Zum Inhalt

säugling-augenprobleme

Suche hilfe, was tun gegen ...
Keine Frauenprobleme !

Moderator: Angelika

kuscheleve
Beiträge: 21
Registriert: 11. Okt 2005, 19:08

säugling-augenprobleme

Beitragvon kuscheleve » 4. Mär 2007, 17:11

hallo meine lieben!
mein sohn (3 wochen alt) schleppt sich mit einem tränenden auge und zeitweise gelblichem ausfluss seid geburt herum. ich habe auf anraten meiner hebamme vorerst nur mit nacl und kompressen gesäubert , dann haben wir es mir augentrost probiert, mit muttermilch gespült, aber so recht will es nicht weggehen. ich möchte vermeiden zum kinderarzt zu gehen , da ich weiss das ich dort sowieso nur antibiotika verschrieben bekomme.
habt ihr noch nen tipp was helfen könnte? selbstverständlich werde ich diese woche zum arzt gehen wenn sich nichts ändert denn meine geduld ist auch am ende , er hat es ja schon 3 wochen und ich habe angst das es vieleicht zu viel für ihn ist...versteht mich jemand ?
Glück macht an Höhe wet , was es an Länge nicht hat !
-------------
GuK Eileen


Benutzeravatar
Gingkoblatt
Beiträge: 1055
Registriert: 5. Jan 2007, 14:15

Beitragvon Gingkoblatt » 4. Mär 2007, 18:23

Du könntest es auch mit einer Spülung aus lauwarmen Schwarztee versuchen aber ehrlich gesagt, finde ich deinen Sohn zu jung für Experimente.
Wahrscheinlich hat er sich einen Keim im Krankenhaus geholt, den du einmal mit wegkriegen musst, bevor er zu sehr das Auge beeinträchtigt.

Auch wenn das vielleicht nicht die Antwort ist, die du gerne hören wolltest, würde ich nicht mehr mit dem Arztbesuch warten.
:wink: Gingkoblatt
______________________________________
Nur wo nicht Natur draufsteht, ist auch wirklich Natur drin.

kuscheleve
Beiträge: 21
Registriert: 11. Okt 2005, 19:08

Beitragvon kuscheleve » 4. Mär 2007, 18:45

ich habe zu hause entbunden ....meine hebi meinte er hätte die augen zu früh auf gemacht .
ich denke auch das ich zum kinderarzt muss , aber das befriedigt mich echt nicht denn der verschreibt mir antibiotika... :roll: aber da muss mein kleiner dann wohl durch
Glück macht an Höhe wet , was es an Länge nicht hat !
-------------
GuK Eileen

Benutzeravatar
Gingkoblatt
Beiträge: 1055
Registriert: 5. Jan 2007, 14:15

Beitragvon Gingkoblatt » 4. Mär 2007, 19:32

Liebe Kuscheleve...

ich kann dich ja verstehen...

aber stell dir mal vor, du würdest nicht zum Arzt gehen und dein Sohn würde einen Augenschaden davontragen...da würdest du doch nicht mehr glücklich...

Hochachtung
ich habe zu hause entbunden
du bist eine mutige Frau...

ich wünsche dir und deinem Sohn gute Besserung ... 1x mal Antibiotika als Augentropfen ist nicht so schlimm... ich glaube nicht, dass er sie einnehmen muss!
:wink: Gingkoblatt
______________________________________
Nur wo nicht Natur draufsteht, ist auch wirklich Natur drin.

kuscheleve
Beiträge: 21
Registriert: 11. Okt 2005, 19:08

Beitragvon kuscheleve » 5. Mär 2007, 12:53

Liebe Kuscheleve...


Hochachtung
ich habe zu hause entbunden
du bist eine mutige Frau...
das hat nichts mit Mut zu tun mein lieber oder liebe "Ginkoblatt" , ich wollte meinen Sohn sicher, friedlich , geborgen , warm, entspannt, selbstbestimmt und nicht zu vergessen in familie und in seinem neuen heim auf diese welt bringen ....
du weisst doch : so wie man auf diese welt geboren wird, so.....
also ganz natürlich :flower: verstehst du ?
Glück macht an Höhe wet , was es an Länge nicht hat !
-------------
GuK Eileen

Benutzeravatar
Gingkoblatt
Beiträge: 1055
Registriert: 5. Jan 2007, 14:15

Beitragvon Gingkoblatt » 5. Mär 2007, 15:04

ja verstehe ich gut...

aber sag das mal einer Frau, die drei Notkaiserschnitte hinter sich hat...

in so fern schulde ich der Schulmedizin so einiges (denn die Kinder sind alle drei gesund), auch wenn ich versuche sie so wenig wie möglich für mich zu beanspruchen.
:wink: Gingkoblatt
______________________________________
Nur wo nicht Natur draufsteht, ist auch wirklich Natur drin.


Dr.Rolf Ebhardt
Beiträge: 275
Registriert: 5. Sep 2004, 11:54

Augenprobleme beim Säugling

Beitragvon Dr.Rolf Ebhardt » 12. Mär 2007, 13:13

Hallo,sinnvoll behandeln kann man doch nur,wenn man weiss, w a s man behandeln will.Ein schneller Test mit einer der biophysikalischen Methoden EAV,Vega Test oder auch Kinesiologie (durch Arzt,Zahnarzt,Heilpraktiker)könnte feststellen,welche Erreger da tätig sind.Der Tester benötigt dazu lediglich das Läppchen mit dem ausgewischten Sekret (im sauberen Glasgefäss).Dann kann er gezielt ein Heilmittel dagegen austesten.
Gute Besserung ! Dr.Ebhardt


   

Zurück zu „Naturheilkunde“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron