Zum Inhalt

Blütenpollen

nur für Kräuter & Pflanzen die Heilwirkung besitzen

Moderatoren: Angelika, MOB

umm_khadidja
Beiträge: 11
Registriert: 8. Mär 2005, 15:59

Beitragvon umm_khadidja » 29. Mär 2005, 11:46

Hallo Bienenfreunde

1) Ab wann kann man denn Blütenpollen Kleinkindern geben?


2) Können auch schon Säuglinge, die nur Milch trinken die Pollen einnehmen, oder sollte da lieber die Mutter Pollen essen, und dann die Wirkung durchs stillen weitergeben?


3) Kennt jemand gute Bezugsquellen die man auch online erreichen kann?


Benutzeravatar
Jennifer73
Beiträge: 160
Registriert: 18. Apr 2005, 09:35

Beitragvon Jennifer73 » 18. Mai 2005, 09:14

Da Säuglinge auch keinen Honig bekommen sollen, würde ich auch keine Pollen geben!

Eine vertrauenswürdige Bezugsquelle würde mich aber auch interessieren :achtung:
Grüsse,
Jennifer

Benutzeravatar
Angelika
Beiträge: 5457
Registriert: 3. Mai 2001, 02:00

Beitragvon Angelika » 26. Mai 2005, 22:00

umm_khadidja" schrieb:

Können auch schon Säuglinge, die nur Milch trinken die Pollen einnehmen, oder sollte da lieber die Mutter Pollen essen, und dann die Wirkung durchs stillen weitergeben.



1. die Mutter sollte die Blütenpollen essen und durchs stillen weitergeben. :)

2. Kleinkinder können ab dem 2. Lebensjahr die Pollen nehmen.

3. Bezugsquellen findest du unter Google, oder schau mal in Spanien, da sind sie preiswerter.


Viele Grüße
Angelika

Benutzeravatar
Jennifer73
Beiträge: 160
Registriert: 18. Apr 2005, 09:35

Beitragvon Jennifer73 » 27. Mai 2005, 06:55

Ich denke aber spanische Pollen sind nicht so sinnvoll, wie einheimische, zumindest nicht, wenn man sie zu Desensibilisierungszwecken benutzen möchte?
Grüsse,

Jennifer

arn
Beiträge: 1
Registriert: 29. Mai 2005, 15:27

Beitragvon arn » 29. Mai 2005, 16:42

Hallo umm_khadidja,
ich bin neu hier, aber nicht bei Bienenprodukten.

Ich habe meiner Tochter Honig aus eigener Imkerei das erste Mal gegeben als sie 10 Tage jung war. Und zwar auf einem Glaslöffel (damals hat man sie benutzt zum Salben auftargen). Es waren etwa 1-2 Gramm. Seit dem ist Honig bei ihr immer auf dem Tisch. Jetzt ist sie 21 Jahre.
Was die Blütenpollen betrifft: Falls das Kind die Muttermilch bekommt, soll die Mutter die Pollen bekommen. Falls nicht: kann das Kind in <b>sehr</B> geringen Mengen 2-3 Körnchen mit <b>frisch gepresstem Karrotensaft</B> bekommen.
Das ist meine Meinung.

Alles Gute
Arn

Benutzeravatar
Jennifer73
Beiträge: 160
Registriert: 18. Apr 2005, 09:35

Beitragvon Jennifer73 » 29. Mai 2005, 20:33

Grüsse,

Jennifer


Benutzeravatar
Angelika
Beiträge: 5457
Registriert: 3. Mai 2001, 02:00

Beitragvon Angelika » 28. Jan 2006, 19:57

Brot mit Blütenpollen

Blütenpollen kann man auch gut auf Brotschnitten essen. ;)

Eine Scheibe Brot mit Butter oder Quark bestreichen, Honig darauf geben, und die Blütenpollen darüber verteilen, etwas andrücken, dass sie nicht herunterfallen.

mfg
Angelika

Grünfee
Beiträge: 6
Registriert: 11. Aug 2006, 21:44

Beitragvon Grünfee » 11. Aug 2006, 23:29

Hallo,

wo kann man denn bedenkenlos Blütenpollen oder Gelee Royal kaufen? Es gibt ja unzählig viele Anbieter im Internet.

Hat jemand eine gute Adresse für mich?

LG

Grünfee

Benutzeravatar
Angelika
Beiträge: 5457
Registriert: 3. Mai 2001, 02:00

Beitragvon Angelika » 14. Nov 2006, 22:00

Grünfee hat Folgendes geschrieben

wo kann man denn bedenkenlos Blütenpollen oder Gelee Royal kaufen? Es gibt ja unzählig viele Anbieter im Internet.


Hallo Grünfee,

sorry, habe es erst jetzt gelesen :(

Blütenpollen kannst du sicher bei einem Imker in deiner Umgebung oder im Reformhaus kaufen. Dort bekommst du auch Gelee Royal. ;)

Viel Erfolg
Angelika

Vitamin-B17
Beiträge: 249
Registriert: 12. Sep 2007, 02:25

Re: Blütenpollen

Beitragvon Vitamin-B17 » 26. Feb 2008, 19:48

Eine Frage: Es gibt unzählig viele Pflanzen, also muss es auch unendlich viele Blüten geben. Ist es denn egal von welcher Blüte die Pollen kommen?

Benutzeravatar
Angelika
Beiträge: 5457
Registriert: 3. Mai 2001, 02:00

Re: Blütenpollen

Beitragvon Angelika » 27. Feb 2008, 16:00

lies mal alles genau durch :o

Die Bienen sammeln den Blütenstaub von verschiedenen Blüten!

Vitamin-B17
Beiträge: 249
Registriert: 12. Sep 2007, 02:25

Re: Blütenpollen

Beitragvon Vitamin-B17 » 27. Feb 2008, 19:58

Danke :)

Zipper
Beiträge: 1
Registriert: 16. Jun 2009, 11:27

Re: Blütenpollen

Beitragvon Zipper » 16. Jun 2009, 11:30

Weiß einer von euch, wo man "echte" Blütenpollen, also in Pollen form, sprich Puder, erhalten kann?
Hab das Internet schon durchwühlt und war in diversen Reform Häuser und Bio Läden, aber keiner hat sie im Angebot.

Ich selbst hatte vor etwa 10 Jahren mal solche, damals hat sie mir ein Bekannter mitgebracht.
Ich brauche sie für ein Getränk, daher ist Granulat leider nicht so geeignet, außer es löst sich schnell in kaltem Wasser/Getränk auf?

Gruß

Benutzeravatar
Angelika
Beiträge: 5457
Registriert: 3. Mai 2001, 02:00

Re: Blütenpollen

Beitragvon Angelika » 16. Jun 2009, 22:29

hmm, ich kenne sie auch nur als Granulat!
Erkundige dich doch einmal bei einem Imker!

Sie lösen sich auch im kalten Wasser auf, dauert nur etwas länger!
Man kann das Granulat auch in der Kaffeemühle fein mahlen oder im Mixer mit dem Getränk mixen. ;)

Viele Grüße
Angelika

Benutzeravatar
Rosenfee
Beiträge: 2098
Registriert: 12. Aug 2004, 16:56

Re: Blütenpollen

Beitragvon Rosenfee » 17. Jun 2009, 00:41

Es gibt auch Präparate, bei denen die Pollen mit entsprechenden Verrfahren aufgeschlossen sind - die Verträglichkeit hängt von der Aufbereitung ab - gut aufbereitet Präparate können eine sehr hohe Verträglichkeit besitzen - aber auch bei den besten Präparaten ist bei Allergikern die Einnahme außerhalb der "Pollensaison" anzuraten.

Für Allergiker ist hier ein sehr achtsamer Umgang sinnvoll - und eine ausführliche Beratung zum einzelnen Präparat, sowie zu möglichen Risiken und Nebenwirkungen ;)

LG Rosenfee



   

Zurück zu „Kräuter“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste