Zum Inhalt

Arzneipflanze des Jahres 2013: Große Kapuzinerkresse

News Forum

Moderator: Angelika

Benutzeravatar
Angelika
Beiträge: 5477
Registriert: 3. Mai 2001, 02:00

Arzneipflanze des Jahres 2013: Große Kapuzinerkresse

Beitragvon Angelika » 3. Jun 2013, 21:43

Der „Studienkreis Entwicklungsgeschichte der Arzneipflanzenkunde“ an der Universität Würzburg hat die Große Kapuzinerkresse (Tropaeolum majus) zur Arzneipflanze des Jahres 2013 gewählt, weil die darin enthaltenen Senföle die Vermehrung von Bakterien, Viren und Pilzen hemmen können und daher seit Jahrzehnten zur Behandlung von Infekten eingesetzt werden. Die Anregung für die Kapuzinerkresse kam aus der Medder Universität Heidelberg (Prof. Uwe Frank).
Kapuzinerkresse enthält nicht nur viel Vitamin C, für die medizinische Wirkung sind vielmehr ihre Glucosinolate von noch größerer Bedeutung. Glucosinolate findet sich vor allem in Kreuzblütlern. Sie sind für den scharfen Geschmack verantwortlich und werden bei der Einnahme enzymatisch in Senföle (Isothiocyanate = ITC) umgewandelt, die die Vermehrung von verschiedenen Bakterien, Viren und Pilzen hemmen können und zudem
die Durchblutung fördern.
Dies zeigten bereits Untersuchungen aus den 50er Jahren des letzten Jahrhunderts.
Seit Jahrzehnten wird die Kapuzinerkresse nun bei der Therapie und in der Prophylaxe von Infekten der Atemwege, (Sinusitis), Bronchitis und akuter Blasenentzündung eingesetzt.
Die eingesetzte Präparate erwiesen sich als gleichwertig gegenüber einer Standard-Therapie mit Antibiotika.

Nicht nur in der Medizin, auch in der Küche macht sich die Kapuzinerkresse beliebt. Mit kleingeschnittenen Blättern und Blüten lassen sich Salat und Kräuterquark würzen. Früchte und Blütenknospen können eingelegt als Ersatz für Kapern verwendet werden. Die schönen Blüten der Kapuzinerkresse sind außerdem eine schöne Dekoration für Salate und Buffets.

mehr darüber

viewtopic.php?f=47&t=15078



   

Zurück zu „News“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste