Zum Inhalt

Erfahrungsberichte Dosierung

Mineralstoffe nach Dr. Schüßler und Ihre Anwendung

Moderatoren: Angelika, Ursula

egni1407
Beiträge: 2
Registriert: 20. Okt 2003, 15:05

Erfahrungsberichte Dosierung

Beitragvon egni1407 » 21. Okt 2003, 09:55

Hallo,
durch meine Schwester, die auf Schüssler-Salze schwört, bin ich nun auch dazu gekommen. Ich war auf einem Seminar von einem Heilpraktiker u.habe dabei eine Übersicht darüber bekommen. Nun habe ich aber festgestellt, daß wenn ich in den 2 Büchern die ich habe oder wenn ich in den hier genannten Beiträgen nachschaue, mir verschiedene Salze gegen die gleichen Beschwerden empfohlen werden. Deshalb bin ich jetzt etwas verunsichert. Dieser Heilpraktiker sagte auch, man kann die Salze in nach oben nicht begrenter Menge (jetzt mal übertrieben) u. auch auf ein Mal am Tag einnehmen. Was meint ihr dazu. Mir hat er z.B. eine kurmäßige Anwendung von 6 Salzen empfoheln, 8 Tabl.pro Salz u.Tag. Diese kann ich nun schon am Morgen einnehmen oder auf den Tag verteilt.
Eine Wirkung durch die Schüssler-Salze habe ich auch schon erfahren: nehme seit ca.8 Wochen jeden Tag Silicea ein u. meine sonst rissigen u.kaputten Nägel haben sich zusehends gebessert.
Nun habe ich noch eine spez.Fragen an die Experten:
1. welches Salz ist gut bei Ischias-Beschwerden? Jetzt wo es wieder kälter wird habe ich damit zu kämpfen.
2. welche Salze sind gut zur allgemeinen Stärkung der Abwehrkräfte jetzt vor dem Winter?
Vielen Dank für Eure Antworten.


wald_fee
Beiträge: 196
Registriert: 14. Sep 2003, 16:46

Beitragvon wald_fee » 21. Okt 2003, 13:19

Hallo egni


Also ich kann jetzt nur das weitergeben, was mir ein Hp gesagt hat.
Dass ich die Salze, soviele ich halt benötige, in eine Wasserflasche gebe
und diese dann zusammen verschüttle.
Dann kannst du das Gemisch über den Tag verteilt trinken.
Wenn du merkst ne Erkältung ist im Anflug, dann kannst Du Salz Nr.3 nehmen.
Ich sollte dieses Salz Nr.3 mal zu meiner Konstitution nehmen und da musste ich mir 20 in Wasser auflösen pro Tag und diese trinken.
In deren Praxis hat sich gezeigt, dass die angegebene Dosierung in den Büchern zu niedrig wäre.
Also wie gesagt, das kommt nicht von mir, sonders ich habs so erklärt bekommen.
Bin mal gespannt was Ursula dazu sagt.

Wegen Ischias hab ich keine Ahnung.
Hmm, höchstens eine Konstitutionsbehandlung bei einem guten klassischen Homöopathen.

Lg waldfee1970 :wink:

sunflower
Beiträge: 50
Registriert: 16. Okt 2003, 13:21

Mischen?

Beitragvon sunflower » 21. Okt 2003, 13:41

Soll man denn die Salze untereinander mischen, oder nicht? Ich nehme höchstens 2 verschiedene am Tag und dann aber im Wechsel, also zeitlich versetzt und nicht zusammen. Bei Tieren wäre es gut, wenn man mischen könnte, die Verabreichung ist ja nicht immer ganz einfach und ihnen auch unangenehm, da ich sie direkt ins Maul gebe und nicht mit dem Futter gebe, sie würden es auch nicht nehmen, wenn sie merken, da ist was untergemogelt.

kleines i

Beitragvon kleines i » 21. Okt 2003, 15:28

@Sunflower

meine HP hat mir erklärt, daß man sich aus den Schlüsslersalzen ruhig einen "Coktail" mischen kann.

Ich mußte im letzten Jahr von über ein paar Wochen von 6 verschiedenen Salze 3 x tgl. 5 Stück einnehmen. Ich wäre also aus dem Lutschen gar nicht mehr herausgekommen :eek: . Sie sagte dann, ich solle einfach die Tabletten in einer Tasse mit heißem Wasser auflösen, mit einem Plastik- (!) Löffel umrühren und trinken. Es gibt irgendwo ein Krankenhaus, das gezielt mit Schüsslersalzen arbeitet und der Doktor dort verabreicht seinen Patienten die Salze seit Jahren auf diese Weise. Ich hab es ausprobiert und es ging prima.

LG kleines i

sunflower
Beiträge: 50
Registriert: 16. Okt 2003, 13:21

Danke

Beitragvon sunflower » 21. Okt 2003, 22:59

Hallo Kleines i,

vielen Dank für deine Meldung. Die Frage brennt mir nämlich schon eine Weile auf der Seele.
:wink:

Ursli
Beiträge: 7
Registriert: 4. Okt 2003, 22:26

Welches Schüssler Salz?

Beitragvon Ursli » 25. Okt 2003, 20:41

Hallo,

ich selbst nehme auch die Schüssler Salze und sie tun mir gut. Ich nehme sie wegen Rücken und Schulterbeschwerden. Welches Salz bei Ischiasbeschwerden, Silicea in D 12 ist gut für die Wirbelsäule und Magnesium Nr 7 in Potenz D6, und das abends als heiße sieben. 10 Tabletten der Nr. 7 in heißem Wasser auflösen und in kleinen Schlucken trinken. Ist das "Erste Hilfe" Schmerzmittel. :wink: Wirkt für mich immer entspannend....Mit Plastiklöffel umrühren. Und dazu noch den Rücken mit der Salbe Nr. 7 und Nr 2 einreiben. Und die Nr 2 auch als Tablette.... Einfach für sich ausprobieren.....was der Körper mitteilt...


kleines i

Beitragvon kleines i » 27. Okt 2003, 07:09

Das kann ich nur bestätigen:

Die heiße "7" wirkt wirklich "Wunder" bei krampfartigen Schmerzen. Spätestens nach einer halben Stunde kann man eine Besserung der Beschwerden feststellen.

In diesem Jahr habe ich gleich zu Beginn meines Schnupfens, der sonst immer in eine Nebenhöhlenentzündung ausartet folgende Salze 3 x tgl. zusammen eingenommen :

Nr. 3, Nr. 4, Nr. 8. Nr. 11 und als die Nase noch ganz dicht war zusätzlich Nr. 12. Das Ergebnis war phänomenal: Zum ersten mal keine Nebenhöhlenentzündung. Es war wie früher ein "ganz normaler 9 Tage Schnupfen"....

Habt Ihr ähnliche Erfahrungen gemacht?

LG Iris :wink:

wald_fee
Beiträge: 196
Registriert: 14. Sep 2003, 16:46

Beitragvon wald_fee » 27. Okt 2003, 10:25

Hallo !!

Mein Mann und ich haben im Frühjahr angefangen zu joggen.
ER :D hatte daraufhin ziemlichen Muskelkater.
Da hab ich ihm immer vorm Joggen das Salz Nr.3 gegeben und siehe da.... er hatte nie mehr Muskelkater, wenn er das Salz vorm Training nahm. :top:

Sobald die Kids bei diesem Wetter anfangen ein paarmal zu niesen oder wenn sie anfangen zu "schniefen" dann bekommmen sie sofort das Salz Nr.8 und schnell ist der Spuk vorbei.
Also ich kann mir die Salze aus unsrem Haushalt nicht mehr wegdenken!!!

Das Buch von Heepen kann ich nur jedem empfehlen. Kostet so ca 10 Euro und passt in jede Tasche.

Lg waldfee1970 :wink:

wald_fee
Beiträge: 196
Registriert: 14. Sep 2003, 16:46

Beitragvon wald_fee » 27. Okt 2003, 10:29

Hallo!!!

Ich bins wieder :D .
Hab noch vergessen hinzuzufügen, dass die "heiße 7" bei Regelschmerzen
bei mir Wunder bewirkt hat !!!!

Tschüssi die waldfee1970 :wink:

globuli
Beiträge: 8
Registriert: 27. Okt 2003, 15:00

Immun-Kur mit den Schüßler Salzen

Beitragvon globuli » 27. Okt 2003, 15:38

Hallo,
hier eine prima Kur für groß und klein damit wir in dieser Jahreszeit gestärkt sind. :sun1:

IMMUN-KUR

Die Stabilisierungskur für das Immunsystem hilft, den Körper vor Infekten zu schützen und die Abwehrleistung zu stärken. Die Kur kann sowohl vorbeugend im Herbst durchgeführt werden oder im Frühjahr, vor Allergiephasen wie Heuschnupfen, als auch bei häufig auftretenden Infekten.

So wird´s gemacht:
Dosierung
morgens: 2 Tabletten Ferrum phosphoricum (Nr. 3)
mittags: 2 Tabletten Manganum sulfuricum (Nr. 17)
nachmittags: 2 Tabletten Zincum chloratum (Nr. 21)
vor dem Schlafengehen: 2 Tabletten Silicea (Nr. 11)

Anwendung
Sie sollten die Tabletten eine halbe Stunde vor oder nach dem Essen einnehmen und sie vorzugsweise langsam im Mund zergehen lassen. So können die Wirkstoffe ohne Umweg direkt über die Mundschleimhaut aufgenommen werden.

Dauer der Kur
3 bis 6 Wochen
Tschüß und bleibt gesund



   

Zurück zu „Schüßler Salze“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast