Die Suche ergab 13 Treffer

von holhub
26. Apr 2004, 21:59
Forum: Garten-Forum
Thema: Hochbeet
Antworten: 2
Zugriffe: 8788

Hallo Kräuterfee, leider kann ich das 10-Fingersytem nicht, werde mich deshalb kurz halten. Du hast natürlich recht, es soll ein (Kräuter-)Hochbeet werden. :oops: // wie genau haste das Dir mit den Pflanztrögen vorgestellt ?// Sie dienen als Mauer, also zum Erweitern des Hochbeetes und auch selbst z...
von holhub
25. Apr 2004, 13:15
Forum: Kräuter
Thema: Malven
Antworten: 6
Zugriffe: 4527

Hallo Kräuterfee, wenn sie hauptsächlich für die Küche sein soll, für welche der beiden Malven würdest Du Dich dann entscheiden, für die Wegmalve oder für die Wilde Malve? Und noch eine Frage zur Ernte: Im Du Monts kleinem Kräuter Lexikon steht, daß "die Blätter und Blüten den ganzen Sommer über gee...
von holhub
25. Apr 2004, 02:36
Forum: Garten-Forum
Thema: Hochbeet
Antworten: 2
Zugriffe: 8788

hallo Kräuterfee! :wink: Ich bin gerade am Bau eines Kräuter-Hochbeetes. Einen Teil der Nordseite zum Abschluß der Terasse und senkrecht zum Haus, habe ich als erstes mit roten Klinkern, ca. 80 cm hoch und 1,2 m lang, gemauert. Als Fundament benutzte ich 5 cm starke 30x60 cm große Gehwegplatten. Die...
von holhub
25. Apr 2004, 01:12
Forum: Kräuter
Thema: Malven
Antworten: 6
Zugriffe: 4527

Kann man die Malven-Blätter wirklich als Salat essen oder gar wie Spinat zu Brei verarbeiten? :eek:

Wenn ja, welche Sorte wäre dann am besten dafür geeignet? :roll:
von holhub
10. Sep 2003, 20:07
Forum: Rezepte
Thema: Süßer Frauenmantelkuchen
Antworten: 2
Zugriffe: 2166

:o

Da ich gerne esse und trotzdem ein gesundheitsbewußter Mensch bin,
würde mich interessieren welche Kräuter- Salz-und-Zucker-arm- kochbücher es sonst noch gibt, die zu empfehlen sind?

thanks
von holhub
17. Jun 2003, 00:48
Forum: Kräuter
Thema: Lavendel
Antworten: 31
Zugriffe: 22183

@Kräuterfee

Dank Deiner Info hatte ich den vermeintlichen Lavendel (Unkraut) ausgerissen,
und siehe da, 7 kleine Triebe kamen zum Vorschein.

Ich hoffe nur noch, daß sie ein wenig schneller wachsen (düngen?),
da es sonst 10mal gescheiter gewesen wäre,
Jungpflanzen zu kaufen. :wink:
von holhub
3. Jun 2003, 00:30
Forum: Kräuter
Thema: Lavendel
Antworten: 31
Zugriffe: 22183

Vor ca. 2 Monaten hatte ich auch Lavendel gesät.
Goß ich nur ein wenig, gingen sie halb ein.

Jetzt bin ich mir nicht sicher, ob die Pflänzchen Lavendel oder Unkräuter sind. Gibt es denn Sorten, die oberirdische ?Ausläufer? (die Stengel/chen wachsen horizontal) besitzen.

Danke schon mal! :roll:
von holhub
21. Mai 2003, 19:35
Forum: Tipps
Thema: Heilpflanzen sammeln - 4 kleine Fragen
Antworten: 13
Zugriffe: 26212

//Den Fichtenhonig kenne ich schon ! // :P


Dazu würde ich noch gerne wissen, wie (Temperatur/Umgebung) und wie lange man das Schachtelhalmkraut trocknen muß?

Danke
von holhub
20. Mai 2003, 19:28
Forum: Kräuter
Thema: Waldmeister
Antworten: 10
Zugriffe: 4628

Danke Fee, hab jetzt schon etwas über das Tausendgüldenkraut in Erfahrung bringen können: http://www.biozac.de/biozac/capvil/Cvcentau.htm Solche Kräuter/-tees kauf ich dann doch lieber in der Apotheke (sehr günstig) als daß ich sie bei meiner wenigen Zeit selbst anbaue. Anders sieht es bei Küchenkrä...
von holhub
19. Mai 2003, 19:33
Forum: Kräuter
Thema: Waldmeister
Antworten: 10
Zugriffe: 4628

Wer weiß übrigens mehr über Schachtelhalm (Zinnkraut) und Tausendgüdenkraut?
von holhub
19. Mai 2003, 19:28
Forum: Kräuter
Thema: Waldmeister
Antworten: 10
Zugriffe: 4628

:eek:

hi Leutz,

hatte mir auch schon Waldmeistersamen gekauft.
Aber warum selbst anpflanzen? - wenn er wie Bärlauch und Schachtelhalm im Wald zuhauf wächst.
von holhub
7. Mai 2003, 20:06
Forum: Sonstiges
Thema: Inwieweit ist Wermut/-tee nervenschädigend?
Antworten: 3
Zugriffe: 3811

Danke für Deine schnelle Antwort Kräuterfee! Bei meinem Kraut handelt es sich um Wermut "Artemisia absinthum". Dessen Nebenwirkungen hören sich nicht gut an. Unter "zentrale Störungen" muß man doch verstehen, daß bei Überdosierung das Nervensystem angegriffen wird, oder? //Kräutertees sind Medizin u...
von holhub
6. Mai 2003, 19:35
Forum: Sonstiges
Thema: Inwieweit ist Wermut/-tee nervenschädigend?
Antworten: 3
Zugriffe: 3811

Inwieweit ist Wermut/-tee nervenschädigend?

Da Wermut leicht selbst anzubauen ist und man daraus einen der basischten Tees herstellen kann, würde ich gerne wissen, bis zu welchen Mengen (getrunken) er unbedenklich ist.

Danke :cool: