Zum Inhalt

immer wieder Durchfall

Moderator: Angelika

bonita
Beiträge: 16
Registriert: 14. Mai 2006, 11:11

immer wieder Durchfall

Beitragvon bonita » 30. Okt 2009, 18:25

Mein Tochter rief mir gerade an, weil meine Enkelsohn 2 Jahre schon wieder Durchfall hat und ob ich ihr nicht was homöophatisches wüsste, weil solangsam weis nicht mehr was sie geben soll.
Beim Kinderarzt war sie deshalb auch schon oft, da bekommt er halt was für den Durchfall mit und den Rat das er viel trinken soll.
Er ist seit einiger Zeit halbtags im Kindi, ich denke das er dort auch immer wieder etwas, aufschnappt.
Was könnte sie ihm gebe ? Ich dachte an Heilnahrung und Heilerde, wäre das ok ?
Was könnte sie noch geben ?
mfg bonita



Die Natur braucht uns nicht, wir brauchen die Natur


Benutzeravatar
Gingkoblatt
Beiträge: 1055
Registriert: 5. Jan 2007, 14:15

Re: immer wieder Durchfall

Beitragvon Gingkoblatt » 30. Okt 2009, 19:22

Einen Apfel reiben und braun werden lassen. Dann das Mus essen. Sieht nicht toll aus, wirkt aber Wunder. Wenn der Durchfall zu lange anhält muss das Kind zum Arzt.
:wink: Gingkoblatt
______________________________________
Nur wo nicht Natur draufsteht, ist auch wirklich Natur drin.

Benutzeravatar
Angelika
Beiträge: 5461
Registriert: 3. Mai 2001, 02:00

Re: immer wieder Durchfall

Beitragvon Angelika » 30. Okt 2009, 21:08

Hallo Bonita,

man kann auch noch eine geschabte Karotte zu dem Apfelmus dazugeben und braun werden lassen.
Oder Karotten kochen und den Brei- auf den Tag verteilt- löffelweise essen.
Außerdem Bananen. Diese pürieren und in kleinen Portionen essen.
Und dazu viel Tee trinken, aber keine Obstsäfte.

LG
Angelika

Rotkehlchen
Beiträge: 25
Registriert: 27. Jan 2009, 10:56

Re: immer wieder Durchfall

Beitragvon Rotkehlchen » 3. Nov 2009, 14:00

Vielleicht mag er noch nicht in den Kindergarten (seelische Ursache) gehen? Ich zumindest finde auch diesen Aspekt nicht ganz unangepasst.

Benutzeravatar
Gingkoblatt
Beiträge: 1055
Registriert: 5. Jan 2007, 14:15

Re: immer wieder Durchfall

Beitragvon Gingkoblatt » 4. Nov 2009, 07:48

Klar könnte so etwas auch psychische Ursachen haben, muss es aber nicht.

Kleinkinder, die neu in den Kindergarten kommen, stecken sich oftmals mit allem möglichen an. Irgendwann ist ihre Immunabwehr dann auf die verschiedenen Kindergartenkeime geschult und es herrscht mehr Ruhe. Diese Schulung des Immunsystems gehört zu einer kompetenten Immunabwehr dazu. Frei nach: Was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmermehr. Ohne Krankheiten und Infektionen im Kindesalter kein starkes Immunsystem im Erwachsenenalter.
:wink: Gingkoblatt
______________________________________
Nur wo nicht Natur draufsteht, ist auch wirklich Natur drin.

Benutzeravatar
paul
Beiträge: 3200
Registriert: 5. Mai 2001, 02:00

Re: immer wieder Durchfall

Beitragvon paul » 4. Nov 2009, 23:34

bonita hat geschrieben:... weil meine Enkelsohn 2 Jahre schon wieder Durchfall hat ...Beim Kinderarzt war sie deshalb auch schon oft, da bekommt er halt was für den Durchfall mit ...Er ist seit einiger Zeit halbtags im Kindi, ...


Hallo bonita,

Durchfall bei Kindern ist häufig harmlos, aber trotzdem sollte das Problem - vor allem, wenn es häufig vorkommt - nicht nur auf Kindergarten oder Psyche beschränkt werden.

Hängt der Durchfall mit der Zahnung zusammen? (kommt häufig vor!)
Reagiert das Kind evtl. auf bestimmte Nahrungsmittel (Kuhmilch, Obst, Getreideprodukte)?
-> kann Hinweis sein auf Lactose-/Fructoseintolleranz, Kuhmilchallergie oder Zöliakie
Leiden noch mehrere Kindern in dem Kindergarten unter häufig auftretende Durchfälle?
-> in diesem Fall sind Viren oder Bakterien im Spiel, die übertragen werden!
Wie sieht der Durchfall aus? (sind Schleimfetzen dabei? ist er eitrig? Wie ist die Farbe? Würmer?)
-> entsprechende Veränderungen können auf bestimmte Darmerkrankungen hinweisen
WIe oft am Tag und in welcher Menge tritt der Durchfall auf?
-> wenn es 4 oder mehr pro Tag sind, muss in dem Alter unbedingt ein Arzt oder Notarzt aufgesucht werden, da der Flüssigkeits- und Salzverlust für das Kind bedrohlich sein kann!!
Tritt außer Durchfall auch noch Erbrechen auf?

Fragen über Fragen, die von der Mutter beantwortet werden sollten und dann gffls. beim nächsten Besuch des Kinderarztes dort gezielt vorgetragen werden. Das ist dem Arzt eine große Hilfe bei seiner Diagnostik und Therapie. Zusätzlich kann auch eine klassische homöopathische Behandlung hilfreich sein und bei Allergien/Nahrungsmittelunverträglichkeiten eine Bicom-Bioresonanztherapie.

Alles Gute für Euch!
Gruß: Paul

Wer anders ist der Feind der Natur, als der sich für klüger hält als sie, obwohl sie unser aller höchste Schule ist? (Paracelsus)


oseredes
Beiträge: 4
Registriert: 31. Okt 2009, 19:14

Re: immer wieder Durchfall

Beitragvon oseredes » 15. Nov 2009, 10:18

Hallo, alle miteinander; habe im Internet folgendes über Kuhmilch in einem Gesundsratgeber entdeckt!

Ernährung - Kuhmilch
Die Kuhmilch ist zumeist das erste Fremdeiweiß, das wir Menschen nach oder anstelle der Muttermilch zu uns nehmen. Da weder die Darmflora noch das Abwehrsystem im Säuglingsalter darauf eingestellt sind die Kuhmilch zu verdauen, kommt es häufig zu Allergiereaktionen. Diese entzündlichen Reaktionen halten oft ein Leben lang an und bleiben von den Betroffenen meist unbemerkt. 90% der Erwachsenen haben Antikörper gegen Kuhmilch im Blut, d.h. fast jeder hat schon einmal im Leben allergisch auf Kuhmilch reagiert oder tut dies immer noch. Hier einige Gründe, warum man Kuhmilch und ihre Produkte (Joghurt, Quark, Käse, usw.) nur in geringen Mengen zu sich nehmen sollte:

* Zur Verstoffwechselung der Kuhmilch benötigt man das Enzym 'Lactase'. Viele Menschen haben aber zu wenig Lactase. Asiaten, Indianer und Afrikaner haben diesen 'Mangel' ihr ganzes Leben lang. Bei uns in Mitteleuropa ist im Kindesalter meistens noch genug Lactase vorhanden, im Erwachsenenalter hingegen nimmt die Lactase mit zunehmendem Alter ab. Deshalb ist es nur eine Frage der Veranlagung und des Alters, ab wann die Kuhmilch nicht mehr richtig verstoffwechselt wird.

* Die Kuhmilch enthält sehr viel Kalzium. Deshalb wird immer wieder empfohlen viel Kuhmilch zu trinken. Leider wissen aber viele noch nicht, dass bei der Verstoffwechselung der Kuhmilch mehr Kalzium benötigt wird, als in der Milch enthalten ist. Deshalb ist die Kalziumbilanz negativ und Kuhmilch entzieht unserem Körper Kalzium!

* Kuhmilch enthält sehr viele Wachstumshormone, da das Kalb in 45 Tagen das Geburtsgewicht verdoppelt. Für uns Menschen sind diese Hormonmengen aber immer schädlich! Besonders in der Wachstumsphase der Kinder ist diese Menge einfach zu viel. Wir sind nun mal keine Kälber!

* Die Kuhmilch ist das häufigste Nahrungsmittelallergen. Genaueres hierzu unter Allergien.

Die Kuhmilch ist einfach nicht für den Verzehr des Menschen gedacht, sondern für die Aufzucht des Kalbes. Während einer Schwangerschaft oder im höheren Alter ist die Kuhmilch aus oben genannten Gründen besonders schädlich. Für die Produkte aus Kuhmilch wie Käse, Joghurt und Quark gilt prinzipiell das gleiche. Wer der Werbung glaubt und mit einem Joghurt die Darmflora aufbauen will, wird sehr schnell merken, dass dies nicht gelingt. Eine Ausnahme bildet hier die Budwig Ernährung mit der Mischung von Leinöl und Quark. Alle sonstigen Ernährungsformen, die Milchprodukte in den Mittelpunkt stellen, sollte man besser nicht ausprobieren, wenn man gesund werden oder bleiben will.

Literaturempfehlung:
Der Murks mit der Milch von Max O. Bruker

Benutzeravatar
Angelika
Beiträge: 5461
Registriert: 3. Mai 2001, 02:00

Re: immer wieder Durchfall

Beitragvon Angelika » 8. Feb 2017, 20:59

Möhrensuppe hilft bei Durchfall

viewtopic.php?f=47&t=17497


mfg
Angelika



   

Zurück zu „Kinder Forum“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste