Zum Inhalt

Bücher über Homöopathie

Moderator: Angelika

Benutzeravatar
Witch99
Beiträge: 131
Registriert: 24. Nov 2004, 15:51

Bücher über Homöopathie

Beitragvon Witch99 » 23. Dez 2004, 10:36

-?)
Weiß jemand von Euch vielleicht ein informatives, leicht verständliches Buch über Homöopathie. Das Buch, das ich habe handelt von Homoöpathie in der Praxis und ist mir für den Anfang etwas zu schwer, da nur die Mittel mit Indikatoren, Auslösern usw. aufgelistet sind. Damit komme ich ehrlich gesagt nicht weiter.
Danke
und FRÖHLICHE WEIHNACHTEN :wink:


Benutzeravatar
Ursula
Beiträge: 1965
Registriert: 16. Nov 2001, 01:00

Beitragvon Ursula » 23. Dez 2004, 12:05

Hallo Witch,

gute Frage :top: - die Tipps fehlen noch in dieser Rubrik...

es gibt sooo viele Bücher über Homöopathie, für den Einstieg würde ich solche Titel wie:

"Die homöopathische Hausapotheke"
oder
"Das große Handbuch der Homöopathie" empfehlen.

Weitere Vorschläge bitte posten, dann klappt`s bald mit den Buchtipps ;)

Ursula

Benutzeravatar
Witch99
Beiträge: 131
Registriert: 24. Nov 2004, 15:51

Beitragvon Witch99 » 23. Dez 2004, 12:40

Hallo Ursula
Danke.
Werde versuchen eines der Beiden aufzutreiben.
:sun2:

Benutzeravatar
Ursula
Beiträge: 1965
Registriert: 16. Nov 2001, 01:00

Beitragvon Ursula » 23. Dez 2004, 13:03

Hi witch,

schau mal hier... - und günstig ist`s mit 5,80 € auch :cool:

http://www.amazon.de/dp/3871791709?tag= ... &camp=2514

Ursula

petergroen
Beiträge: 103
Registriert: 15. Aug 2004, 01:30

buch

Beitragvon petergroen » 23. Dez 2004, 14:39

Hallo Witch

HEILKUNST IN NEUER SICHT

ADOLF VOEGELI

HAUG VERLAG
ISBN 3-7760-0396-0

IST KEINE LEICHTE KOST,DOCH SEHR GUT UM DIE HOMOOPATHIE ZU VERSTEHEN.

Gruss
peter

pierroth
Beiträge: 2215
Registriert: 8. Nov 2004, 10:21

Beitragvon pierroth » 24. Dez 2004, 08:07

Hallo Witch

wenn Du allgemein ein Buch über Hom. suchst, ist das Buch von Mohinder Sing Jus ideal "Die Reise einer Krankheit".
Ist leicht geschrieben und sehr informativ.

Liebe Grüsse und frohe Weihnacht

Pierroth


Benutzeravatar
Witch99
Beiträge: 131
Registriert: 24. Nov 2004, 15:51

Danke

Beitragvon Witch99 » 27. Dez 2004, 13:12

Habe mich am 24. noch schnell bei L... mit für mich leichtverständlichen Homö-Büchern (Hom.Hausapotheke und Handbuch d. Homö) eingedeckt.
Werde mich in meiner nächsten Muse-Stunde eingehend damit beschäftigen. Ich möchte das Ganze nämlich auch verstehen.
Vielleicht kann ich auch die homöopat. Mittel, die ich für meine leider an FIP gestorbenen Kater gekauft habe, bei Bedarf für mich verwenden.

Liebe Grüße
Witch

pierroth
Beiträge: 2215
Registriert: 8. Nov 2004, 10:21

Beitragvon pierroth » 27. Dez 2004, 20:17

Hallo Witch,

super ist auch das kleine Büchlein "Homöopathie Pocket" von Almut Brandl und günstig noch dazu (15,--Euro) Wird auch vorneweg viel über Hom. geschrieben.

LG Pierroth

tigerlily
Beiträge: 5
Registriert: 5. Feb 2005, 16:24

Beitragvon tigerlily » 5. Feb 2005, 17:07

ganz toll zur akutmittelfindung finde ich das hier:
Homöopathie. Großer GU Kompass

Vorne eine kleine Einfürung, dann Krankheiten und Symptome. Hintendrin sind noch kleine Arzneimittelbilder der wichtigsten Mittel und Kindertypen sind beschrieben.

Ganz tolles kompaktes Buch! Für unterwegs sowieso praktisch, aber auch daheim schaue ich gerne rein weil es so übersichtlich ist.

lg,
tigerlily

lebensblüte
Beiträge: 69
Registriert: 5. Feb 2005, 14:49

Which 99: Buchempfehlung

Beitragvon lebensblüte » 10. Feb 2005, 12:38

Hallo Which 99,
ein wirklich sehr lesenswertes Buch ist "Der homöopathische Ring" von Andreas Krüger und Hans-Jürgen Achtzehn. Sehr ausführlich werden acht Arzneimittel dargestellt. Andreas Krüger und Hans-Jürgen Achtzehn sind prozessorientierte Homöopathen mit langjähriger Dozententätigkeit und einer eigenen Schule. Aus ihrer Schule heraus entstand dieses Buch. Die prozessorientierte Homöopathie legt ihren schwerpunkt auf das psychische Erscheinungsbild und auf die Hintergründe, warum man so ist. Also, wenn Du was spannendes lesen willst, ran an das Buch.
Viele Grüße,
Christiane

Benutzeravatar
Burkhard
Beiträge: 151
Registriert: 12. Dez 2003, 09:25

Ganz oder garnicht

Beitragvon Burkhard » 17. Jul 2005, 23:45

Hi Leut,

mein Einstiegslesebuch in die Homöopathie war

"Medizin der Zukunft"
von Georgos Vithoulkas
ISBN 3-87013-009-1

Wer allerdings hofft, mit dem Vithoulkas-Buch einen Blitzstart in die Homöopathie zu schaffen, wird bitterlich enttäuscht werden.

Ebensowenig geht der ernsthafte Start über den Besuch von 3 Wochenendkursen. Lauwarm ist in der Homöopathie nicht gefragt.

Herzlichst

Burkhard
Alles hat 3 Seiten!

Benutzeravatar
Burkhard
Beiträge: 151
Registriert: 12. Dez 2003, 09:25

Fachleute

Beitragvon Burkhard » 19. Jul 2005, 00:59

……ich denke, so manche(r)m sich selbsternannten Fachmann, Fachfrau in Sachen Homöopathie würde das Studieren des Vithoulkas-Einstiegsbuchs und das Studium seiner weiteren Bücher auch ganz gut zu Gesicht stehen……
……..aus schamloser Verkäufersicht ist allerdings nichts unrechtes an dem Satz: „vor einem Jahr wußte ich noch nicht einmal so genau wie man Homöopath schreibt und heut bin ich selber einer“.

Burkhard
Alles hat 3 Seiten!

Benutzeravatar
Rosenfee
Beiträge: 2098
Registriert: 12. Aug 2004, 16:56

Beitragvon Rosenfee » 19. Jul 2005, 02:38

Und nun auch noch ein kleines homöopathisches Büchlein zum "Schmunzeln" - eine etwas leichtere Kost, die aber treffend und heiter 60 Mittel in kurzem Überblick beschreibt und zu jedem Mittel ein kleine, aber eindrucksvolle Karikatur hinzufügt - so lernt sich´s angenehm :lol: :lol: :lol: - bereichert mit viel Humor jedes Homöopathieregal
:razz:
"Die homöopathische Hausapotheke in Bildern"
Dr. Vera Rosival
ISBN 3-928355-02-3

auch ein hübscher kleiner Einstieg ;) , der Lust auf mehr macht :lol:

:wink: LG
Rosenfee

Benutzeravatar
*brigitte*
Beiträge: 1339
Registriert: 2. Sep 2003, 14:56

Beitragvon *brigitte* » 19. Jul 2005, 17:39

Und von mir was "Dickes" - gut geeignet für das Verständnis der Homöopathie -
Handbuch der Homöopathie von Mathias Dorsci, Geschichte, Theorie, Praxis, ISBN 3-8094-1100-0
- für die, die mehr Zeit zum Hineinschmöckern/Verstehen in das Thema haben :)

Liebe Grüße :wink: Brigitte

Benutzeravatar
Rosenfee
Beiträge: 2098
Registriert: 12. Aug 2004, 16:56

Beitragvon Rosenfee » 19. Jul 2005, 20:54

Für die, die auf Homöopathie schon ein wenig neugierig geworden sind und erste Grundlagen schon gelegt haben ;) oder auch diejenigen, die sich gerne mit Psychosomatik auseinandersetzen ;) :
Eine sehr schöne Charakterdartsellung der Persönlichkeitsbilder ausgewählter Polychreste bietet "Poträts homöopathischer Arzneimittelbilder" von "Catherine Coulter" (in 2 Bänden) - zwei sehr lebendige Büchlein, die die Charaktere auch "in der Sprache der Patienten" darstellt, wie Hahnemann es forderte - sehr schön zu lesen ;) - sehr guter Einstieg in das Verständnis und das Persönlichkeitsprofil grundlegender Polychreste ;) .

LG
:wink: Rosenfee



   

Zurück zu „Homöopathie“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste