Zum Inhalt

hoher Puls

Suche hilfe, was tun gegen ...
Keine Frauenprobleme !

Moderator: Angelika

Morgane
Beiträge: 78
Registriert: 30. Sep 2002, 12:33

hoher Puls

Beitragvon Morgane » 11. Aug 2003, 10:36

Da ich wohl offensichtlich nicht alleine bin, frage ich doch einfach mal Euch:

Was kann man gegen hohen Puls tun?

Kurzer Hintergrund:
eigentlich habe ich durch meinen ganzen Sport einen recht niedrigen Ruhepuls von 49 bis 55 Schlägen. Dazu noch einen recht niedrigen Blutdruck von i.d.R. 95:60 bis 100:70 - soweit so gut, da ich damit sehr gut klarkomme. Ich schlafe ausreichend (und trotz Hitze sehr gut), ernähre mich vernünftig und trinke ausreichend (fast ausschl. Wasser).

Ob es an der Hitze oder dem Ozon liegt, weiß ich nicht, aber zur Zeit ist mein Puls trotz dem niedrigen Blutdruck recht hoch (manchmal sogar zwischen 70 und 80 - ohne Belastung!). Dann fühle ich mich, als ob man mir den Brustkorb zuschnürt .. .. :eek:
Einer Kollegin hier in der Firma geht es sehr ähnlich .. .. der rast der Puls auch so schnell und sie hört ihn gar im Ohr rauschen.. ..

Hat jemand eine Vermutung, was das sein könnte, bzw. einen Tipp, was man dagegen tun könnte?

Liebe Grüße
:wink: Morgane


Benutzeravatar
Kräuterfee
Beiträge: 7701
Registriert: 29. Nov 2001, 01:00

Beitragvon Kräuterfee » 11. Aug 2003, 10:48

Hi Morgane,

ich tippe in erster Linie auf den Mineral-/wasserhaushalt im Körper und die Nieren müssen in dieser Zeit Schwerstarbeit leisten.
"Dadurch" kommt es zu Kreislaufproblemen und das Herz wird belastet.
Achte auf leichte und mineralstoffreiche Kost, kühle Dich öfters ab, viel trinken, Urin muß hell sein – dunkler Urin weißt auf Dehydrierung hin !
Wasser allein reicht u.U. nicht mehr aus (egal welches Wasser), dann Mineralstofftabletten und/oder viel Gemüse, Kräutertees, Apfelessig, Obst ...
Belaststoffreiches Essen ist gefragt (Essen strengt den Körper ja ohnehin bei der Hitze so an).
:wink:
MfG
Kräuterfee

Morgane
Beiträge: 78
Registriert: 30. Sep 2002, 12:33

Beitragvon Morgane » 11. Aug 2003, 11:29

Hallo Kräuterfee!

tja - essen :roll: das ist wohl etwas, was ich recht wenig tue zur Zeit.. .. Aber wenn, dann Vollkornbrot, Salate, Obst und Joghurt/Quark. Eigentlich nichts Falsches.
Vielleicht insgesamt etwas arg wenig - obwohl ich ein Sommermensch bin und die Hitze wirklich gerne mag und vertrage hab ich tatsächlich schon 3kg abgenommen! Jetzt hab ich wieder mein Wunschgewicht, allerdings muß ich jetzt aufpassen und mein Gewicht auch halten, nicht daß ich ausschaue wie ein Knochengerüst :lol:

Aber mit dem Trinken, werd ich mal schauen, was noch sinnvoll ist. Richtig - bei dem Warmen hab ich meine Tees arg vernachlässigt.. .. vielleicht ist es das. Weil insgesamt trinke ich schon sehr viel - mehr, denn je sogar! Und Dehydrierung schließe ich jetzt einfach mal aus.

Vielen Dank für die Tipps! :sun1:
sonnige Grüße
Morgane

Benutzeravatar
Kräuterfee
Beiträge: 7701
Registriert: 29. Nov 2001, 01:00

Beitragvon Kräuterfee » 11. Aug 2003, 12:11

Hi Morgane,

ja, haste auch 3 kg abgenommen...
(Wenigstens lagerst Du keine Flüssigkeit ein - da schaffen es die Nieren ja gut).
Also wie Essen ? - Ich esse momentan auch sehr wenig, vorwiegend Mineralstoffreiches (Matjes/salat, eingelegter Hering, Schaf- und Ziegenkäse mit Salat, Fisch kurzgebraten, viel Gemüsezubreitungen, fast kein Fleisch (in der Woche nur einmal), wenn Frühstück, dann mit Salatbeilage und diversem Grünzeug und ganz wenig Wurst, viel Quark mit verschiedenen Kräutern und Leinöl ... usw.
Wenn ich vor Hitze gar keinen Hunger bekomme (das war an 2 Tagen so, gerade mal "Frühstück" und "Abendsbrot"), nehme ich zusätzlich momentan noch ein Algenpräparat.
Abgenommen habe ich deshalb nicht. Eher zu, durch Wasseransammlung im Körper durch meine noch ledierten Nieren, die noch nicht ganz hinterher kommen, da ich mehr trinke, als andere :eek: - aber das wird schon, habe am WE einknappes "Kilo" Flüssigkeit ausschleusen können (sch... auf Arbeit geht das leider nicht durch die negativen Umstände ... :sad:
:wink:
MfG
Kräuterfee

Morgane
Beiträge: 78
Registriert: 30. Sep 2002, 12:33

Beitragvon Morgane » 11. Aug 2003, 12:30

Hi Kräuterfee,

ja das hört sich nicht aufbauend an: Wassereinlagerungen, Nierenstörungen.. .. Du Ärmste!

Frühstück? Mittagessen?? UPS! Ach so? tagsüber soll man auch regelmäßig esen? Das hab ich wohl vergessen.. ..
Im Ernst: seit Jahren schon, esse ich zum "Frühstück" höchstens mal ein Stück Schokolade (bin Schokoholiker!), dann über den Tag verteilt jede Menge Obst und Joghurt und zur Zeit auch Salzstängelchen oder Salzkekse.. .. Abends reicht mir dann ein Vollkornbrot mit Wurst oder Käse, am allerliebsten (mein neuer Tick, hab ich früher total verschmäht!) aber Mozarella mit frischem Basilikum (das Einzige, was auf meinem Balkon noch grün ist :D ). Ja und zum Nachtisch dann meist etwas Eis und/oder Schokolade. Aber das ist keine Diät! Das ist mein Lebensstil. Wenn wir mal grillen oder tatsächlich mal ein richtiger Hunger kommt, dann hau ich auch richtig rein. So, wie gestern - mit in Olivenöl und Knobisalz eingelegten, gegrillten Zuccini, lecker!! :D

Ja, ich denke, der Kern liegt wohl im Trinken .. .. immer nur Wasser wird mir auch langsam fad. Aber ich vertrag halt die Säfte (Orangen-, Apfel-, Trauben-, Pflaumen- .. ..) einfach nicht mehr - bekomme lästige, häßliche Pickel davon (dabei liebe ich das Obst und die Säfte doch sooo sehr!) :sad:

Mal schaun, was mir noch so an Alternativen zu Wasser einfällt .. .. auf jeden Fall mach ich mir heute Abend mal wieder nen Tee :)

Liebe Grüße und gutes Durchhaltevermögen (soll ja noch etwas anhalten!)
Morgane :wink:

Benutzeravatar
Kräuterfee
Beiträge: 7701
Registriert: 29. Nov 2001, 01:00

Beitragvon Kräuterfee » 11. Aug 2003, 12:48

Hi Morgane,

tja die Fruchtsäuren in den Obstsäften werden's dann wohl sein.
Magst Du Gemüsesäfte ?
MfG
Kräuterfee


Morgane
Beiträge: 78
Registriert: 30. Sep 2002, 12:33

Beitragvon Morgane » 11. Aug 2003, 13:31

Hi Kräuterfee!

Weiß nicht, ob´s von den Fruchtsäuren kommt - die Hautärztin meinte nur, allergisch sei ich wohl nicht. Aber ich kann´s definitiv festmachen, auch wenn Brick- und Scratchtest anderes behaupten! Laß ich sie weg, ist die Haut ok, eß ich Obst (alles, außer Apfel, Birne und Banane - Melone bin ich noch nicht sicher), seh ich wieder aus wie ein Teenie :(

Gemüsesäfte?? -O- igittigitt, nein!!

Hab´s mal mit Karottensaft probiert (ich mag Karotten sehr gerne) aber der Saft ist mir fast schneller hochgekommen, als ich ihn trinken konnte *würg* Seit der Zeit graust mich vor Gemüsesäften :nervös: hab mich noch nicht wieder an einen ran getraut :D

Liebe Grüße :wink:
Morgane

med-con

Beitragvon med-con » 11. Aug 2003, 13:37

Die unreine Haut nach Obstgenuß muß nicht unbedingt ein Nachteil sein. Es kann auch im Sinne einer sogenannten Erstverschlimmerung ein Anzeichen dafür sein, daß der Körper Schadstoffe enthält, die dadurch ausgeschieden werden.
Hier geht es eben einfach darum, das mal auszutesten und die Hautunreinheiten ein paar Tage in Kauf zu nehmen und gleichzeitig die Lymphen zu beobachten.

Wolfgang Lammery

Benutzeravatar
Kräuterfee
Beiträge: 7701
Registriert: 29. Nov 2001, 01:00

Beitragvon Kräuterfee » 11. Aug 2003, 14:09

Die unreine Haut nach Obstgenuß muß nicht unbedingt ein Nachteil sein. Es kann auch im Sinne einer sogenannten Erstverschlimmerung ein Anzeichen dafür sein, daß der Körper Schadstoffe enthält, die dadurch ausgeschieden werden.
Hier geht es eben einfach darum, das mal auszutesten und die Hautunreinheiten ein paar Tage in Kauf zu nehmen und gleichzeitig die Lymphen zu beobachten.

Wolfgang Lammery
Die Schadstoffe sollten aber nicht über die Haut ausgeleitet werden (muß nicht sein, wenn's anders geht).
Beim gesunden Menschen sollte es der Darm und/oder die Nieren tun ;-)
Manche vertragen halt keine Obstsäuren, weil ihre Verstoffwechslung anders ist. (probieren kann sie es ja mal). (Streß allleine macht eben nicht nur die Pickel :D
:wink:
MfG
Kräuterfee

Bernadette
Beiträge: 28
Registriert: 7. Jul 2003, 16:35

Wassereinlagerungen

Beitragvon Bernadette » 11. Aug 2003, 14:12

Hallo,
wie das bei Nierenschäden ist, weiß ich nicht. Aber ist der Körper grundsätzlich gesund, hilft Kaliumreiche Nahrung gegen Wasseransammlungen. Die ganzen Elefantenfüße, die man oft bei denen sieht, die gerade aus dem Urlaub zurückkommen müssen echt nicht sein.
Salz ist total wichtig bei diesen Temperaturen oder überhaupt, wenn man viel schwitzt, genauso wie auch die anderen Mineralien. Wenn man so schummrig wird oder Kopfweh kriegt bei der Hitze, hat man normalerweise einfach zu wenig Salz. Normal steigt dann der Appetit darauf oder man schmeckt es nicht und versalzt das Essen, das die ohne Mangel nicht mehr wollen, weil´s versalzen ist (deshalb lieber am Tisch nachsalzen). Dann gehen der Schwindel und Kopfweh und Müdigkeit oder was auch immer üblicherweise schnell weg. Nur auf Kalium hat man nun mal keinen eigenen Appetit und das braucht man zum Ausgleich für das Salz. Salz speichert Wasser in den Zellen, Kalium sorgt dafür, das es auch wieder raus kann und nicht festgehalten wird. Ich nehme Kalium-Tabletten oder Brausetabletten, habe auch im Urlaub immer welche dabei. Wer es lieber natürlich mag (und verträgt) kann Wassermelone in Mengen essen. Da ist auch gut Kalium drin.
Hohen Puls kenne ich persönlich von zwei Ursachen her. Ich vertrage z.B. überhaupt kein Roggen. Wenn ich Brot mit Roggenmehl esse fängt mein Puls an zu rasen und er wird so stark, dass ich ihn an den merkwürdigsten Körperstellen fühlen und sogar regelrecht "hören" kann. Das hat mich sehr beunruhigt, bis ich rausfand, woran es liegt. Jetzt lasse ich einfach Roggen weg. Während der Zeit, als ich nicht wußte, warum der Puls spinnt, habe ich mir mit Vitamin-B-Komplex-Tabletten (hochdosiert, also fast alle B-Vitamine mit je 50mg/Tablette) aus der Patsche geholfen. Das reguliert den Puls und den Blutdruck. Das kann natürlich nicht die endgültige Lösung sein, denn selbst wenn es sich um einen reinen Vitamin-Mangel handelt, kommt der ja auch irgendwo her.
Bernadette

Benutzeravatar
paul
Beiträge: 3200
Registriert: 5. Mai 2001, 02:00

Beitragvon paul » 11. Aug 2003, 14:15

Unreine Haut nach Obstgenuss wird häufig verursacht durch darin enthaltene Gifte - wie Pestizide, Kunstdünger u.a.
Fruchtsäure ist eigentlich ein gutes Mittel gegen Pickel!
Gruß: Paul

Morgane
Beiträge: 78
Registriert: 30. Sep 2002, 12:33

Beitragvon Morgane » 11. Aug 2003, 14:40

UI!
jetzt geht´s ja gleich auf 2 Gebieten richtig zum Thema!

Danke schonmal, an alle für so viele Tipps und Meinungen! :sun2:

1. Puls (weil, damit hab ich ja ursprünglich angefangen):
tatsächlich habe ich zur Zeit oft das Verlangen auf Salziges. Seit Neuestem finden sich bei mir im Einkaufswagen immer öfter Salzstangen und Salzkekse - natürlich neben dem obligatorischen Nougat :D Einen Mineralstoffmangel könnte ich mir daher ganz gut vorstellen. Wenn ich Feierabend habe, dann checke ich gleich mal das Etikett meiner Wasserflaschen - vielleicht wechsle ich mal die Marke oder ergänze doch, wie Kräuterfee ja schon gleich zu Anfang sagte, mal mit Mineraltabletten.

Die Sache mit dem Puls kommt auch immer nur sporadisch - hält sich mal für ne halbe Stunde und verschwindet dann wieder. Ich beobachte jetzt mal, ob das vielleicht nach längeren "Trinkpausen" der Fall ist .. .. Weil: trotz der Hitze "vergesse" ich das Trinken manchmal - daher zwinge ich mich jetzt schon fast dazu, mindestens 1 Glas Wasser pro Stunde zu trinken!

2. Früchte-Pickel
Ich denke inzwischen auch, daß die Pestizide da mitschuldig sein könnten!
Weil: Äpfel, Birnen und Bananen schäle ich, bevor ich sie esse - und die vertrage ich sehr gut.
Nektarinen, Erdbeeren und Trauben wasche ich eigentlich nur ab - danach sehe ich echt schlimm aus. :sad:

Allerdings ist das aber nicht durchgängig! Weil: die Zitronen, die ich mir so gerne in meine Papaya reindrücke, die schäle ich auch. Ebenso, wie Orangen oder Mandarinen (obwohl, Mandarinen aus der Dose sind ok - frische dagegen nicht!).. ..

Sobald die Folgen meiner Nektarinen vom Wochenende abgeklungen sind, werde ich mal die Melonen probieren .. .. irgendwas muß ich doch noch essen können, außer Äpfel + Birne :(

Aber wichtiger (na ja - fast wichtiger!) als die Sache mit dem Obst-Pickel-Syndrom, ist dieses unangenehme Gefühl des Pulsrasens. Bin gespannt, ob sich das bei gemäßigteren Temperaturen auch wieder gibt.. .. soll ja bald etwas abkühlen (Puh! in meinem Büro sind gerade 36°C!)

Sonnige Grüße :wink:
Morgane

Benutzeravatar
Kräuterfee
Beiträge: 7701
Registriert: 29. Nov 2001, 01:00

Beitragvon Kräuterfee » 11. Aug 2003, 14:50

Hi Morgane,

schön, dann hat ja unsere aller Diskussion schon Einiges bewirkt.
Das mit den Testen/Ausschlußverfahren finde ich gut, kann ja auch mal eine Nahrungsmittelunverträglichkeit dahinter stecken. (manch einer bekommt durch Erdbeeren eben Ausschlag...)
:wink:
MfG
Kräuterfee

med-con

Beitragvon med-con » 11. Aug 2003, 14:52

Schau mal in den Parallethread Wasser rein.
Das könnte eine Erklärung sein. Beispielsweise da ja Wasser kurzfristig den Kreislauf stabilisiert aber sehr schnell wieder abbaut.
Versuche mal in kürzeren Abständen zu messen, dann ein oder zwei Glas reines Wasser und immer wieder messen und warten, bis der Puls wieder ausrastet und hier einen Zusammenhang finden.
Ich bin fast sicher, daß sich der Puls bei überlegten Trinkgewohnheiten normalisiert.

Wolfgang Lammery

Benutzeravatar
paul
Beiträge: 3200
Registriert: 5. Mai 2001, 02:00

Beitragvon paul » 11. Aug 2003, 19:51

Hallo Morgane,

noch ein paar Sätze zu Deiner erhöhten Pulsfrequenz:
Bei der von Dir angegebenen Frequenz (70 - 80) handelt es sich eigentlich um einen Normalwert, der allerdings für Dich - bei einem sonst eher niedrigen Puls - natürlich schon unangenehm sein kann.

Da Du sonst keine Probleme mit dem Puls hast, ist dies bei den momentanen Temperaturen eher normal. Zur Zeit sind viele Menschen davon betroffen; die meisten wissen es nur nicht, weil sie es nicht registrieren.

Wie der Körper auf erhöhte Außentemperaturen reagieren kann, kannst Du hier nachlesen. Die Pulserhöhung gehört mit zu den dort aufgeführten Symptomen.

http://www.m-ww.de/gesund_leben/sommer/hitze.html

Wenn wir (hoffentlich bald) wieder erträgliche Temperaturen haben, wird sich auch Dein Puls wieder auf einen für Dich akzeptabelen Wert einpendeln. Falls allerdings nicht, solltest Du mal zum Check-Up.

Gruß: Paul



   

Zurück zu „Naturheilkunde“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Majestic-12 [Bot] und 1 Gast

cron