Zum Inhalt

Durchblutungsstörung

Moderator: Angelika

Melanie
Beiträge: 20
Registriert: 19. Sep 2003, 11:34

Durchblutungsstörung

Beitragvon Melanie » 10. Feb 2005, 08:53

HAllo,

ich würde gerne wissen ob mir jemand zu Durchblutungsstörungen (Bein wird beim gehen schon mal taub) ein homöop. Einzelmittel empfehlen kann und /oder vielleicht hierzu noch weitere Tipps (für einen 75 j. Mann) bei dem sich diese Beschwerden nun seit kurzem äussern. Bevor ich jetzt nur die Antworten bekommen -zum Arzt gehen- usw. ;-)
das ist schon klar und wird darüber hinaus auch gemacht, es geht hier um eine "zusätzliche" Behandlung gegen Durchblutungsstörungen, vorerst habe ich an das Kombinationspräparat Arteria Heel gedacht.
Hat jemand Erfahrung darin oder entsp. Erfolge mit homöop. Mitteln diesbezüglich?

Danke für eure Antworten

Gruß
Melanie


Benutzeravatar
paul
Beiträge: 3200
Registriert: 5. Mai 2001, 02:00

Beitragvon paul » 11. Feb 2005, 12:21

Hallo,

wenn es nur eine zusätzliche Behandlung sein soll, so kanndieses pflanzliche Mittel aus der tibetischen Medizin, welches aus der Schweiz zu beziehen ist, recht wirkungsvolle Ergebnisse erzielen. Ich empfehle aber eine naturheilkundliche Diagnostik und Therapie bei einem Heilpraktiker.
Gruß: Paul

Wer anders ist der Feind der Natur, als der sich für klüger hält als sie, obwohl sie unser aller höchste Schule ist? (Paracelsus)

walnut
Beiträge: 128
Registriert: 14. Feb 2005, 08:35

padma

Beitragvon walnut » 9. Mär 2005, 06:33

hallo
schickt einem die Engelapotheke das Mittel und weißt du was es kostet?Hast du Erfahrung mit den angegebenen Nebenwirkungen?
Danke!

Benutzeravatar
paul
Beiträge: 3200
Registriert: 5. Mai 2001, 02:00

Beitragvon paul » 9. Mär 2005, 21:09

@walnut
mögliche Nebenwirkungen werden auf der Link-Seite beschrieben. Versandmodalitäten musst Du bei der Apo mal erfragen.
Gruß: Paul

Wer anders ist der Feind der Natur, als der sich für klüger hält als sie, obwohl sie unser aller höchste Schule ist? (Paracelsus)

Atlas
Beiträge: 1
Registriert: 24. Aug 2012, 15:39

Re: Durchblutungsstörung

Beitragvon Atlas » 24. Aug 2012, 15:46

Hallo,

mich interessiert das Präparat Arteria Heel. Ist das ein Blutverdünner?

Viele Grüße

Atlas

Benutzeravatar
paul
Beiträge: 3200
Registriert: 5. Mai 2001, 02:00

Re: Durchblutungsstörung

Beitragvon paul » 24. Aug 2012, 17:57

Atlas hat geschrieben:....Arteria Heel. Ist das ein Blutverdünner?


Es ist kein klassisches blutverdünnendes Mittel.

Indikationsgruppe: Homöopathisches Arzneimittel bei Gefäßerkrankungen.
Anwendungsgebiete: Die Anwendungsgebiete leiten sich von den homöopathischen Arzneimittelbildern ab. Dazu gehören: Periphere Durchblutungsstörungen. Hinweis: Bei anhaltendem Schmerz, Blässe, Kälte und Kribbelgefühl in dem betroffenen Arm/Bein ist sofort ein Arzt aufzusuchen, da es sich um einen plötzlich aufgetretenen Verschluss der zuführenden Blutgefäße handeln kann, der notfallmäßiges Eingreifen erfordert.
Gegenanzeigen: Bei Schilddrüsenerkrankungen nicht ohne ärztlichen Rat anwenden.
Vorsichtsmaßnahmen für die Anwendung: Da keine ausreichend dokumentierten Erfahrungen vorliegen sollte Arteria-Heel N in Schwangerschaft und Stillzeit nur nach Rücksprache mit dem Arzt angewendet werden. Zur Anwendung dieses Arzneimittels bei Kindern liegen keine ausreichend dokumentierten Erfahrungen vor. Es soll deshalb bei Kindern unter 12 Jahren nicht angewendet werden.
Wechselwirkungen: Keine bekannt. Allgemeiner Hinweis: Die Wirkung eines homöopathischen Arzneimittels kann durch allgemein schädigende Faktoren in der Lebensweise und durch Reiz- und Genussmittel ungünstig beeinflusst werden. Falls Sie sonstige Arzneimittel einnehmen, fragen Sie Ihren Arzt.

Quelle: Beipackzettel
Gruß: Paul

Wer anders ist der Feind der Natur, als der sich für klüger hält als sie, obwohl sie unser aller höchste Schule ist? (Paracelsus)


Penny
Beiträge: 26
Registriert: 18. Apr 2005, 19:40

Re: Durchblutungsstörung

Beitragvon Penny » 25. Aug 2012, 19:27

Hallo Paul,

vermutlich kann das Präparat Ursache für blaue Flecken sein, die man sich schon durch kleine Stöße holt?

Viele Grüße

Penny

Benutzeravatar
paul
Beiträge: 3200
Registriert: 5. Mai 2001, 02:00

Re: Durchblutungsstörung

Beitragvon paul » 25. Aug 2012, 22:03

Penny hat geschrieben:...vermutlich kann das Präparat Ursache für blaue Flecken sein, die man sich schon durch kleine Stöße holt? ...


Konfuzius sprach: "Besitze ich etwa Wissen? Nein, ich bin ohne Wissen. Und selbst wenn ein einfacher Mann mich etwas fragt, erscheine ich zunächst völlig leer. Doch ich betrachte seine Frage gründlich von zwei Seiten und gebe ihm dann nach bestem Vermögen eine Antwort."

.... und die lautet:

Vermutung bedeutet soviel wie Verdacht, Annahme, Ahnung, Spekulation, Mutmaßung, Befürchtung, Unterstellung, Vorahnung o.ä. ... nicht aber Wissen!

Wie also kommst Du zu Deiner Vermutung? Kannst Du das Präzisieren? Bild
Gruß: Paul

Wer anders ist der Feind der Natur, als der sich für klüger hält als sie, obwohl sie unser aller höchste Schule ist? (Paracelsus)

Penny
Beiträge: 26
Registriert: 18. Apr 2005, 19:40

Re: Durchblutungsstörung

Beitragvon Penny » 26. Aug 2012, 20:43

Hallo Paul,

weil jemand der das Präparat nimmt auffällig blaue Flecken hat, sich aber nicht erinnern kann, sich nennenswert gestoßen zu haben.

Viele Grüße

Penny

pierroth
Beiträge: 2215
Registriert: 8. Nov 2004, 10:21

Re: Durchblutungsstörung

Beitragvon pierroth » 27. Aug 2012, 07:24

Das kann dann aber auch viele andere Gründe haben, die es gilt, abzuklären..... ;)

Benutzeravatar
paul
Beiträge: 3200
Registriert: 5. Mai 2001, 02:00

Re: Durchblutungsstörung

Beitragvon paul » 27. Aug 2012, 09:35

pierroth hat geschrieben:Das kann dann aber auch viele andere Gründe haben, die es gilt, abzuklären..... ;)


So ist es :)
Gruß: Paul

Wer anders ist der Feind der Natur, als der sich für klüger hält als sie, obwohl sie unser aller höchste Schule ist? (Paracelsus)

Penny
Beiträge: 26
Registriert: 18. Apr 2005, 19:40

Re: Durchblutungsstörung

Beitragvon Penny » 27. Aug 2012, 20:42

Hallo Ihr,

Ich verstehe ja die Vorsicht, die hinter diesen Antworten steckt.
Aber kann dieses Präparat auch ursächlich sein?

Mir geht es nicht um eine Ferndiagnose, sondern darum, ob dieses Präparat diese Folgen haben kann?

Viele Grüße

Penny

elke41
Beiträge: 2
Registriert: 28. Aug 2012, 15:42

Re: Durchblutungsstörung

Beitragvon elke41 » 29. Aug 2012, 12:14

Hallo,

bei Durchblutungsstörungen können Beinwell-Fußbäder oder auch Umschläge helfen..
2 Handvoll getrockneter Beinwellblätter mit 2-3 L Wasser 3 Minuten kochen..zudecken u. abkühlen lassen..Füße in dem Sud einige Minuten darin baden...diesen kann man noch einige Tage verwenden..die Blätter bleiben drin
oder Umschläge machen am besten nimmt man dafür ein Leinen-o. Baumwolltuch..nach ein paar Stunden wird erneuert

LG elke

Bilsenkraut
Beiträge: 22
Registriert: 29. Aug 2012, 09:29

Re: Durchblutungsstörung

Beitragvon Bilsenkraut » 30. Aug 2012, 10:36

Melanie hat geschrieben:HAllo,

ich würde gerne wissen ob mir jemand zu Durchblutungsstörungen (Bein wird beim gehen schon mal taub)


Hallo und ohne jetzt eine Diagnose zu stellen, wenn ein Bein beim Gehen taub wird, dann sind das keine Durchblutungsstörungen, denn die machen sehr heftige Ischämieschmerzen.
Die von Dir diagnostizierte Taubheit im Bein scheint meines Erachtens nach also mehr ein Problem mit den Ischiasnerven, den Hüftgelenken oder den Bandscheiben zu sein. Da muß also ein Arzt oder Heilpraktiker eine genauere Diagnose stellen.

Durchblutungsstörungen im Bein nennt man >>Claudikatio intermittens<< damit Du googlen kannst

ein homöop. Einzelmittel empfehlen kann und /oder vielleicht hierzu noch weitere Tipps (für einen 75 j. Mann) bei dem sich diese Beschwerden nun seit kurzem äussern. Bevor ich jetzt nur die Antworten bekommen -zum Arzt gehen- usw. ;-)
das ist schon klar und wird darüber hinaus auch gemacht, es geht hier um eine "zusätzliche" Behandlung gegen Durchblutungsstörungen, vorerst habe ich an das Kombinationspräparat Arteria Heel gedacht.
Hat jemand Erfahrung darin oder entsp. Erfolge mit homöop. Mitteln diesbezüglich?

Danke für eure Antworten

Gruß
Melanie

Benutzeravatar
paul
Beiträge: 3200
Registriert: 5. Mai 2001, 02:00

Re: Durchblutungsstörung

Beitragvon paul » 30. Aug 2012, 17:52

Bilsenkraut hat geschrieben:...wenn ein Bein beim Gehen taub wird, dann sind das keine Durchblutungsstörungen, ....


Das ist so nicht korrekt. Ein Taubheitsgefühl in den Beinen kann sehr wohl auf Durchblutungsstörungen hinweisen.

Die von Dir diagnostizierte Taubheit im Bein scheint meines Erachtens nach also mehr ein Problem mit den Ischiasnerven, den Hüftgelenken oder den Bandscheiben zu sein....


Im Übrigen sollten diese laienhaften und ungesicherten Ferndiagnosen hier unterbleiben; das ist nämlich nicht hilfreich, weil spekulativ und in hohem Maße verwerflich!

Durchblutungsstörungen im Bein nennt man >>Claudikatio intermittens<< ...


Auch das ist nicht korrekt. Claudicatio intermittens bedeutet "intermittierendes (zeitweiliges) Hinken" und ist nicht "die Durchblutungsstörung im Bein" ... sondern ein "mögliches Symptom" zum Beispiel der "peripheren arteriellen Verschlusskrankheit" in einem bestimmten Stadium.
Gruß: Paul

Wer anders ist der Feind der Natur, als der sich für klüger hält als sie, obwohl sie unser aller höchste Schule ist? (Paracelsus)



   

Zurück zu „Homöopathie“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

cron