Zum Inhalt

Jiaogulan

nur für Kräuter & Pflanzen die Heilwirkung besitzen

Moderatoren: Angelika, MOB

Benutzeravatar
Deta13
Beiträge: 13
Registriert: 12. Jul 2005, 11:09

Jiaogulan

Beitragvon Deta13 » 13. Jul 2005, 13:50

Hallo!

Ich habe eine Jiaogulan-Pflanze geschenkt bekommen. Mir wurde gesagt, sie hätte eine ähnliche Wirkung wie Gingseng.

Kennt sich jemand mit diesem Kraut aus bzw. kann mir sagen, wie man es genau verarbeitet? Ich trau mich da noch nicht so richtig ran. :oops:

Danke und Grüßlis,
Andrea


Benutzeravatar
Kräuterfee
Beiträge: 7701
Registriert: 29. Nov 2001, 01:00

Jiaogulan (Gynostemma pentaphyllum)

Beitragvon Kräuterfee » 18. Jul 2005, 10:23

Hallo Deta13,

Jiaogulan (Gynostemma pentaphyllum) ist eine Pflanzeaus der Familie Kürbisgewächse(Cucurbitaceae).
Inhaltsstoffe: Mogrosiden, ein Triterpenglykosid (macht den süßen Geschmack aus), Siamenoside und Neomogroside

Die süßlich-bitter schmeckende Frucht hat eine dünne, harte Schale, ist essbar und hat viele Kerne und fördert den Stuhlgang.

Verwendet werden: die getrockneten und frischen Blätter zum Tee, junge Triebspitzen auch zum Salat, Frucht

2 - 3 Teelöffel ca. 1 Liter mit kochendem Wasser aufgiessen, mindestens 3 min, je nach Geschmack auch länger, ziehen lassen..

oder falls Du Teebeutel hast:
1 Teebeutel auf 1 Tasse mit gekochtem Wasser übergießen u. mind. 3 Minuten ziehen lassen.
(den Sud kann man 2 – 3 x wieder aufzugießen – wie halt bei Grüntee auch üblich ist.)
MfG
Kräuterfee

Benutzeravatar
Deta13
Beiträge: 13
Registriert: 12. Jul 2005, 11:09

Beitragvon Deta13 » 18. Jul 2005, 13:51

Dankeschön, Kräuterfee - das hilft mir schon weiter! :)

LG
Andrea

Elfchen
Beiträge: 170
Registriert: 23. Apr 2006, 14:20

Jiaogulan-Tee-oder Extrakt

Beitragvon Elfchen » 6. Mär 2008, 08:39

Hallo zusammen,

habe über Jiaogulan einiges gelesen,hört sich ganz gut an,würde aber gerne wissen kennt Ihr das Kraut und habt Ihr schon eigene Erfahrungen machen können ?.
Danke schon mal.

LG Elfchen

sarkophag
Beiträge: 5
Registriert: 22. Feb 2009, 18:13

Re: Jiaogulan

Beitragvon sarkophag » 22. Feb 2009, 18:21

Hallo,

wir empfehlen nur 1-2 Teelöffel zu verwenden. Der Tee schmeckt dann angenehm frisch, sonst schnell bitter.
Bezugsquelle: Werbung

angeo
Beiträge: 75
Registriert: 12. Apr 2005, 23:17

Re: Jiaogulan

Beitragvon angeo » 23. Feb 2009, 17:54

Also die Pflanze mag gerne Klettern, ein Rankgerüst ist sehr empfehlenswert, und da man die Blätter auch frisch ernten kann esse ich jeden Tag ein paar. Man kann sie schnell vermehren, einfach eine Ranke in die Erde legen, sie wurzelt schnell an.
LG Angeo


Satja
Beiträge: 149
Registriert: 22. Jan 2007, 15:54

Re: Jiaogulan

Beitragvon Satja » 25. Jul 2010, 18:58

Hallöchen, :wink:

ich bekomme in Kürze Ableger dieser wundervollen Pflanze. Nun habe ich gelesen das ich diese einfach in die Erde legen kann und sie würden problemlos anwachsen. Hoffe ich.
Meine Frage ist nun wo habt ihr eure Pflanze stehen. Ich möchte sie in den Garten setzen.
Wir haben zwei Möglichkeiten, die eine ist schattig die andere bekommt am Nachmitteg etwas Sonne.
Eine andere Frage wie muß sie gegossen werden?

Danke und viele Grüße Satja

Benutzeravatar
Angelika
Beiträge: 5460
Registriert: 3. Mai 2001, 02:00

Re: Jiaogulan

Beitragvon Angelika » 27. Jul 2010, 21:28

Hallo Satja,

der Standort soll sonnig bis halbschattig sein und immer feucht gehalten werden.

Viele Grüße
Angelika

Benutzeravatar
Teerose
Beiträge: 12
Registriert: 21. Nov 2010, 00:44

Re: Jiaogulan

Beitragvon Teerose » 21. Nov 2010, 13:28

Eine Anmerkung zu diesem Kraut als Teezutat:
Ich arbeite in einem Teeladen und wir führen einen schönen Grüntee mit Jiaogulan als Beimischung.
Vor kurzem erhielten wir vom Lieferanten die Nachricht,dass dieses Kraut ab sofort in Deutschland als Teezutat verboten sei.
Für uns ist das völlig unverständlich,da es ja in China zu den wertvollsten Heilkräutern gezählt wird.

Zitat:

"Liebe Tee-Freunde,

der Verkauf des Jiaogulan-Tees ist auf Weisung des Niedersächsischen Ministeriums für Landwirtschaft und Ernährung unter Hinweis auf die Novel-Food-Verordnung ab dem 01.11.2010 untersagt worden. Es ist davon auszugehen, dass dieses Verbot in Kürze mindestens deutschlandweit umgesetzt werden wird.

Hintergrund ist die sogenannte europäische Novel-Food-Verordnung. Sie besagt, dass ein Lebensmittel, welches vor 1997 nicht in nennenswertem Umfange in Europa vertrieben wurde, erst auf einem langwierigen, kostenintensiven Weg durch die Instanzen als neues Lebensmittel, Novel Food, zugelassen werden müsse. Ein populäres Beispiel hierfür ist die bisher in Deutschland nicht als Zuckerersatz zugelassene Verwendung von Stevia.

In Asien wird Jiaogulan traditionell als Tee getrunken oder als Beigabe für Salate und Speisen verwendet. In den USA wird Jiaogulan seit vielen Jahren in verschiedenen Darreichungsformen (Nahrungsergänzung oder Tee) wertgeschätzt. In der EU war es leider vor 1997 nicht ausreichend bekannt.

Gleichwohl die Qualität unseres Jiaogulan-Tees auf Anordnung der Stadt Hannover vom Landesuntersuchungsamt in Bremen geprüft und ausdrücklich nicht beanstandet wurde und unabhängig von regelmässig durchgeführten Qualitätskontrollen, die die einwandfreie Güte bestätigen, ist der Verkauf des Jiaogulan-Tees nicht mehr gestattet."

Waldfräulein
Beiträge: 3
Registriert: 21. Mai 2013, 12:44

Re: Jiaogulan

Beitragvon Waldfräulein » 21. Mai 2013, 13:27

ah,ok...ich glaube mir dämmert da langsam was.... Ich hatte von einer bekannten gehört, dass sie regelmäßig jiaogulan-tee trinkt und er auf ihre gesundheit sehr positive effekte hätte. naja, jedenfalls hab ich mir dann auch mal ein päckchen bei ----Werbung-----
bestellt. aber jetzt steht da auf der Packung "ist nicht zum verzehr bestimmt und somit kein lebensmittel" und das ganze ist nicht als tee deklariert sondern als potpourri. das liegt dann wohl an dieser novel food verordnung oder? kann man jiaogulan trotzdem bedenkenlos als tee trinken? bin da jetzt doch ziemlich verunsichert und trau mich gar nicht mir den tee zu machen... :(
kennt sich da jemand aus? ist der tee dann tatsächlich nur kein lebensmittel weil es vor 1997 unbekannt war oder liegen einfach zu wenig studien/erfahrungen über die wirkung/auswirkungen der Pflanze auf den menschen vor?

Benutzeravatar
zicklein
Beiträge: 10
Registriert: 18. Jan 2014, 14:12

Re: Jiaogulan

Beitragvon zicklein » 20. Jan 2014, 08:01

letzte Jahr habe ich mir auch drei Jiaogulan-Pflanze in meinen Kräutergarten gesetzt. Sie sollen ja winterhart sein. Bin gespannt, ob sie im Frühjahr wiederkommen. ;)

dzana1
Beiträge: 1
Registriert: 27. Mai 2016, 11:43

Re: Jiaogulan

Beitragvon dzana1 » 27. Mai 2016, 11:47

Hallo, ich habe mir auch die Jiaogulan Pflanze gekauft. Sie wächst echt gut und ist eine unkomplizierte Pflanze. Habe mich davor natürlich reichlich über die Pflanze informiert auf jiaogulan - tee . org
Man kann dort auch getrocknete Jiaogulan Blätter kaufen und die Pflanze und viele Infos zu Jiaogulan sammeln.

Benutzeravatar
Dive
Beiträge: 40
Registriert: 22. Mai 2016, 23:42

Re: Jiaogulan

Beitragvon Dive » 23. Jun 2016, 16:49

Das habe ich dieses Jahr auch gepflanzt aber ist vielleicht ein wenig zu nass geworden und zu viele Schnecks haben genascht. Aber es wächst. Es soll an Rankhilfen knapp 2 Meter hoch werden oder auf dem Boden wuchern. Man nimmt es als Tee frisch oder getrocknet, wenn ich mich nicht irre. Man kann da kaum was falsch machen.
Das ist alles nur Natur! :angel:

Upoldn
Beiträge: 8
Registriert: 8. Aug 2016, 17:05

Re: Jiaogulan

Beitragvon Upoldn » 11. Aug 2016, 17:48

Habe in letzter Zeit auch viel darüber gelesen und möchte mir auch bald eine Pflanze zulegen. Hat denn jemand Erfahrung gemacht und durch den Verzehr dieser Pflanze irgendwelche Veränderungen gemerkt?



   

Zurück zu „Kräuter“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste