Zum Inhalt

richtiges trocknen und lagern von kräutern

nur für Kräuter & Pflanzen die Heilwirkung besitzen

Moderatoren: Angelika, MOB

Benutzeravatar
mamje
Beiträge: 230
Registriert: 3. Mai 2001, 02:00

richtiges trocknen und lagern von kräutern

Beitragvon mamje » 19. Jun 2001, 10:18

so ihr lieben,

mich hat jetzt die sammelwut gepackt *lachwech*
von meiner familie werde ich schon argwöhnisch beäugt - wer soll das denn trinken¿ -
aber ich würde von euch noch gerne wissen, wie ich z.b. blütenköpfe richtig trockne - einfach auf ein handtuch legen? - und in welchen gefäßen ich meine kräuter dann aufbewahren soll - bis jetzt in blechdosen -

liebe grüße von
mamje, die sich schon auf eure antworten freut ;-)


Gast

Beitragvon Gast » 19. Jun 2001, 12:39

Huhu Mamje,

bin auch am Kräutertrocknen wie wild, leider ist das Wetter eher bescheiden, um an der Luft zu trocknen :-((( - da mußte ich jetzt bei den Holunderblüten die Umwelt schaden und gaaaanz langsam bei niedrigen Temperaturen und angelüfteter Ofentür diese trocknen...
Da alles mit der Zeit viel Platz wegnimmt, bin ich von Dosen abgekommen und mache alles in Folientüten.

Liebe Grüße
Kräuterfee

Gast

Beitragvon Gast » 21. Jun 2001, 08:38

Das mit dem langsamen und vorsichtigen Trocknen im Ofen ist - gerade bei feuchtem Wetter - auf alle Fälle eine gute Alternative zum Trocken auf ausgebreiteten Küchenhandtüchern. Schleimhaltige Pflanzen, wie z.B. die Königskerzenblüten müssen sogar auf diese Weise getrocknet werden, damit sie nicht zum Schimmeln anfangen. Allerdings rate ich davon ab, die getrockneten Pflanzen in Folienbeuteln aufzubewahren, da diese meist durchsichtig sind. Es sei denn, man hat einen dunklen Aufbewahrungsraum. Ich fülle meine Kräuter in Blechdosen oder auch in große Einmachgläser (habe zum Glück eine dunkle Kammer).

Gruß Dagmar

Gast

Beitragvon Gast » 21. Jun 2001, 09:26

Hallöchen,

ich habe große Schubladen... *ggg* - danke für den Hinweis, manchmal denkt man nicht an alles.

Kräuter, trockne ich am liebsten an der frischen Luft im Schatten einer Remise, Tenne oder Ähnliches, wo das Lüftchen vorbeiwehen kann...natürlich geht das nicht immer, da muß der Ofen ran (bei niedriger Temperatur).

aber da ich faul nin zu tippen, schaut mal hier rein:
http://www.naturverstand.at/archiv/text ... rkons.html

Gruß
Kräuterfee

Benutzeravatar
Fix
Beiträge: 25
Registriert: 16. Sep 2004, 20:35

Beitragvon Fix » 18. Sep 2004, 10:55

Dere,

also ich trockne sie im freien, wenn nicht dann bei 40°C im Ofen, oder einfach nur draussen in die pralle Sonne stellen.

Sammle aber nie in Blechdosen, eher einen Korb oder so.
"Die Natur wird nie dem Menschen folgen,
sondern der Mensch hat die Gesetze der
Natur zu befolgen."

Benutzeravatar
Kräuterfee
Beiträge: 7701
Registriert: 29. Nov 2001, 01:00

Beitragvon Kräuterfee » 2. Mai 2006, 09:35

verschoben von Kräuterfee
Beitrag von Firuna 08 Aug 2003 19:29 Titel: getrocknete Kräuter wie aufbewahren?
------------------------------------------------------------------------------------------
Hallo,
Ich habe nun immer wieder unterschiedliches zur Aufbewahrung von
Kräutern gelesen und gehört. Einige sagen sie sollen vor Luft und
Licht geschützt werden, andere wieder sagen nur vor Licht
geschützt aber nicht luftdicht lagern.
Ich bin jetzt ganz verunsichert und weiß nicht welches nun die
Ideale Gefäße sind um meine Kräuter zu lagern. Vorwiegen habe
ich hier getrocknete Kräuter zu Fütterung meiner Kaninchen.

Wie schaut es mit der Luft aus? Gehen da nicht Inhaltsstoffe
verloren oder kommen Ungeziefer rann, wenn die Kräuter nicht
liftdicht lagern? Welche folgen hat denn eine Lagerung der
Kräuter in luftdichten Gefäßen?

Ich habe schon alles Mögliche an Gefäßen durch; Papiertüten die einfach unpraktisch sind, Gläser, Kunststoffdosen
und derzeit habe ich
Blechdosen in Gebrauch. Von der Handhabung sind sie sehr
praktisch und vor Licht schützen sie. Nur luftig sind
sind nicht (aber auch nicht 100% luftdicht). Nun habe ich aber
(es musste ja kommen) gelesen das man Kräuter nicht in
Metallgefäßen lagern soll. Stimmt das? Wenn Warum? Können ihr mir
etwas empfehlen zu Aufbewahrung von getrockneten Kräutern?
Nun möchte ich es endlich richtig machen.

liebe Grüsse Firuna


Benutzeravatar
Kräuterfee
Beiträge: 7701
Registriert: 29. Nov 2001, 01:00

Beitragvon Kräuterfee » 2. Mai 2006, 09:37

Hallo Firuna,

für Deine Kaninchen würde ich Papiertüten oder Leinensäckchen oder ähnliches nehmen.
Kräuter, die duften, bewahre ich in verschließbare Gläsern auf (egal auf hell oder dunkel), da ich sie in den Schrank stelle (sind sie eh vor Licht geschützt).

Wenn ich den Platz hätte und es nicht so staubig wäre, würde ich sie wie bei Deinen Kaninchen lagern.
Da das aber nicht der Fall ist, und ich Feuchtigkeit und Staub und das Anziehen von Gerüchen vermeiden möchte, tue ich sie halt in Gläser und einige in Papiertüten.
Also Du siehst schon, es kommt auch auf die häusliche Möglichkeit an, wie man am Besten Kräuter lagert.

Kunststoff gebrauche ich gar nicht, da ist Weichmacher drin (auch in Folietüten), ebenso kein Metall, also keine Metalldosen.

Haste denn überhaupt hierzu schon im Forum nachgelesen ?
Da gibt’s auch einige Beiträge zu (Suchfunktion).
MfG
Kräuterfee

Benutzeravatar
Kräuterfee
Beiträge: 7701
Registriert: 29. Nov 2001, 01:00

Beitragvon Kräuterfee » 2. Mai 2006, 09:38

Beitrag verschoben von Kräuterfee:
Verfasst von Falk am: 13 Aug 2003 23:07
------------------------------------------------------------------------

Nein, Firuna, ich wollt sagen, das ich Blechdosen(Keksdosen)verwende.
Um dieses schön dicht zu bekommen spanne ich einfach Küchenpapier zwischen Deckel und Behälter. So hälts wunderbar.

Ciao.

naturangel
Beiträge: 2
Registriert: 18. Mai 2006, 20:12

Beitragvon naturangel » 18. Mai 2006, 20:30

Hallo,

bin neu hier und möchte natürlich auch was loswerden. Meine Vorschläge sind meine Erfahrungen bis jetzt. Ich sammle und beschäftige mich auch seit einiger Zeit mit Kräutern und schätze die Naturheilkunde sehr. Leute die Kräuter sammeln skeptisch beäugen, meinen auch, dass zum Beispiel Pfefferminztee eines superteuren Anbieters im Aufgussbeutel aus dem Kaufhaus richtig gut schmeckt, bis sie die Eigenproduktion mal kosten konnten und somit eines besseren belehrt wurden. Also, ich sammle die Kräuter am späten Morgen, wenn der Tau abgetrocknet ist. Dann sortiere ich Sie (entferne angenagte Blätter und so) und mache kleine Bündel von bis zu sieben stengeln. Dann hänge ich diese im Freien, aber luftig und ohne sonneneinstrahlung auf. Nach dem Trocknen zerkleinere ich die Kräuter und gebe sie in eines von meinen vieeeeelllllen alten Einkochgläsern von Oma, mach den Deckel drauf und stelle sie in meinen Vorratsschrank. ;)

Viele Grüße
Naturangel

Benutzeravatar
paul
Beiträge: 3200
Registriert: 5. Mai 2001, 02:00

Beitragvon paul » 31. Okt 2006, 22:28

Beitrag von ida53 verschoben
Verfasst am: 31 Okt 2006 21:16 Titel: Kräuter trocknen
--------------------------------------------------------------------

Hallöchen!
Hätte nur eine kurze Frage,habe meinen Salbei in einen Dörrautomat getrocknet war ganz begeistert wie schnel das geht,macht das denn kräutern was aus,habe bis jetzt immer nur Äpfel und Pilze darin gedrocknet. Danke im voraus für die Antwort.

Benutzeravatar
paul
Beiträge: 3200
Registriert: 5. Mai 2001, 02:00

Beitragvon paul » 31. Okt 2006, 22:39

Hallo ida53,

über die Suchfunktion findest Du noch einige andere Threads zu diesem Thema .. z.B. diesen

http://www.natur-forum.de/forum/viewtopic.php?p=1086
Gruß: Paul

Wer anders ist der Feind der Natur, als der sich für klüger hält als sie, obwohl sie unser aller höchste Schule ist? (Paracelsus)

Martl
Beiträge: 35
Registriert: 17. Okt 2006, 20:09

Beitragvon Martl » 31. Okt 2006, 22:46

Hallo Ida,
das ist ja interessant.Wozu braucht man denn einen Dörrautomat ?Ich häng meine Kräuter kopfüber ans Ghang meines Kachelofens,das hat zwei Vorteile:
1.) es geht nix verloren
2.)alles ist griffbereit
und dekorativ ist es auch noch.
Liebe Grüße Martl :D

ida53
Beiträge: 4
Registriert: 26. Aug 2005, 20:47

Beitragvon ida53 » 4. Nov 2006, 19:01

Hallo!
Habe imForum gesucht und nichts gefunden deshalb meine Frage,bin auch jetzt noch nicht viel schlauer weil ich über den Dörrautomat nichts gefunden habe oder zu doof bin was zu finden.
Gruß Ida

Benutzeravatar
Angelika
Beiträge: 5449
Registriert: 3. Mai 2001, 02:00

Beitragvon Angelika » 5. Nov 2006, 20:46

Ida hat Folgendes geschrieben

habe meinen Salbei in einen Dörrautomat getrocknet war ganz begeistert wie schnel das geht,macht das denn kräutern was aus


Wenn er bei 30- 35 ° C getrocknet worden ist , macht es nichts, bei höheren Temperaturen gehen die enthaltenen ätherischen Öle verloren.
Kräuter immer nur bei 30°- 35 ° C trocknen.


Viele Grüße
Angelika

ida53
Beiträge: 4
Registriert: 26. Aug 2005, 20:47

Beitragvon ida53 » 6. Nov 2006, 17:36

Hallo!
Möchte mich bedanken für die Antwort nun weiß ich Bescheid.
Gruß Ida



   

Zurück zu „Kräuter“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste