Zum Inhalt

Kurkuma

Rezepte zum Kochen, Einmachen etc... Hier können Sie ihre Rezepte verraten, über Rezepte diskutieren, fragen wenn Sie Rezepte suchen ......

Moderator: Angelika

Benutzeravatar
Krâja
Beiträge: 817
Registriert: 23. Apr 2014, 18:23

Re: Kurkuma

Beitragvon Krâja » 13. Jul 2015, 22:49

Obstsalat mit Kurkuma

3 Pfirsiche,
6 (reife) Aprikosen,
1 Banane,
1 bis 2 kleine (süße, vollreife) Papaya
1 Limette
1 frischen Kurkuma Finger
einige schwarze Pfefferkörner
2 EL Olivenöl
nach Wunsch mit Bienenhonig abschmecken

Die Pfirsiche und Aprikosen waschen, halbieren, entkernen und in kleine Würfel schneiden. Die Banane schälen, in geviertelte Scheibchen schneiden, die Papaya entkernen und mit einem Teelöffel auslöffeln, die Limette auspressen, den Kurkumafinger zusammen mit den Pfefferkörnern im Mörser zu Brei stampfen. Alle Zutaten gut vermengen, mit Limettensaft übergießen, Kurkuma-Pfefferbrei und Olivenöl unterheben, alles gut vermengen.

Eine erfrischende, ausgesprochen munter machende und sehr schmackhafte Variation des sommerlichen Obstsalats.
Grüße von Krâja ;)


Benutzeravatar
Krâja
Beiträge: 817
Registriert: 23. Apr 2014, 18:23

Re: Kurkuma

Beitragvon Krâja » 15. Aug 2015, 18:10

Wohlschmeckende Würzsoße

1 bis 2 El Kokosfett
1 mittelgroße Zwiebel
1 Stück (ca. 2cm) frische Galgantwurzel
1 bis 2 Tomaten
1 Wurzelfinger frische Kurkuma
1 Stück (ca. 2cm) frischen Ingwer
1 bis 3 Knoblauchzehen
1 El schwarze Pfefferkörner
Wasser mit Gewürz- oder Hühnerbrühe
1 bis 2 El Mehl zum binden
Salz und Yoghurt (Saure Sahne) zum abschmecken
1 bis 2 El Ketjap Manis (Süße Sojasauce)


Die Zwiebel schälen und in kleine Würfel schneiden. Tomate(n), Galgantwurzel, Kurkuma und Ingwer gut waschen, ebenfalls in kleine Würfel schneiden, am besten bewahrt man alles getrennt in kleinen Schalen. Den Knoblauch schälen und ebenfalls in kleine Würfel schneiden.

Ingwer, Kurkuma, Knoblauchzehe(n), Pfefferkörner in einem Mörser zu Brei stampfen. Fett in der Pfanne erhitzen, die Zwiebeln und die Galgantwurzel hinzufügen, warten bis die Zwiebel goldgelb angebraten ist. Die Tomaten(n) hinzufügen, einige Minuten mitbraten lassen. In einem kleinen Topf bereitet man gleichzeitig eine Mehlschwitze aus erhitztem Fett und wenig Mehl zu, das man unter stetigem Rühren leicht anbraten läßt. Wenn die Masse breiig geworden ist, löscht man mit ca. 250ml Brühe ab, die man nach und nach in den Topf gießt und mit einem Schaumbesen einrührt, bis die Soße die Festigkeit erreicht hat, die man möchte. Nun nimmt man den Topf vom Feuer. Diese Soße gibt man über die glasig gewordenen Zwiebeln mit dem erhitzten Galgant und mischt alles gut untereinander. Beim letzten Aufkochen der Soße fügt man den Ingwer, Kurkuma, Knoblauchzehe(n), Pfefferkörner Brei hinzu, vermischt die Soße gut, läßt sie bei mäßiger Hitze einmal aufwallen und nimmt die Pfanne vom Feuer. Nun gibt man, nach Wunsch, Ketjap Manis und Yoghurt (Saure Sahne) hinzu, rührt alles gut unter und schmeckt die Sauce bei Bedarf mit etwas Salz ab.

Diese Sauce passt zu gebratenem, gekochten und gebackenen Fleisch, zu paniertem Fleisch und Fisch, zu vegetarischen oder fleischhaltigen Frikadellen, insbesondere mit Nudeln.

Als Getränk eignet sich ein goldgelber Muntermacher, den man diesem Rezept entnehmen und sowohl kalt als auch warm trinken kann.
Grüße von Krâja ;)

Benutzeravatar
cala
Beiträge: 319
Registriert: 31. Aug 2006, 12:48

Re: Kurkuma

Beitragvon cala » 25. Aug 2015, 11:46

Danke für diese Rezepte, ich wollte schon lange Kurkuma ausprobieren!
Grüße
Cala

Benutzeravatar
Angelika
Beiträge: 5477
Registriert: 3. Mai 2001, 02:00

Re: Kurkuma

Beitragvon Angelika » 6. Sep 2015, 21:15

Indisches Kurkuma-Getränk

1 l Milch, Mandel oder Kokosnussmilch
2 Teel. Kurkuma
1 Teel.Zimt
1 Teel. Ingwer
1 Sternanis
1 Zitronen– oder Orangenschale
1 Eßl. Honig
Milch mit den angegebenen Gewürzen und Zitronenschale ca. 10 Minuten kochen lassen, abkühlen und danach abseihen.
Honig unterrühren und kühl aufbewahren. Kann warm oder kalt getrunken werden.

mfg
Angelika

Benutzeravatar
Krâja
Beiträge: 817
Registriert: 23. Apr 2014, 18:23

Re: Kurkuma

Beitragvon Krâja » 9. Nov 2015, 17:42

Fitness Speise orange

1 Kurkuma Wurzelfinger
4-5 frische Möhren
1 Apfel
4-5 Mandarinen
1-2 Limetten
1 El Oliven- oder Kokosöl
1 TL frisch gemahlenen schwarzen Pfeffer
1 TL frisch gestoßenen Zimt
Rietzucker oder Honig zum süßen

Kurkuma und Möhren unter fließendem Wasser mit der Wurzelbürste sauberbürsten, Apfel gut abwaschen oder schälen, Mandarinen schälen.

Die Limetten auspressen. Möhren und Äpfel mit der Glasreibe zu Brei verarbeiten und sofort mit dem Limettensaft übergießen, um zu verhindern, daß der Fruchtbrei braun wird. Kurkuma kann entweder mit der Glasreibe oder im Mörser zu Brei gestampft werden. Die Mandarinen in Scheibchen zerrupfen und ein bis zweimal durchschneiden. Alle Zutaten gut vermengen, den Pfeffer, Zimt und Öl unterrühren, nach Wunsch mit Honig oder Rietzucker süßen.
Grüße von Krâja ;)

Benutzeravatar
Krâja
Beiträge: 817
Registriert: 23. Apr 2014, 18:23

Re: Kurkuma

Beitragvon Krâja » 5. Dez 2015, 20:22

Fischpfanne mit Gemüse

1 Packung Fischstäbchen oder Fischfilet
1 bis 2 Zwiebeln
2 Grüne Paprika
2 mittelgroße Kartoffeln
1 Stück frische Galgant Wurzel
1 Stück frische Ingwer Wurzel
2 mittelgroße Tomaten
1 Aubergine
1 Chilischote (Peperoni oder Madame Jeanette)
3 bis 4 Knoblauchzehen
1 EL Kurkuma-Pulver
Parmesan oder Geriebener Emmentaler
Gemahlener Pfeffer
Salz
Kokosfett


Zwiebeln schälen, in kleine Würfel schneiden; Paprika, Chilischote (Peperoni oder Madame Jeanette) und Aubergine waschen und in kleine Würfel schneiden; Kartoffeln, Galgant und Ingwerwurzel mit der Wurzelbürste unter fließendem kalten Wasser gut sauber bürsten und in kleine Würfel /Scheibchen schneiden.

Kokosfett in die Pfanne geben, die Fischsstäbchen darin leicht anbraten, das vorbereitete Gemüse untermengen und mit den Fischstäbchen auf kleinem Feuer bei geschlossener Pfanne kurz dünsten lassen. Tomaten waschen und schneiden, hinzufügen, mit dünsten. Etwas Wasser hinzufügen. Die geschälten Knoblauchzehen im Mörser mit etwas Salz zu Brei stampfen, ebenfalls untermengen und kurz mitschmoren lassen.

Die Pfanne vom Feuer nehmen, das Kurkuma Pulver untermengen, gut vermischen, mit gemahlenem schwarzen Pfeffer abschmecken. Mit Parmesan oder geriebenem Emmentaler bestreut zu Tisch geben.

Als Beilage kann Reis gereicht werden, er passt sehr gut zu diesem Gericht.


Noch ein Tipp, falls jemand das nicht weiß: frische Galgant Wurzeln kann man portionsweise zusammen mit etwas Wasser einfrieren. Auf diese Weise bleiben sie frisch. Frischer Galgant schimmelt oder fault normalerweise sehr schnell. Ingwer bewahrt man in einem offenen Korb, er braucht viel Luft.
Grüße von Krâja ;)


Benutzeravatar
Krâja
Beiträge: 817
Registriert: 23. Apr 2014, 18:23

Re: Kurkuma

Beitragvon Krâja » 10. Nov 2017, 05:00

Kurkuma-Frühstück, Nachspeise oder Snack für zwischendurch

1/4 Becher Milch (Reis-, Mandelmilch oder Kokoswasser)
3/4 Becher Wasser
1/2 Becher Haferflocken
1 TL Kokosöl
1 gestr. TL Zimt Pulver
1 gestr. TL Kurkuma Pulver
1 gestr. TL frisch gemahlenen schwarzen Pfeffer
1 gestr. TL Galgant Pulver
1 Prise Salz
1 EL Reissirup/Honig/Agavendicksaft (oder mehr nach Gescmack)

Ihr gebt das Wasser in einen kleinen Kochtopf, stellt die Platte auf mittlere Hitze und rührt die Haferflocken ein. Danach folgen Salz, Pfeffer und Kokosöl. Unter ständigem Rühren braucht die Mischung ca. 5-8 Minuten, bis es zu einem Brei wird. Nun rührt man die Milch (Reis-, Mandelmilch oder Kokoswasser), den Galgant, Kurkuma und Zimt unter. Damit ist der Haferbrei oder Porridge fertig und kann mit Reissirup, Honig oder Agavendicksaft gesüßt werden.

Zur Geschmacksverfeinerung kann man gemahlene Nüsse, Chia Samen, Früchte nach Wahl verwenden.
Grüße von Krâja ;)

Strelizie
Beiträge: 15
Registriert: 6. Jun 2017, 14:53

Re: Kurkuma

Beitragvon Strelizie » 15. Dez 2017, 11:53

Danke für die tolle Rezeptidee :)

Wir haben neue hochwertige Töpfe frisch gekauft: ---Werbung--- und somit konnte ich diese direkt toll einweihen.

Benutzeravatar
Krâja
Beiträge: 817
Registriert: 23. Apr 2014, 18:23

Re: Kurkuma

Beitragvon Krâja » 2. Jan 2018, 01:30

Kartoffelsalat mit Kurkuma

4 mittelgrosse, festkochende Kartoffeln,
2 mittelgrosse Zwiebeln,
2 Frühlingszwiebeln
2 Knoblauchzehen
2 hartgekochte Eier
2 frische Kurkuma Wurzelfinger
1 Brühwürfel Suppe
1 halbes Schnappsglas voll Apfelessig
1 Teelöffel frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
1 EL Kokosöl

Die Kartoffeln gut waschen, in Schale 15-20 Min. kochen, das Wasser abgiessen, die Kartoffeln schälen und in Scheiben schneiden. Die Zwiebeln schälen und klein schneiden, die Tomaten waschen und in Scheiben schneiden. Die Frühlingszwiebeln in schmale Ringe schneiden, die Eier ebenfalls. Alle Zutaten in einer grossen Schüssel vermengen. Den Brühwürfel in ca. 1/4 l kochendem Wasser auflösen und über die Zutaten geben, leicht unterrühren, den Apfelessig hinzugeben und unterrühren. Die Kurkumafinger vierteln, in Scheiben schneiden und in der Kräutermühle zusammen mit dem Knoblauch zu Mus pürieren, unter die Zutaten heben und vorsichtig untermischen. Den schwarzen Pfeffer und das Kokosöl untermischen.

Den Salat abkühlen und gut durchziehen lassen, am besten am Vortag zubereiten.

Im Frühjahr kann der Kartoffelsalat mit frischen, klein geschnittenen Kräutern, wie Löwenzahnblättern, Blüten und Wurzeln, Sauerampfer, Giersch ect. verfeinert werden. Auch Petersilie, Selleriekraut und Schnittlauch kann klein geschnitten untergehoben werden.
Grüße von Krâja ;)

Benutzeravatar
Krâja
Beiträge: 817
Registriert: 23. Apr 2014, 18:23

Re: Kurkuma

Beitragvon Krâja » 2. Jan 2018, 01:58

Frikadellen mit Kurkuma

3 bis 4 mittelgrosse Kartoffeln
2 mittelgrosse Zwiebeln
2 Frühlingszwiebeln
2 Knoblauchzehen (auf Wunsch)
1 Tasse Haferflocken
2 Wurzelfinger frische Kurkuma
1 TL frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
1 El Mehl
1 bis 2 Eier
1 Suppenwürfel
Kokosöl

Die Kartoffeln gut waschen, in Schale in 15 bis 20 Minuten weich kochen, schälen, vierteln und zu Püree stampfen. Die Zwiebeln schälen, in kleine Würfel schneiden, die Frühlingszwiebeln klein hacken. Die Haferflocken in einem Topf geben mit ca. 1/4 l Wasser übergiessen, den Brühwürfel hinzufügen, unter rühren aufkochen lassen, vom Feuer nehmen und ca. 10 Minuten ziehen lassen. Die Kurkumafinger vierteln, in Scheiben schneiden und in der Kräutermühle zusammen mit dem Knoblauch zu Mus pürieren. Alle Zutaten untermengen, die Eier, den Pfeffer und das Mehl hinzugeben und mit sauberen Händen zu einem dicken Teig verkneten.

In der Pfanne das Kokosöl erhitzen und mit einem Löffel den Teig entnehmen und in die Pfanne geben, flach drücken und auf beiden Seiten goldgelb anbraten lassen.

Schmeckt sowohl als Zutat zu Gerichten aller Art, kann warm und kalt verzehrt werden, eignet sich als Snack für zwischendurch, kann kalt und in Scheiben geschnitten als Brotbelag verwendet werden.

- Geraspelter Käse im Teig schmeckt auch sehr lecker.
Grüße von Krâja ;)



   

Zurück zu „Rezepte“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste