Zum Inhalt

Kokoserde und gelbe Blätter

Braune Blätter, kleine Tierchen....

Moderatoren: Angelika, MOB

Pflänzchen
Beiträge: 114
Registriert: 4. Mär 2005, 00:53

Kokoserde und gelbe Blätter

Beitragvon Pflänzchen » 6. Jul 2013, 16:06

Huhu,

war länger nicht hier.. aber hab euch nicht vergessen :)
Hat jemand Erfahrung mit Kokoserde? also diese Kokosbrocken, die man mit Wasser auffüllt.. Ich dachte, das wäre ne gute Erde, die luftdurchlässig ist, nicht so leicht schimmelt (Allergie) und außerdem gut für zB. meine Arnika, weil eher sauer. Habe auch Zimmerpflanzen rein getopft, meine Pachira Aquatica, die Grünlilie, das Einblatt und draußen meinen Beinwell und die Arnika in ein Gemisch aus Walderde, Kokos und Spielsand.
Der Beinwell sieht nicht gut aus. Erst wuchs er gut an, dann wurden die Blätter immer heller, bekamen dann trockene, dunkle pergamentige Stellen.
20130706_154739.jpg

Die Pachira sieht auch nicht gut aus. Auch hier werden die Blätter schneller gelb als zuvor und dann rasch braun und fallen ab.
20130706_154643.jpg

20130706_154653.jpg

Habe gelesen, dass bei Kokos oft Magnesiummangel herrscht bei den Pflanzen. Weiß nicht, ob s stimmt, war das, was ich bisher raus fand beim googlen. Kann das jemand bestätigen? Wo bekomme ich nun aber Magnesium für die Düngung? Und wieviel?
Oder denkt ihr, es sei über- oder unterdüngt? Oder einfach die "wächst-besser-Stäbchen" rein? Organischer Dünger bringt hier nix, weil die Bodenorganismen fehlen.
Naja, und die Arnika kommt einfach nicht "aus den Pötten", die ist seit 3 Monaten so groß (2-max. 3 Blattpaare), hab sie in Töpfen vorgezogen und seitdem wächst sie nicht. :???:

Liebe Grüße,

Mela


Benutzeravatar
Angelika
Beiträge: 5462
Registriert: 3. Mai 2001, 02:00

Re: Kokoserde und gelbe Blätter

Beitragvon Angelika » 8. Jul 2013, 22:36

Hallo Mela,

schön, dass du uns nicht vergessen hast! :D

Kokoserde enthält keine Nährstoffe und muß von Anfang an mit Flüssigdünger versorgt werden.
Am besten mit etwas Blumenerde vermischen und regelmäßig düngen.

Viele Grüße
Angelika :wink:

Pflänzchen
Beiträge: 114
Registriert: 4. Mär 2005, 00:53

Re: Kokoserde und gelbe Blätter

Beitragvon Pflänzchen » 25. Aug 2013, 16:39

Huhu,

sagt mal, ich habe jetzt "wächst-besser-Stäbchen" in die Erde rein, die Pachira wird toll grün und das Einblatt schenkt mir riesengroße, neue, saftig-grüne Blätter. Die halten ca. 3 Monate. In 3 Monaten ist Oktober, über Winter sollte man ja eigentlich Düngepause machen. Aber wie sieht das bei Kokoserde aus? Weil da ja alle Nährstoffe fehlen..
Dann noch: was ist bloß mit der Arnika los? :evil: die will nicht wachsen! Im Frühjahr vorgezogen, dann raus in Topf auf Balkon, extra Erde aus dem Wald geholt, weil sie s sauer mag, noch mit etwas Kokos gemischt und etwas Sand. Aber sie wird nicht wirklich größer. Dieselbe Anzahl Blattpaare wie im Frühjahr, max. 1 dazugekommen. Sonst sieht sie gesund aus. Was soll ich tun? Hatte auf Ernte gehofft jetzt bald, aber so wird das nix..

Viele Grüße :wink:

Benutzeravatar
Angelika
Beiträge: 5462
Registriert: 3. Mai 2001, 02:00

Re: Kokoserde und gelbe Blätter

Beitragvon Angelika » 26. Aug 2013, 21:03

Bei Kokoserde muß man auch im Winter düngen.
Arnika ist eine anspruchsvolle Gartenblume und schwer zu ziehen, sie wächst auf nährstoffarmen und stickstoffarmen Böden.
Kalkfreies Gießwasser geben und nicht düngen, auch keine Staunässe und viel Sonne.

Viel Glück
Angelika


   

Zurück zu „Krankheiten und Schädlinge“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste