Zum Inhalt

kreative Homöopathie

Moderator: Angelika

Rapunzel11
Beiträge: 1
Registriert: 5. Nov 2014, 06:14

kreative Homöopathie

Beitragvon Rapunzel11 » 5. Nov 2014, 06:31

hallo ihr Lieben, ich bin ganz neu und hab selbstverständlich schon die Suchfunktion bemüht :) Mich würde interessieren ob hier schon jemand Erfahrungen mit der kreativen Homöopathie gemacht und wenn ja welche. Ich überlege derzeit ob ich mit meiner 3 Jährigen Tochter hingehe. Leider ist das ganze ja nicht ganz billig. Sie hat Paukenergüsse und vergrösserte Polypen. Und wir wollen eine OP unbedingt vermeiden. Mit der klassischen Homöopathie haben wir es bisher nicht hinbekommen (seit einem 3/4 Jahr).


diufish
Beiträge: 34
Registriert: 12. Jun 2013, 12:34

Re: kreative Homöopathie

Beitragvon diufish » 12. Nov 2014, 08:24

Hallo,
mit kreativer Homöopathie kenne ich mich nicht aus. Wenn da aber schon registered Trademark steht läuten bei mir die Alarmglocken. Es gibt soviele moderne Strömungen, die funktionieren mögen oder auch nicht. Meiner Ansicht nach sind diese oft spekulativ und unsicher und nicht immer nachvollziehbar. Ich denke der beste Weg für den Patienten und die Homöopathie ist es möglichste klassisch oder besser noch genuin zu arbeiten. ich würde immer jemanden bevorzugen, der wirklich nach dem Ähnlichkeitsprinzip arbeitet und auch eine fundierte Ausbildung hat. Z.B. nach dem Symptomenlexikon oder meinetwegen nach Boger oder Jahr. Wenn du möchtest, kann ich Dir helfen jemanden zu finden, der in Deiner Nähe ist. Klassisch heisst oftmals nicht viel, ausser der Nichtverwendung von Komplexmitteln.

Lg,

Klaus.



   

Zurück zu „Homöopathie“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast