Zum Inhalt

Anwendungsarten des Urins

Moderatoren: Angelika, Krâja

Benutzeravatar
Krâja
Beiträge: 804
Registriert: 23. Apr 2014, 18:23

Anwendungsarten des Urins

Beitragvon Krâja » 7. Okt 2014, 01:30

Betupfen
Einreibungen und Massagen
Fasten- oder Stärkungskur
Gurgeln
Hautpflege
Haarpackung
Haarshampoo
Haarspülung
Haartonikum
Homöopathische Anwendungen
Inhalieren
Injektion
Instillation
Mundhygiene
Nosoden
Spülungen: Hals-, Nasen-, Ohrenspülungen; Augenspülung; Mundspülung; Vaginal- und Darmspülung
Tropfen: Hals-, Nasen-, Ohrentropfen; Augentropfen
Umschläge, Kompressen und Packungen
Urin-Strümpfe
Urinbäder: Voll- und Teilbäder
Urinziehen
Uropotie: Urintrinken und tropfenweise Anwendung
Verbände
Waschungen
Zahnputzmittel

Zu Behandlungsform, Indikationen und Kontraindikationen siehe Page 18ff. 4. Urintherapie Fachbereichsarbeit, hier im Thread und unter Grundlagen der Urintherapie und Vollständige Anleitung zur Anwendung der Urintherapie von Coen Van Der Kroon.

Was man unter Urintherapie versteht, was Mittelstrahlurin ist, wie man ihn gewinnt und was man dabei beachten sollte, kann man ebenfalls im Thread Grundlagen der Urintherapie nachlesen. In diesem Thread kann man sich auch rund um den pH-Wert informieren, der für die innerliche und äußerliche Anwendung der Urintherapie von ausschlaggebender Bedeutung ist.

Die Anwendungsart des Urins richtet sich nach dem Symptom, das zu behandeln ist. Unter dem Link Anwendungsgebiet Eigenurin: Überblick und Info findet man eine sich ständig erweiternde Linkliste zu Erkrankungen und Behandlungansätzen in der Urintherapie.

Dabei kommt der Ernährung eine ausschlaggebende Bedeutung zu, denn die Qualität des Urins richtet sich nach der Ernährung. Eine gesunde Ernährung besteht aus viel frischem Obst und schonend zubereitetem Gemüse, bei ausreichender Flüssigkeitszufuhr durch klares Wasser. So natürlich wie möglich, vollwertig, mit hohem Rohkostanteil, so weit wie möglich frei von tierischem Eiweiß, siehe auch Unterstützung der Eigenurintherapie.

Angewendet werden kann der gesamte Mittelstrahlurin vom Tage, wobei der erste morgendliche Mittelstrahlurin die meisten Wirkstoffe in konzentrierter Form enthält. Für Augentropfen ist der Morgenurin zu salzhaltig, daher verwendet man hier entweder eine Verdünnung mit Wasser oder besser einen Tagesurin, nachdem man eine ordentliche Menge Flüssigkeit zu sich genommen hat.

Anmerkung: wir verwenden ausschließlich Mittelstrahlurin.
Ratschläge zur guten Körper- und Umgebungshygiene entnehme man bitte den Vorschriften zur
Gewinnung von Mittelstrahlurin
Wir verwenden bei der Anwendung der Urintherapie ein sauberes Glasgefäß,
bitte keine Plastik- oder Papierbecher verwenden !

Während die Erstversorgung einer frischen Wunde immer mit frischem Urin erfolgen sollte, kann man alte, schlecht heilende Wunden mit altem Urin zur Heilung anregen. Mittelstrahlurin, in einem sauberen Glas mit beispielsweise Schraubverschluß geschlossen, kühl und dunkel aufbewahrt, verdirbt nicht, er sammelt keine Bakterien an, da er basisch wird.

Tipps zur Versorgung von Wunden aller Art:
Urinpackungen und Kompressen

Alter Urin und Shivawasser können in Form von Betupfen, Einreibungen, Haarpackungen, Haarshampoo, Umschlägen, Kompressen und Packungen sowie als Urinbäder: Voll- und Teilbäder; Verbänden sowie Waschungen angewendet werden [mehr lesen]. Alter Urin eignet sich, heiß gemacht auf eine Kompresse gegeben, beispielsweise für die Eröffnung eines Abszeßes oder Furunkels und bewirkt nach seiner Eröffnung mithilfe einer kalten Kompresse eine schnelle Heilung. Bitte beachten: Harn mit einem starken Geruch ist nicht geeignet, er kann eine alkalische Brandwunde verursachen. Einen Geruch soll es geben, aber keinen starken! Unter altem Urin versteht man Urin, der 2 bis 4, 3 bis 5 oder 7 Tage gereift ist.

Man kann auch frischen mit altem Mittelstrahlurin mischen.

Spülungen, Tropfen, Mundhygiene und Urintrinken erfolgen in erster Linie mit frischem Mittelstrahlurin.

Mittelstrahlurin kann auf Handwärme erwärmt werden (33 bis 37Grad), um eine bessere Verträglichkeit bei innerer und äußerer Anwendung zu erzielen. Man kann ihn aber auch heiß gemacht und kalt anwenden.

Hervorzuheben ist bei der Urintherapie eine hervorragende schmerzlindernde Wirkung, die fast augenblicklich eintritt und den sehr rasch einsetzenden Heilungseffekt begleitet.

Beachtet bitte unsere Angaben und Hinweise für
Die innere Anwendung der Urintherapie


Ich verwende immer mal wieder 2 bis 3 Tropfen frischen Mittelstrahlurin unter der Zunge, über den Tag verteilt. Manchmal, je nach Bedarf, verwende ich ihn als Nasentropfen und bei trockenen Augen dann auch mal als Augentropfen, die orale Einnahme dient zur Unterstützung und Verstärkung der ein- bis zweimal täglichen Fußteilbäder und der einmal täglichen Ganzkörper-Einreibung nach dem Duschen und wirkt bei mir sehr gut.

Bei all meinen Versuchen mit Eigenurin war ich überrascht, wie schnell diese schmerzstillende Wirkung und wie schnell der Heilungsprozeß einsetzt(*). Einen Erfolg dieser Art habe ich bisher weder beim Einsatz von homöopathischen noch schulmedizinischen Heilmitteln erlebt. Als Beispiel möchte ich dazu den Speiseröhrenkrampf erwähnen, den ich seit vielen Jahren habe und der mir sehr viel Unbehagen und Schmerz bereitet hat. Die orale Einnahme von Mittelstrahlurin hat ein weiteres Auftreten dieses Speisröhrenkrampfes bisher verhindert. Ich habe seitdem keine Magenprobleme mehr(*), die Darmtätigkeit(*) scheint sich einzuregulieren und die Harninkontinenz(*) als Folge von psychosomatischem Streß läßt sich in der Weise handhaben, daß es mir nun meistens noch möglich ist, rechtzeitig eine Toilette aufzusuchen. Der Streß ist nicht minder geworden, dennoch beobachte ich eine stärkere innere Gelassenheit in der Form, daß es mir sogar dann noch möglich ist, meiner Arbeit nachzugehen, wenn gravierende Mißerfolge vor Anwendung der Urintherapie eine schwere Depression in mir ausgelöst hätten. Die sehr unangenehmen, nahezu unerträglichen Rückenschmerzen(*), die mich fast mein gesamtes Leben begleitet haben, sind wie weggeblasen. Ich kann den ganzen Tag stehen, bin frei beweglich, kann mich bücken, ohne jede Versteifung, völlig frei von Schmerz, und das nur durch Einreiben mit Mittelstrahlurin und tropfenweiser innerlicher Einnahme.

(*)Bei der Anwendung von Urin ist Regelmäßigkeit einer der Grundvoraussetzungen. Eine schnelle Heilung erfolgt ausschließlich bei frischen Verletzungen, zum Beispiel Hautverletzungen unterschiedlicher Ursache oder Erkältungsinfektionen, wie beispielsweise Husten, Schnupfen, Heiserkeit, Halsschmerzen. Bei anderen Erkrankungen kann man, nach meiner Erfahrung, durchaus tolle Effekte erzielen, aber nur mit viel Geduld und Regelmäßigkeit. Mittelstrahlurin verfügt zwar über eine langanhaltende Wirkung, muß aber innerhalb von 24 Stunden wiederholt angewendet werden, will man eine Besserung und Schmerzfreiheit erzielen. Nach meiner Erfahrung dauert es, bei Anwendung der Urintherapie, Monate bis sich Heilungseffekte einstellen.

In Fällen, in denen der eigene Urin nicht anwendbar ist, kann man auf sowohl auf den Urin gesunder (vorpubertärer) Kinder als auch auf den Urin gesunder Erwachsener zurückgreifen vgl. hierzu Re: Anwendungsarten des Urins mit Posting vom 12. Mär 2015, 15:29

Die Lehre vom Heilenden Harn...: Lesen, verstehen, begreifen und umsetzen, es ist ganz einfach, sollte man meinen. Es ist leider nicht ganz so einfach, denn jeder versteht etwas anderes. Es schreibt auch jeder etwas anderes. Was ich verstanden habe und wie ich es umsetze, kann man hier nachlesen.. Was ist Heilender Harn? Hat jeder diesen Heilenden Harn? Ist Urin zu jeder Zeit ein Heilender Harn? Was kann man tun, um einen Heilenden Harn zu erhalten? Nachdenken? [mehr lesen]

Allgemeine Kontraindikation

Saurer Urin, bedingt durch falsche Ernährung oder Streß, kann ebenso zu Hautreizungen führen, wie die gleichzeitige Einnahme von Medikamenten, Alkohol, Nikotin und/oder Drogen, deren Rückstände sich im Urin niederschlagen und neben einer Erhöhung der Dosierung auch eine Verlagerung des Urins in den sauren Bereich bedingen können. Von einer Anwendung stark sauren Urins zur Hautpflege und -behandlung ist abzuraten, da das Risiko einer Hautschädigung zu hoch ist.

Leute, die stark rauchen, dürfen von ihrem eigenen Mittelstrahlurin >> NUR alle paar Tage mal 1 bis 2 Tropfen innerlich, unter der Zunge <<, anwenden. Wer den höchstmöglichen Nutzen aus der Urintherapie ziehen möchte, also die vollständige innerliche und äußerliche Anwendung, MUSS sich zuerst das Rauchen abgewöhnen. Wer in der extensiven Urintherapie raucht, nimmt das beim rauchen in die Lungen inhalierte Nikotin übers Blut mit dem Urin wieder zu sich und riskiert damit eine absolut lebensgefährliche Nikotinvergiftung. Bei innerlicher Einnahme (Urin Trinken/Fastenkur) entweder aufhören mit rauchen oder auf Fremdurin zurückgreifen. Nach einem Rückfall in die Nikotinsucht darf der eigene Mittelstrahlurin 3 Tage lang nicht innerlich angewendet werden. VORSICHT: absolute Lebensgefahr !

Bei Nierenbecken- und Blasenentzündung sollte der eigene Mittelstrahlurin sowohl äußerlich als auch innerlich nur nach Absprache mit einem Arzt, Homöopathen oder Heilpraktiker angewendet werden, da dieser Urin Bakterien enthalten kann oder in homöopathischer Verdünnung innerlich angewendet werden:

URINTHERAPIE Fachbereichsarbeit: 4.14. Homöopathische Anwendungen: [..] Für diese Anwendung muss eine Dilution8 hergestellt werden. Diese kann auch von einem Apotheker gemacht werden. Eine Potenzierung soll immer aufgebraucht werden. Ist der Zustand unverändert, wird die Einnahme mir einer höheren Potenzierung wiederholt (bis D 30). Begonnen wird bei D3-5. Von D3 bis D8 werden 10 Tropfen täglich eingenommen. Ab D10 sollte nur jeden zweiten bis dritten Tag 10 Tropfen genommen werden.

Bei Beeinträchtigung des Urins durch Einnahme von Arzneimitteln und/oder Drogen, sowie Chemotherapie und Bestrahlungen, kann auf Fremdurin (vorzugsweise neutralen Kinderurin) zurückgegriffen werden, siehe Grundlagen der Urintherapie. Im Bedarfsfall kann man sich hierzu mit einem erfahrenen Therapeuten beraten. Auf den Webseiten von der >> Deutschen Gesellschaft für Harntherapie e.V. << befindet sich eine aktuelle >> Liste von Ärzten und Heilpraktikern << die mit der Anwendung der Urintherapie vertraut sind...

Fachkundige Beratung auf dem Gebiet der Urintherapie:
Frau Ingeborg Allmann (urinheilt[at]gmx[dot]de), Frau Irene Richter-Stolz (i.richter-stolz[at]arcor[dot]de) von der Liste der Ärzte und Heilpraktiker, der 1. Vorsitzende der Deutschen Gesellschaft für Harntherapie, Herr Dr. med. Lutz Riedel (lutz-riedel[at]gmx[dot]de) und der Medizinische Beirat, Herr Peter Kreisz (peter.kreisz[at]t-online[dot]de) stellen sich für Nachfragen unserer Interessenten zur Urintherapie gern zur Verfügung. Bitte das [at] mit "@" und das [dot] mit dem Punkt "." ersetzen. Wir bedanken uns sehr herzlich für das freundliche Feedback von Seiten der hier genannten Damen und Herren Fachkundigen auf dem Gebiet der Urintherapie.

- ergänzt am 11. X. 2017 -
Grüße von Krâja ;)


Benutzeravatar
Krâja
Beiträge: 804
Registriert: 23. Apr 2014, 18:23

Re: Anwendungsarten des Urins

Beitragvon Krâja » 15. Okt 2014, 22:55

Eine weitere Anwendungsart von Urin ist die Herstellung von Shivawasser (das Einkochen von Urin), um ein Ausheilen alter oder chronischer Leiden zu bewirken, die bei den o.g. Heilanwendungen mit frischem oder altem Mittelstrahlurin kein oder kein zufriedenstellendes Ergebnis zeigen.

Shivawasser ist:
eine sehr stark konzentrierte Salzlösung mit einer stark desinfizierenden, keimtötenden und antibakteriellen Wirkung. Eingekochter Urin hat durch seine Verdampfung eine wesentlich stärker desinfizierende Wirkung als der normale Urin, verliert aber durch Erhitzung und Kochen einen Teil seiner Wirkstoffe, die im frischen Urin enthalten sind.

Zubereitung von Shivawasser:
Zur Zubereitung von Shivawasser verwendet man am besten den gesammelten Mittelstrahlurin vom Tage, da er weniger konzentriert und weniger salzhaltig ist als der stark konzentrierte Morgenurin. Man mißt die Menge in einem Glasbehälter mit genauer Maßeinteilung für Flüssigkeiten ab und dampft die Flüssigkeitsmenge jeweils auf ein Viertel ihrer Ausgangsmenge ein. Zum Eindampfen kann ein kochfestes Gefäß aus Glas, Ton oder Keramik (Kein Metalltopf!) genommen werden. Ich verwende einen kleinen Römer Tontopf, der auf der Innenseite mit weißer Glaskeramik beschichtet ist. Der Tontopf muß vor dem eindampfen in heißes Wasser eingeweicht werden, um beim eindampfen auf dem Feuer nicht zu springen. Der Topf wird während dem Eindampfen auf kleiner Flamme auf dem Gasherd nicht verschlossen. Während dem Eindampfen kann es zu Spritzern der kochenden Flüssigkeit kommen. Beim Eindampfen von Urin kommt es (bei mir) zu keiner Geruchsbelästigung in der Küche.

Aufbewahrung von Shivawasser:
Die eingedampfte Flüssigkeit gebe ich in eine kleine heißgespülte, verschließbare Flasche. Sie kann nach dem abkühlen im Kühlschrank aufbewahrt werden. Die Flüssigkeit kann, meiner Ansicht, einige Tage lang verwendet werden.

Wirkungsweise von Shivawasser:
Shivawasser bewirkt ein schnelleres Ausheilen alter oder chronischer Leiden, wie beispielsweise ein offenes Bein oder ein offenes Geschwür, das bei normaler Anwendung von Mittelstrahlurin wenig oder keine Reaktion zeigt. Wenn die Heilwirkung stagniert oder es zu keiner Heilung kommt, kann Shivawasser angewendet werden, um die körperliche Heilung weiter anzuschubbsen bzw. eine Heilwirkung (schneller) zu erzielen.

Starke Erstverschlimmerung durch Shivawasser:
Wenn man Shivawasser auf eine offene Wunde gibt, kommt es zu einem sehr starken, langanhaltenden Brennen. Diese Behandlung kann sehr schmerzhaft sein und umliegende Nerven zu einer schmerzhaften Begleitreaktion veranlassen. Um die Haut zu beruhigen, kann die Anwendung, meiner Ansicht, pausiert und/oder mit normalem Mittelstrahlurin fortgesetzt werden.

Anwendung von Shivawasser:
Ich verwende das Shivawasser sofort nach dem eindampfen im noch warmen Zustand und abends nochmal handwarm erwärmt.

Täglich frisch zubereitetes Shivawasser verwende ich derzeit, um ein sehr hartnäckiges Gehörgangsekzem zum ausheilen zu bringen. Dazu gebe ich das Shivawasser tropfenweise mit einer Pipette in den Gehörgang. Zur Unterstützung der Behandlung gebe ich mir bei jeder Behandlung des Gehörgangsekzem zwei Tropfen Shivawasser unter die Zunge. Auf diese Weise kann ich auch den Geschmack des jeweils neu zubereiteten Shivawassers prüfen.

Denkbar ist auch die Anwendung von Shivawasser zum betupfen von Infektionen oder auf mit Shivawasser naß gemachten Kompressen, die man auf die erkrankten Hautbereiche legt, einige Zeit einwirken läßt und dann wieder entfernt.

Shivawasser sollte aufgrund seiner sehr hohen Salzkonzentration nicht im Auge angewendet werden. Man kann es aber vorsichtig am Lidrand beispielsweise mit einem Tupfer anwenden, um beispielsweise ein altes, schlecht heilendes Gerstenkorn zum ausheilen zu bringen.

Das übrig bleibende Shivawasser verwende ich zur Hautpflege...

Hautpflege mit Shivawasser:
- bewirkte bei mir auf der Gesichtshaut vor dem schlafen gehen aufgetragen und leicht einmassiert, bereits nach zweimaliger Anwendung, eine Rückbildung der Lachfalten um die Augen. Sie wurden etwas flacher und fallen beim entspannten Gesicht kaum noch auf.

- bewirkt bei mir, aufgetragen auf den zum Teil noch abheilenden Insektenbissen an Armen und Beinen, ein schnelleres Abheilen.

- bewirkt bei mir, aufgetragen auf den alten Narben an den Beinen ein schnelleres Ausblassen eines ganz beträchtlichen Anteils alter Narben.

Shivawasser sollte nur vor dem Schlafengehen zur Hautpflege angewandt werden, da es einen zwar nicht unangenehmen, aber doch recht starken Geruch auf der Haut entwickelt.

Unterstützung der äußeren Anwendung mit Shivawasser durch innere Einnahme:
Ich unterstütze die äußere Behandlung durch die tropfenweise innere Einnahme des Shivawassers. Dazu gebe ich jeweils zwei Tropfen Shivawasser unter die Zunge. Außerdem gurgle ich mit frischem morgendlichen Mittelstrahlurin, um eine höhere Wirkung zu erzielen. Eingekochter Urin hat durch sein Verdampfen beim Einkochvorgang zwar eine wesentlich höhere desinfizierende Wirkung als der normale Mittelstrahlurin, verliert aber durch Erhitzung und Kochen einen Teil seiner Wirkstoffe, die im frischen Urin enthalten sind. Ich kombiniere daher Shivawasser und Mittelstrahlurin bei der innerlichen Einnahme.

Zahnpflege mit Shivawasser:
Sowohl Mittelstrahlurin als auch Shivawasser können zum Zähneputzen verwendet werden. Beide Lösungen sind sehr stark salzhaltig. Dadurch desinfiziert Urin Zähne und Zahnfleisch, beugt Karies durch die Neutralisation schädlicher Säuren vor und hemmt somit auch die Neubildung von Zahnstein. Urin regt außerdem den Speichelfluss und damit die physiologische Selbstreinigung an.

Wenn man die Zähne beispielsweie mit dem konzentrierten Shivawasser 3 Minuten lang gründlich putzt und anschließend morgendlichen Mittelstrahlurin zum spülen, gurgeln und Urinziehen verwendet, hat man eine perfekte Kombination in Sachen Mundhygiene und beugt außerdem Mund-, Hals- und Racheninfektionen vor. Diese Anwendung hilft auch gegen Mundgeruch.

Urinziehen mit morgendlichem Mittelstrahlurin wird in der gleichen Weise angewendet wie Ölziehen. Die Wirkstoffe der morgendlichen Mittelstrahlurins werden über die Mundschleimhaut in den Körper aufgenommen und bewirken durch die Mischung mit dem Speichel eine innere Reinigung. Man spuckt den mit Speichel vermischten Urin anschließend aus und kann mit frischem morgendlichen Mittelstrahlurin nachspülen. Man sollte nicht mit Wasser nachspülen, damit die Wirkstoffe des Urins weiter über die Mundschleimhaut aufgenommen werden können.

Buchempfehlung zu Shivawasser:
Zu Shivawasser gibt es ein Buch von Dorothee Osterhagen und Helga Schuler, "Shivawasser: Selbstheilung mit dem Superharn", das man sich über die Natur-Forum Bücherecke unter Eingabe des Suchworts bestellen kann.
Grüße von Krâja ;)

chiccan13
Beiträge: 36
Registriert: 2. Feb 2013, 16:24

Re: Anwendungsarten des Urins

Beitragvon chiccan13 » 16. Okt 2014, 14:38

liebe kraja,
an dieser stelle möchte ich mich jetzt mal bei dir für die vielen interessanten beiträge zum urin-Thema bedanken!

diese therapieform erwacht erst langsam wieder zum leben und damit zur nötigen Aufmerksamkeit - umso größer ist mein Interesse an den vielen Infos die du hier weitergibtst. danke nochmal, und ich freu mich jetzt schon darauf, noch mehr dazu zu lesen und lernen!

lg, irmgard
Es gibt keinen Weg zum Frieden, denn Frieden ist der Weg (ghandi)

Benutzeravatar
Krâja
Beiträge: 804
Registriert: 23. Apr 2014, 18:23

Re: Anwendungsarten des Urins

Beitragvon Krâja » 17. Okt 2014, 01:24

Hallo Imgard,

dankeschön für Dein Feedback.

In Ländern, die durch die katholische Kirche geprägt sind, ist der Bereich zwischen Nabel und Oberschenkeln einem Tabu unterworfen. Man darf und soll zwar Kinder bekommen, aber nur wenn man die Ehe vor Gott geschlossen hat. Sex zwischen Mann und Frau ist, nach der Lehre der Kirche nur erlaubt, um Kinder zu zeugen. Was so alles Sünde war und ist, kann man nachlesen. Wie schwer sich die VertreterInnen der Kirche mit ihren eigenen Lehren tun, erfährt man auch zuweilen. Die Kirche hat ein ziemliches Problem mit der Sexualität. Was nicht unbedingt wundern muß, schließlich zwingt sie ihren eigenen Söhnen und Töchtern ein absolut widernatürliches Leben auf. Sexualorgane und Ausscheidungsorgane liegen nebeneinander. Dieser Bereich ist tabu, darüber spricht man nicht. Diese Erziehung ist überliefert und wird einfach an die nächste Generation weitergegeben. Man hat Wichtigeres zu tun als die Ge- und Verbote der Eltern, die man ehren muß und die über jeden Verdacht erhaben sind, zu hinterfragen. Die Sexualität hat sich ja mittlerweile mehr oder weniger befreit von den Ge- und Verboten der Überlieferung, Blase und Darm haben das noch nicht geschafft, sie sind noch immer tabu. Darüber spricht man nicht. Man schließt die Türe, schämt sich und wäscht sich die Hände, bitte mit Seife!

In anderen Kulturkreisen liegen Sexualorgane und Ausscheidungsorgane auch nebeneinander, aber die Sexualorgane dienen der Fruchtbarkeit, der Erschaffung neuen Lebens und der Inhalt der Blase wird als Quelle betrachtet, die das Leben erhält, ernährt und heilt.

Das Pfui und iiiehh, das wir im Westen haben, ist im Osten mehr ein aaah und oooh... :lol:

Das sind so die kleinen Unterschiede.

Mich fasziniert die Urintherapie, ich erfahre sie an meinem eigenen Körper, ich probiere sie aus. Ich kann nicht alles ausprobieren, da ich zwar ein Sammelsurium an Wehwehchen habe, die ich der Urintherapie nach und nach unterstelle, aber natürlich nicht alle Krankheiten, die es auf dieser Welt gibt. Ich fände es toll, wenn andere sich auf die Urintherapie einließen und ihre Wirkung an ihrem Körper testen und darüber berichten würden. Man läßt sich auf etwas Neues, etwas völlig Unbekanntes ein... und wird gesund. Eine Sensation? Blinde werden sehend, Taube erhalten ihr Gehör zurück .. ein bißchen schwarz-weiß gemalt, aber mir haben die Ärzte seinerzeit erzählt, daß ich in ein paar Jahren völlig taub sei. Die Glaskörpertrübung sei eine altersbedingte Veränderung, daran müsse man sich gewöhnen. Gelenkschmerzen gehören zum Alterungsprozeß, dagegen kann man nichts machen ... Aussagen von Schulmedizinern, nicht nur gegenüber mir. Krebskranke erfahren, daß sie austherapiert sind, wenn die Ärzte mit ihrer Weisheit am Ende sind.

Die Schulmedizin hat eine gewisse Ähnlichkeit mit der Kirche, beide unterdrücken jene Teile der Bevölkerung, die an sie glauben. Beide streben nach Macht, Geld und Ansehen. Beide tun sich sehr schwer damit, andere Lehren zu akzeptieren. Beide bedienen sich der Massenverdummung, wobei aber anzunehmen ist, dass ihre VertreterInnen selbst Scheuklappen tragen, die es ihnen unmöglich machen, etwas anderes auch nur wahrzunehmen als das, was sie gelernt haben.

Mit der Zeit kommen hier noch weitere Erfahrungsberichte von mir hinzu. Vielleicht macht der eine oder andere mit? Wir können die Urintherapie ja gemeinsam testen. Also, ich hab bis jetzt nur positive Erfahrungen damit. Die Heilkrise des Shivawassers auf offenen Wunden ist allerdings etwas für Hartgesonnene, die ein langjähriges Leiden zum Ausheilen bringen wollen. Eine konzentrierte Salzlösung auf einer offenen Wunde ... :eek:

Es scheint zu helfen. Ich werde dann auch mal weiter dazu Bericht erstatten... :)
Grüße von Krâja ;)

sanara
Beiträge: 83
Registriert: 22. Feb 2014, 22:53

Re: Anwendungsarten des Urins

Beitragvon sanara » 14. Nov 2014, 23:59

:wink: hallo kraja ,

mit deiner urintheraphie befasse ich mich auch.hier mal ein interressanter link.

http://www.arte.tv/guide/de/048171-000/ ... t-vom-urin


ich hab mal eine frage?ob man die urintheraphie auch bei schwerer hit(aggresiv systemische mastozytose mit hautbeteiligung)machen kann.

http://www.medizinische-genetik.de/index.php?id=8756


lg sanara

Benutzeravatar
Krâja
Beiträge: 804
Registriert: 23. Apr 2014, 18:23

Re: Anwendungsarten des Urins

Beitragvon Krâja » 15. Nov 2014, 00:29

Hallo Sanara,

kannst Du Deine Frage bitte unter Kontakt an www.harntherapie.de oder an den Vorstand direkt richten: seine eMail Addi findest Du auf dieser Webseite. Diese Frage kann ich nicht beantworten.

Danke für den Link.
Grüße von Krâja ;)


sanara
Beiträge: 83
Registriert: 22. Feb 2014, 22:53

Re: Anwendungsarten des Urins

Beitragvon sanara » 15. Nov 2014, 15:50

:wink: hallo kraja,

danke für den link.aber es hat sich erstmal erledigt.mein enkel 10 hat mastozytose.ich wollt ihn heut früh seine vielen pigmente einschmieren,mit seinem harn.erst wollt er es ,dann hat er sich doch geweigert.

am montag muss ich eine woche mit ihm nach erfurt.
zur untersuchung,in wie weit seine organe und rückenmark schon betroffen sind.vieleicht kann ich ihn hinterher noch mal überzeugen.

lg sanara

Benutzeravatar
Krâja
Beiträge: 804
Registriert: 23. Apr 2014, 18:23

Re: Anwendungsarten des Urins

Beitragvon Krâja » 16. Nov 2014, 20:17

Hallo Sanara,

dazu kann ich wenig sagen. Außer Einreibungen, Nasentropfen und Tropfen auf oder unter die Zunge gibts ja noch ne Menge mehr Möglichkeiten, aber dazu müßtest Du mit Deinem Enkel zu einem der Fachleute auf dem Sektor Urintherapie gehen oder zumindest dort nachfragen. Die Pigmentflecken wirst Du wahrscheinlich wegkriegen, aber es dauert lang, jedenfalls bei mir. Möglicherweise kann man mit der Urintherapie die Krankheit ausheilen, aber wie gesagt, dazu mußt Du Dich mit dem Kind zu einem der Fachleute begeben, das Kind dort vorstellen und Dir von denen Rat holen. Kannst ja mal hinschreiben, fragen dürfte kostenlos sein.

Manche naturheilkundliche Therapieen werden anteilmäßig von den Krankenkassen getragen, erkundige Dich.
Grüße von Krâja ;)

sanara
Beiträge: 83
Registriert: 22. Feb 2014, 22:53

Re: Anwendungsarten des Urins

Beitragvon sanara » 18. Nov 2014, 19:16

hallo kraja,danke nochmal,ich bin jetzt in erfurt im uni-Krankenhaus mit ihm .er wird von oben bis unten untersucht.erst mal sehen was hier rauskommt,diese Krankheit ist zu selten.


lg sanara :wink:

Benutzeravatar
Krâja
Beiträge: 804
Registriert: 23. Apr 2014, 18:23

Re: Anwendungsarten des Urins

Beitragvon Krâja » 19. Nov 2014, 02:07

Hallo Sanara,

laß Dir alles genau erklären und schreib mit .. und dann nimmst die Unterlagen und schreibst dem Vorstand der oben verlinkten Webseite, der ist auch Schulmediziner und fragst den .. fragen kost nichts. Warum eine Chance auf Heilung ohne zusätzliche Belastung für den Körper nicht annehmen?

Frag wenigstens ... :wink:
Grüße von Krâja ;)

Benutzeravatar
Krâja
Beiträge: 804
Registriert: 23. Apr 2014, 18:23

Re: Anwendungsarten des Urins

Beitragvon Krâja » 8. Dez 2014, 22:32

Bei der Anwendung von Mittelstrahlurin stellen sich immer wieder überraschende Erfolge ein, die den Anwender zu der Annahme verleiten, man sei geheilt. Das ist leider fast immer ein Trugschluß. Mittelstrahlurin bewirkt Schmerzfreiheit. Sollte man sich dadurch veranlaßt sehen, die Therapie zu beenden oder zu pausieren, erfährt man bald, daß noch keine Heilung vorliegt.

Bei frischen Hautverletzungen (egal welcher Art) und Erkältungsinfekten erfolgt schnelle Heilung.

Bei anderen Erkrankungen muss man viel Geduld haben und den Mittelstrahlurin viele Monate regelmäßig anwenden, will man einen Heilerfolg erreichen. Wer seine Erkrankungen also mit Mittelstrahlurin behandeln oder heilen möchte, dem sei empfohlen, die Anwendungen ohne Unterbrechung über Monate durchzuführen, da Spontanerfolge eher zeitweiliger Natur sind, die Symptome sind nach einer kleinen Pause wieder da.... :roll:
Grüße von Krâja ;)

sanara
Beiträge: 83
Registriert: 22. Feb 2014, 22:53

Re: Anwendungsarten des Urins

Beitragvon sanara » 26. Jan 2015, 00:58

hallo kraja,

erst mal vielen dank für deine guten urin tips.

ich hab da mal eine frage?
ich habe reizdarm,der sich durch starken stress
zu einer schlimmen diarrhoe gesteigert hat .
klare flüssigkeitsabgänge mit weißen flocken und
wie weiße crem aus den hintern kommend. :oops: :(
ein pilz ist es nicht.
ich selber denk,daß sind stoffwechselprodukte.
ich hab das nicht immer.nur nach aufregung 3 bis 4 tage.
dann geht es wieder.
dies ist sehr schmerzhaft,mit druck auf den enddarm.
ob mann da auch eigenurin-einläufe machen kann.
schulmedizin möchte ich nur nehmen,wenn nichts mehr hilft.

lg sanara

Benutzeravatar
Krâja
Beiträge: 804
Registriert: 23. Apr 2014, 18:23

Re: Anwendungsarten des Urins

Beitragvon Krâja » 26. Jan 2015, 02:14

Hallo Sanara,

weißer Stuhlgang kann zum einen durch die Nahrungsaufnahme ausgelöst werden, kann aber auch auf Gallen- und Leberprobleme hindeuten.

In Deinem eigenen Interesse empfehle ich Dir, Dich bei einem Facharzt untersuchen zu lassen, um herauszufinden, was Dir fehlt. Eine Untersuchung bedeutet ja nicht, daß Du Dich schulmedizinisch behandeln lassen mußt, es sollte nur festgestellt werden, was nun zu wäßrig-weißem Creme-Stuhl führt.

Du hast, soweit ich hier am Forum gelesen habe, Gallen- und Leberprobleme? Bei Streß verstärken sich alle Symptome, folglich kann es in dieser Situation durchaus zu verstärkten Gallen- und/oder Leberproblemen kommen.

Laut der Fachbereichsarbeit Urintherapie, 4.2.5. Darmspülung (Einlauf), Page 22 und 23, kann eine Darmspülung zur unterstützenden Behandlung von Leber-, Bauchspeicheldrüsen-, Galle- und Magenerkrankungen; zur Einleitung von Entgiftungsmaßnahmen, Aktivierung der Ausscheidung über den Darm, [..] bei Gallenwegserkrankungen durchgeführt werden.

Ein Einlauf mit Urin ist mehr als nur eine reinigende Spülung. Der Urin wirkt zunächst über die Menge an Flüssigkeit und die Temperatur direkt auf die Muskulatur und die Schleimhäute in diesem Abschnitt des Dickdarms. Beim Einlauf spielt der Temperaturreiz nicht die Hauptrolle, wesentlich wichtiger sind die Inhaltsstoffe. Etliche Substanzen aus dem Urin werden beim Einlauf vom Darm besser aufgenommen als beim Trinken. Über die Darmschleimhaut gelangen sie in die Blutbahn und erreichen auf diesem Weg den gesamten Organismus.


Wie und womit man eine Darmspülung durchführt, ist unter oben genanntem Link ebenfalls beschrieben. Es soll auch bei krampfartigen Leibschmerzen, Blähungen, Krämpfen und Schmerzen helfen. Es gibt den kühlen und den warmen Einlauf.

Da Du - soweit ich weiß - keine Arzneimittel zu Dir nimmst (?), könnte eine Darmspülung mit einem Einlauf möglicherweise durchaus hilfreich sein, vielleicht gleichzeitig mit einer kurmäßigen oralen Einnahme von Mittelstrahlurin, also entweder in Form von Tropfen unter/auf der Zunge oder einer Trinkkur. Die orale Einnahme muß regelmäßig über einen Zeitraum von minimal 2 Wochen erfolgen. Man verwendet hierzu ausschließlich frischen morgendlichen Mittelstrahlurin.

Du fragst den falschen Ansprechpartner, Du fragst mich oder hier am Forum. Man kann Einläufe machen, ob Du in deiner spezifischen Situation Einläufe machen solltest, kann ich nicht beantworten. Ich kann Dir auch nicht sagen, ob sie helfen oder schaden. Es kann Dich niemand davon abhalten, Versuche mit Urin zu machen. Du bist diejenige, die das Risiko, die Verantwortung und die Folgen trägt. Mir wäre es lieber, Du würdest Dich an die Spezialisten der Urintherapie wenden, denn die haben das Wissen, das mir fehlt. Angenommen, ich hätte Deine Probleme, könnte ich Dir dazu mehr sagen, aber so fragst Du einen auf dem Bereich völlig unerfahrenen Laaien um einen Rat, den ich Dir nicht geben kann, da ich es nicht weiß.

Tipps zur unterstützenden pflanzlichen Behandlung der Gallenblase findest Du unter beispielsweise diesem Link: Gallenblase heilen: Heilpflanzen, unterstützende Tipps zur ganzheitlichen Leberreinigung findest Du beim Zentrum der Gesundheit und hier noch einige unterstützende Hausmittel gegen Leberbeschwerden mit Tipps und Tees.

Viel trinken, Bewegung in frischer Luft, Meditations- und Ruhephasen oder das Sich-ganz-gezielt auf eine Beschäftigung konzentrieren, die nichts mit der Ursache des Streßes zu tun hat, können Dir dabei helfen, Streß abzubauen.

Gute Besserung.
Grüße von Krâja ;)

sanara
Beiträge: 83
Registriert: 22. Feb 2014, 22:53

Re: Anwendungsarten des Urins

Beitragvon sanara » 27. Jan 2015, 21:12

hallo kraja,

erst einmal danke für deine antwort.

natürlich weiß ich,daß jeder für sein tun und handeln
selber verantwortlich ist.

zu ärzten geh ich seit einem halben jahr nicht mehr.
die standdard antwort ist,wir wissen doch was sie haben(fibromyalgie).
bis vor einem halben jahr hatte ich viele untersuchungen.
zb; besimmte blutwerte immer erhöht,leichte lebervergrösserung,
ct,magen,darmspiegelungen usw,die ich schon nicht mehr zählen kann.
die darmspieglung hat hämorrhoiden und eine chronische dickdarmentzündung ergeben.
bis auf diätanregung,braucht laut ärzten nichts gemacht zu werden.
meine ernährung hab ich schon umgestellt,
da bei uns in der familie viele unverträglichkeiten ,gendefekte und mutationen
vorkommen.

ein neurologe hat mir mirtazipan und tramadol verordet(psychopharmaka),
die hab ich ganz schnell wieder abgesetzt ,da ich es nicht vertragen habe.

wie schon mal geschrieben,medikamente nehm ich seit ungefähr 2 jahren
keine mehr ein,
höchstens mal novaminsulfon oder paracetamol wenn die schmerzen zu stark sind.
da ich auch eine acetylsalicylsäure unverträglichkeit habe,kann ich sowieso nicht alles an schmerzmitteln nehmen.

meine letzte alternative ist das internet.
danke für deine und allen anderen ihre anregungen.
das mit dem einlauf probier ich auf alle fälle.
ich fang erst mal mit einem klistierball,verdünntem mittelstrahlurin an.
einige aneregungen hab ich noch per google gefunden.

reiki und autogenes training mach ich auch über anfänger-infos auf youtube.
was bei mir schwierig ist,da ich schlecht abschalten kann.
danke nochmal für deine vielen anregungen,sie sind sehr wertvoll.
es wird noch mehr geben,die zu keinen arzt mehr gehen.
und wenn man das geld für homöopathen nicht hat,ist man froh das internet
und die natur zu haben.

lg sanara

Benutzeravatar
Krâja
Beiträge: 804
Registriert: 23. Apr 2014, 18:23

Re: Anwendungsarten des Urins

Beitragvon Krâja » 27. Jan 2015, 21:43

Hallo Sanara,

eine ausführliche Antwort folgt, sowie ich die Zeit dazu habe, vorweg mal eben:
sanara hat geschrieben:die darmspieglung hat hämorrhoiden und eine chronische dickdarmentzündung ergeben.

URINTHERAPIE Fachbereichsarbeit, Page 22 und 23:
Kontraindikation: Vorsicht bei Darmfisteln, bei akuten eitrigen, blutigen Darmentzündungen wie Colitis ulcerosa, Morbus Crohn. In diesen Fällen Anwendung unbedingt mit einem erfahrenen Therapeuten abklären. Ebenso bei Hämorriden und Afterrissen

Bei bei akuten eitrigen, blutigen Darmentzündungen und Hämoriden mußt Du bitte sehr vorsichtig sein. Du kannst im Vorfeld, bevor Du mit (sehr vorsichtigen) Darmeinläufen beginnst, Sitzbäder mit altem Mittelstrahlurin (Wasser mit Mittelstrahlurin) machen, dabei kann der Mittelstrahlurin durchaus 1 bis 2 Wochen alt sein.

URINTHERAPIE Fachbereichsarbeit, Page 33
Sitzbad: Nur Gesäß, Oberschenkel und Unterleib sind im Wasser. Das Wasser soll bis zum Nabel reichen; die Herzgegend und Rücken mit Urinwasser benetzen. Im kalten Sitzbad nur wenige Sekunden bleiben und sofort nach dem Bad aufwärmen. Das kalte Bad ist kräftigend und verstärkt die Blutzirkulation. Es hilft bei Schlafstörungen, Hämorriden, Reizblase oder Entzündungen am Darmausgang, [..] weiters stärkt es die Körperabwehr...

Mehr dazu zu einem späteren Zeitpunkt.
Grüße von Krâja ;)



   

Zurück zu „Urintherapie“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast