Zum Inhalt

Salbei gegen Schwitzen? Nebenwirkungen

Suche hilfe, was tun gegen ...
Keine Frauenprobleme !

Moderator: Angelika

panda86
Beiträge: 2
Registriert: 11. Apr 2011, 11:03

Salbei gegen Schwitzen? Nebenwirkungen

Beitragvon panda86 » 11. Apr 2011, 11:17

Hallo,
ich habe mich hier angemeldet, weil ich hoffe, endlich einen guten Rat zu bekommen.
Ich leide unter krankhaft starkem Schwitzen, einer leichten Hyperhidrose. Ich weiß nicht, ob Ihr das kennt. Das bedeutet, dass ich immer schwitze, egal wie kalt oder warm es mir ist.
Man kann da auch eine Menge dagegen machen, wie Tabletten, Operationen und so weiter.
Aber ich denke, ich muss nicht extra betonen, dass ich nicht gleich mit einer Chemiekeule in meinen Körper eingreifen will.
Ich habe im Internet gefunden, dass Salbei gegen Schwitzen hilft.
Das wäre mir ganz recht, wenn ich auf natürlichem Weg dieses Problem beheben kann.
Allerdings steht weiter unten auf dieser Seite, dass Salbei Nebenwirkungen hat.
Wie kann ich die Unverträglichkeit erkennen?
Hat jemand von Euch schon Erfahrung mit der Hyperhidrose-Bekämpfung mit Salbei gemacht?
Danke für Eure Hilfe!


Benutzeravatar
Angelika
Beiträge: 5632
Registriert: 3. Mai 2001, 02:00

Re: Salbei gegen Schwitzen? Nebenwirkungen

Beitragvon Angelika » 13. Apr 2011, 21:35

Hallo Panda,

schau mal hier nach

http://www.natur-forum.de/forum/viewtop ... osis#p5967


Viele Grüße
Angelika

felix
Beiträge: 6
Registriert: 15. Apr 2011, 10:32

Re: Salbei gegen Schwitzen? Nebenwirkungen

Beitragvon felix » 15. Apr 2011, 12:24

Frisch geplückten Salbei kauen. Für unsensible. :D
Nebenwirkung kann sein dass deine Niere und Leber beginnen zu arbeiten, das schwitzen aber dennoch über die Haut weitergeht. Salbei ist anbei gut für Rachen und Zahnfleisch.

Meistens nehm ich Salbei in den Tee. Wobei die Wirkung des frischen Salbeis ausm Garten ums X-Fache höher ist als das gekaufte. Puren Salbeitee in starker Dosis nehm ich gegen Durchfall... wirkt in wenigen Stunden, aber echt übel zum trinken :eek:

Ein ganz einfacher Entschlackungtsee mit Salbei, Schachtelhalm, Brennessel und Ringelblume.

Generell sagen diese Spezialisten dass vieles was nicht über Niere/Leber rausgeht eben Ausgedünstet wird. In dem Sinn besser als garnicht.

panda86
Beiträge: 2
Registriert: 11. Apr 2011, 11:03

Re: Salbei gegen Schwitzen? Nebenwirkungen

Beitragvon panda86 » 4. Mai 2011, 16:01

Ok, ich werde es einmal mit den Tees probieren. Vielen Dank für Eure Hilfe!

Lourdesfan
Beiträge: 16
Registriert: 1. Nov 2011, 14:13

Re: Salbei gegen Schwitzen? Nebenwirkungen

Beitragvon Lourdesfan » 3. Nov 2011, 16:52

Also ich denke, Nebenwirkungen im klassischen Sinn haben Naturheilmittel nicht sondern nur, daß der Körper endlich anfängt, den ganzen "Mist" auszuscheiden, der sich im Laufe der Jahre dort angesammelt hat. Das kann vielleicht anfangs auch mal etwas unangenehm sein, aber es ist wichtig, damit der Körper wieder richtig funktionieren kann. Weitere Infos unter:
-----Werbung-----


   

Zurück zu „Naturheilkunde“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron