Zum Inhalt

Salbei bekommt weißgelbe Flecken!

Braune Blätter, kleine Tierchen....

Moderatoren: Angelika, MOB

Benutzeravatar
bergamotte
Beiträge: 3
Registriert: 14. Mär 2003, 09:26

Mehltau

Beitragvon bergamotte » 30. Mai 2003, 10:37

Hallo Zusammen,
gerade habe ich mit Schrecken -O- festgestellt, daß mein Johannis- und Lungenkraut mit Mehltau befallen sind. :sad:
Was mache ich jetzt denn? Muß ich alles befallene abschneiden? Hilft ein Knoblauchtee???? Was kann ich den machen, um Mehltau künftig zu vermeiden?

Ratlose Grüße
Bergamotte


Benutzeravatar
Kräuterfee
Beiträge: 7701
Registriert: 29. Nov 2001, 01:00

Beitragvon Kräuterfee » 30. Mai 2003, 21:45

Hallo Bergamotte,

Mehltau zu vermeiden ist bei längerem Regenperioden nicht ganz zu vermeiden.
Ein Trost kann ich Dir geben, Lungenkraut und Johanniskraut verpappen das ganz gut, ohne kaputt zu gehen - ist leider bloß nix mit ernten ;-(
Ich schneide da manchmal gar nix ab und sehe, daß die pflanzen Sonne und Luft bekommen (ist natürlich Erfahrungsache, was optimal ist) - und ich lasse Lungenkraut immer selbst aussamen und lasse ihn da, wo er hin will ;-). Lungenkraut bekommt schnell mal in der Enge Mehltau - für Luft, Platz und Sonne sorgen...
Ansonsten Abschneiden und vernichten.
Überdüngte Pflanzen befällt der Mehltau am Schnellsten, bzw. wenn die Pflanze nicht optimale Bedingungen hat. Manchmal steht auch alles zu eng und bei nassem Wetter ist dann Mehltau vorprogrammiert. Blätter nicht auf Kompost (Ansteckungsgefahr)
Schafgarbenaufguß - 1 kg frisches, blühendes (ist noch nicht ganz so weit) oder 100 Gramm trockenes Kraut 1 Tag in 10 Liter heißem Wasser eingeweicht. Dann unverdünnt auf die Pflanze sprühen.
Mehltau kommt aber wieder, wenn die Bedingungen für die Pflanze nicht so optimal sind.
:wink:
MfG
Kräuterfee

lavendel
Beiträge: 11
Registriert: 29. Sep 2003, 21:48

Beitragvon lavendel » 29. Sep 2003, 22:26

Mein Vater hat mir mal einen Sack voll Schwefel gegeben und meinte, ich solle die Pflanzen damit bestäuben aber nicht bei Sonnenschein. (In eine alte Socke füllen und schütteln) Es nützt tatsächlich, aber woher er das Zeugs hat, weiss ich auch nicht. Versuch es doch mal in einer Gärtnerei oder in einem Geschäft wo sich die Landwirte eindecken, in der Schweiz: Landi (Landverband).

Gruss Lavendel [/b]

Benutzeravatar
Kräuterfee
Beiträge: 7701
Registriert: 29. Nov 2001, 01:00

echter Mehltau (?) auf Salbei

Beitragvon Kräuterfee » 13. Okt 2003, 11:23

Verfasst am: 05 Aug, 2002 14:28 Titel: echter Mehltau (?) auf Salbei
--------------------------------------------------------------------------------
verschoben von Kräuterfee

Hallo,
mein Salbei (steht auf dem Fensterbrett) hat seit einiger Zeit weiß-flaumige Flecken auf Ober- u. Unterseite der Blätter, die sich bei Befall kräuseln. Flecken lassen sich abwaschen. Heute nacht hatte ich ihn draußen stehen, es gab ausgiebigen Regen und die Flecken sind teilweise nicht mehr zu sehen. Sieht also erstmal besser aus. Aber wie lange hält die Besserung an? Außerdem habe ich jetzt auch Blätter entdeckt, die gelbliche kleine Flecken haben. Ansonsten macht der Salbei eigentlich einen guten Eindruck. sollte vielleicht noch ergänzen, daß es sich um den hellgrünen S. handelt, der keine silbrigbehaarten Blätter hat (leider weiß ich den Namen nicht ).
Wie kann ich meinem Salbei auf natürlichem Wege helfen (schließlich will ich die Blätter noch essen ). habe in anderen Foren Rezepte gegen Mehltau gefunden, mit Niemöl u./o. Natron, aber vielleicht ist es ja bei mir kein Mehltau!? Können sich andere Pflanzen anstecken? Für Tips gegen die ominöse Krankheit aber auch für die generelle Pflege (Gießen, Düngen? Erde) wäre ich sehr dankbar.
laura

Benutzeravatar
Kräuterfee
Beiträge: 7701
Registriert: 29. Nov 2001, 01:00

Beitragvon Kräuterfee » 13. Okt 2003, 11:23

Hallo Laura,

Salbei liebt es, wenn er in voller Sonne steht. - Er mag lieber das Freiland.
Den Salbei in wasserdurchlässige Erde pflanzen, (notfalls eine kleine Drainageschicht) er hat es gerne warm, sonnig und eher trocken als feucht. Viel Licht und Luft braucht er.
Da die Erde durch den Blattfall mit Mehltau kontaminiert sein kann, lieber Umtopfen ! - Kräuter nie so viel düngen.
MfG
Kräuterfee

Benutzeravatar
Kräuterfee
Beiträge: 7701
Registriert: 29. Nov 2001, 01:00

Mehltau und die Folgen

Beitragvon Kräuterfee » 25. Okt 2006, 08:15

Verfasst von Nuna am: 24 Okt 2006 17:06 Titel: Mehltau und die Folgen
Beitrag verschoben von Kräuterfee
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Liebe Leute!

Auf meinem Balkon war eine wahre Mehltauseuche...Was soll ich tun, damit er im Frühling nicht wieder ausbricht, bzw. kommt er überhaupt wieder nach dem Winter. Muss ich die Erde tauschen?

Vielen Dank für eine Antwort
_________________
Solange Du dem andern sein Anderssein nicht verzeihen kannst, bist Du noch weit ab vom Wege zur Weisheit.


thomasphil15
Beiträge: 7
Registriert: 12. Feb 2010, 15:08

Mehltau

Beitragvon thomasphil15 » 21. Sep 2011, 16:35

Mein kleiner Zitronentymian ist vom Mehltau befallen. Hat jemand Tipps, wie ich den retten kann? Muss ich ihn jetzt von den anderen Kräutern trennen?

angeo
Beiträge: 75
Registriert: 12. Apr 2005, 23:17

Re: Mehltau

Beitragvon angeo » 21. Sep 2011, 19:42

Hab mal vor langer Zeit dieses Rezept gefunden:
Zweimal wöchentlich Milch und Wasser im Verhältnis 1:9 mischen und auf die befallene Pflanze und deren Blätter sprühen.
Wollte es selber mal ausprobieren an meinem Salbei. Hab aber noch nicht.
LG Angeo

Benutzeravatar
Angelika
Beiträge: 5449
Registriert: 3. Mai 2001, 02:00

Re: Mehltau

Beitragvon Angelika » 21. Sep 2011, 21:30

Hallo Thomas,

ich habe deinen Beitrag hierher verschoben , da stehen schon einige Tipps!

Viele Grüße
Angelika

Athyri
Beiträge: 2
Registriert: 13. Mai 2013, 19:02

Salbei bekommt weißgelbe Flecken!

Beitragvon Athyri » 13. Mai 2013, 19:17

Hallo,
mein Salbei hat den Winter auf dem Balkon gut überstanden, ich habe ihn zu Frühlingsanfang in einen größeren Topf umgepflanzt, er ist bereits fleißig gewachsen und blüht gerade. Nun breiten sich jedoch weißgelbe Flecken auf den Blättern aus. :( Diese lassen sich nicht abwischen und wirken als würde einfach das Blatt selbst gelb werden. Was könnte das sein? Ist die Pflanze noch irgendwie zu retten?
hier ein Foto: http://imageshack.us/photo/my-images/14/dsc00292gc.jpg

Benutzeravatar
Angelika
Beiträge: 5449
Registriert: 3. Mai 2001, 02:00

Re: Salbei bekommt weißgelbe Flecken!

Beitragvon Angelika » 14. Mai 2013, 15:02

Hallo Athyri,

das ist der Mehltau ,
ich habe den Beitrag hierher verschoben!


Viele Grüße
Angelika

Athyri
Beiträge: 2
Registriert: 13. Mai 2013, 19:02

Re: Salbei bekommt weißgelbe Flecken!

Beitragvon Athyri » 14. Mai 2013, 15:04

aber es ist kein belag, und lässt sich nicht abwischen, die flecken sind nicht mehlig sondern scharf begrenzt (siehe foto). bist du dir sicher das es dennoch mehltau ist?

Benutzeravatar
Angelika
Beiträge: 5449
Registriert: 3. Mai 2001, 02:00

Re: Salbei bekommt weißgelbe Flecken!

Beitragvon Angelika » 15. Mai 2013, 20:37

kann auch ein Pilz sein.
Die betroffenen Blätter abschneiden und umtopfen, damit die anderen nicht angesteckt werden. Und nicht zu nass halten.

LG
Angelika



   

Zurück zu „Krankheiten und Schädlinge“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast