Zum Inhalt

Brustvergrößerung ohne OP

Rund um die Probleme der Frau

Moderatoren: Angelika, Beate

AnnaS.
Beiträge: 2
Registriert: 26. Sep 2005, 12:26

Bruststraffung auch geglückt

Beitragvon AnnaS. » 26. Sep 2005, 19:21

Hallo Carmen,
Gratulation zu deiner dauerhaften Brustvergrößerung.
Eine exorbitante Verbesserung meines Hängebusens ergab sich zu meiner Freude ebenfalls nach Vakuumanwendungen zzgl. dem Auftragen eines selbstgemixten Fluid aus Mineralsalzen. Damit mein Erfolgserlebnis auf lange Sicht erhalten bleibt, werde ich noch nachhaltig mein lieb gewonnenes Elektropümpchen benutzen. *schmunzel


Ann4
Beiträge: 36
Registriert: 10. Mai 2004, 12:45

Beitragvon Ann4 » 25. Okt 2005, 23:18

Na, Na
Immer diese (oft sogar sehr offensichtlichen) Fakes in verschiedenen Foren - der Werbung willen - auf Kosten derer, die echte Hilfe suchen.
ABer , das ist wohl nunmal der Nachteil des Internets.Bleibt nur als Hilfesuchender dem mit gesunde Speksis zu begegnen.

Ann

Bienchen17
Beiträge: 1
Registriert: 3. Nov 2005, 04:06

Beitragvon Bienchen17 » 3. Nov 2005, 04:18

hallo carmen !!!


ich habe mir deine einträge durchgelesen, weil ich auch am überlegen bin mir diese vacuum-schalen zu kaufen.

nur würde es mich interessieren wieviel die kosten und woher man die bekommt ausser vom internet ????

ich würde mich freuen auf eine antwort lg !!!!!!!!!

Vreny
Beiträge: 105
Registriert: 22. Okt 2005, 13:01

Ës gibt auch Nachteile

Beitragvon Vreny » 12. Nov 2005, 18:26

Es gibt auch Nachteile miti grossen Brüsten: Rückenbeschwerden und gerade beim Sport kann eine grosse Brust sehr störend sein. Kauft man ein Kleid, so ist es meistens ohne Aenderung bei der Schneiderin gar nicht möglich, dass es passt. Teure Badehose ure BHs aus dem Spezialgeschäft.
Ich wäre froh, meine Brust wäre zwei bis drei Grössen kleiner...

Benutzeravatar
paul
Beiträge: 3200
Registriert: 5. Mai 2001, 02:00

Re: Ës gibt auch Nachteile

Beitragvon paul » 12. Nov 2005, 18:54

Vreny hat geschrieben:...Ich wäre froh, meine Brust wäre zwei bis drei Grössen kleiner...


So ist es im Leben: was der/die eine zu viel hat, hat der/die andere zu wenig ... und das, was man/frau nicht hat, möchte er/sie gerne haben ... und das, wovon man/frau genug hat, kann zum Überdruss führen Bild
Gruß: Paul

Wer anders ist der Feind der Natur, als der sich für klüger hält als sie, obwohl sie unser aller höchste Schule ist? (Paracelsus)

Roter Mohn

Beitragvon Roter Mohn » 13. Nov 2005, 00:27

Hallo Ihr,

nachdem ich mich durch diese 9 Seiten lange Diskussion gelesen habe, würde es mich doch interessieren, was denn diese Vakuum-Pumpen kosten - und zwar nicht, weil ich meine Brust vergrößern möchte, sondern weil es mich echt interessieren würde, wieviel das Geschäft mit der Hoffnung kostet. Ich nehme an, das Zeug ist ziemlich teuer !!
Ob das möglich ist, den Preis hier zu posten, müssen natürlich die Moderatoren/ Admins entscheiden.

Ansonsten - ich kann die Frauen schon verstehen, dass es nicht so einfach ist, einen kleinen Busen zu akzeptieren. Und trotzdem möchte ich Euch doch- wie schon ein paar andere vor mir- dazu animieren, Euch so anzunehmen, wie ihr seid. Denn wenn es nicht der Busen ist, dann kann man leicht etwas anderes finden, was nicht in Ordnung ist.Kein Mensch hat eine perfekten Körper, das wäre ja auch langweilig. Ausserdem immer mal wieder hinterfagen, wer setzt denn eigentlich die Maßstäbe, wie Frau oder auch Mann auszusehen hat !!??

Liebe Grüße
Heike


angelkiss
Beiträge: 6
Registriert: 6. Mär 2005, 20:31

Beitragvon angelkiss » 19. Nov 2005, 22:42

hallöchen...
was diese verdammten maßstäbe betrifft die legt diese blödsinnige werbung fest...überall wo man hinschaut halb nackte mit der passenden oberweite...was ich euch ohne große kosten empfehlen kann ist veilchenöl...ihr müsst nur auf den frühling warten...dann sammelt die blüten und gebt sie in olivenöl lasst sie 3 wochen im halbdunkel stehen zimmertemperatur ...öfter mal das ganze schütteln und dann kann es los gehn...morgens und abends die brüste damit massieren...zieht zwar ziemlich langsam ein und riecht nicht grad angenehm aber es hilft man kann es zwar keiner op gleichsetzen ...der nebeneffekt die brüste werden super durchblutet und veilchen sagt man nach das es auch knötchen im gewebe auflöst...sozusagen es beugt auch vor...also nicht verzagen auch für kleine geldbeutel geeignet ;)


liebe grüße

EVA27
Beiträge: 3
Registriert: 28. Nov 2005, 17:50

Beitragvon EVA27 » 29. Nov 2005, 18:34

Hallo carmen,
mich interessiert ob Nebenwirkungen auftreten. Bisher wird von Pickelchen oder roten Rändern berichtet. Hast du die auch bekommen? Weil mich die methode auch sehr interessiert teil mir bitte deine Bezugsquelle mit. Freu mich von dir zu hören. Grüße Eva

butterflystylez
Beiträge: 36
Registriert: 7. Dez 2005, 14:40

Beitragvon butterflystylez » 7. Dez 2005, 14:54

hy leude,

ich hab die seite heut erst entdeckt und find es voll kooli das man sich so mit andren austauschen kann.vorallem über dieses thema.ich wusste gar nicht wieviele sich dafür interessieren....


die besten beiträge fand ich das mit dem hopfen und rotklee und die massagen.

ich bin jetz 18 un mit 15/16 hab ich angefangen mir gedanken zu machen weil meine brust einfach nicht so wachsen wollte wie ich es mir vorgesteltt hab.früher hatte ich gerade mal a und meine beste freundin c....und es hat mich geärgert das sie mehr von jungs angesprochen wurde...aber ganz ehrlich das ist mir heute egal...ich mein man will doch den menschen kennen lernen weil man ihn interessant findet und nicht die titten....

aber ich verstehe es wenn man sich nicht wohl fühlt mit seiner brustgrösse...hab ich früher auch nicht...

aber heute hab ich b bis c und bin eigentlich zufrieden obwohl mich ein bisi mehr auch reizen würde aber ich hab wenig zeit wegen schule...

ich glaube schon das man seine brust vergrössern kann ohne op aber es kostet aufwand...bei mir hat aber einiges geholfen...was nicht zu viel aufwand kostet

z.b fencheltee,rotklee,kieselsäure,muskeltraining,rotwein,massage...

was es noch gibt ist eine therapie durch tcm... wenn ihr mehr wissen wollt fragt mich einfach

liebe grüsse
di ehoffnung stirbt zulezt

EVA27
Beiträge: 3
Registriert: 28. Nov 2005, 17:50

Beitragvon EVA27 » 9. Dez 2005, 18:07

Hallo Carmen,
ich warte leider noch auf deine Antwort. Die letzten Tage habe ich nach Herstellern gegooglet, einige gefunden und bin jetzt ratlos. Welche Vakuumpumpe hast du genau??? Die von Brava zu 3000 €, von Baum Cosmeditec zu ca. 280 € oder von ebay zu 20 €. Ich muß zugeben, die erste Methode ist mir zu teuer, da kann ich mich auch unters messer legen was ich z.Z. nicht will, die zweite geht und ob die letzte was taugt? Es wäre sehr schön, wenn du mir eine mail zukommen lässt. Oder weiß jemand, von wem Carmen die Vakuumsachen hat? Ich möchte es unbedingt ausprobieren und würde mich über konkrete Hinweise sehr freuen. Grüße Eva

butterflystylez: Ich bin jetzt 27 und mit einem knappen A weiß ich was ich will. Mehr Oberweite!!! Du darfst dich mit b-c ! mehr als glücklich schätzen. Und auch alle anderen, die B und mehr haben. Hätte ich C oder D und dauernd Rückenschmerzen, wäre es nicht nur hinderlich, mir persönlich auch zuviel. Jene die mit ihren Maßen zufrieden sind und Männer die kleine Brüste lieben, beglückwünsche ich. Ich bin ich und muß mich in meinem Körper wohl fühlen. Die aufbauenden Aussagen meines Freundes und wie hier vieler Außenstehender sind lieb gemeint. Interessieren mich offengestanden nur zweitrangig, weil sich dadurch nichts, aber auch gar nichts verändert. Deshalb kann und werde ich weiterhin nach einer vernünftigen Möglichkeit suchen, ohne mich voreilig auf einen OPtisch legen zu müssen. Finde ich die in den kommenden 1-2 Jahren nicht, kommt als letzte Konsequenz auch eine OP in Frage! Und bitte ihr lieben Männer die auf „kleine“ Brüste steht lasst euch gesagt sein, den meisten die ich und ihr kennt fallen die Augen bei einem schön geformten Busen aus den Augenhöhlen. Das ist leider so und wird immer so bleiben.

Absolut treffend und aus dem Leben gegriffen ist was Paul schreibt.

„So ist es im Leben: was der/die eine zu viel hat, hat der/die andere zu wenig ... und das, was man/frau nicht hat, möchte er/sie gerne haben ... und das, wovon man/frau genug hat, kann zum Überdruss führen.“
Anhang: Wer sich selber nicht liebt und ständig hadert, sollte es ändern.

butterflystylez
Beiträge: 36
Registriert: 7. Dez 2005, 14:40

Beitragvon butterflystylez » 9. Dez 2005, 18:17

klar ich versteh das mit dem wohlfühlen ich hab mich als ich noch etwas jünger war auch nicht wohl gefühlt....aber darf ich fragen was du schon alles versucht hast...

ich weiss n paar sachen und würd dir mit n paar tipps gern helfen ;)

ich mein es klappt nicht bei jedem aber die hoffnung stirbt zuletzt :wink:

aber auch sonst stehen noch n paar andre sachen hier zur diskussion.sind diese vakuumpumpen nicht ein bisi teuer und 20 euro hört sich leicht verdächtig an...
di ehoffnung stirbt zulezt

EVA27
Beiträge: 3
Registriert: 28. Nov 2005, 17:50

Beitragvon EVA27 » 19. Dez 2005, 12:57

Hallo Carmen,
vielen Dank für deine Email und Tipps. Sobald meine Bestellung einfrifft werde ich deine Anregungen umsetzen.
An alle ein fröhliches Weihnachtsfest.
Gruß Eva

sun2205
Beiträge: 3
Registriert: 20. Dez 2005, 13:50

Beitragvon sun2205 » 20. Dez 2005, 14:12

Ich bin zwar neu hier, aber möchte doch zu dem Thema etwas beitragen.

Ich selbst habe mir vor 4 Monaten mittels einer OP die Brüste vergrößern lassen.
Ich möchte zu den ganzen Brustvergrößerungsmethoden nur folgendes sagen: Hätte es irgendeine Möglichkeit gegeben mir dieBrüste dauerhaft ohne OP zu vergrößern, hätte ich es gemacht!

Liebe Grüße
Sun

Benutzeravatar
Kräuterfee
Beiträge: 7701
Registriert: 29. Nov 2001, 01:00

Beitragvon Kräuterfee » 20. Dez 2005, 14:23

aha Bild jeder so, wie er meint - vorsicht unter schwebenden Lasten :-D

Außerdem finde ich es gar nicht gut, dass Du sun2205, den Frauen mit einer normalen Brusgröße suggerierst, zu wenig Brust zu haben. (siehe Deine Webseite, deine vorher-nachher Bilder).
Wenn Du meinst, Du hattest zu wenig, brauchst Du nicht noch das Netz nach den Themen „größere Brüste/Brust-OP“ abzusuchen und den Frauen einzureden, es gäbe keine andere Wahl, als eine OP(auch eine Form von Eigenwerbung)...
MfG
Kräuterfee

sun2205
Beiträge: 3
Registriert: 20. Dez 2005, 13:50

Beitragvon sun2205 » 20. Dez 2005, 14:54

Eigentlich bin ich hier wegen einem ganz anderen Thema in dieses Forum gekommen.
Auf das Thema Brust bin ich eher per Zufall gestolpert.

Keiner will hier jemanden was suggerieren.
Ob ich zu wenig hatte oder nicht, überlaß bitte mir. Ich habe die OP nicht wegen anderen gemacht, sondern weil ich es wollte und ich mich heute so wesentlich fraulicher fühle.
Jede Frau hat eine andere sichtweise und jede Frau fühlt sich mit einer anderen Körbchengröße wohler.
Ich denke das Brustempfinden ist sowas von subjektiv, das objektive Meinungen über die richtige Größe fehl am Platz sind.

Gruß
Sun



   

Zurück zu „Frauen Forum“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste