Zum Inhalt

Essbare Baumblätter?

Bäume und Sträucher, Blütengehölze, Blattschmuckgehölze, Wildobst

Moderatoren: Angelika, MOB

Kräuterpädagogin
Beiträge: 9
Registriert: 30. Mai 2013, 20:34

Essbare Baumblätter?

Beitragvon Kräuterpädagogin » 30. Mai 2013, 20:39

Hallo allerseits,
es gibt zwar schon einen Thread über essbare Baumblätter, der ist aber schon ziemlich veraltet,außerdem ging es glaube ich bloß um einen Buchtipp.
Ich bin immer ziemlich verwirrt, was die essbaen Bäume/Sträucher angeht, weil überall etwas anderes steht und ich nichts genaues zu den Unterarten finde...Hier heißts:Essbar, da wieder:Giftig...
Bin mittlerweile total genervt und durcheinander von dem Hin und Her und hoffe, dass ihr mir hier mal auf die Sprünge helfen könnt (Achtung, da ist EINIGES an Fragen zusammen gekommen):

1. Kann man Sommer- und Winterlinde beide gleich verwenden, also Blätter wie Blüten essen?
2.Bin ich richtig in der Annahme, dass es unter den Buchen auch eine/einige giftige gibt - und wenn ja, welche kann man denn nun essen und von welchen besser die Finger lassen?
3.Sind alle Ahörner essbar?
4.Kann man von Platanen die Blätter UND die Früchte/Nüsse essen?
5.Birkenblätter nur jung oder in Maßen essen wg. der Saponine?Wie macht ihr das?
6.Habe gelesen, dass die jungen Blätter von Silber-Weiden essbar sind - wie ist es mit anderen Weiden-Arten?
7.Großes Mysterium für mich: die Rosskastanie - fast überall steht sie als giftig drin, dann aber lese ich wieder, dass die Blätter essbar sind???
8.Kann man Kiefernnadeltriebe essen?
9.Wieviel Eichenblätter sind unbedenklich(wg der Gerbsäure)? Gehen da auch alle Arten- da gibts ja sooo viele?? Und wie esst ihr die Eicheln?
10.Von welchen Beerensträuchern sind die Blätter essbar (Johannisbeere, Stachelbeere...)Esse bisher nur Brom- und Himbeere...
11.Habe immer, wenn ich einem Sanddorn begegne, dass Bedürfnis, ein paar Blätter davon zu naschen....Sind die ungiftig?
12.Esst ihr Vogelbeeren - wenn ja, wie? Hab gelesen, dass die getrockntet unbedenklich sind oder aber in kleinen Mengen, ohne Kerne, dann wieder nur eine bestimmte Art... Was stimmt denn nun?! Ist in den Blättern auch die giftige Parasorbinsäure?
13. So, letzte Frage...Puh...Kann man Ulmenblätter essen?Hier auch wieder die Frage nach der Giftigkeit einzelner Unterarten...

So, dass waren viele Fragen auf einmal, also danke danke danke fürs Lesen und für die hoffentliche Aufklärung!!!
Ich freue mich, von euren Erfahrungen zu lesen!
Viele Grüße


Benutzeravatar
Angelika
Beiträge: 5462
Registriert: 3. Mai 2001, 02:00

Re: Essbare Baumblätter?

Beitragvon Angelika » 31. Mai 2013, 21:22

Hallo Kräuterpädagogin,

erstmal herzlich willkommen bei uns,
als Kräuterpädagogin müsstest du die Kräuter ja kennen.

das sind ja sehr viele Fragen auf einmal :???:

schau dich erst mal bei uns um, da findest du schon einige Antworten

z. B. Birke hier

viewtopic.php?f=9&t=14028&st=0&sk=t&sd=a&hilit=Birke

Eiche

viewtopic.php?f=9&t=962&p=5040&hilit=Eicheln%3F#p5040

Vogelbeere

viewtopic.php?f=3&t=153&p=677&hilit=vogelbeeren#p677


Viel Spaß beim Stöbern

Angelika

Kräuterpädagogin
Beiträge: 9
Registriert: 30. Mai 2013, 20:34

Re: Essbare Baumblätter?

Beitragvon Kräuterpädagogin » 31. Mai 2013, 23:59

Hallo Angelika,
danke für deine Nachricht. Die Links sehe ich mir mal an.
Tja, auch als Kräuterpädagogin kann man leider nicht alles wissen... ;)
Und da mir die Literatur, die ich bisher bei meinen oben aufgezählten Fragen zu Rate gezogen habe, keine eindeutigen Antworten liefern konnte und auch Google wiedermal keine Hilfe war,
hoffe ich unter euch auf echte Experten zu stoßen ;)

Es muss ja nicht jeder ALLE meine Fragen beantworten können, ich bin für jede Antwort dankbar!

Gruß
:wink:



   

Zurück zu „Bäume und Sträucher“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron