Zum Inhalt

Tee-Zubereitung ?

Hier können Sie ihre Tee Rezepte (zum Trinken!) veröffentlichen

Moderator: Angelika

Rotkehlchen
Beiträge: 25
Registriert: 27. Jan 2009, 10:56

Re: Tee-Zubereitung ?

Beitragvon Rotkehlchen » 14. Dez 2009, 10:02

Nun ich unterscheide den Tee erstmal in seiner Festigkeit der Bestandteile (Blüten/blätter). Also sind die Teile hart (Rinde, Wurzeln, Zinnkraut, Mistel, lederartige Blätter), dann soll der Tee mit kaltem Wasser angesetzt werden und über Nacht ziehen.

Bei Blättern: mit nicht mehr kochendem Wasser aufgießen. Dabei trinke ich dann die erste Tasse nach ca 3-5 Minuten, gieße den Tee aber nicht ab, sondern trinke immer weiter über den Tag verteilt (oder wie ich Appetit danach habe), bis die Kanne leer ist (und auch kalt :roll: ). So habe ich (hoffentlich) alle Bestandteile, die sich verschieden lösen, getrunken.


naddel8181
Beiträge: 1
Registriert: 11. Dez 2009, 19:30

Re: Tee-Zubereitung ?

Beitragvon naddel8181 » 14. Dez 2009, 12:39

Hallo
Ich gehe bei der Teezubereitung immer nach folgendem Prinzip vor: Ich lasse alle Tees, ausgenommen Früchte- und Kräutertees, die brauchen länger, max. 3 min. ziehen. Entscheidend ist nicht nur die Ziehzeit, sondern die Art der Zubereitung, die macht wirklich den Unterschied! In einem schönen Teeblog habe ich das Zwei-Kannen-System entdeckt und ich kann nur sagen, man schmeckt wirklich einen Unterschied. Probiert es mal aus!


Viele Grüße!

TeePassion
Beiträge: 145
Registriert: 2. Jul 2008, 16:17

Re: Tee-Zubereitung ?

Beitragvon TeePassion » 14. Dez 2009, 15:11

Verallgemeinerungen bringen bei einem solch sensiblen Thema wie Tee und Frucht- und Kräuteraufgüsse gar nichts.

Die Einschränkung der Ziehzeit auf drei Minuten würde zum Beispiel schon einmal bei einem milden japanischen Grüntee, den man aus gesundheitlichen Gründen trinkt, gar nichts bringen. Wenn man die krebshemmenden Wirkstoffe in ausreichender Menge zu sich nehmen möchte, ist es bei der richtigen Zubereitung durchaus möglich, auch Grüntees bis zu 10 Minuten ziehen zu lassen.

Ebenso erreicht man beim Schwarztee bei einer Ziehzeit von nur drei Minuten im gewünschten Fall keine Einschränkung der anregenden Wirkung. Da braucht es dann schon bis zu fünf Minuten.

"Prinzipien" braucht die Teezubereitung so viele, wie es unterschiedliche Teesorten gibt!

Tee

leini
Beiträge: 1
Registriert: 29. Sep 2010, 16:45

Re: Tee-Zubereitung ?

Beitragvon leini » 29. Sep 2010, 16:57

Hallo,
ich hätte eine generelle Frage zu Teezubereitung
ist es egal ob Zucker schon während der Teezubereitung beigefügt wird oder kann
das negative Auswirkungen auf die Inhaltsstoffe haben ?

sonjamuc
Beiträge: 3
Registriert: 13. Apr 2011, 15:03

Re: Tee-Zubereitung ?

Beitragvon sonjamuc » 14. Apr 2011, 17:09

hi
also was man auf jeden fall vergessen kann ist tee aus dem teebeutel - am besten noch von aldi - igitt :-?

Veron
Beiträge: 2
Registriert: 13. Apr 2012, 19:05

Re: Tee-Zubereitung ?

Beitragvon Veron » 15. Apr 2012, 19:53

Kennt sich jemand mit MACHA TEE aus

Gruss Veron
Immer AufKurs mit aufkurs88.com und mit naturmedi-aufkurs.com bei Gesundheitsfragen ebenfalls.


Knolle
Beiträge: 58
Registriert: 19. Mär 2012, 12:19

Re: Tee-Zubereitung ?

Beitragvon Knolle » 17. Apr 2012, 15:12

ich nehme meist 90 grad heisses wasser und lasse abgedeckt ziehen. bei anderen tee´s wie z.b. ingwer sollte man aber besser kochendes wasser nehmen

wenn ich einen bestimmten heilstoff aus einer pflanze brauche und nicht zerstören will informiere ich mich eben schnell im internet über die richtige zubereitung

Anarchnophobia
Beiträge: 8
Registriert: 25. Jun 2013, 08:10

Re: Tee-Zubereitung ?

Beitragvon Anarchnophobia » 25. Jun 2013, 09:05

@Kräuterhexe: Aber echter Mate-Tee wird doch auch mehrfach aufgegossen, oder nicht?
Gibts da denn keine Stoffe oder chemische Reaktionen, die entstehen könnten und schädlich oder nicht sonderlich genießbar sind. Hab "echten" Mate-Tee jetzt auch noch nicht getrunken, daher kann ich das nicht so direkt sagen.

Benutzeravatar
Angelika
Beiträge: 5449
Registriert: 3. Mai 2001, 02:00

Re: Tee-Zubereitung ?

Beitragvon Angelika » 28. Jun 2013, 20:26

Hallo Anarchnophobia,


Infos über Mate Tee findet man hier

viewtopic.php?f=6&t=16455&st=0&sk=t&sd=a&hilit=Mate+Tee


Viele Grüße
Angelika

DieEmma
Beiträge: 7
Registriert: 9. Apr 2014, 12:28

Re: Tee-Zubereitung ?

Beitragvon DieEmma » 9. Apr 2014, 12:34

Hallo zusammen,

ich bin noch neu hier im Forum und hätte eine allgemeine Frage zum Thema Tee.
Ich habe jetzt diesen Thread durchgelesen und mir stellt sich die Frage, ob so ein selbstgemachter Tee denn wirklich so viel besser ist, als ein gekaufter aus dem Beutel (oder eine Mischung). Meint Ihr, der Aufwand lohnt sich? Und an der Mischung müsste man ja dann wohl auch erst einmal ein bisschen feilen, bis man das perfekt hinbekommt ;)
Könnt Ihr mkir vielleicht ein paar Tees empfehlen, die genauso gut sind, wie selbstgemachte?

LG
Emma

Ulrike_W
Beiträge: 6
Registriert: 25. Sep 2014, 18:22

Re: Tee-Zubereitung ?

Beitragvon Ulrike_W » 26. Sep 2014, 17:44

DieEmma hat geschrieben:Hallo zusammen,

ob so ein selbstgemachter Tee denn wirklich so viel besser ist, als ein gekaufter aus dem Beutel (oder eine Mischung). Meint Ihr, der Aufwand lohnt sich?

Hallo Emma :wink:
Oh ja! Und wie sich das lohnt. Zugeben, es ist mit Arbeit verbunden, aber wenn man es mal auf´s Minimum runterbricht, so sind die Tees, die Du heut im Supermarkt angeboten bekommst lediglich ein Mix aus Geschmacksverstärkerm und einem klitzekleinen Anteil vom von Dir gewünschten Gewächs :-? Das ist für mich zumindest kein Teegenuss. :(
Selbst die Ayur vedischen Tee´s sind auch nur noch ein Schatten dessen was sie sein sollten. Wenn Du Dich dafür interessierst,mal einen eigenen Tee zu kreiieren, dann ist Teelog.de immer eine nette Anlaufstelle:
So hab ich es mir zumindest draufgeschafft. Hättest Du den die möglichkeit etwas selbst anzupflanzen? Das ist, meines Erachtens, immer von Vortel, wenn auch nicht unbedingt notwendig.

belinda
Beiträge: 47
Registriert: 4. Dez 2014, 00:45

Re: Tee-Zubereitung ?

Beitragvon belinda » 19. Dez 2014, 00:15

DieEmma hat geschrieben:Hallo zusammen,
Ich habe jetzt diesen Thread durchgelesen und mir stellt sich die Frage, ob so ein selbstgemachter Tee denn wirklich so viel besser ist, als ein gekaufter aus dem Beutel (oder eine Mischung). Meint Ihr, der Aufwand lohnt sich?


Wenn du einmal den selbstgemachten bzw. gezüchteten Tee probierst dann wirst du den Unterschied spüren zu den Handels üblichen Tee

Benutzeravatar
lindeni
Beiträge: 6
Registriert: 1. Mai 2015, 12:56

Re: Tee-Zubereitung ?

Beitragvon lindeni » 20. Mai 2015, 20:33

Ich habe interessante Infos gefunden schungit-karelien.sehr interessant

Benutzeravatar
MathiasFuchs
Beiträge: 35
Registriert: 23. Okt 2013, 23:18

Re: Tee-Zubereitung ?

Beitragvon MathiasFuchs » 28. Mai 2015, 15:50

Hello,

im Normalfall trinke ich nur grün oder schwarzen Tee und diesen bereite ich eigentlich komplett selbst zu. Da mir der Tee aus der Packung in der Regel nicht schmeckt, haben wir uns im Internet über ---Werbung----die Samen der Teepflanze Camellia Sinensis bestellt. Ich muss sagen, dass das wirklich ein totaler Unterschied vom Geschmack her ist.

Sollte Jeder mal ausprobiert haben, der einen Garten besitzt.

Mallon
Beiträge: 1
Registriert: 21. Mai 2015, 09:48

Re: Tee-Zubereitung ?

Beitragvon Mallon » 31. Mai 2015, 11:39

Bei der Tee-Zubereitung gibt es ja doch einiges zu beachten. Auf Tee-Ratgeber gibt eine tolle Anleitung zur Tee-Zubereitung. Vielleicht hilft das dem einen oder anderen weiter.



   

Zurück zu „Tee“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste