Zum Inhalt

Hilfe!! Kranker Drachenbaum

Braune Blätter, kleine Tierchen....

Moderatoren: Angelika, MOB

Andrea1909
Beiträge: 1
Registriert: 20. Apr 2011, 16:42

Hilfe!! Kranker Drachenbaum

Beitragvon Andrea1909 » 20. Apr 2011, 16:50

Hallo zusammen,

ich bin ganz neu hier und hab gleich einen akuten Fall: Seit einem guten Jahr habe ich einen Drachenbaum. Vor einiger Zeit fing er an braune Flecken zubekommen und die Blätter des kleinsten Stamms wurden immer blasser. Im Gartencenter hat man mir gesagt es handle sich um einen Pilz und man verkaufte mir ein Spray gegen Pilzbefahl. Ich bilde mir ein, dass keine neuen Flecken mehr hinzukommen. Allerdings ist mir bei dem kleinsten Stamm die total kaputt gegangen und es waren überall so kleine Fliegen. Ich habe diesen dann kurzerhand ausgerissen (ging super leicht) und entsorgt. Damit dachte ich wäre alles erledigt, aber nun sind schon wieder diese kleinen Fliegen da und ich ab den Eindruck, dass meine beiden großen Stämme nicht mehr ganz so fest in der Erde sitzen. Was kann ich tun? Kommen die Fliegen aus der Erde? Wie lange sollte ich gegen den Pilz weiterbehandeln? Übergossen habe ich ihn nicht, da mir beim Kauf gesagt wurde mit wasser solle ich es nicht übertreiben...
Wäre um eure Hilfe sehr dankbar! Es wäre so schade um den schönen Baum :sad:

Liebe grüße, Andrea


Miridath
Beiträge: 104
Registriert: 11. Jul 2010, 19:18

Re: Hilfe!! Kranker Drachenbaum

Beitragvon Miridath » 21. Apr 2011, 18:04

Vermutlich sind es Trauermücken. Die sind schädlich für die Wurzeln. Wobei das großen Pflanzen nicht mehr so viel ausmacht. Aber in deinem Fall scheint der Befall ja schon länger da zu sein.

Wichtig ist es, die Pflanze trocken zu halten. Drachenbäume macht eine leichte Trockenheit auch gar nicht viel aus. Am besten gießt du erst wieder, wenn du siehst, dass die Blätter anfangen zu hängen (bzw. die Blätter schlaff sind wenn du dran fasst), die Pflanze also anzeigt, dass sie Wasser benötigt.
Zusätzlich kannst du im Baumarkt Gelb-Sticker kaufen. Die steckt man zu der Pflanze und die fangen die Trauermücken. Aber nur Gelb-Sticker funktioniert nicht, da die Larven der Trauermücken das eigentliche Problem sind.
Außerdem könntest du eine Sandschicht auf die Erde aufbringen, dass kann auch helfen.

Aber auf jeden Fall trocken halten.

Es kann auch sein, dass durch dauerhaft feuchtes halten die Wurzeln faulen. Bei den meisten Pflanzen funktioniert es gut zu gießen und dann die Erde fast austrocknen zu lassen und dann wieder zu gießen. Auf jeden Fall sollte man nicht nach dem Motto: "jeden Tag ein bisschen" sondern eher "1x die Woche ordentlich" gießen. Durch ein Überpflegen (zu viel Wasser und Dünger) sterben viel mehr Pflanze wie durch zu wenig Wasser und Dünger. Weiß ja nicht wie viel du gießt, dass du sagst du übergießt nicht :???:

Und noch was ganz wichtiges: NIEMALS Staunässe (d.h. im Übertopf darf sich unten kein Wasser sammeln), dass verträgt fast keine Pflanze über lange Zeit.

Die blassen Blätter können auch noch die Ursache haben, dass zu viele oder zu wenige Nährstoffe vorhanden sind. Falls du schon lange nicht mehr gedüngt hast, gib der Pflanze demnächst mal eine Flüssigdüngung, falls du öfter düngst, lass es mal ausfallen.

LG Miridath



   

Zurück zu „Krankheiten und Schädlinge“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast