Zum Inhalt

wirr nach Schleudertrauma?

Suche hilfe, was tun gegen ...
Keine Frauenprobleme !

Moderator: Angelika

mabel
Beiträge: 54
Registriert: 16. Okt 2003, 08:19

wirr nach Schleudertrauma?

Beitragvon mabel » 27. Okt 2003, 19:30


Leider hatte ich letzte Woche einen Autounfall, beide Fahrzeuge haben Totalschaden, aber glücklicherweise wurde niemand verletzt.
Nur ich weiß jetzt auch, was Schleudertrauma bedeutet :???: . Aber mit homöopathischer Behandlung sind die körperlichen Beschwerden nun fast ganz verschwunden. Aber ansonsten bin ich noch völlig durcheinander.
Nachmittags werde ich schon schläfrig, ich verspreche mich immer wieder und kann mich überhaupt schlecht konzentrieren, z.B. jetzt beim Schreiben. Und furchtbar schusslig bin ich auch (zur Belustigung meiner Kinder fiel mir schon einige Male das Besteck beim Essen in den Teller).
Weiß jemand eine Teemischung oder ein anderes Mittel, um diese Spätfolgen auszukurieren, oder soll ich doch besser nochmal zu meiner Homöopathin gehen?
Vielen Dank für einen guten Rat, die Mabel


Rebekka
Beiträge: 57
Registriert: 23. Okt 2003, 20:53

Beitragvon Rebekka » 28. Okt 2003, 06:45

Hallo Mabel,
warst Du denn nicht bei einem Arzt, der die Halswirbelsäule untersucht hat?
Es scheint, dass durch eine Verschiebung der Halswirbel die Feinmotorik gestört ist und die wirst Du kaum mit Tee oder Homöopahie behandeln können.
Mein Rat: Geh zu einem Orthopäden oder einem Dorn-Therapeuten.
Gute Besserung wünscht Dir Rebekka



   

Zurück zu „Naturheilkunde“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast