Zum Inhalt

Juckreiz auf den Schienbeinen

Suche hilfe, was tun gegen ...
Keine Frauenprobleme !

Moderator: Angelika

kleinehexe
Beiträge: 9
Registriert: 11. Mai 2003, 16:03

Juckreiz auf den Schienbeinen

Beitragvon kleinehexe » 12. Mai 2003, 13:18

Hallo!
Vielleicht hat ja jemand eine Idee, was ich tun könnte.
Schon seit längerem plagt mich immer wieder ein sehr lästiger Juckreiz auf den Schienbeinen. Es ist keine Rötung oder ähnliches zu sehen (natürlich rötet sich die Haut, wenn ich kratze) und Feuchtigkeitslotionen (auch mit Calendula) helfen nicht. Kürzlich war ich in einer Salztherme, die hat auch keine Linderung gebracht. Ich hielt es erst für eine Art Unverträglichkeit, da es früher oft aufgetreten ist, wenn ich Nylon-Strumpfhosen anhatte. Aber nun kommt es auch so immer wieder. Hinzu kommt, daß mein rechtes Schienbein nach einem Bluterguß nach Monaten immer noch leicht druckempfindlich ist.
Für eine vollständigere Anamnese: bin Nichtraucherin, Bindegewebsschwäche vorhanden (Besenreißer, kaum Krampfadern), 33 Jahre alt, neige zu trockener Haut
Es ist nicht so wirklich schlimm. Aber wenn mir jemand den einen oder anderen Tipp geben könnte, wäre schon schön.
Vielen Dank schon mal.
Gruß
Kleinehexe


Morgane
Beiträge: 78
Registriert: 30. Sep 2002, 12:33

Beitragvon Morgane » 13. Mai 2003, 13:15

Hallo Kleinhexe.

Ich hab auch manchmal soche Stellen an den Waden und Schienbeinen, neige auch eher zu trockener Haut ... Cremes helfen bei mir dann auch nicht mehr wirklich. Wenn es mal wieder so weit ist nehme ich Babyöl - entweder als Tuch oder Öl in die Hand (wobei die von mir bevorzugten Tücher nicht tropfen und weniger Schweinerei im Bad hinterlassen :D ). Das hilft bei mir meistens ziemlich schnell. Außerdem habe ich festgestellt, daß regelmäßigeres eincremen diese Erscheinungen deutlich reduzieren ;)

Liebe Grüße
:wink: Morgane

Benutzeravatar
Kräuterfee
Beiträge: 7701
Registriert: 29. Nov 2001, 01:00

Beitragvon Kräuterfee » 13. Mai 2003, 13:22

Hallo Kleinehexe,

ist die Haut vielleicht ein wenig schuppig und/oder dünn ?
MfG
Kräuterfee

kleinehexe
Beiträge: 9
Registriert: 11. Mai 2003, 16:03

Beitragvon kleinehexe » 13. Mai 2003, 13:24

Hallo!

Vielen Dank für den Tipp. Baby-Öl habe ich noch nicht auprobiert. Werd ich auf jeden Fall testen.

Gruß
kleinehexe

kleinehexe
Beiträge: 9
Registriert: 11. Mai 2003, 16:03

Beitragvon kleinehexe » 13. Mai 2003, 13:34

Hallo Kräuterfee!

Hmm, also die Haut sieht ein wenig so aus wie ausgetrocknete Pfützen ( :???: schwierig zu beschreiben :( ). Direkt schuppig würd ich nicht sagen. Man kann aber ganz leichte Risse in der Oberfläche sehen, die auch durch Eincremen nicht verschwinden. Die Haut könnte auch etwas dünn sein, ist an dieser Stelle etwas schwierig zu beurteilen.

Gruß
Kleinehexe


   

Zurück zu „Naturheilkunde“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast