Kamillentinktur + Kamillenextrakt Unterschied??

hier ist Platz fĂĽr alles, was in keinen anderen Themenbereich passt.

Moderator: MOB

Kamillentinktur + Kamillenextrakt Unterschied??

Beitragvon Karin am 17. Dez 2003, 18:13

Gibt es einen großen Unterschied zwischen Kamillentinktur und Kamillenextrakt ? Ich mein, in welchem von beiden ist der Gehalt an Kamille größer??
LG
Karin
Karin
 
Beiträge: 8
Registriert: 14. Feb 2003, 20:38


Beitragvon Kräuterfee am 17. Dez 2003, 20:00

Hallo Karin,

Das kann man nicht so allgemein beantworten.
Eine Tinktur ist ein Auszug von getrockneten Heilpflanzen (z.B. durch Mazeration oder Perkolation (= eine Mazeration unter mehrmaligen Gebrauch eines Lösungsmittels).
Der Alkoholgehalt liegt meist sehr hoch z.B. 70%. (Bsp. Arnikatinktur)
Dann werden noch Lösungen von getrockneten Heilpflanzen in einem Alkohol-Wasser-Gemisch mit bestimmter Konzentration auch als Tinktur bezeichnet.

Extrakt kommt von herauslösen: Formen dafür: Fluid-Extrakt, dünner Extrakt, dicker Extrakt, Trockenextrakt. Letzter wird oft durch ein Hilfsstoff auf den gewünschten Wirkstoffgehalt eingestellt.

So und nun zur Kamille selbst.
Gebräuchlich sind vor allem Dick- und Fluidextrakte, die auf einen bestimmten Gehalt an ätherischem Öl eingestellt sind. (z.B. dient je nach Produkt Ethanol als Auszugsmittel und/oder Apigeninglukosid. Das verwendete Auszugsmittel wie z.B. Alkohol kann auch unterschiedlich stark sein und wird ausgewiesen. Einige Kamillentropfen z.B. enthalten Kamillenöl. Für die innere Anwendung wird meist Ethanol als Auszugsmittel gewählt, für die äußere Anwendung meist mit Isopropanol als Auszugsmittel. - Das sind dann standardisierte Auszüge und Fertigarzeneimittel.
Und zum Gehalt: Das steht auf der Packungsbeilage z.B. Auszug aus KamillenblĂĽten DEV 4-4,5:1, AZM Ethanol z.B. 40%ig oder 48%ig.

Wenn Du selbst eine Tinktur machen möchtest:
Siehe hier steht ein Rezept:
http://www.natur-forum.de/forum/viewtop ... lentinktur

Kamillentinktur

20 g getrocknete KamillenblĂĽten mit 100 ml 70%igen Alkohol ĂĽbergieĂźen und eine Woche ziehen lassen, abseihen. (in eine dunkle Flasche fĂĽllen)
MfG
Kräuterfee
Benutzeravatar
Kräuterfee
 
Beiträge: 7704
Registriert: 29. Nov 2001, 01:00


ZurĂĽck zu Sonstiges

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Keine Mitglieder und 4 Gäste