Zum Inhalt

Tötet Menschenurin Bäume

Bäume und Sträucher, Blütengehölze, Blattschmuckgehölze, Wildobst

Moderatoren: Angelika, MOB

Siwah
Beiträge: 1
Registriert: 31. Okt 2010, 10:00

Tötet Menschenurin Bäume

Beitragvon Siwah » 31. Okt 2010, 10:02

Hi,

wundert euch nicht über diese komische Frage.
Ich habe gerade eine Diskussion mit meinem Mann und zwar denke ich, dass Menschenurin Bäumen schadet, mein Mann meint aber, dass Ihnen das gar nichts ausmacht, weil es ja natürlich ist. Irgendwie ist diese Denkweise von meinem Mann ganz logisch nachvollziehbar, aber wieso sollten dann so viele Leute schreiben, dass Bäume davon eingehen, z.B. wegen dem Ammoniak der sich dadurch bildet und wegen den Salzen. Also, könnt ihr uns vielleicht sagen, wer von uns Recht hat und wie sich Menschenurin auf Bäume und andere Pflanzen auswirkt? Peinlich ist mir die Frage schon...


Vigeo
Beiträge: 187
Registriert: 17. Jul 2010, 16:21

Re: Tötet Menschenurin Bäume

Beitragvon Vigeo » 31. Okt 2010, 14:28

Hallo,
ich kann einen Beitrag zum Hundeurin dazu geben :)
Die meisten Menschen regen sich ja immer sehr darüber auf, wenn Hunde auf Wiesen pieseln, weil dann das Gras getötet wird.
Ich hatte 2 Hunde (jetzt noch einen) und hab damals in Haus mit Garten gewohnt. Viele Hunde kamen immer zu Besuch.
Dort wo die Hunde auf dem Rasen markierten, wuchs das Gras wunderschön hoch und grün. :D
Gruß, Linda Benninghoff

Benutzeravatar
repique
Beiträge: 250
Registriert: 17. Aug 2005, 18:39

Re: Tötet Menschenurin Bäume

Beitragvon repique » 31. Okt 2010, 14:43

Vigeo hat geschrieben:Dort wo die Hunde auf dem Rasen markierten, wuchs das Gras wunderschön hoch und grün. :D


Sind da nicht viel eher die Hundehaufen die Ursache? Markieren tun sie doch mehr am Rand, wie z.B. an Ecken oder eben auch Bäumen. Oder waren bei dir überwiegend Rasenpiesler zu Besuch? Dieses Verhalten kenne ich eher von Hündinnen.
Viele Grüße

repique

Benutzeravatar
paul
Beiträge: 3200
Registriert: 5. Mai 2001, 02:00

Re: Tötet Menschenurin Bäume

Beitragvon paul » 31. Okt 2010, 17:36

Siwah hat geschrieben:.. und zwar denke ich, dass Menschenurin Bäumen schadet, ...


Was wohl die über hundertjährigen Eichen dazu sagen, die während ihres langen Lebens schon hunderte male sowohl vom Ochsen, Hund, Wolf, Fuchs oder Katze als auch vom Homo sapiens angepinkelt wurden und immer noch in voller Kraft stehen??
Bild
Gruß: Paul

Wer anders ist der Feind der Natur, als der sich für klüger hält als sie, obwohl sie unser aller höchste Schule ist? (Paracelsus)

Vigeo
Beiträge: 187
Registriert: 17. Jul 2010, 16:21

Re: Tötet Menschenurin Bäume

Beitragvon Vigeo » 1. Nov 2010, 09:47

repique hat geschrieben: Dieses Verhalten kenne ich eher von Hündinnen.


Ich habe eine Hündin und wo die markiert, gedeiht alles prächtig :D
Wo die pieselt, hat ja vorher auf schon jemand gepieselt, sonst würde sie ja nicht markieren :-?

Ich nehme mal an, dein Mann markiert sein Revier auch regelmäßig :lol:
Da muss wohl ein neues Argument her :eek:
Gruß, Linda Benninghoff

angeo
Beiträge: 75
Registriert: 12. Apr 2005, 23:17

Re: Tötet Menschenurin Bäume

Beitragvon angeo » 1. Nov 2010, 11:31

Harnstoff wird ja auch als Dünger verkauft.
LG Angeo


Pinja
Beiträge: 13
Registriert: 30. Apr 2004, 20:31

Re: Tötet Menschenurin Bäume

Beitragvon Pinja » 7. Nov 2010, 10:51

Hallo,

ich habe sogar mal irgendwo gelesen , dass die Früchte von Apfelbäumen sogar aromatischer schmecken würden , wenn sie mit Urin von Menschen gedüngt würden.. allerdings weiss ich nicht mehr , wo ich das gelesen habe, meine aber , dass es ein Tipp aus alter Zeit war.

gail456
Beiträge: 1
Registriert: 25. Sep 2011, 05:26

Re: Tötet Menschenurin Bäume

Beitragvon gail456 » 25. Sep 2011, 10:39

Dieser Beitrag ist so etwas wie eine Offenbarung für mich :D :D :D

cvijetic
Beiträge: 15
Registriert: 14. Sep 2011, 12:22

Re: Tötet Menschenurin Bäume

Beitragvon cvijetic » 26. Sep 2011, 13:10

Ich glaube auch nicht das es stört. Dünger ist Düger und jeder kommt gut an. So denke ich.

Katze 7
Beiträge: 6
Registriert: 10. Sep 2005, 21:28

Re: Tötet Menschenurin Bäume

Beitragvon Katze 7 » 18. Okt 2011, 22:47

Also meine Mutter hat die Tomaten immer mit verdünntem Urin gegossen. Die wuchsen prächtiger und üppiger als Nachbars :D
Sie meinte immer, daß sie das als Kind beim Bauern gelernt hat. Scheint zu stimmen...
liebe Grüße auch von der Multikulti-Bande: Hanna, Muck, Beijinho. Kanina, Sally und Fine



   

Zurück zu „Bäume und Sträucher“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste