Zum Inhalt

Totensonntag

News Forum

Moderator: Angelika

Benutzeravatar
Angelika
Beiträge: 5477
Registriert: 3. Mai 2001, 02:00

Totensonntag

Beitragvon Angelika » 17. Nov 2007, 21:55

Totensonntag, Ewigkeitssonntag, Sonntag vom jüngsten Gericht, Christkönigsfest, Letzter Sonntag des Kirchenjahres - Gedenktag der Entschlafenen
viele Namen hat es im Laufe der Zeit für diesen Gedenktag gegeben.

1816 ordnete König Friedrich Wilhelm III von Preußen an, den letzten Sonntag im Kirchenjahr als allgemeinen Feiertag zur Erinnerung an die Verstorbenen zu begehen. Damit wurde aus den vielen regionalen Feiertagen in seinem Land ein einheitlicher Feiertag.
Die evangelische Landeskirche übernahm diesen Feiertag und er wurde zum Gegenstück des katholischen Feiertags Allerseelen.

Der "Totensonntag" wird nicht zufällig am Ende des Kirchenjahres begangen. Er bezeichnet zum einen das Ende, das Unwiederbringliche. Da aber kurz darauf die Adventstage folgen, der von Gott gesetzte Neuanfang, wird auch im Glauben deutlich, dass der Tod nicht das Ende ist.

Totensonntag - Erinnerung an die erkennbare äußerste Grenze des menschlichen Lebens.
Ewigkeitssonntag – Trost, wenn die Angst vor dem Sterben über uns kommt.
Sonntag vom jüngsten Gericht – Erinnerung an das letzte Wort Gottes, das er über unser Tun und Lassen sprechen wird.
Christkönigsfest – Erinnerung an die Macht und die Herrlichkeit Jesu Christi.
Letzter Sonntag des Kirchenjahres – Mahnung, dass einmal wird der letzte Tag unseres Lebens kommen wird und der vor uns liegende Lebensweg täglich kürzer wird.
Der Gedenktag der Entschlafenen -erinnert uns daran, woher wir kommen und wohin wir gehen.

Am Totensonntag ist es üblich, die Friedhöfe zu besuchen und die Gräber zu schmücken. Dabei wird auch auf die Auferstehung der Toten hingewiesen. In den Gottesdiensten wird um um das Kommen Christi und des Reiches Gottes gebetet.

Angelika



   

Zurück zu „News“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste