Zum Inhalt

Unbekannte Aloe

Alles über Aloe Vera, Aloe arborescens Miller, Aloe ferox, und alle andern.

Moderator: Angelika

Forumsregeln
Hier gehts um die Pflanze, nicht um Produkte!

Bücher über Aloe Vera - Aloe Vera im Lexikon
Karatua
Beiträge: 31
Registriert: 28. Mai 2005, 14:30

Ist das eine Aloe? Und welche?

Beitragvon Karatua » 27. Jun 2005, 10:47

Hallo,
ich habe Pflanzenableger geschenkt bekommen, die ich nach hier viel lesen als Aloe einstufen würde. Aber irgendwie sieht meine nie genau so aus, wie die Aloen hier auf den Bildern. Könnt Ihr mir weiterhelfen?
Gruß Kara
https://fotoalbum.web.de/gast/e_weil/Aloe


alanti
Beiträge: 10
Registriert: 12. Mai 2004, 15:40

Beitragvon alanti » 28. Jun 2005, 22:46

Hallo Karatua,

also ich würde auf die Baumaloe tippen. Vielleicht findest Du darunter noch etwas?

Liebe Grüße
alanti

Benutzeravatar
Kräuterfee
Beiträge: 7701
Registriert: 29. Nov 2001, 01:00

Beitragvon Kräuterfee » 29. Jun 2005, 08:55

Hallo alanti,

Baumaloe :???: Meinst Du damit Aloe arborescens ?
Steht aber gut im Futter....
MfG
Kräuterfee

Karatua
Beiträge: 31
Registriert: 28. Mai 2005, 14:30

Beitragvon Karatua » 29. Jun 2005, 14:17

Hallo,
wie meinst Du "gut im Futter" ?
Die Mutterpflanze sieht wirklich prächtig aus. Sie sitzt in einem großen Topf und der Besitzer schneidet ab und zu immer massenhaft von diesen Ablegern ab. (es war ein ganzer Eimer voll) Deshalb hat mein Ableger auch (auf dem Bild zu erkennen) keine echte Spitze.
Gibt es noch ähnliche andere unter den Hunderten von Sorten?
Gruß Kara

Benutzeravatar
Kräuterfee
Beiträge: 7701
Registriert: 29. Nov 2001, 01:00

Beitragvon Kräuterfee » 29. Jun 2005, 14:41

Hallo kara,

kommt gut gedüngt auf den Bildern 'rüber...und Du sagst es ja, massenhaft Ableger... ich halte meine "hungriger", mit wenig Ableger.
MfG
Kräuterfee

Karatua
Beiträge: 31
Registriert: 28. Mai 2005, 14:30

Beitragvon Karatua » 29. Jun 2005, 22:54

Hallo Kräuterfee,
daran habe ich gar nicht gedacht. Wenn der Besitzer der Mutterpflanze giftiges Düngezeug dranschüttet, dann kann man die Pflanze gar nicht benutzen. Ist das der Grund, warum Du Deine "mager" hälst?
Wenn meine Ableger anwurzeln, kann ich dann irgendwann (die ganz neu entstandenen Blätter) benutzen? Wie sicher kann ich mir sein, dass es wirklich eine Brandaloe ist?
Gruß Kara


Benutzeravatar
Kräuterfee
Beiträge: 7701
Registriert: 29. Nov 2001, 01:00

Beitragvon Kräuterfee » 30. Jun 2005, 07:38

...daran habe ich gar nicht gedacht. Wenn der Besitzer der Mutterpflanze giftiges Düngezeug dranschüttet, dann kann man die Pflanze gar nicht benutzen.
Benutzen schon - umtopfen, neue durchlässige Kakteenerde oder sandige erde evt. mit Drainage; danach länger nicht ernten, bis die Farbe der Blätter nicht so quietsch-satt-grün ist - ernten kann man eh erst ab einem Alter von mind. drei Jahren - Deine sieht jedenfalls noch sehr jung aus ;-)
Ist das der Grund, warum Du Deine "mager" hälst?
Aloe ist eine Wüstenpflanze, d.h. sie ist eher wie ein Kaktus zu halten. - Und was will ich von einer Pflanze an Heilkräften erwarten, die falsch gehalten wird ?
Wenn meine Ableger anwurzeln, kann ich dann irgendwann (die ganz neu entstandenen Blätter) benutzen?
Siehe oben Mindestalter
Wie sicher kann ich mir sein, dass es wirklich eine Brandaloe ist?
Was ist denn bitte schön eine "Brandaloe" :???:
MfG
Kräuterfee

Karatua
Beiträge: 31
Registriert: 28. Mai 2005, 14:30

Beitragvon Karatua » 30. Jun 2005, 10:34

Hallo Kräuterfee,
vielen Dank für Deine vielen Antworten.

Den Namen Brand-Aloe hatte ich irgedwie in Verbindung mit der arborescens gelesen.
aber da war auch kein Bild dabei.

Gruß Kara

Benutzeravatar
Kräuterfee
Beiträge: 7701
Registriert: 29. Nov 2001, 01:00

Beitragvon Kräuterfee » 30. Jun 2005, 13:14

hallo Kara,

schau mal bei uns dieses Bild an:
http://www.natur-forum.de/lexikon/kraeu ... s.jpg.html

nicht die im Vordergrund (das ist eine barbadensis) im Hintergrund, das sind arborecens. ;-)

Karatua
Beiträge: 31
Registriert: 28. Mai 2005, 14:30

Beitragvon Karatua » 5. Jul 2005, 21:54

Hallo Kräuterfee,
noch mal vielen Dank. Ja das Bild hatte ich bei meiner Suche schon gesehen, war mir aber auch damit nicht sicher. Ich habe den Besitzer gefragt - er düngt nie.
Ich werde das nächste Mal, wenn ich dort bin, mal die Mutterpflanze photographieren.

Benutzeravatar
Kräuterfee
Beiträge: 7701
Registriert: 29. Nov 2001, 01:00

Beitragvon Kräuterfee » 6. Jul 2005, 07:26

Hallo Karatura,

gute Idee !
MfG
Kräuterfee

Benutzeravatar
Witch99
Beiträge: 131
Registriert: 24. Nov 2004, 15:51

Beitragvon Witch99 » 6. Jul 2005, 12:35

Hallo Kräuterfee

Zu dem Bild hätte ich nur eine Frage ist die vordere Aloe, die "arborescens" oder die hintere.
Meine Aloe würde nämlich der hinteren Pflanze ähneln.

Danke

Benutzeravatar
Kräuterfee
Beiträge: 7701
Registriert: 29. Nov 2001, 01:00

Beitragvon Kräuterfee » 6. Jul 2005, 12:39

...im Hintergrund, das sind arborecens. ;-)

Benutzeravatar
Witch99
Beiträge: 131
Registriert: 24. Nov 2004, 15:51

Beitragvon Witch99 » 6. Jul 2005, 12:42

DANKE

Jetzt weiß ich endlich welche Aloe ich mein eigen nenne.

Liebe Grüße aus Wien
:wink:

Karatua
Beiträge: 31
Registriert: 28. Mai 2005, 14:30

Beitragvon Karatua » 7. Jul 2005, 17:05

Hallo, ich nun wieder.
Hier sind die Bilder der Mutterpflanze:
https://fotoalbum.web.de/gast/e_weil/Aloe_Mutter

Kann man danach noch was einschränkendes sagen?
Ansonsten werde ich sie bei meiner nächsten Hautverletzung mal ausprobieren. :sun2:

Gruß Kara



   

Zurück zu „Aloe Vera“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast