Zum Inhalt

Bewährt bei Depression mit Angststörung

Suche hilfe, was tun gegen ...
Keine Frauenprobleme !

Moderator: Angelika

Blue010278
Beiträge: 8
Registriert: 20. Jul 2007, 00:14

Bewährt bei Depression mit Angststörung

Beitragvon Blue010278 » 23. Jul 2007, 22:34

Hallo,
kann mir jemand sagen welche Naturheilverfahren sich besonders bei Depression mit Angststörung bewähren? Oder hat sogar jemand damit Erfahrungen gesammelt? Ich habe vor 7 Jahren zum ersten Mal eine Depression mit Angststörung bekommen und nehme seither Tabletten dagegen (Psychopharmaka). Ich habe diese schon zweimal versucht abzusetzen und es hat nicht funktioniert, weil alle Symptome wiederkamen und ich ohne diese Tabeltten zu keinem normalen Leben in der Lage bin. Ich möchte mich aber dennoch nicht einfach mit der Situation abfinden und ich habe gehört, dass das Naturheilverfahren einem wieder in ein Leben ohne Tabletten verhelfen kann. Nun ist meine Frage ob sich jemand damit auskennt oder vielleicht selber Erfahrung mit Ähnlichem gesammelt hat und mir sagen kann welche Naturheilverfahren sich bei solchen Krankheitsbildern besonders bewährt haben? Oder was ich zusätzlich noch Gutes für mich tun kann. Denn mein größter Wunsch ist es endlich wieder ein Leben in Unabhängigeit zu führen!

LG Yvonne


Kyra
Beiträge: 209
Registriert: 4. Jul 2007, 08:55

Re: Bewährt bei Depression mit Angststörung

Beitragvon Kyra » 24. Jul 2007, 08:17

Hi,

mir wurde vor einigen Jahren Kinesiologie ans Herz gelegt. Allerdings habe ich es nie ausprobiert, weil ich damals das Geld für die doch längerfristige Behandlung nicht aufbringen konnte. Aber die Anregung kam von mehreren HPs bzw. Ärzten.

Lieben Gruß,
Favonia
Das Mysterium schützt sich selbst.

Benutzeravatar
Gingkoblatt
Beiträge: 1055
Registriert: 5. Jan 2007, 14:15

Re: Bewährt bei Depression mit Angststörung

Beitragvon Gingkoblatt » 24. Jul 2007, 08:19

Hallo Blue010278...

Deine Frage ist nicht einfach so pauschal zu beantworten...

Psychische Störungen können auch naturheilkundlich auf verschiedene Art behandelt werden. Du könntest dich an einen HP mit der Fachrichtung Psychologie wenden, dabei wäre es gar nicht schlecht, wenn du einen "großen" HP erwischst, der sich mit "herkömmlichen" naturheilkundlichen Verfahren auskennt und sich dennoch auf psychologische Krankheitsbilder spezialisiert hat.
Mir fallen spontan mehrere Heilverfahren ein, die bei dir greifen könnten:
  • TCM,
    Hypnosetherapie,
    CranioSacral-Therapie,
    Progressive Muskelentspannung,
    Yoga,
    Meditation,
    Bachblüten,
    Homöopathie,
    Phytotherapie
    ich bin mir sicher, dass die Liste noch sehr lang werden könnte.
Wie ich bereits vorher an anderer Stelle schrieb, ist es grade bei psychologischen Krankheitsbildern wichtig, dass Therapeut und Patient gut zusammen passen und ein Team bilden.
Wenn du dir einen Therapeuten gesucht hast, wird er nach eingehender Untersuchung und langem Gespräch für dich entscheiden, welche Therapeform er für angebracht hält.

Ich hoffe mal, dass sich Ernst noch hierzu meldet, er ist der Spezialist hier.
:wink: Gingkoblatt
______________________________________
Nur wo nicht Natur draufsteht, ist auch wirklich Natur drin.

Benutzeravatar
Ursula
Beiträge: 1965
Registriert: 16. Nov 2001, 01:00

Re: Bewährt bei Depression mit Angststörung

Beitragvon Ursula » 24. Jul 2007, 09:03

Hallo Yvonne,
kann mir jemand sagen welche Naturheilverfahren sich besonders bei Depression mit Angststörung bewähren? Oder hat sogar jemand damit Erfahrungen gesammelt?
Hast du hier schon nachgelesen?

http://www.natur-forum.de/forum/viewtop ... 11&t=13433

Es finden sich viele Therapie-Tipps und Erfahrungsberichte zum Thema Angststörung. Die Depression kann möglicherweise eine Folge davon sein.

Ursula

Blue010278
Beiträge: 8
Registriert: 20. Jul 2007, 00:14

Re: Bewährt bei Depression mit Angststörung

Beitragvon Blue010278 » 24. Jul 2007, 18:45

danke für die Antworten. Also ich habe das jetzt so verstanden, dass es kein bestimmtes Heilverfahren für irgendetwas gibt, sondern das jedes Heilverfahren auf seine eigene Weise beim jeweiligen Patienten wirkt. Man muss probieren.

Blue010278
Beiträge: 8
Registriert: 20. Jul 2007, 00:14

Frage

Beitragvon Blue010278 » 24. Jul 2007, 19:23

Ich weiss nicht genau wie ich es schreiben soll, ich versuche es einfach mal.
Zur Zeit stelle ich mir eine für mich sehr wichtige Frage.
Ich lebe so ein ganz normales Leben, sehe mich selber jedoch als klein, nichtig und unwichtig. Ich traue mir selber nicht zu großes zu schaffen, obwohl ich viel schaffe. bilde ich mir ein nichts geschafft zu haben. Ich kann es mir einfach selbst nicht eingestehen. Ich habe sehr viel zugenommen und schon oft versucht abzunehmen, bin allerdings immerwieder gescheitert. Wie vorab beschrieben möchte ich ja gerne wieder ein gesundes und ganz normales Leben ohne Tabletten leben. Nun ist meine Frage, wie soll ich so einen schweren Weg beschreiten und durchhalten, wenn ich es nichteinmal schaffe abzunehmen? Ich habe immer im Kopf die Gedanken "ach das schaffst du ja eh nicht", aber ich möchte so nichtmehr denken. Ich habe jedoch schon öfter gehört, dass so schwierige Wege geschafft wurden und ein dagegen einfaches Abnehmen gescheitert ist. Wie hängt das zusammen?
LG Yvonne


Kyra
Beiträge: 209
Registriert: 4. Jul 2007, 08:55

Re: Bewährt bei Depression mit Angststörung

Beitragvon Kyra » 24. Jul 2007, 20:13

Vielleicht lösen sich deine Gewichtsprobleme auch erst mit Aufhebung der psychischen Ursachen, sprich deinem mangelnden Selbstwertgefühl. Ich kann mir nämlich gut vorstellen, dass beides unmittelbar zusammenhängt.
Lieben Gruß,
Favonia
Das Mysterium schützt sich selbst.

Blue010278
Beiträge: 8
Registriert: 20. Jul 2007, 00:14

Re: Bewährt bei Depression mit Angststörung

Beitragvon Blue010278 » 24. Jul 2007, 22:21

ja das habe ich mir auch schon gedacht, doch momentan habe ich Bedenken das mir die Kraft zum nötigen Durchhaltevermögen fehlt, genauso wie beim Abnehmen, das meinte ich. Das wenn ich nichtmal das schaffe, wieso dann so ein schwerer Weg gemeistert werden soll? Gibt es keinen bedeutenden Unterschied? Ich weiss das ich unabhängig sein möchte und ein Leben in Freiheit und Gesundheit ganz ohne Tabletten leben möchte, aber ich möchte auch gerne wieder schlank sein und habe es bisher leider nicht geschafft. Deshalb denke ich über alles so was ich gerne schaffen möchte. Hat jemand einen aufbauenden, aufklärenden Satz für mich auf den ich selber leider nicht komme?!? Das wäre super!!!

LG Yvonne

entfalten
Beiträge: 99
Registriert: 4. Jun 2007, 17:12

Re: Bewährt bei Depression mit Angststörung

Beitragvon entfalten » 25. Jul 2007, 13:43

Hallo blue,

eine geeignete Bachblütenmischung könnte dich unterstützen, doch dafür müsste man genaueres erfahren, was deine Emotionen und Gedanken angeht.

Sieh mal in deine PN,

Gruß
Marion

soham
Beiträge: 35
Registriert: 18. Jul 2007, 11:16

Re: Bewährt bei Depression mit Angststörung

Beitragvon soham » 25. Jul 2007, 15:37

Ich nehme auch Bachblüten (Elm). Angst es nicht zu schaffen.
Weil ich auch Angst und Depressionen habe. Mache aber zusätzlich noch Yoga und eine Verhaltenstherapie.

Außerdem versuche ich mein Leben zu ändern, denn dass die Ängste wiedergekommen sind, ist für mich ein Zeichen, dass ich was anderes machen sollte (Beruflich gesehen)

lg soham

Blue010278
Beiträge: 8
Registriert: 20. Jul 2007, 00:14

Re: Bewährt bei Depression mit Angststörung

Beitragvon Blue010278 » 25. Jul 2007, 22:14

Hallo Soham,

lieben Dank für Deine Nachricht, genau das ist eine Angst die ich unter anderen Ängsten auch oft habe, Angst davor etwas nicht zu schaffen. Hast Du vielleicht etwas für mich wo ich nachgucken kann was noch für Bach-Blüten für mich geeignet wären?

Lieben Gruss Yvonne

soham
Beiträge: 35
Registriert: 18. Jul 2007, 11:16

Re: Bewährt bei Depression mit Angststörung

Beitragvon soham » 26. Jul 2007, 08:56

Hallo Blue,

Im Internet gibt es viele Seiten über Googel, wo man sowas nachsehenkann. Genauere weiss jich aber nicht. Ich habe meine Bachblüten von meiner Kinesiologin bekommen, die dann herausgefunden hat, welche ich gerade benötige. Ich selbst würde nicht einen Eigenversuch machen, denn da kann man ja auch danebengreifen und dann hilft es nichts und schon hast du das Vertrauen in die Bachblüten "verloren". Verstehst was ich meine?

Gibt es denn in der Umgebung keinen Heilpraktiker oder ähnliches? Welche, die sich auch auf die Bachblüten spezialisiert haben?

lg soham

entfalten
Beiträge: 99
Registriert: 4. Jun 2007, 17:12

Re: Bewährt bei Depression mit Angststörung

Beitragvon entfalten » 26. Jul 2007, 10:57

Hallo soham,

lese gerade deine beiträge und wunder mich ehrlich gesagt über die Bachblüte Elm. Denn sie ist eigentlich nur für das vorübergehende Gefühl, seine Aufgaben und Verpflichtungen nicht mehr schaffen zu können, bei Menschen, die an sich gut ihren Aufgaben und Verpflichtungen nachgehen und oft auch verantwortungsvolle Posten bestreiten.

Mimulus würde meiner Meinung nach da viel besser zutreffen: man stellt sich vieles schlimmer und anstrengender vor, als es in Wirklichkeit ist.
Mimulus ist gegen Ängste.

Aber gut, dir wurde es von der Kinesologin empfohlen und so denke ich, sie kennt sich gut mit Bachblüten aus.

Liebe Grüße
Marion

soham
Beiträge: 35
Registriert: 18. Jul 2007, 11:16

Re: Bewährt bei Depression mit Angststörung

Beitragvon soham » 26. Jul 2007, 11:58

Hallo entfalten,

Letztes Jahr hatte ich die Mimulus genommen und die haben mir super geholfen (3 x täglich 4 Tropfen, Mischungsverhältnis: 15 Tropfen Bachblüten auf 20 ml wasser). Sie haben mir super schnell geholfen.

Momentan nehme ich die Elm. Ich habe gedacht ich schaffe ine Situation nicht und denke immer mehr, dass ich Situationen nicht schaffen kann.
DA hat sie geagt, dass die Elm dafür ganz gut sind. Und die haben auch angeschlagen.

Ich nehme sie eben weiter, weil ich öfter mal den Zustand habe, etwas nciht schaffen zu können... meine Ängste sind vorhanden. Aber ich sollte vielleicht doch wieder die Mimulus nehmen... jetzt wo die Situation doch längst vorbei ist.

Bin mir unsicher (es ist ja schon wieder fast 2 Monate her, seitdem ich bei ihr war), ob ich nicht doch die Mimulus nehmen sollte... ach ich weiss ja auch nicht... oder einfach nochmal meine Kinesiologin besuchen... oder einfach mal anrufen und Fragen ob ich die anderen nehmen soll oder immernoch bei den Elm bleiben soll... keine Ahnung. Habe momentan echt nicht wirklich das Geld für sowas... mist!
Bin ja auch in Therapie (Verhaltenstherapie)

Benutzeravatar
Ursula
Beiträge: 1965
Registriert: 16. Nov 2001, 01:00

Re: Bewährt bei Depression mit Angststörung

Beitragvon Ursula » 26. Jul 2007, 12:08


Bin mir unsicher ... oder einfach nochmal meine Kinesiologin besuchen... oder einfach mal anrufen und Fragen ob ich die anderen nehmen soll oder immernoch bei den Elm bleiben soll... keine Ahnung.
Genau das ist der Punkt: deine Therapeutin kennt dich inzwischen sicher gut. Und deine Idee, sie noch mal zu kontaktieren, um weitere Behandlungen abzuklären, ist der bessere Weg als jetzt zu experimentieren. Keine Beratung über das Internet kann den persönlichen Kontakt ersetzen!
Habe momentan echt nicht wirklich das Geld für sowas... mist!
Vielleicht findet ihr auch hinsichtlich deiner finanziellen Situation eine Lösung, wenn du sie direkt danach fragst.

Ursula



   

Zurück zu „Naturheilkunde“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast