Zum Inhalt

Zwiebelsaft & Baby

Moderator: Angelika

hexenmama
Beiträge: 11
Registriert: 2. Jan 2009, 21:50

Zwiebelsaft & Baby

Beitragvon hexenmama » 28. Mär 2009, 09:36

Hallo.....
Kann ich meiner Tochter 5Mon schon Zwiebelsaft geben???? Sie hat nen fiesen husten.
Da ich voll stille spielt sie mit der Flasche nur rum, und vom Tee kommt nicht viel an, mit dem Löffel geht auch noch so viel daneben.
Bin mir mit der Zwiebel aber unsicher. Ich esse im Mittagessen auch viel Zwiebel. Die Kleine pupst zwar oft, mit viel Vergnügen, sie leidet nicht unter Bauchweh der so....

LG. Annika


Benutzeravatar
Angelika
Beiträge: 5457
Registriert: 3. Mai 2001, 02:00

Re: Zwiebelsaft & Baby

Beitragvon Angelika » 28. Mär 2009, 18:13

Hallo Annika,

ich würde ihr lieber Fencheltee geben. Fencheltee ist ein bewährtes Hausmittel bei Husten und Erkältungskrankheiten und ist auch ein beruhigend wirkendes Hausmittel gegen Bauchweh und Blähungen bei Säuglingen und Kleinkindern.

Gib ihr den Tee doch bevor du stillst, dann trinkt sie ihn bestimmt!

Gute Besserung für die Kleine

Angelika :wink:

hexenmama
Beiträge: 11
Registriert: 2. Jan 2009, 21:50

Re: Zwiebelsaft & Baby

Beitragvon hexenmama » 28. Mär 2009, 18:14

Ja ne, das bringt nichts, habs schon versucht, vor dem Stillen, zwischen dem Stillen, nach dem Brei, bringt alles nix.....

Benutzeravatar
Angelika
Beiträge: 5457
Registriert: 3. Mai 2001, 02:00

Re: Zwiebelsaft & Baby

Beitragvon Angelika » 28. Mär 2009, 19:16

also Zwiebelsaft würde ich dem Baby nicht geben, da es schon genug pupst, auch wenn es ihr noch Spaß macht. :(
Dann gib ihr den Tee mit dem Löffel ein, sie muß ja auch was trinken!
Du kannst ein Schälchen gehackte Zwiebeln neben das Bett stellen, – die ätherischen Öle beruhigen über Nacht die Atemwege und ist auch schon für Babys geeignet.


LG
Angelika

hexenmama
Beiträge: 11
Registriert: 2. Jan 2009, 21:50

Re: Zwiebelsaft & Baby

Beitragvon hexenmama » 28. Mär 2009, 19:38

Huhu....

Danke für eure Antwortenm habe eben den Tipp bekommen mal Quarkwickel zu machen, habe es mal ausprobiert und werde es morgen wiederholen!!!!
Da muss die Maus nichts zu sich nehmen und ich nicht dauernd Zwiebel riechen, werde mir eure Tipps dennoch zu Herzen nehmen, falls der Wickel nicht so will wie ich!!!!

LG.Annika

Benutzeravatar
Beate
Beiträge: 1121
Registriert: 24. Jun 2002, 02:00

Re: Zwiebelsaft & Baby

Beitragvon Beate » 29. Mär 2009, 11:50

hexenmama hat geschrieben:Kann ich meiner Tochter 5Mon schon Zwiebelsaft geben????

Hallo Hexenmama,
Keinerlei Zwiebelsaft !!!! , aber Zwiebeltee.....könnte helfen.
Das musst Du einfach ausprobieren.
Nach „TCM“ dreierlei! unterschiedliche Zwiebelsorten als Tee zubereiten, den Tee mindestens 20 Minuten leicht köcheln lassen. So wird der Tee thermisch aufbereitet.
Das sollte die Lungen und Bronchien wärmen und entspannen. Du kannst den Tee mit Honig süßen. Sollte sie den Tee nicht trinken, dann müsstest Du ihn trinken, damit sie wenigstens über die Milch etwas erhält.
Außerdem kannst Du mit warmen Wickeln arbeiten. z. B. Kartoffelsäckchen und ähnlichem....
Warnung!
Bei Kleinkindern nicht solange warten; dieser fiese Husten könnte sich festsetzen. Bevor es chronisch wird zum Arzt gehen!!!
Man kann dann später evtl. eingenommenes Antibiotikum wieder ausleiten!!

Deiner kleinen alles Gute!
Viel Erfolg!

Beate :wink:

Deinen allgemeinen Zwiebeleinsatz würde ich während der Stillzeit reduzieren, damit Deine Kleine nicht so starke Blähungen hat. Das tut ihr auf Dauer sicher nicht besonders gut!


Benutzeravatar
Angelika
Beiträge: 5457
Registriert: 3. Mai 2001, 02:00

Re: Zwiebelsaft & Baby

Beitragvon Angelika » 29. Mär 2009, 20:45

Beate hat folgendes geschrieben:
Du kannst den Tee mit Honig süßen.


Babys sollte man keinen Honig geben, wegen der Säuglings-Botulismus ,
mehr dazu hier

http://www.babyernaehrung.de/Vorsorge/s ... botulismus


Angelika

hexenmama
Beiträge: 11
Registriert: 2. Jan 2009, 21:50

Re: Zwiebelsaft & Baby

Beitragvon hexenmama » 29. Mär 2009, 22:36

Hi Beate,
kannst du mir genauer sagen, wie ich den Zwiebeltee koche??

Meine 2. Tochter hatte sehr lange Probleme mit Husten, sie hat fast 2Jahre nur gehustet, ein 3Tage Pause, dann ging es wieder los, sie hat zum Hustensaft/Stiller vom Kiarzt bekommen, der leider meist irgendwie seine Wirkung verfehlt hat. Einmal auch Antibiotika. Dann bin ich auf den Zwiebelsaft gestossen, seid sie diesen bekommt hat sie immer seltener husten, jetzt mit 5 ists echt selten und auch nur über ein paar Tage.
Deshalb bin so überzeugt von der Zwiebel.


Durch die Qaurkwickel ist der husten besser geworden.
Freue mich über deinen Tip :lol:

Lieben Gruss Annika

Benutzeravatar
Beate
Beiträge: 1121
Registriert: 24. Jun 2002, 02:00

Re: Zwiebelsaft & Baby

Beitragvon Beate » 30. Mär 2009, 13:35

Angelika hat geschrieben:
Beate hat folgendes geschrieben:
Du kannst den Tee mit Honig süßen.

Babys sollte man keinen Honig geben, wegen der Säuglings-Botulismus ,
mehr dazu hier
http://www.babyernaehrung.de/Vorsorge/s ... botulismus
Angelika

Hallo Angelika,
das ist mir bekannt. Jedoch habe ich oben extra gerschrieben nach TCM und dort sieht man das anders.

Beate :wink:
Zuletzt geändert von Beate am 30. Mär 2009, 14:04, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Beate
Beiträge: 1121
Registriert: 24. Jun 2002, 02:00

Re: Zwiebelsaft & Baby

Beitragvon Beate » 30. Mär 2009, 14:02

hexenmama hat geschrieben:Hi Beate,
kannst du mir genauer sagen, wie ich den Zwiebeltee koche??

Die Zwiebel ist ein sehr altes Hausmittel; aber sie wirkt nicht immer!
Das habe ich eben bei mir selbst erleben müssen. Deshalb die Bitte nicht zu lange damit herumexperimentieren damit der Husten nicht chronisch werden kann!Es müsste nach 1-2 Tagen eine merkliche Besserung eingetreten sein, sonst ist sie in diesem Fall nicht das richtige Mittel!!
Zwiebeltee:
Wie gesagt lt. TCM 3erlei Zwiebelsorten, Zwiebeln schälen und schneiden, es reicht wenn sie grob geschnitten sind. Geschnittene Zwiebeln in kochendes Wasser geben und auf kleiner Flamme ca. 20 Min. weiterköcheln lassen. Wie oben bereits geschrieben wird der Sud dadurch energetisch angereichert. Diesen Sud danach abseien und über den Tag verteilt nach Möglichkeit warm trinken. Falls Du Bedenken zwecks des Honigs hast, kannst Du auch Rohrzucker verwenden. Jedoch Honig ist einfach efektiver. Und sollte Deine Kleine den Tee nicht trinken, dann trinkst Du ihn und sie erhält ihn über die Milch! Aber das habe ich oben auch schon geschrieben.
Meine 2. Tochter hatte sehr lange Probleme mit Husten, sie hat fast 2Jahre nur gehustet, ein 3Tage Pause, dann ging es wieder los, sie hat zum Hustensaft/Stiller vom Kiarzt bekommen, der leider meist irgendwie seine Wirkung verfehlt hat. Einmal auch Antibiotika. Dann bin ich auf den Zwiebelsaft gestossen, seid sie diesen bekommt hat sie immer seltener husten, jetzt mit 5 ists echt selten und auch nur über ein paar Tage.
Deshalb bin so überzeugt von der Zwiebel.

Zwiebel ist thermisch warm. Bei Kindern würde ich jedoch immer aufgrund der der Zubereitung den Tee vorziehen, da dieser energetisch angereichert ist.
Und dann gibt es natürlich jede Menge Wickelauflagen die man einfach ausprobieren muss.
Je nachdem wie die Symtome sind muss man einfach variieren!

Wie gesagt bevor es chronisch werden kann bitte einen Arzt oder HP aufsuchen.
Durch die Qaurkwickel ist der husten besser geworden.

Es muss sich aber durchschlagend was ändern; sonst musst Du weiter suchen!

Ich wünsche Dir viel Erfolg!
Beate



   

Zurück zu „Kinder Forum“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast