Zum Inhalt

Verdauungstrakt auf die Sprünge helfen

Suche hilfe, was tun gegen ...
Keine Frauenprobleme !

Moderator: Angelika

Benutzeravatar
Seele
Beiträge: 3
Registriert: 17. Feb 2007, 06:26

Verdauungstrakt auf die Sprünge helfen

Beitragvon Seele » 8. Mär 2007, 04:12

Hallo Ihr Lieben :wink:

ich hätte mal ne Fraaage :D
Vor ca. drei Wochen war ich endlich bei einem Osteopathen, um meine Migräne behandeln zu lassen.
Leider hatte ich durch seither verstärkten beruflichen Stress keine Zeit für weitere Termine bei ihm... :(
Nun meinte der Osteopath, in meinem Bauch sei alles 'tot'. Ob ich Verdauuungsprobleme hätte...
... eigentlich relativ wenig. Weder 'richtige' Verstopfung, noch Durchfall... Aber: alles geht sehr langsam... Hab oft einen dicken, vollen Bauch, die Verdauung läuft im Schneckentempo.
Habe eine Zeitlang (im Rahmen einer Essstörung) ca. 4 x im Monat Afm missbraucht (jedesmal Überdosis, um auch Bauchkrämpfe zu bekommen)...
Esse eigentlich sehr gesund, allerdings unregelmäßig und wenn, dann sehr große Mengen... :???: Esse auch auf Vorrat, wenn ich weiss, der Tag wird lang und ich werde wenig Gelegenheit zum Essen haben... doof, ich weiss. Aber gar nicht so einfach zu ändern... :roll:

Okay, langer Rede kurzer Sinn:
wie kann ich meinem Darm wieder etwas auf die Sprünge helfen? Wie kann ich die Darmflora aufbauen und die Peristaltik anregen?
Fasten möchte ich nicht. Bin aus der Essstörung noch nicht ganz heraus, habe auch mal eine Zeitlang gehungert, und möchte mich nicht noch tiefer in die ES reiten... hoffe, Ihr könnt das verstehen :oops:

Muss dazusagen, dass ich keine tierischen Produkte esse. Eigentlich aus ethischen Gründen, gesundheitlich hat mir der Verzicht auf Milchprodukte aber auch sehr gut getan (die Aura der Migräne verbesserte sich gravierend, meine Hautunreinheiten verschwanden...).

Habt Ihr vielleicht Tips und Tricks, Homöopathie, Ernährung (milchsauer vegorenes?), Heilwässer?
Wäre wirklich toll, wenn Ihr ein paar Anregungen für mich hättet :flower:

Vielen Dank schonmal im Voraus,

Eure seele


Benutzeravatar
Angelika
Beiträge: 5626
Registriert: 3. Mai 2001, 02:00

Beitragvon Angelika » 11. Mär 2007, 21:08

Hallo Seele,

um die Verdauung anzuregen sollte man viel frisches Obst z. B. Äpfel essen. Auch Leinsamenschrot im Müsli bringt den Darm auf Trab. Auch 1 Glas Wasser mit 2 Eßl. Apfelessig morgens nüchtern.
Oder Sauerkrautsaft. Die im Sauerkrautsaft enthaltene Milchsäure beeinflusst die Darmflora positiv und beschleunigt die Darmpassage des Stuhls. Und jeden Tag mindestens 2 l Wasser oder Tee trinken. :D

Schau dich mal mit der Suchfunktion um, da findest du noch einige Tipps. ;)


Viel Erfolg
Angelika

rine
Beiträge: 1496
Registriert: 30. Aug 2006, 11:11

Beitragvon rine » 12. Mär 2007, 08:42

Hallo Seele!
Was genau meinst du mit der Aussage, dass du aus der Essstörung noch nicht ganz raus bist?
Wäre das sonst eventuell auch noch eine Sache, wo du vielleicht auch mit fachlicher Unterstützung rangehen solltest (falls das noch nicht der Fall ist)? Vielleicht wäre sonst eine Beratung durch einen guten Ernährungsberater (übernehmen die Kassen häufig auch oder zumindest den Hauptteil) auch eine Hilfe?
In einem (häufig inzwischen verdrängten) Teil meines Lebens habe ich ebenfalls monatelang im Rahmen psychischer Probleme wenig bis nichts gegessen und ebenso wenig getrunken. Für mich klingt es erst einmal so, als hättest du den ganzen Magen-Darm-Trakt da extrem belastet und ihm entweder zu wenig Nahrung zugeführt oder ihm dann noch mit AFM den Rest der Arbeit "abgenommen".
Hast Du Dich seitdem auch einmal richtig von oben bis unten durchchecken lassen?
Wichtig wäre ja auch die Frage, ob Du Dich jetzt inzwischen ausgewogen ernährst und ob deine Darmflora auch überhaupt schon eine Chance bekommen hat, sich zu regenerieren. Der Darm braucht nicht nur etwas, was ihn auf Trab bringt, er braucht auch eine gesunde Basis. Hat er die?

Zum Aufbau der Darmflora fällt mir selbst spontan leider nur Joghurt ein....komm ja nicht wirklich in Frage, wenn Du ohne Milch besser fährst...
Aber dafür gibt es ja zum Glück die Suchfunktion! :)

Gute Besserung!
Viele Grüße,
Rine

Bild

Emme
Beiträge: 1
Registriert: 20. Okt 2008, 16:02

Re: Verdauungstrakt auf die Sprünge helfen

Beitragvon Emme » 20. Okt 2008, 16:08

Hallo Seele,

Deine Geschichte kommt mir ein wenig bekannt vor.

Ich empfehle dir absolut die Lektüre von Robert Gray "Das Darmheilungsbuch". Ist schnell gelesen und liefert dir Antworten auf die Frage, wie du Deinen Darmtrakt wiederbelebst. EIne Darmsanierung ist in Deinem Fall absolut angesagt.
Dass Du kein tierisches Eiweiss zu dir nimmst ist schon mal supergünstig.

Ich habe vor 6 Wochen ein Detox-Programm angefangen.

Wenn du magst, dann schau doch mal auf meinem Blog vorbei:
http://detox-against-depression.blogspot.com/

Liebe Grüße & gute Besserung,
Emme

Benutzeravatar
MissSilke
Beiträge: 35
Registriert: 23. Sep 2008, 13:02

Re: Verdauungstrakt auf die Sprünge helfen

Beitragvon MissSilke » 21. Okt 2008, 10:13

Also für die Darmflora gibt es eigentlich relativ viele Mittel. Zum Beispiel Pfeffer kann sie Anregen, und Propolis auch, aber propolis ist mein Favorit für alles :P Die meisten Früchte enthalten irgendetwas was wirkungsvoll ist, du kannst zu Saison Früchten greifen. Ich habe hier ein paar Erfahrungsberichte zum Thema Darmflora gefunden. Aber du musst eigentlich schon das Mittel finden, das zu dir und deinem Körper passt. :wink:

Dr.Rolf Ebhardt
Beiträge: 275
Registriert: 5. Sep 2004, 11:54

Re: Verdauungstrakt auf die Sprünge helfen

Beitragvon Dr.Rolf Ebhardt » 21. Okt 2008, 19:52

Hallo Seele,die Tatsache,dass Migräne und Haut bedeutend besser wurden,nachdem Sie keine Milchprodukte mehr zu sich nahmen,spricht m.E. nach eindeutig für eine a l l e r g i s c h e Problematik.Solange die nicht behandelt ist,werden Sie Ihre Probleme behalten.Lassen Sie sich testen von einem naturheilkundigen Arzt oder Heilpraktiker,und vergessen Sie in diesem Fall die Schulmedizin.Die hat zu wenig und dazu unvollkommene Möglichkeiten,mit Allergien oder Unverträglichkeiten fertig zu werden, Guten Erfolg,Dr.Ebhardt


Benutzeravatar
JuergenMeiersdorfer
Beiträge: 32
Registriert: 17. Sep 2008, 16:04

Re: Verdauungstrakt auf die Sprünge helfen

Beitragvon JuergenMeiersdorfer » 23. Okt 2008, 17:51

Ich bin mir nicht sicher ob das in deinem Fall hilft, aber beim hat Aromatherapie einiger Massen geholfen. Das Problem klingt bei dir etwas komplizierter. Ich habe sie nur bei leichten Störungen benutzt.


   

Zurück zu „Naturheilkunde“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast