Kältegefühl im Hals

Suche hilfe, was tun gegen ...
Keine Frauenprobleme !

Moderator: Angelika

Jasmin79
Beiträge: 1
Registriert: 2. Apr 2021, 11:56

Re: Kältegefühl im Hals

Beitrag von Jasmin79 »

Ich Reihe mich ein.
Seit Dezember habe ich mal mehr mal wenige dieses Menthol Gefühl und es macht mich wahnsinnig. Denn dadurch brennt mir ebenfalls der Hals.
Der HNO vermutete Reflux, damit hatte ich aber nie Probleme.
Ich habe eine chemische Reizung vermutet. Aber meine Schleimhäute sind ok, der Hals gerötet, aber das ist eben weil die ständig „kalte“Luft alles reizt.
Bin ich gestresst? Ja, absolut. Aber das kann sich so zeigen????

Benutzeravatar
Krâja
Beiträge: 2459
Registriert: 23. Apr 2014, 18:23

Re: Kältegefühl im Hals

Beitrag von Krâja »

:welcome: bei uns am Forum Jasmin,

Stress zeigt sich mit allem Möglichen und Unmöglichen, ich hab eine ganze Sammlung wie sich Stress zeigt, ganz unterschiedlich. Kältegefühle hatte ich noch nicht, aber Schluckbeschwerden und Mandelentzündungen. Ich teste gerade die Wirkung von Steinöl, wenn du Lust hast, schließe dich an, das haben wir hier noch nicht gemeinsam getestet, aber was immer ich bisher damit ausprobiert habe, hat funktioniert. Ich gebe dir den Link: viewtopic.php?f=66&t=22614

Vorher allerdings eine frage, welche Medikamente verwendest du ?

Bei Reflux müsste der Speichel ziemlich salzig sein, damit kann es zu Halsentzündungen kommen.

Gute Besserung und Frohe Ostern
Grüße von Krâja :wink:

civita90
Beiträge: 2
Registriert: 17. Mär 2021, 08:59

Re: Kältegefühl im Hals

Beitrag von civita90 »

Hallo Zusammen,

ich habe sehr viel gesucht und habe es auch in den Griff bekommen.

Es sind Angst Symptome, Ihr könnt 10000 Ärzte besuchen aber, die Symptomvielfalt ist so gigantisch.
Schaut euch dieses Video an, es ist genial erklärt....

https://youtu.be/3T7EmMqAJyU

Ich hoffe es hilft euch weiter !

scrzbbles
Beiträge: 1
Registriert: 13. Jul 2021, 09:17

Re: Kältegefühl im Hals

Beitrag von scrzbbles »

Hallo Zusammen,

ich bin froh, dass ich endlich eine Seite gefunden habe, wo ich mein Problem loswerden kann.

Seit gestern 12.07.2021, habe ich auch dieses Kältegefühl beim Atmen durch Nase und/oder Mund, aber auch seit heute Morgen stark in der Brust, selbst wenn ich nicht atme. (Durch den Mund am intensivsten)

Ich bin gestern Morgen aufgewacht, als mein Wecker ging.
Sofort merkte ich, dass irgendwas nicht stimmt.
Gliederschmerzen, Abgeschlagenheit und eben diese merkwürdige Kälte.

Das Kältegefühl blieb den ganzen Tag auf dem selben "Level".
Die Gliederschmerzen, gefolgt von Schwindel und teils Übelkeit blieben bzw. wurden stärker, sodass ich noch auf der Arbeit eine 400mg Ibuprofen zu mir genommen habe.

Jedoch half diese kaum und ich schleppte mich durch den Tag. (7-16 Uhr)
Ich bin IT-Admin und saß somit auch wie immer die ganze Zeit auf dem Bürostuhl vor dem Monitor.

Zu meiner momentanen Gesundheitslage:
Jahrelange Schlafprobleme aufgrund vergangener Geschehnisse in der Familie und leichte bis mittlere Depression. (Würde mich jetzt nicht mehr depressiv nennen)

Ich war von 2017-2019 einmal die Woche beim Psychologen (Traumatherapie) und dieser half mir auch extrem dabei, die Dinge, welche ich erlebt/gesehen habe, zu kompensieren und eben für mein Gehirn zu "normalisieren". Ich sprach zuvor mit noch niemanden darüber. Seit ca. 2016 habe ich enorme Schlafprobleme. Mein Schlaf beträgt unter der Woche nie über 5 Stunden und wenn ich diese 5 Stunden erreiche, dann mit zig Aufwachphasen und Albträumen. Ich rauche Zigaretten und Shisha, halbe Schachtel am Tag ca. Gelegentlich trinke ich Alkohol, wenn aber nur Bier. Sonst nehme ich keine Drogen oder Medikamente, außer mal eine Ibu wenn's mir wirklich schlecht geht. Ach und fast vergessen ich bin männlich, 20 Jahre alt, werde in Kürze 21 und befinde mich momentan, aber auch schon seit längerem in einer sehr stressigen Phase.

Kurzzeitig hatte ich auch "Muskelstiche" in der Brust, besonders auf der linken Seite. Es beschäftigt mich sehr das Thema, ich habe Angst...

Ich hoffe wir kann jemand Tipps geben oder mir ein bisschen die Angst nehmen...

Danke!

Benutzeravatar
Krâja
Beiträge: 2459
Registriert: 23. Apr 2014, 18:23

Re: Kältegefühl im Hals

Beitrag von Krâja »

Hallo und :welcome: Scrzbbles

Wovor hast du Angst ?

Krâja hat geschrieben:
16. Aug 2020, 14:28
Hier gibts einen Hinweis wie man ein “Kältegefühl“ behandeln kann, nämlich mit Petroleum, das man sich hier besorgen kann: www.remedia-homoeopathie.de/petroleum-rectificatum/a700 unter dem Namen 'Petroleum rectificatum' als Globuli oder als Dilution.

Und hier gibt es Hinweise zum Umgang mit diesem Heilmittel, das ich in der D12 - einmal täglich eine Dosis und zusätzlich bei Bedarf eine Dosis auf ein Glas Wasser, das man teelöffelweise über den Tag verteilt zu sich nimmt - empfehle, wenn jemand es in der Selbstmedikation anwenden wollen sollte: www.globuli.de/einzelmittel/globuli-von ... tificatum/

Die C Potenzen und alle weiteren höheren Potenzen sollten nicht ohne heilkundige Begleitung verwendet werden.

Es kann eine Erstverschlimmerung auftreten, die meist ein Zeichen der Heilung ist, aber nicht länger als 3 Tage anhalten sollte. Wenn das Mittel nach 7 Tagen noch immer keine Wirkung zeigt, sollte man es absetzen und einen Naturheilkundigen vor Ort um Rat fragen.

Hier geht es zu unserem Thread viewtopic.php?p=116674#p116674
Grüße von Krâja :wink:

steffi_____
Beiträge: 1
Registriert: 9. Aug 2021, 12:30

Re: Kältegefühl im Hals

Beitrag von steffi_____ »

Hallo ihr alle,
Auch ich hab mich nur wegen dieses Threads hier angemeldet.
Ich hab seit einigen Tagen hin und wieder das gleiche Phänomen. Manchmal fühlt sich das einatmen auch an, als würde ich an einer Zigarette ziehen (ich rauche seit 12 Jahren nicht mehr).
Eure zahlreichen Beiträge haben mir etwas die Angst genommen. Denn auch ich leide seit einigen Monaten an einer Angststörung mit Panikneigung und Hypochondrie.
Wenn so viele von euch so ein Symptom beschreiben und bei einigen auch nichts körperliches gefunden werden konnte, dann lässt das für mich nur den Schluss zu, dass auch dieses wieder ein psychosomatisches Symptom sein muss. Ggf. verstärkt durch Anspannung im Oberkörper. Das merke ich bei mir ständig.
Werde das jetzt jedenfalls beobachten und schauen, ob ich das Phänomen im Zuge meiner Therapie wieder weg bekomme.

Benutzeravatar
Krâja
Beiträge: 2459
Registriert: 23. Apr 2014, 18:23

Re: Kältegefühl im Hals

Beitrag von Krâja »

Hallo und :welcome: am Natur-Forum.de, Steffi.

Petroleum hilft auch bei psychosomatischen Problemen und bei Stress, wie hier beschrieben: viewtopic.php?f=66&t=22846
Ein hervorragend wirkendes allround Heilmittel, das man ausprobieren sollte.
Grüße von Krâja :wink:

LouisaKatana
Beiträge: 2
Registriert: 11. Mär 2022, 16:43

Re: Kältegefühl im Hals

Beitrag von LouisaKatana »

Viele von den Symptomen, die hier beschrieben werden, hören sich an wie Symptome des Zwerchfellbruchs (Hiatushernie). Bei diesem kann der Magen rutschen, d.h. dass er nicht immer oben ist. D.h. auch, dass es nicht immer festgestellt werden kann, auch wenn man es hat. Für die , die Englisch können empfehle ich dazu das Buch Hiatal Hernia Syndrome: The Mother of All Illness? von Theodore A. Baroody. Man kann es bei Amazon für 4,50€ runterladen.

Ich habe einen Zwerchfellbruch, der bei einer Magenspiegelung festgestellt wurde. Mir haben teilweise bisher Zwerchfelldehnungen geholfen. Eine richtige Lösung hab ich aber bisher noch nicht für mich.


https://www.youtube.com/watch?v=eOqjqrpHV3M

Ich dehne gerne 2 Min, am Stück, nach Liebscher & Bracht, damit die Faszien auch genügend dehnen.

Benutzeravatar
Krâja
Beiträge: 2459
Registriert: 23. Apr 2014, 18:23

Re: Kältegefühl im Hals

Beitrag von Krâja »

LouisaKatana hat geschrieben:
11. Mär 2022, 17:00
Eine richtige Lösung hab ich aber bisher noch nicht für mich.
Versuchs mit der Schwarkümmel-Kur. wie hier beschrieben: viewtopic.php?f=63&t=22535
Grüße von Krâja :wink:

speeedi
Beiträge: 3
Registriert: 27. Jun 2018, 07:00

Re: Kältegefühl im Hals

Beitrag von speeedi »

Hallo,
Ich kann jetzt mal meine Erfahrungen preis geben.
Ich habe mich Jahre lang mit dem Globusgegühl im Hals rum gequält .
Ich habe vor ca.8 Monaten seid langen mal wieder einen normalen Gesundheitscheck machen da wird ja unter anderem auch der Blutdruck gemessen und der war sehr sehr hoch (200) mir wurde dann ein Blutdrucksenkendes Mittel verschrieben (Candesartan 8mg) . Was soll ich sagen nach genau 3 Tagen war das Globusgefühl weg meinen Blutdruck messe ich alle Naselang mal Morgens und der ist bei ca.125/77/85 also Ok .
Mein Blutdruck war schon immer etwas höher so ca.140 aber 200 war dann doch bißchen viel.
Naja wie auch immer ich weiß nicht obs daran gelegen hat aber ich behauptete mal der hohe Blutdruck hat dieses Globusgefühl verursacht .
Wie geschrieben so war bei mir .
Mfg dieter

Benutzeravatar
Krâja
Beiträge: 2459
Registriert: 23. Apr 2014, 18:23

Re: Kältegefühl im Hals

Beitrag von Krâja »

Hallo Speeedi,

Gegen hohen Blutdruck hilft Schwarzkümmelöl, aber da du in ärztlicher Behandlung bist und bereits Mittel gegen den hohen Blutdruck bekommst, musst du die Einnahme von Schwarzkümmel, wenn du ihn anwenden wollen solltest, VOR der Anwendung mit deinem Arzt absprechen. Was versteht man unter einem Globusgefühl ? Kannst du das beschreiben, damit wir wissen, von was die Rede ist..
Grüße von Krâja :wink:

speeedi
Beiträge: 3
Registriert: 27. Jun 2018, 07:00

Re: Kältegefühl im Hals

Beitrag von speeedi »

Krâja hat geschrieben:
12. Mär 2022, 10:28
Hallo Speeedi,

Gegen hohen Blutdruck hilft Schwarzkümmelöl, aber da du in ärztlicher Behandlung bist und bereits Mittel gegen den hohen Blutdruck bekommst, musst du die Einnahme von Schwarzkümmel, wenn du ihn anwenden wollen solltest, VOR der Anwendung mit deinem Arzt absprechen. Was versteht man unter einem Globusgefühl ? Kannst du das beschreiben, damit wir wissen, von was die Rede ist..
Globusgefühl heisst man hat das Gefühl als wenn man ein Fremdkörper im Hals hat das ist aber nicht so ich habe damals so ziemlich alles durch checken lassen und es ist nichts gefunden worden Psychisch bin ich ebenfalls fit . Naja irgendwo habe jetzt mal gelesen der Körper hat irgendwie/wo Drucksensoren usw. Wie auch immer 3 Tage nachdem ich diese Blutdrucksenker genommen habe war das Gefühl weg.

Benutzeravatar
Krâja
Beiträge: 2459
Registriert: 23. Apr 2014, 18:23

Re: Kältegefühl im Hals

Beitrag von Krâja »

Danke für deine Antwort, Speeedi

ich kenne von früher noch das Gefühl erwürgt zu werden, das trat immer ein, wenn ich einen Rollkragen oder einen Schal am Hals hatte. Seit mein Kropf weg ist, habe ich das Gefühl nicht mehr. Einen Globus im Hals hatte ich noch nicht. Gute Besserung, falls du sie noch brauchst und schönes Wochenende.
Grüße von Krâja :wink:

DFNT ..
Antworten