht erklärt wird.Mann setzt sich einfach dazu es wird nicht gefragt ob mann Neuanfänger ist oder Gasthörer (außer von den Schülern)es ist ein bischen unpersönlich aber vom Unterricht sehr gut aufgebaut.
Es wurde sehr sachlich erklärt aber mir viel auf das nicht viele Fragen gestellt wurden. Was mich persönlich immer ein bischen hemmt.
Thema war - Nervensysthem- heute (Sonntag) kommen zb. die Nervenkrankheiten drann.Es werden vor dem Unterricht -Buchvorschläge gemacht.
Ich weiß nur nicht wie ich das mit den Blockunterrichten machen soll da ich ganztags arbeite. Sonnst wäre eine Wahl so auf den ersten Blick schon entschieden.
Mit den Schülern habe ich mich ein bischen ausgetauscht - da gehen die Meinungen komplett auseinander - eine sagt super würde ich sofort wieder machen -andere sagen neben Vollzeitjob nicht zu schaffen.
Na ja den ersten Eindruck habe ich .
Fazit: ich fand es sehr anonym aber vom Unterricht TOP
wer also Wert auf kleine Klassen und Mitanteilnahme der Mitschüler hofft ????????
große Klassen - dafür guter Unterricht - ok.
Also falls jemand auch Erfahrungen gemacht hat .... bitte schreiben

:wink:

lg stubenrein
..... ich freue mich über jeden Austausch

Adlerfrau
Beiträge: 6
Registriert: 27. Jul 2005, 19:56

Beitragvon Adlerfrau » 27. Jul 2005, 20:28

Also, ich hatte ja mal am Probeunterricht in Frankfurt teilgenommen.
Da waren es definitiv mehr Teilnehmer, vorallem sind da alle "Stadien" gemischt, also von Anfänger bis fast fertig alles zusammen.

Der Unterricht selber, die Dozentin waren super.
Ich hatte dann von den Fortgeschrittenen welche befragt, und das war dann sehr ernüchternd, weil sie mir eben geschildert haben wie es in den Blockseminaren abgeht und auch teilweise bei den Praktika. :-?

Was die Unterlagen betrifft, da muss man als Gasthörer eben Eigeninitiative zeigen. Ich habe mir die Unterlagen zeigen lassen, die anderen gefragt, wie sie sie finden.

Wenn jetzt bei dem Institut, bei dem ich bin, Gasthörer kommen, dann lasse ich sie auch schon mal reinschauen, ohne, dass sie explizit fragen müssen. Aber je anonymer so eine Veranstaltung ist, umso weniger kümmern sich die anderen um einen.

schakal
Beiträge: 3
Registriert: 25. Aug 2005, 09:09

Also zum Thema ATM

Beitragvon schakal » 25. Aug 2005, 11:26

Hi zusammen,

Ich bin seit nun mehr 1,5 Jahren bei der ATM und ich muss sagen, es gefällt mir sehr gut.
Auch vom Niveau her ist die Akademie gut, nicht nur für angehende Vetstudenten sondern auch für vollkommene Laien.

Wichtig ist nur das man am Stoff dran bleibt.....die Skripte die man bekommt sind zum größten Teil kurz und knapp (-), aber dafür hat man dann ja die Anatomiebücher.....

Zu den Dozenten.... ich weiss nicht wie es andernorts ist, aber ich bin Top zufrieden mit den Dozenten, es gibt natürlich auch hier und dort ein paar Sonderlinge, aber wo nicht.

Alle haben sie einen riesen Erfahrungsschatz (naja fast alle will jetzt keine Namen nennen), und der größte Teil der Dozenten ist entweder Tierarzt oder Dipl. Biologe... o.ä.

Und der Chef des ganzen ist (von seinerm unmöglichen Slang einmal abgesehen, wenn man sich dran gewöhnt hat gehts) prima.
Er treibt das ganze ständig vorran , forscht und findet neue ganzheitlich Heilungsmethoden, die er dann auch umgehend (freudestrahlend und mit vor Stolz geschwellter Brust) an die Schüler weitergibt.

Man kann also viel lernen und es macht obendrein noch Spaß.

Allerdings kostet dieser Spass auch seinen Teil, das ist wohl wahr und ob man mit den errechneten 5800 € hinkommt wage ich zu bezweifeln, da man zum Beispiel auch relativ teure Bücher kaufen kann (sollte).

Ich kann die ATM nur empfehlen.

Zumal sie vom Kosten Nutzen Rechnen her sicherlich mit ganz oben ist.

Gruß
FloH

Benutzeravatar
paul
Beiträge: 3200
Registriert: 5. Mai 2001, 02:00

Beitragvon paul » 7. Sep 2006, 19:35

Beitrag von Katharina H. verschoben
Verfasst am: 07 Sep 2006 12:40 Titel: Ausbildung bei ATM
------------------------------------------------------------------------

Hallihallo!
Ich spiele mit dem Gedanken bei ATM eine Ausbildung zur Tierheilpraktikerin zu machen und wollte mal fragen, ob einige dort schon studieren und mir vielleicht einige Erfahrungsberichte schreiben könnten!?
Danke schonmal!
Gruß Katharina

nicoline13
Beiträge: 1
Registriert: 9. Okt 2006, 13:00

Beitragvon nicoline13 » 18. Okt 2006, 15:00

Hallo,
ich interessiere mich auch für eine Ausbildung bei ATM in Frankfurt.Hast Du schon Antworten auf Deine Frage bekommen????
Liebe Grüße erstmal!!!!

TierphysioAtM
Beiträge: 1
Registriert: 19. Sep 2015, 17:25

Re: ATM -Ausbildung wie sind die Erfahrungen

Beitragvon TierphysioAtM » 19. Sep 2015, 17:44

Hallo,

ich würde auch gerne meinen Senf zur ATM geben.
Aktuell bin ich seit 7 Monaten in der Ausbildung als Tierphysiotherapeut bei der ATM und bin jetzt schon am Überlegen ob ich aussteige oder bleibe.

Bei mir ist es ein wenig anders da ich noch garnicht bei der Praxis angekommen bin.
Mein Leid besteht eher aus dem Stoff den wir als TPT (tierphysiotherapeut) bekommen.
Es ist der tierheilpraktiker Stoff und nichts anderes!
Von den Skripten her habe ich bis jetzt noch garnichts bekommen dass mit TPT zu tun hat und die Seminare bestehen auch nur aus THP Stoff.
Sogar die Dozenten sagen dass es nicht wirklich Wichtig sei für uns TPT aber sicherlich interessant.

Gut jetzt habe ich mich mit Büchern eingedeckt die im Schnitt alle um die 80€ kosten und habe in den letzten 2 Monaten mehr über Tierphysiotherapie gelernt als die kompletten 7 Monaten ATM.

Ich darf auch nicht die Abschlussprüfung als THP machen obwohl ich ja nur das gelernt habe bis jetzt, aber eben NUR die Physio da ich eben nur 5.900€ für die Physio bezahlt habe...

Von den Dozenten habe ich nur einen einzigen gesehen bei dem ich wirklich Gänsehaut beim lernen bekommen habe so toll ist der Herr, die anderen Dozenten stellen sich hin und lesen den Stoff ab und mehr nicht....

Und dann lese ich so oft in Foren was mit den Praktikas auf mich zukommt? ohje, ich glaube ich mach lieber Privat Praktikas und lese meine Bücher da habe ich in kürzerer Zeit und ohne Mehrkosten genauso viel gelernt.
Noch dazu kommt dass in der Abschlussprüfung 3/5 themen aus der THP sind. (Bspl. Verdauungsapparat, Zellen, Atemwege) WTF? ich will TPT werden und nicht THP....

Trotzdem muss ich sagen dass der Stoff für THP absolut perfekt ist und fast einem TA schon gleicht, leider eben nicht für mich Tierphysiotherapeut...



   

Zurück zu „Tierheilpraktiker - Ausbildung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste