Zum Inhalt

Salbeitee

Hier können Sie ihre Tee Rezepte (zum Trinken!) veröffentlichen

Moderator: Angelika

Tintii
Beiträge: 213
Registriert: 16. Aug 2004, 19:26

Salbeitee

Beitragvon Tintii » 24. Sep 2009, 17:28

Salbeitee - Wieviel darf man täglich trinken?
Ich trinke ihn seit wenigen Tagen, eine Tasse morgens und eine abends und meine Hautrötungen sind deutlich besser geworden (habe Akne) und es sind auch kaum neue Pickel nachgekommen
jetzt stellt sich hald die frage (da ich etwas von "besser nicht trinken" gelesen habe, ob trinken ok ist und wenn ja wie viele und wie lange)
Bin mal drauf gekommen (als ich Angina hatte, etc.), dass Salbeitee auch die Haut reiner macht (da hab ich aber größtenteils gegurgelt)


Azrael
Beiträge: 186
Registriert: 16. Mai 2009, 10:35

Re: Wie viel Salbeitee darf man täglich trinken?

Beitragvon Azrael » 24. Sep 2009, 20:51

das das so gut gegen Pickel wirkt hab ich ja gar nich gewusst... sollt ich vll auch mal machen :eek:


sooo nun zu deiner frage: generell sagt man ja oft dass man einen bestimmten Kräutertee immer nur 4 Wochen am Stück trinken sollte.

bei Salbei isses halt die Sache das er Thujon enthällt(sogar vergleichsweise viel im vergl. mit anderen Pflanzen)
Das is der Stoff dem Mann einen Teil der berauchscenden Wirkung des Modegetränks absinth nachsagt. Außerdem soll dieser Stoff auch das Gehirn schädigen und zu Schizophrenie führen

großer hype: soll man jetzt auf Salbeitee verzichten?

keine Angst: selbst in starken Salbeipflanzen wird kaum genug Thujon enthalten sein das du wegen den 2 Tassen täglich nen schaden bekommst.
einfach nach 4 Wochen ma 2 Wochen pause machen oder so

mfg Azrael

Benutzeravatar
Angelika
Beiträge: 5176
Registriert: 3. Mai 2001, 01:00

Salbeitee zum Trinken

Beitragvon Angelika » 24. Sep 2009, 21:05

Hallo Tinti,

bei Heiltees soll man nach 3 Wochen eine Pause von 1 Woche machen, danach kann man sie wieder trinken.

Salbeitee zum Trinken soll 3 Min. gekocht werden, damit das Öl sich verflüchtet, dann kann man ihn täglich trinken.

Schau mal hier nach.
viewtopic.php?f=9&t=509&p=4451#p4451

LG
Angelika

Tintii
Beiträge: 213
Registriert: 16. Aug 2004, 19:26

Re: Wie viel Salbeitee darf man täglich trinken?

Beitragvon Tintii » 25. Sep 2009, 05:54

danke für eure antworten
habe im thread nachgelesen und will trotzdem nochmal euch fragen, ob ich auch verstanden habe:
3 min kochen bedeutet in einen topf geben und wirklich 3 minuten kochen lassen - das übergießen mit kochenedem wasser und ziehen lassen für 3 minuten reicht hier also nicht aus...richtig?!

Azrael
Beiträge: 186
Registriert: 16. Mai 2009, 10:35

Re: Wie viel Salbeitee darf man täglich trinken?

Beitragvon Azrael » 25. Sep 2009, 20:11

aber der von mir angesprochene Stoff das Thujon dürfte sich rein chemisch betrachtet beim kochen nicht verflüchtigen...

Tintii
Beiträge: 213
Registriert: 16. Aug 2004, 19:26

Salbeitee Nebenwirkungen

Beitragvon Tintii » 1. Okt 2009, 18:41

hm...also ist es gar nicht empfehlenswert salbeitee zu trinken?
Oder hat er Nebenwirkungen ?
ich würd trotzdem gerne eine kur mit einer tasse täglich machen ohne schaden abzubekommen....
habe jetzt einige tage ausgesetzt und meine haut ist wieder schlechter geworden


Azrael
Beiträge: 186
Registriert: 16. Mai 2009, 10:35

Re: Wie viel Salbeitee darf man täglich trinken?

Beitragvon Azrael » 1. Okt 2009, 20:29

hmm geht man mal von den chemischen Eigenschaften denk ich mal das sich das Thujon oben auf dem Tee als sehr dünne ölige Flüssigkeit absetzt.
du könntest ja versuchen die wegzumachen falls du sie siehst (mit nem großen Löffel z.B.)
bei mir bildet sich auch bei jedem Tee oben so eine dünne Ölschicht

ist meiner Meinung zwar eigentlich total unnötig aber wers braucht :roll:

mfg Azrial

Benutzeravatar
Angelika
Beiträge: 5176
Registriert: 3. Mai 2001, 01:00

Re: Wie viel Salbeitee darf man täglich trinken?

Beitragvon Angelika » 2. Okt 2009, 21:13

Hallo Tinti,

du kannst ruhig ein paar Tassen Salbeitee trinken, wenn du ihn 3 min. kochen lässt,
dann wird er besser vertragen.

Im Salbeiöl ist etwa 30 % Thujon enthalten.
In den Blättern ist maximal 2,5% Salbeiöl enthalten, da müsste man täglich mehrere hundert Tassen Salbeitee trinken, um in die Nähe der Wirkung reinen Thujons zu kommen.

LG
Angelika

senjore-dub
Beiträge: 1
Registriert: 10. Mai 2012, 03:28

Salbeitee Leberwerte

Beitragvon senjore-dub » 10. Mai 2012, 03:34

Wow was hier für ein Mist erzählt wird.....

Also das im Absinth enthaltene Kraut ist Wermut und nicht Salbei, 2 komplett verschiedene Pflanzen. Küchen-Salbei ist zudem kein Halluzinogen oder in sonst einer weiße als Rauschdroge zu verwenden (Bis auf ein paar wenige Sorten mit Salvinorin A).

Salbei Tee darf man nicht Täglich trinken da es sehr schlecht für die Leberwerte ist.
Ein paar Tassen am Tag sind okay, solange es bei diesem Tag bleibt.
Höchstens 1 mal die Woche wen man es dauerhaft nutzen möchte.

Spreche am besten mit einem Spezialisten im Fachbereich Kräuterkunde und nicht hier wo keiner eine Ahnung hat.

angeo
Beiträge: 75
Registriert: 12. Apr 2005, 22:17

Re: Wie viel Salbeitee darf man täglich trinken?

Beitragvon angeo » 10. Mai 2012, 11:51

Salbeitee nach Breuß

Zutaten:
Möglichst großblättriger Salbeitee aus Biolandanbau (z.B. Fa. Sonnentau)

- 1 bis max. 2 TL Salbeitee in einem halben Liter kochendes Wasser geben,
- für 3 Minuten sprudelnd kochen
- zur Seite stellen, 10 Minuten ziehen lassen, abseihen.

Täglich diesen Salbeitee warm und schlückchenweise trinken!

Das hilft bei Entzündungen . Positive Wirkung bei:
- Allen Knochen- und Gelenksentzündungen
- Muskelschmerzen
- Schlafstörungen

Warum 3 Minuten kochen? : nach 3 Minuten ist das Öl verkocht und in diesem Moment löst sich ein Lebensferment, das für alle Drüsen, Rückenmark und Bandscheiben sehr lebenswichtig ist.
Aus diesem Grund sollte man diesen Tee in Leben lang trinken.

Miridath
Beiträge: 104
Registriert: 11. Jul 2010, 18:18

Salbei Thujon

Beitragvon Miridath » 10. Mai 2012, 17:24

@senjore-dub: Natürlich ist im Salbei Thujon enthalten. Ein Stoff der nicht nur in der Wermutpflanze (aus der natürlich Absinth gemacht wird, wie du sagst) vorkommt.

Und natürlich ist die Anwendung von Salbeitee länger als 1 Tag zulässig. Sehr gut hilft er z.B. auch bei Halsschmerzen.

Warum 3 Minuten kochen? : nach 3 Minuten ist das Öl verkocht und in diesem Moment löst sich ein Lebensferment, das für alle Drüsen, Rückenmark und Bandscheiben sehr lebenswichtig ist.
Aus diesem Grund sollte man diesen Tee in Leben lang trinken.


Fragt sich nur, wer sein ganzes Leben lang täglich 1/2L Salbeitee trinken will :D .

LG Miridath

Benutzeravatar
Seven A.
Beiträge: 43
Registriert: 25. Nov 2007, 20:27

Ätherische Öle - Salbeitee

Beitragvon Seven A. » 14. Mai 2012, 12:30

Hallo,

mich interessiert das Lebensferment im Salbei. Ich habe danach gegoogelt und bin auf nichts wirklich Brauchbares gestoßen, bis auf das:

Code: Alles auswählen

Im Salbei sind viele ätherische Öle, die zum Gurgeln wichtig sind, aber nicht zum Trinken geeignet sind. Diese werden erst durch das längere Kochen (3 Min) zerstört, wodurch der Tee trinkfertig wird.
Außerdem löst sich nach ca. 3 Min Kochen ein Lebensferment,

Fermente sind doch nicht so hitzebeständig.

Neben dem ätherischen Öl Thujon und anderen Inhaltsstoffen enthält Salbei auch Rosmarinsäure. Könnte das vielleicht das Lebensferment sein?

senjore-dub hat geschrieben:Salbei Tee darf man nicht Täglich trinken da es sehr schlecht für die Leberwerte ist.

So stimmt das nicht. Mit 1-2 Salbeitassen/Tag, bis zu vier Wochen, kann man eine Leberreinigungsku machen.

Angelika hat geschrieben:du kannst ruhig ein paar Tassen Salbeitee trinken, wenn du ihn 3 min. kochen lässt,
dann wird er besser vertragen.

Angelika hat wohl recht. Durch das Kochen verringert sich der Gerbstoffgehalt. Und Rosmarinsäure ist ein Labiatengerbstoff.

Also, wie oben schon geschrieben, interessiert mich das Lebensferment.
Vielleicht ... gibts noch mehr Info dazu?
LG Seven



   

Zurück zu „Tee“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste